Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundschaftsringe: Habe ich falsch reagiert? Oder versteht ihr das?

Freundschaftsringe: Habe ich falsch reagiert? Oder versteht ihr das?

8. Mai 2014 um 15:43

Hallo

Ich bin ganz neu hier im Forum und wollte gerne mal nach verschiedenen Meinungen fragen... Ich bin mit meinem Partner nun seit 1 1/2 Jahren zusammen. Wir haben eine sehr schöne, aber auch temperamentvolle Beziehung. D.h. wenn wir uns mal Streiten, fliegen ziemlich die Fetzen. Aber wir vertragen uns jeweils auch schnell wieder.

Nun zum eigentlichen Thema. Letzten Freitag kam er und hatte uns Freundschaftsringe gekauft. Damit wollte er mich überraschen. Ich war wie vor den Kopf gestossen, da ich den Ring absolut nicht schön fand. Er ist mein erster Freund und ich habe immer davon geträumt, dass wir unsere Freundschaftringe zusammen aussuchen. Stattdessen hat ihn seine Mutter "beraten" und meine hat ihm einen Ring von mir gegeben wegen der Grösse. Also irgendwie waren alle daran beteiligt, bloss ich nicht. Wir mussten eine Zeit lang warten mit den Ringen, da es vorher finanziell nicht dringelegen hätte. Ich habe auch schon Ringe gesehen, die mir gefallen hätten. Aber ich hätte diese nie hinter seinem Rücken einfach gekauft. Ich versuchte ihm dann sanft mitzuteilen, dass der Ring nicht zu mir passt. Zum Einen ist er mir absolut nicht bequem. Ich habe sehr dünne Finger und er hat einen riesen, dicken Ring gekauft für mich. Beim Beugen der Finger schneidet er mir in die Haut. Zum Anderen hat er ca. 8 Steine drin und ich bin absolut nicht der Typ für Steine... Ich hätte mir nie einen Ring mit Steinen ausgesucht. Ich fragte ihn, ob wir nicht die Ringe umtauschen können und zusammen etwas suchen, was beiden gefällt. Er reagierte völlig eingeschnappt und meinte, er ginge die Ringe alleine umtauschen, das sei seine Sache. Jetzt liegt das so in der Luft. Die Schachtel mit den Ringen liegt da. Wir haben keinen Krach, aber man merkt dass etwas ist. Er ist wahrscheinlich enttäuscht, was ich teilweise verstehen kann und ich bin traurig, dass er nicht versteht wie wichtig das gemeinsame Aussuchen für mich ist. Ich weiss nicht, wie ich die Sache ansprechen soll, dass wir nochmal in Ruhe reden können, ohne dass er gereizt reagiert. Könnt ihr meine Reaktion verstehen? Meine Mutter, mit der ich sonst ein super Verhältnis habe, meinte ich hätte ihm die Überraschung verdorben, sie verstehe seine Reaktion. Aber hätte ich mich einfach mit einem Freundschaftsring abfinden sollen, der mir eigentlich gar nicht gefällt. Was meint ihr?

Mehr lesen

8. Mai 2014 um 15:54

Finde dich mit dem Ring ab !
Also ich kann ihn da durchaus verstehen. Er wollte dich Überraschen, aber die Überraschung ist ihm anscheinend nicht gelungen, ganz klar dass das an seinem Ego kratzt!

Wie würdest du dich fühlen wenn du ihm aus deiner Sicht ein super tolles Geburtstagsgeschenk schenken würdest und er würde sich absolut nicht freuen und es umtauschen wollen ? nicht gut oder ?

Deinen Verlobungsring wirst du dir später einmal wahrscheinlich auch nicht aussuchen.

Finde dich mit dem Ring ab und sei froh das er auf die Idee kam und das für dich macht, sonst wirst du so schnell keinen Ring mehr von ihm bekommen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2014 um 16:44

... noch als Ergänzung
Ich habe auch Mühe damit, dass er mir immer wieder Sachen kauft. Ich wollte auch gerne was an die Ringe zahlen. Er hat nämlich nicht mehr Geld als ich und auch nichts angespart. Und nein - ich bin keine von den Frauen die darauf steht, wenn der Mann sie aushält... Vor ihm war ich es gewohnt meinen Lebensunterhalt selber zu bestreiten und das hat sehr gut geklappt. Ich musste es erst lernen, Dinge von ihm anzunehmen. Aber das finde ich too much Geld für mich ausgegeben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2014 um 16:55

Verwöhnt oder eifersüchtig
...entweder du bist unflexibel und hast ganz genaue vorstellungen, die nicht von deinem willen abweichen dürfen...oder du bist eifersüchtig, dass seine mama ihn beraten hat...aber feinfühligkeit scheint dir ein fremdwort zu sein. es geht doch wirklich nicht darum, ob er jetzt genau zu deinen vorstellungen passt, denn es ist ja kein ehering. Er wollte dir eine freude machen, aber leider komplett daneben. Ich hätte da gar keine lust mehr auf einen ring.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 6:42

Hmm
Mir wäre die Lust nach Freundschafts-Ringen nun auch vergangenen ..
Mein mann hat unsere Verlobungs-ringe alleine ausgesucht .. eben weil es ein überraschender Heiratsantrag war .. <3
Ich hätte NIE gesagt, dass mir die Ringe nicht gefallen .. sie haben mir natürlich gefallen, aber es geht mir hauptsächlich um die geste der liebe .. also nicht um das materielle !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 6:59

Kannst du denn nicht verstehen,
dass er so enttäuscht ist?

ich finde, er hat sich grosse mühe gegeben, dir diese überraschung zu bereiten. er hat sogar eure mütter involviert, das finde ich für einen mann wirklich ungewöhnlich.

ich würde ihm an deiner stelle nochmal von herzen danken für diese idee und seine mühe. und ihm dann einfach klarmachen, wie sehr du sein engagement schätzt und dass dich seine hingabe an dich wirklich rührt. aber das er eben ringe ausgesucht hast, die nicht zu dir passen. sag ihm, dass dir das problem sehr am herzen liegt und dass du mit ihm zusammen losgehen möchtest, um ringe auszusuchen, die euch beiden gefallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 8:46

Freundschaftsringe
Also erstmal ich wäre auch total enttäuscht gewesen. Er wollte dir eine Freude machen. Ich glaube ich an seiner Stelle hätte sie zurück gebracht und keine neuen mehr gekauft (ich weiß bisschen überzogen)!

Andereseits kann ich dich auch verstehen. Es ist traurig das er nicht weiß was dir gefällt und so total daneben greift.

Mein Freund hat unsere Verlobungsringe auch heimlich gekauft, ich wusste ja von dem geplanten Antrag nichts. Er hat zum Glück genau gewusst was ich mir vorstelle.

Wobei ich "Freundschaftsringe" irgendwie kindisch finde. Ihr seit doch ein Paar und keine Freunde. Für mich wäre die tasache an sich schon irgendwie ein schlag ins Gesicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 8:56
In Antwort auf gamal_12913098

Freundschaftsringe
Also erstmal ich wäre auch total enttäuscht gewesen. Er wollte dir eine Freude machen. Ich glaube ich an seiner Stelle hätte sie zurück gebracht und keine neuen mehr gekauft (ich weiß bisschen überzogen)!

Andereseits kann ich dich auch verstehen. Es ist traurig das er nicht weiß was dir gefällt und so total daneben greift.

Mein Freund hat unsere Verlobungsringe auch heimlich gekauft, ich wusste ja von dem geplanten Antrag nichts. Er hat zum Glück genau gewusst was ich mir vorstelle.

Wobei ich "Freundschaftsringe" irgendwie kindisch finde. Ihr seit doch ein Paar und keine Freunde. Für mich wäre die tasache an sich schon irgendwie ein schlag ins Gesicht.

Was ist daran kindisch?
Was ist an Freundschaftsringen kindisch? Es ist ein Schmuckstück das uns verbindet. Ist doch egal wie sie genannt werden, oder? Mein Freund weiss, dass ich nie heiraten will. Es wird also weder Verlobungs- noch Eheringe geben. Da ist es, finde ich schon wichtig, dass mir der Ring gefällt. Denn es sind die einzigen Ringe, die wir tragen werden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 9:05

Verlobungsringe
Also wir hatten Freundschaftsringe
UND wir hatten Verlobungsringe
Demnach gibt es wohl doch welche
Für uns war es "eine Stufe" mehr

Danach kamen die Eheringe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 10:31
In Antwort auf jean_12948408

Was ist daran kindisch?
Was ist an Freundschaftsringen kindisch? Es ist ein Schmuckstück das uns verbindet. Ist doch egal wie sie genannt werden, oder? Mein Freund weiss, dass ich nie heiraten will. Es wird also weder Verlobungs- noch Eheringe geben. Da ist es, finde ich schon wichtig, dass mir der Ring gefällt. Denn es sind die einzigen Ringe, die wir tragen werden....

Kindisch?
Naja es ist wahrscheinlich nur der Begriff an sich. Da ich damit einfach etwas anderes verbinde. Das mag auch wieder überall anders sein. Den Gedanken an sich, etwas verbindedes zu tragen finde ich schön.

Und wie ich schon oben geschrieben habe, kann ich dich verstehen. Du willst ihn jeden Tag tragen, da sollte er dir gefallen. Versuch doch nochmal es ihm in ruhe zuerklären. Und vorallem das du es ja total lieb findest das er sich gedanken gemacht hat nur das der Ring einfach unbequem ist.

Und zur allgemeinen Erklärung, bei uns sind "Freundschaftsringe" etwas was man in jungen Jahren macht. Mit entweder seiner besten Freundin oder unter Umständen auch mit seinem Freund. Ich hatte mit meinem ersten festen Freund auch soetwas, damals war ich 15 oder 16.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 12:57

Was ist gerade dein Problem
Sei einfach etwas vorsichtig bevor du mich hier be- und verurteilst! Ich arbeite 100%, kümmere mich bis aufs Kochen allein um den gemeinsamen Haushalt und verdiene mehr als mein Freund. Ich wäre an deiner Stelle etwas vorsichtig, bevor du mich hier als faul hinstellst, denn du kennst mich gar nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 12:59
In Antwort auf jean_12948408

Was ist gerade dein Problem
Sei einfach etwas vorsichtig bevor du mich hier be- und verurteilst! Ich arbeite 100%, kümmere mich bis aufs Kochen allein um den gemeinsamen Haushalt und verdiene mehr als mein Freund. Ich wäre an deiner Stelle etwas vorsichtig, bevor du mich hier als faul hinstellst, denn du kennst mich gar nicht!

Ausserdem..
Würde genaues durchlesen manchmal helfen. Ich habe nämlich unten gesagt, dass ich nicht heiraten will und dass er mir generell zu teure Sachen schenkt, was ein Problem für mich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 13:25

Fero

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 13:48

Der Ton macht die Musik
Ich glaube, du hast in der Situtation selbst, als er dir die Ringe gegeben hat, übertreiben raegiert, was ihn wiederum dazu gebracht hat, das er dicht gemacht hat.
Ich kann euch beide verstehen. Er wollte dir eine Freude machen und dir seine Gefühle zeigen.
Aber auch deine Reaktion ist verständlich. Kein Mitspracherecht haben bei den Ringen, die für euch wahrscheinlich die einzigen bleiben werden, weil eine Heirat nicht in Frage kommt, ist so eine Sache. ICh wäre da auch enttäuscht gewesen.
Die Sache muss geklärt werden. Nimm die Ringe, geh zu ihm und sag ihm, dass du noch mal in Ruhe mit ihm darüber sprechen möchtest. Sag ihm, dass du dich über die Geste an sich gefreut hast, auch das er sich die Mühe gemacht hat und eure Mütter mit einbezogen hat (so dachte er wohl auf der sicheren Seite zu sein,... wobei er wohl lieber deine Mutter zum aussuchen mitgenommen hätte, denn die kennt deinen Geschmack wohl besser...) Sag ihm, dass du die Ringe aber lieber gemeinsam ausgesucht hättest, da du den Ring ja immer tragen möchtest und mit einem unbequemen Ring ist da schlecht möglich. Sei behutsam in der Wortwahl, manche Männer fühlen sich schnell angegriffen wenn sie mal falsch liegen und man indirekt kritisiert.
Das wird schon wieder, er muss eben nur begreifen, dass du ihn nicht angreifen wolltest mit deiner Kritik, sondern, dass es dir einfach wichtig ist einen Ring zu tragen, der dir gefällt, da er ja eure Beziehung symbolisiert...
Viel Glück dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 13:59

Ich finde eure Reaktionen beiderseits verständlich.
Wenn der Freundschaftsring für dich DER Ring sein soll, der eure Verbindung letztlich symbolisiert, weil ihr nicht heiraten wollt, dann ist mir schon nachvollziehbar, warum du ein Problem mit einem Modell hast, das so absolut gar nicht deinen Geschmack trifft.

Andererseits ist die Geste natürlich total süß von ihm; und er hat sich vermutlich einfach furchtbar Mühe gegeben, dich zu überraschen & extra Muttern, die Frau seines Vertrauens, zu Rate gezogen- und 'nu geht das ganze Ding komplett nach hinten los, weil Fräulein Prinzessin natürlich wieder was zu meckern hat.
Das ist für ihn halt eine richtige Ego-Klatsche, und viele Männer sind da empfindsam.

Ich würde daher versuchen, ihm nochmal klar zu machen, dass die Geste dir von ihm sehr, sehr viel bedeutet und dich sehr berührt hat- du den Ring selber aber halt leider affenscheußlich findest, was zum Glück ja dennoch nix dran
ändert, dass du ihn vom richtigen Mann bekommen hast.Und das vielleicht ja sogar irgendwie ganz gut dazu passt, dass ihr hier und da immer mal miteinander ins Kämpfen kommt, aber du dir einfach total wünschen würdest, dass ihr daraus jetzt kein Drama macht, sondern in ein paar Jahren mal grinsend auf diese Episode zurückblicken könnt.

Und ihn dann nochmal fragen, ob er sich nicht vielleicht, vielleicht vorstellen kann, dass ihr irgendwann nochmal gemeinsam loszieht, um den Klunker in was umzuwandeln, was euren gemeinsamen Vorstellungen entspricht... bis dahin gelobst du hiermit auch feierlich, das Ding zu lieben und zu ehren; 8 Brillis und 200g Gewicht zuviel hin oder her.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 14:19
In Antwort auf lumusi_11856978

Finde dich mit dem Ring ab !
Also ich kann ihn da durchaus verstehen. Er wollte dich Überraschen, aber die Überraschung ist ihm anscheinend nicht gelungen, ganz klar dass das an seinem Ego kratzt!

Wie würdest du dich fühlen wenn du ihm aus deiner Sicht ein super tolles Geburtstagsgeschenk schenken würdest und er würde sich absolut nicht freuen und es umtauschen wollen ? nicht gut oder ?

Deinen Verlobungsring wirst du dir später einmal wahrscheinlich auch nicht aussuchen.

Finde dich mit dem Ring ab und sei froh das er auf die Idee kam und das für dich macht, sonst wirst du so schnell keinen Ring mehr von ihm bekommen !

Och nö, also so mag ich das nun auch nicht sehen.
Ich finde nicht, das eine Beziehung auf Dauer funktionieren kann, wenn man sich dem Partner zuliebe bis zur Unkenntlichkeit verbiegt, damit er sich auch ja niemals schlecht fühlt.
Ja, eine missglückte Überraschung ist frustrierend und unangenehm- aber ja nun auch kein Weltuntergang.
Ich würde auch nicht für alle Zeiten einen Ring tragen wollen, den ich hässlich finde- zumal er ja die Beziehung symbolisieren soll, und da würde ich auch einen wollen, der mir entspricht.

Ein Partner, der es egomässig überhaupt gar nicht verkraften kann, wenn ich mal nicht so reagiere, wie er es gern hätte, ist ja nun auch keine Dauerlösung. ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 14:21

Nööö...
... ich habe gar keine Probleme bis auf Leute wie dich die andere Personen verurteilen, deren Leben sie gar nicht kennen. Aber wenns dir danach besser geht ist doch schön.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 15:53

Nein
das bin ich in meinen Augen gar nicht. Wie willst du das bloss durch eine Frage die ich hier Stelle beurteilen? Ich gehe sehr oft auf meinen Freund ein, aber eine Beziehung basiert für mich auch darauf, dass man dem anderen mal etwas unangenehmes sagen kann. Ich hätte absolut kein Problem damit, wenn meinem Freund etwas nicht gefällt was ich ihm schenke.

Und es ist ja auch nicht so, dass ich mich vor ihn hingestellt habe: Pack die scheiss Ringe weg die sind ja hässlich. Ich habe mich für die Überraschung und die Geste bedankt und ihm vorsichtig erklärt, dass der Ring mir weh tut wenn ich ihn trage. (Nachdem ich ihn kurze Zeit getragen hatte)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2014 um 16:29

Kann euch beide verstehen
Zum einen hat er sich wahrscheinlich sehr viel Arbeit damit gemacht und hat sich mega gefreut,dass er dich überraschen kann.
Mit deiner Reaktion hast du natürlich seine Erwartungen komplett zerstört.
Ich verstehe dich aber genau so.Ich würde auch nicht jeden Tag etwas tragen wollen,was nicht nur nicht schön in meinen Augen ist,sondern unbequem ist und sich nicht gut anfühlt.

Ich finde es schon richtig das anzusprechen.Wichtig ist auf jeden Fall dem anderen deutlich zu zeigen,dass man die Geste aber sehr zu schätzen weiß.
Das er eingeschnappt oder enttäuscht ist kann ich dann zwar verstehen,aber wiederum sollte ein erwachsener Mensch auch so weit denken,dass er versteht,dass es nicht böse gemeint ist,wenn man ehrlich zugibt,dass etwas einem nicht gefehlt und das man lieber dann noch mal gemeinsam etwas aussuchen möchte.

Schließlich geht es hierbei nicht um ein Essen was er zubereitet hat,was aber furchtbar war.Da kann noch aus Höflichkeit so tun kann als sei alles super,aber bei einem Ring,den man jeden Tag am Finger trägt,sollte man schon so ehrlich sein,die Wahrheit zu sagen und der andere muss dann auch hinnehmen,dass er einfach daneben gegriffen hat.
Davon sollte die Welt nicht untergehen und sollte in einer guten Partnerschaft auch nicht zwischen zwei Menschen stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 1:26

RINGE
Mir war früher sowas auch total wichtig: Schmuckstücke.
Das kam daher, weil meine Ex-Freunde immer gemeint hatten, die Beziehung sei noch nicht lang genug für sowas.

Mein Mann geht ganz locker mit dem Thema um; er hört immer zu und macht mir deswegen immer genau die Geschenke, die ich mir auch wirklich wünsche.
Das muss nicht Schmuck sein, das kann auch ein Buch oder eine Bettwäsche sein.

Ich kann Dich schon verstehen, dass Du keinen hässlichen & unbequemen Ring tragen möchtest, aber vermutlich hast Du so arg auf dieses Thema gedrängt, dass Dein Freund meinte, er müsse endlich handeln. Kann das sein?

Ich kann nicht verstehen, weshalb Ringe für manche Menschen so wichtig sind.
Wir haben nicht mal Eheringe. Wozu auch? Wir tragen auch sonst nie Ringe; die stören uns eher. Wozu sinnlos Geld verballern? Nur, um andere zu beeindrucken??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 9:10
In Antwort auf heartsease

RINGE
Mir war früher sowas auch total wichtig: Schmuckstücke.
Das kam daher, weil meine Ex-Freunde immer gemeint hatten, die Beziehung sei noch nicht lang genug für sowas.

Mein Mann geht ganz locker mit dem Thema um; er hört immer zu und macht mir deswegen immer genau die Geschenke, die ich mir auch wirklich wünsche.
Das muss nicht Schmuck sein, das kann auch ein Buch oder eine Bettwäsche sein.

Ich kann Dich schon verstehen, dass Du keinen hässlichen & unbequemen Ring tragen möchtest, aber vermutlich hast Du so arg auf dieses Thema gedrängt, dass Dein Freund meinte, er müsse endlich handeln. Kann das sein?

Ich kann nicht verstehen, weshalb Ringe für manche Menschen so wichtig sind.
Wir haben nicht mal Eheringe. Wozu auch? Wir tragen auch sonst nie Ringe; die stören uns eher. Wozu sinnlos Geld verballern? Nur, um andere zu beeindrucken??

"Ich kann nicht verstehen, weshalb Ringe für manche Menschen so wichtig sind."
"Wozu sinnlos Geld verballern? Nur, um andere zu beeindrucken??"

Wieso keine Ringe tragen? Mein Freund und ich tun das nicht um andere zu beeindrucken. Wir möchten einfach etwas was uns auch äußerlich verbindet. Wir mögen den Gedanken, dass die beiden Ringe ein sichtbares Zeichen unsere Liebe sind, dass man signalisiert, "ich bin vergeben, ich habe den Partner fürs Leben gefunden".
Für uns ist das einfach schön, auch wenn wir zuvor beide keine Ringe getragen haben.
Jeder wie er es mag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 14:05


Wenn man vorher schon Ringfan war, verstehe ich das.

Aber wir beide fanden Ringe immer schon störend. Für mich fühlt sich ein Ring einfach an wie ein Fremdkörper und es ist z.B. im Stall nicht praktisch.

Weißt Du, wenn man sonst nie Ringe trägt, wozu soll man sich dann goldene Eheringe für mehrere Hundert Euro kaufen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 14:08
In Antwort auf vikki_12337483

"Ich kann nicht verstehen, weshalb Ringe für manche Menschen so wichtig sind."
"Wozu sinnlos Geld verballern? Nur, um andere zu beeindrucken??"

Wieso keine Ringe tragen? Mein Freund und ich tun das nicht um andere zu beeindrucken. Wir möchten einfach etwas was uns auch äußerlich verbindet. Wir mögen den Gedanken, dass die beiden Ringe ein sichtbares Zeichen unsere Liebe sind, dass man signalisiert, "ich bin vergeben, ich habe den Partner fürs Leben gefunden".
Für uns ist das einfach schön, auch wenn wir zuvor beide keine Ringe getragen haben.
Jeder wie er es mag

"ich bin vergeben
Genau das brauche ich niemandem zu signalisieren, denn ich bin, nur weil ich verheiratet bin, nicht unerreichbarer/unaufgeschlossener. Ich möchte niemanden auf Abstand halten.
Weder mein Mann, noch ich verabreden uns privat mit Vertretern des anderen Geschlechts. Aber beruflich und auch im Alltag hat man mit denen oft zu tun und denen muss ich kein Stopschild entgegen halten.

Meine Erfahrung ist, dass viele Männer verkrampfter werden, wenn sie erfahren, dass ich vergeben bin.
Ich finde nichts bei einem kleinen Plausch/Smalltalk, egal wo.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 14:42
In Antwort auf heartsease

"ich bin vergeben
Genau das brauche ich niemandem zu signalisieren, denn ich bin, nur weil ich verheiratet bin, nicht unerreichbarer/unaufgeschlossener. Ich möchte niemanden auf Abstand halten.
Weder mein Mann, noch ich verabreden uns privat mit Vertretern des anderen Geschlechts. Aber beruflich und auch im Alltag hat man mit denen oft zu tun und denen muss ich kein Stopschild entgegen halten.

Meine Erfahrung ist, dass viele Männer verkrampfter werden, wenn sie erfahren, dass ich vergeben bin.
Ich finde nichts bei einem kleinen Plausch/Smalltalk, egal wo.


Wer sagt denn, dass wir Ringe tragen, um jemand auf Abstand zu halten? Ist doch Quatsch. Wir tragen sie, weil sie für uns ein Symbol sind. Sie stehen für unsere Liebe, so einfach ist das. Wenn du das als "Stoppschild" empfindest, bitte sehr.
Ich hab zumindest noch nicht festgetsellt, dass sich Männer mir gegenüber jetzt anders verhalten. Ich bin nicht mal sicher, ob sie den Ring überhaupt wahrnehmen. Sowohl beruflich als auch im Privaten lernen wir beide Menschen kennen, die trotz der Ringe, unbefangen mit uns umgehen. Und warum auch nicht? Warum sollte man sich jemand anders gegenüber verhalten, nur weil derjenige vergeben ist? Hab ich ja früher als Single auch nicht gemacht.
Und wie gesagt, dafür sind unsere Ringe auch nicht gedacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Bleiben oder gehen
Von: ninon_12490740
neu
12. Mai 2014 um 12:20
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram