Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundschaften und andere soziale Kontakte

Freundschaften und andere soziale Kontakte

26. Januar 2005 um 18:19

Hallo liebe Mitleser und Helfer,

leider muss ich euch mein Herz hier ausschütten, damit ich vielleicht Hilfe von euch bekomme. Bitte schiebt mich nicht in die Spalte ab, dass ich noch sehr jung bin und, wenn ich älter werde, ich schon Besserung erfahren werde. Denn das würde mir nicht gut genug helfen.

Hier ist also mein Problem:

Ich, 16 Jahre alt, bin nun schon fast ein halbes Jahr in meiner Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten und jetzt schon habe ich keine Lust mehr zu arbeiten, weil ich einfach manchmal nicht weiß, warum ich das tun soll. Ich war nie jemand, der im Schatten, der anderen Stehen wollte. Aber momentan überlege ich echt, ob ich die Ausbildung mehr schlecht als recht machen soll und dann, wie man so schön sagt, reich heiraten soll. Aber darauf kann man sich in der heutigen Zeit auch nicht mehr verlasssen. Die Zeit davor war nie sehr einfach für mich. In der dritten und vierten Klasse wurde ich immer gehänselt und gemobbt, dadurch habe ich mir über die zwei Jahre zwanzig Kilo angefuttert, weil ich so traurig und allein war. Ich hatte keine richtigen Freunde, denn ich war froh, dass ich nicht immer von den Arttacken der anderen ausgeliefert war. In der fünften Klasse erlebte ich eine schöne Zeit mit meinen Schulkameraden, weil ich mich zum Klassenclown gemacht hatte. In der sechsten Klasse hab ich mich dann zusammengerissen um ein gutes Zeugnis zu bekommen, dadurch hatte ich dann nur noch sehr wenige bis gar keine Freunde. In der siebten und achten Klasse hatte ich ein paar Freunde, die mich aber auch immer schlechter behandelten und ich Abstand von ihnen nahm. In der Zeit habe ich dann eine neue Freundin gefunden, mit der ich drei Jahre lang bis zur zehnten Klasse durch dick und dünn gegangen bin. Naja, was heißt schon durch dick und dünn: Ich bin ihr auf gut deutsch sehr oft ein den Ar*** gekrochen, damit sie bei mir bleibt. Auf jeden Fall habe ich dann in der achten Klasse zur neunten Klasse die Klasse gewechselt zu dieser Freundin um endlich richtige Freunde zu haben. In der neunten Klasse ging dieses Rezept auch gut auf und ich hab eine Jahr lang Glück in Freundschaftssachen empfungen. Leider trennten sich dann meine Eltern im Sommer 2003 und ich war sehr traurig. Aber ich habe mir geschworen, mich nicht unterkriegen zu lassen und ich wollte einen erweiterten Realschulabschluss machen, den ich dann auch geschafft hab. Denn durch meine weinerliche Art, ich gebe zu, dass ich selbst daran Schuld bin, dass ich diese Freunde verloren habe, habe ich dann auch diese Freunde verloren. Da hab ich mir dann auch wieder geschworen, mich nicht unterkriegen zu lassen. Es war sehr schwer für mich und ich hab auch nicht viel gekämpft, weil mich die ganze Klasse gehasst, dadurch hatte ich viel Angst.

Aber jetzt zu meinem eigentlichen Problem:

Ich hätte gerne echte Freunde. Ich habe das Gefühl, dass mich jetzt schon innerhalb einer kurzen Zeit die halbe, wenn nicht sogar ganze Berufschulklasse hasst, weil ich eine komische Art habe. Ich habe einfach Angst von jemanden verletzt zu werden und habe deswegen einen hohen Schutzwall um mich herumgezogen. Ich möchte auch gerne wieder richtig stolz sein auf das, was ich tue. Ich möchte wieder so viel erreichen, wie in der zehnten Klasse: Das bedeutet für meine Ausbildung, dass ich die Abschlussprüfung mit zwei oder eins bestehen möchte. Wie ich vorhin auf mein Gewicht angespielt habe, möchte ich diesen auch gerne reduzieren, weil ich dann glaube, dass mich mehr Leute mögen und ich mich besser fühle. Aber egal wie ich es anstelle, ich schaffe es einfach nicht. Ich versucht bestimmt schon vier Jahre lang immer wieder abzunehmen. Ich bin echt komisch drauf. Diese Sachen machen mich nicht richtig fertig, aber ich würde diese gern ändern. Vielleicht könnt ihr mir ja bitte sagen, was ich mit den Menschen falsch mache. Vielleicht könnt ihr mir ja Tipps zu meinen ganzen Problemen geben. Ich weiß ja auch, dass einen nicht alle Menschen mögen können, aber bei mir ist es einfach so, dass mich einfach niemand mögen kann. Ich versuche ja offen zu sein und die Menschen, die mir egal sind, zu denen kann ich so sein, wie ich bin. Ich habe einfach Angst, dass ich niemals mehr Freunde habe werde und keine Erfolg habe.

Bitte helft mir.

Eure Zauberin

Mehr lesen

26. Januar 2005 um 19:02

Was
du falsch gemacht hast ist schwer zu sagen, weil du keine informationen gibst warum genau die "freundschaften" auseinandergegangen sind - ich bin mir auch nicht sicher, was das wort "freundschaft" für dich bedeutet .. für mich bedeutet es auf jeden fall in erster linie loyalität, und alle meine freunde, auch die, die ich seit 2 jahren nicht mehr gesehen habe, weil sich unsere lebenswege irgendwie getrennt haben, würden mir immer helfen, sofern ich hilfe bräuchte und es in ihrer macht stünde .. umgekehrt gilt natürlich dasselbe - ausserdem gilt hier wie immer die phrase, dass das, wonach man sich sehnt, unerreichbar bleibt, bis man aufgehört hat es unbedingt zu wollen, dann kommt es von ganz alleine ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2005 um 11:16

Hallo kleine Zauberin
zuersteinmal, ich kann dich verstehen, aaaber bitte lass nicht deine Ausbildung darunter leiden.
Ich glaube, du versuchst zu krampfhaft, dich beliebt zu machen, dich zu verstellen, damit Menschen, die du interessant findest auf dich aufmerksam werden und dich auch mögen.Leider ist es nicht so einfach-man kann nicht losgehen und sagen ich such mir jetzt eine beste Freundin-das ist wie in der Liebe.Sei entspannt und bleib wie du bist, denn wenn sich später herausstellt, dass du anders bist, ist es sehr wahrscheinlich, dass du verschreckst.Also, locker bleiben. Ich glaube, dass fast jeder schon solche Phasen mitgemacht hat und die Pubertät ist sowieso grausam, besonders mit Übergewicht oder sonst irgendeinem Makel,aber mal ehrlich-solche Hänseleien sind einfach nur kindisch, weil sie nicht konstruktiv sind und nur von eigenen Problemen ablenken wollen.Wenn dich jemand mag, dann-entschuldige die Phrase, aber es ist so-so wie du bist.Mit 200kg oder Zahnlücken oder Glatze oder...Wichtig ist eine positive Ausstrahlung.Wenns mit dem Abnehmen nicht klappt,mach eine Pause.Quäl dich nicht, das führt zu nichts.Kauf dir ein paar vorteilhafte Klamotten in denen du dich wirklich wohl fühlst, geh zum Friseur-tu was für dich.
Sei stolz auf dich, denn du hast einen Ausbildungsplatz. Mach das Beste daraus.Sei mit dir selbst zufrieden, man muß nicht alles perfekt können und schon gar nicht perfekt sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen