Home / Forum / Liebe & Beziehung / Friendzone und Liebeskummer

Friendzone und Liebeskummer

27. Februar 2015 um 21:35

Hallo zusammen

Ich habe ein "kleines" Problem, und da ich mein Problem ohne Erfolg schon einigen Freunden anvertraut habe hoffe ich sehr, dass ihr mir helfen könnt. Das könnte ein etwas längerer Text werden, entschuldigung dafür

Zuerst ein mal etwas über mich: ich bin 16 Jahre alt, männlich und bin sehr schüchtern, derzeit mache ich gerade eine Ausbildung. Belassen wirs mal bei dem.^^

Also alles hat vor etwa einem halben Jahr angefangen. Als ich sie das erste Mal gesehen habe ist sie mir sofort aufgefallen, da ich nun mal sehr schüchtern bin habe ich sie nicht angesprochen, der Tag ging vorüber und ich sah sie eine Weile nicht mehr. Etwa einen Monat später hatte ich diese Einführungswoche, in die wir beide mussten (sozusagen wegem dem oberen Arbeitgeber). Ich war wieder zu schüchtern sie anzusprechen, aber durch einige gute Zufälle bekam ich trotzdem mit ihr zu Tun. Wie sich herausstellte haben wir uns recht gut verstanden. Danach mochte ich sie noch mehr. Ich weiss nicht einen wie guten Eindruck ich auf sie hinterlassen habe, jedenfalls versuchte ich mich Mitte Woche ihr etwas zu nähern, ich habe mich entlich getraut, ich habe langsam meine Hand auf ihre gelegt, sie wollte das aber nicht. Ich habe das akzeptiert, jedoch waren meine Gefühle verletzt und ich wollte am liebsten nur noch weg von ihr. Jedenfalls auch direkt danach tat sie so als wäre nichts gewesen, als wäre nie was passiert, was ich bis heute noch nicht verstehe?!

Ich verstand mich weiterhin gut mit ihr, mehr durch Zufall hatte ich auch ihre Nummer, ich merkte auch dass sie Interesse hatte, dieses Signal jedoch war deutlich genug, sie wollte also nur Freunde sein, und ich war unsterblich in sie verliebt. Das ist der Punkt an dem ich ein Schlussstrich hätte ziehen sollen, wenn man mal anschaut wo ich heute stehe. Als wäre diese Situation noch nicht genug, alles hat sich für mich noch mehr verschlimmert. Ich war nicht der einzige der an ihr interessiert war, dann passierte es, ein anderer Typ der gar nicht zu ihr passt, aber wirklich gut mit Frauen auskommt näherte sich ihr, das ganze hat sich dann so entwickelt dass die beiden zusammen gekommen sind. Dieser Typ hat sie sogar noch betrogen mit einer anderen Frau, er war einfach auf der Suche nach einer Freundin. Er ist damit durchgekommen, dabei wurde ich einfach links liegen gelassen. Ich hatte echt kein Bock mehr, mir ging es psychisch so schlecht, mir wurde fast übel. Auf jedenfall kam dann dieser Tag als wir alle in diesen Park gingen, alle Anderen hatten spass und ich bin nur rumgestanden, rumgestanden im Regen und meine Gefühle plagten mich so sehr, dass ich nicht mehr ich selbst sein konnte. Als sie mich fragte was los sei habe ich alle Möglichen ausreden gebracht, warum es mir schlecht geht. Diese sehr schmerzvolle Woche fand sein Ende. Das traurige jedoch war, dass ich mich ihr nie geöffnet habe, ich konnte ihr nie zeigen wie ich wirklich bin, ich war einfach immer zu schüchtern. Ich tat dann auf jedenfall noch etwas, ich wollte mich nicht ganz geschlagen geben. Da ich ihre Nummer hatte wollte ich ihr sozusagen noch eine Abschlussnachricht senden (ein sehr sehr grosser Fehler), ich habe mich dafür entschuldigt, dass ich die letzten Tage nicht ich selbst war, ich habe ihr gesagt wie viel Spass mir die Woche mit ihr gemacht hat (zumindest Anfangs). Ich habe versucht so nett wie möglich zu wirken, vielleicht bin ich etwas zu nett wenn man bedenkt was sie mir angetan hat, aber ich habe mich nun mal viel zu sehr in sie verliebt. Ab diesem Zeitpunkt habe ich sie nur selten gesehen und fast nur noch mit ihr geschrieben.

Auf jedenfall hat sie mir dann geantwortet, sie war von meiner Nachricht so sehr gerührt, sie hat mir viel mal geschrieben wie gut sie mich findet und wie viel Spass sie mit mir hatte in dieser Woche. Ich habe ihr wieder geantwortet, und so ging das immer weiter, beim Schreiben kann ich immer ich selbst sein, ich kann mich so ausdrücken wie ich mich gerade fühle und bin nicht zu schüchtern oder so etwas, ich kann einfach so sein wie ich bin. Je mehr ich mit ihr geschrieben habe, desto mehr begann sie mich zu mögen. Im echten Leben habe ich sie nur noch sehr selten getroffen, aber wenn ich sie getroffen habe, habe ich mich wie immer sehr schüchtern und eher unbeholfen verhalten, kam aber trotzdem sehr gut mit ihr aus. Wir lernten uns immer besser kennen, ich bin einfach immer so glücklich wenn ich mit ihr reden oder schreiben kann, dasselbe empfindet sie auch. Sie begann Sachen zu schreiben wie "Ich vermisse dich" oder "Für dich würde ich alles tun", durch solche Sätze bekam ich auch immer wieder Hoffnung, auch hat sie mir nicht selten gesagt wie gut sie mich findet, diese Komplimente habe ich meistens zurückgegeben, ich habe immer etwas geschrieben, dass sie gerührt hat. Wir haben uns einfach sehr gut verstanden, wir sind irgendwie auf einer Wellenlänge. Ich empfinde immer noch Gefühhle für sie, diese Gefühle sind unbeschreiblich stark, sie beeinflussen meine Laune so stark wie sonst nichts.

Sie hat übrigens mit ihrem Freund schluss gemacht, ich habe es so deutlich gefühlt, dass die beiden nicht zusammen passen, er hat sie in der Zeit sogar noch betrogen, das mach mich immernoch wütend und ich war einfachnicht in der Lage, attraktiv auf sie zu wirken :/ (An meinem Aussehen kann das wirklich nicht liegen, ich habe längere Haare und bin sehr gepflegt, ich habe meinen eigenen Stil der mir persönlich sehr gut gefällt und auch schon von anderen gelobt wurde.)

Das grosse Problem nun aber ist, dass sie mich immer noch nur als Freund sieht, während meine Gefühle für sie immer stärker werden, mit dieser Situation bin ich definitiv überfordert, aber ich will sie nicht aufgeben, sie bedeutet mir zu viel, klar könnte ich einfach unsere Freundschaft beenden und mich selbst von all den Gefühlen die mich so sehr plagen befreien. Doch was wird dann aus ihr?! Ihr bedeutet unsere Freundschaft sehr sehr viel, sie hängt förmlich an mir, wie viel mal hat sie mir schon geschrieben, dass sie mich niemals verlieren will?? Ich kanns gar nicht mehr zählen. Ich will sie ja glücklich machen, und unsere Freundschaft beenden nur damits mir besser geht spricht gegen meine Handlungsweise. Alles was ich will ist glücklich sein, zusammen mit ihr in einer Beziehung, ich will in guten und schlechten Zeiten bei ihr sein, ich möchte die wärme ihrer Hand spüren, ich möchte der sein der sie aufmuntert wenn es ihr schlecht geht, ich möchte der sein der sie beschützt auch wenn es mich mein eigenes Leben kostet, meine Zukunft will ich mir nur zusammen mit ihr vorstellen. Die Gefühle die ich empfinde sind unglaublich stark, ich habe das Gefühl mit ihr kann ich alles schaffen.

Ich weiss ich habe viele Fehler mit ihr begangen, doch ich bin bereit alles dafür zu tun um diese wieder gut zu machen! Ich möchte mich ihr im realen Leben öffnen, ihr zeigen wie ich wirklich bin, nicht wie sie mich zuvor erlebt hat, ich möchte mich so verhalten wie ich wirklich bin wenn ich bei ihr bin und nicht schüchtern.

Nun meine Fragen:

Gibt es für mich noch Hoffnung?
Kann ich mich irgendwie aus dieser Friendzone befreien?
Was soll ich tun?

Um eure Hilfe bin ich wirklich sehr dankbar.

Danke fürs Lesen und freundliche Grüsse

Mehr lesen

28. Februar 2015 um 1:00

Hallo
du schreibst ziemlich wirr. Nun gut, ich möchte ein paar deiner Aussagen aufgreifen:

" ich habe langsam meine Hand auf ihre gelegt, sie wollte das aber nicht. Ich habe das akzeptiert, jedoch waren meine Gefühle verletzt und ich wollte am liebsten nur noch weg von ihr. Jedenfalls auch direkt danach tat sie so als wäre nichts gewesen, als wäre nie was passiert, was ich bis heute noch nicht verstehe?!"
ich denke ihr war die Situation unangenehm. Entweder weil ihr euch noch nicht so gut kanntet oder weil sie dich nur als Arbeitskollegen (?) und freund sieht. Sie wollte aber keine komische Stimmung zwischen euch und hat deshalb so getan als wäre nichts gewesen.

"mehr durch Zufall hatte ich auch ihre Nummer, "
wis geht denn das? Irgendwie wirst du dir ihre Nummer doch besorgt haben

"ich merkte auch dass sie Interesse hatte, dieses Signal jedoch war deutlich genug, sie wollte also nur Freunde sein, "
hier widersprichst du dich total!! Entweder hat man Interesse oder man möchte nur Freundschaft Was denn nun?

"eine Abschlussnachricht senden (ein sehr sehr grosser Fehler)"
warum war es ein großer Fehler? Sie hat dir doch geantwortet und so wie es sich liest auch sehr nett geantwortet. Sehe da keinen Fehler von dir. Es sei denn du hast ihr Vorwürfe gemacht

"ich war einfachnicht in der Lage, attraktiv auf sie zu wirken :/ (An meinem Aussehen kann das wirklich nicht liegen, ich habe längere Haare und bin sehr gepflegt, ich habe meinen eigenen Stil der mir persönlich sehr gut gefällt und auch schon von anderen gelobt wurde."
Weißt du, jeder Mensch findet andere Sachen attraktiv. Auch wenn dich viele für dein Aussehen loben, vielleicht ist das etwas was ihr nicht so gefällt. Ich z.B. finde Männer mit langen Haaren nicht sehr attraktiv. Das heißt jetzt nicht, dass du dein Aussehen unbedingt ändern musst. Sondern nur, dass nicht jeder so etwas mag und Attraktivität unterschiedlich gesehen werden kann.

"klar könnte ich einfach unsere Freundschaft beenden und mich selbst von all den Gefühlen die mich so sehr plagen befreien. Doch was wird dann aus ihr?! "
" Ich will sie ja glücklich machen, und unsere Freundschaft beenden nur damits mir besser geht spricht gegen meine Handlungsweise. Alles was ich will ist glücklich sein, zusammen mit ihr in einer Beziehung, "
Das Problem hier ist, dass du zwar möchtest, dass sie glücklich wird aber natürlich auch selbst glücklich sein möchtest und eine Beziehung mit ihr möchtest. Manchmal muss man einfach auf sich selbst achten.

Ich würde dir raten auf Abstand zu ihr zu gehen. Lass etwas zeit verstreichen bis du nicht mehr so starke Gefühle für sie hast. Vielleicht schafft ihr es nach ein paar Monaten Abstand freundschaftlich miteinander umzugehen.

"Ich weiss ich habe viele Fehler mit ihr begangen,"
Ich sehe keinen Fehler den du begangen hast. Es sei denn du hast etwas verschwiegen

Ob es noch Hoffnung gibt? Das kann dir leider nur sie beantworten. Du könntest natürlich versuchen es etwas in Richtung Beziehung zu lenken. Dafür müsstest du aber über deinen Schatten springen. Dabei kann es natürlich auch sein, dass sie dir einen Korb gibt und nur Freundschaft mit dir will. Ja, das ist dann hart und tut wahnsinnig weh. Aber es ist besser als die ständige Ungewissheit. Wenn sie nur Freundschaft will, kannst du auf Abstand gehen und deine Gefühle erst einmal sortieren. Wenn du dann irgendwann (und ja es wird früher oder später besser auch wenn du es mir nicht glaubst) die schlimme Phase überstanden hast, könnt ihr euch nochmal treffen und schauen ob eine Freundschaft zwischen euch funktioniert. Aber das wird einige Zeit dauern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2015 um 1:40


Kümmert euch mal um eure eigenen Angelegenheiten!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Untreu
Von: klava_12521252
neu
27. Februar 2015 um 23:07
Wie lange warten jungs auf ein mädchen?
Von: ananda_12279081
neu
27. Februar 2015 um 21:55
Ex und seine Freunde behandeln einen schlecht
Von: doyle_12730268
neu
27. Februar 2015 um 21:31
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen