Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundschaft vs. Beziehung

Freundschaft vs. Beziehung

21. Mai 2006 um 23:48

Hallo. Ich bin schon seit längerer Zeit stille Beobachterin in diesem Forum und habe schon öfter Hilfen gefunden, die zwar anderen galten, mir jedoch auch von Nutzen waren.
Nun möchte ich jedoch einmal mein eigenes Problem schildern und um Rat bitten.
Ich versuche mich kurz zu fassen. Also, ich treffe mich seit einigen Monaten mit einem Jungen. Meistens fahre ich zu ihm nach Hause und wir schaun dvd, hören Musik oder labern einfach. Ab und zu gehen wir ins Kino. Jedenfalls sind wir uns näher gekommen und haben uns geküsst. Doch bezüglich des Themas Beziehung hat er versucht zu erklären, dass er schlechte Erfahrungen gemacht hat und sich seiner Gefühle nicht 100% sicher wäre. Zuerst habe ich das so akzeptiert, wollte ihm zeigen, dass ich ihn wirklich gern hab und das er keine Angst vor Verletzungen haben muss. Doch die Zeit verging und es blieb bei Freundschaft. Heut waren wir wieder im Kino und ich habe ihn nochmal auf das Thema Beziehung angesprochen. Nach wie vor ist der Stand, dass er schon mehr als nur ne Freundin in mir sieht, doch sein gefühl sagt ihm, dass es besser wäre wenn wir nur Freunde bleiben. Ganz sicher sein kann man sich nie, aber er denkt aus irgendeinem Grund, dass es das Beste sei, warum genau weiß er selbst nicht.
Ich dachte zuerst er wolle mir "durch die Blume" sagen, dass er nicht mehr empfindet. Aber ich kenne ihn mittlerweile gut genug, um zu wissen, dass das so auch nicht stimmt. Er ist sich einfach seiner Gefühle nicht ganz sicher und von daher hält er es für die beste Möglichkeit, von vornerein nur befreundet zu bleiben, da somit nichts kaputt gehen kann.
Natürlich ist mir eine Freundschaft mit ihm wichtiger, als gar nichts mit ihm zu tun zu haben. Aber die Tatsache, dass er tatsächlich auch mehr empfindet und wir es trotzdem nicht versuchen können, macht mir zu schaffen. Ich habe mich schon verliebt denke ich, merkt man ja irgendwie (kam bei mir noch nicht so oft vor...).
War evtl. schon mal jemand in der gleichen Situation? Ich verhalte mich am besten ganz normal, vielleicht erkennt er dann ja, dass es mir wirklich um ihn geht und er sich sicher sein kann, dass ich ihn nicht verletzen werde....oder kann ich etwas anderes tun um sein Herz ganz für mich zu gewinnen? Was denkt ihr darüber, wenn ihr meine Geschichte (in Kurzform niedergeschrieben) lest? Nebenbei, ich bin 19 Jahre alt und er 21.

Liebe Grüße

Waldelbin

Mehr lesen

22. Mai 2006 um 9:08

Verstehe ihn nicht so ganz
Hi,
wenn ich es so lese, finde ich es teilweise von ihm etwas merkwürdig. Auf der einen Seite Hoffnungen zu schüren, indem er sagt, du bist mehr als ne Freundin und dann auf der anderen Seite eine Beziehung auszuschließen. Er will ja sicher nicht für ewig alle Beziehungen ausschließen, und wenn ihr euch so gut versteht, wann will er wieder eine Beziehung aufbauen, wenn nicht mit dir??? Evtl. kannst du ja auch alles auf eine Karte setzen und ihm sagen, dass du so verliebt in ihn bist, dass du einfach nicht mehr normal mit ihm befreundet sein kannst. Das muss nicht heute oder morgen sein, aber vielleicht irgendwann mal, wenn er wirklich nicht mehr daran zweifeln kann, dass du ihn nicht verletzen willst. Weil wenn du immer in ihn verliebt bleibst, dann wird dir seine Freundschaft irgendwann auch nicht mehr helfen, weil du nie von ihm loskommen würdest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper