Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundschaft und ab und zu Sex...läuft das?

Freundschaft und ab und zu Sex...läuft das?

8. Juli 2005 um 12:58 Letzte Antwort: 9. Juli 2005 um 11:56

Ich fühl mich zerrissen.
Nachdem mein langjähriger Freund und ich uns vor über einem halben Jahr getrennt haben (langwierig, schmerzhaft und mit einigen sehr verworrenen und demütigenden Geschichten am Ende, die mich zeitweise wohl fast den Verstand gekostet hätten), bin ich nicht mehr, oder noch nicht, in der Lage mich zu verlieben.

Die Nähe und auch der Sex fehlen mir jedoch zunehmend; so sehr, dass ich gestern mit einem guten Freund im Bett gelandet bin. Noch währenddessen hatten wir einige Diskussionen, weil ich mich zwar sehr wohlgefühlt habe, weil es für ihn aber mehr zu bedeuten hatte. Er hat sich in mich verliebt. Ich habe versucht, meinen Standpunkt zu erläutern, und er fragte, ob denn nicht eine Chance bestünde, dass sich meine Gefühle noch ändern.
Wissen kann man das nie, aber zumindest sehe ich da von meiner Seite aus keine Möglichkeit. Das Kribbeln, die Faszination, das Gefühl, einen Gegenpart gefunden zu haben, sind einfach nicht da.
Er meinte dann, dass er sich dann damit abfinden müsse, und fragte, ob wir das Gestrige nicht zumindest wiederholen könnten.
Dem steht von meiner Seite aus nichts im Wege...

Ich habe aber Angst, diese Freundschaft auf's Spiel zu setzen, weil er eben doch anders empfindet, und weil ja auch die Möglichkeit besteht, dass ich mich irgendwann wieder verliebe - und wohl nicht in ihn (auch wenn er meinte, dann würde er mir viel Glück wünschen).

Für mich selbst war Sex ohne Liebe bis dato auch keine Alternative bzw. zumindest völlig unbefiedigend, aber seit obengenannter Trennung ist vieles völlig anders...

Kann ich mich darauf einlassen? Oder wäre es besser, jetzt einen Strich unter diese Geschichten zu ziehen, bevor zuviel zu Bruch gehen kann?

Mehr lesen

8. Juli 2005 um 13:31

Ging mir so ähnlich...
nur wars bei uns umgekehrt. ein guter freund hatte eine schmerzhafte trennung hinter sich und ich habe mich in ihn verliebt, bei ihm fehlte aber auch das kribbeln.
genau wie dein freund, fand ich mich mit der situation ab und wir landeten zwei mal im bett. ich kann dir sagen, es schmerzt sehr. vorallem als er sich dann in eine andere verliebte, ging es mir sehr schlecht, aber mir war immer bewusst, dass dieser augenblick kommen wird, wo er mich fallen lassen wird.

seither haben wir kaum noch kontakt, wir sind nicht zerstritten, aber es steht was zwischen uns.

ich denke, wenn dir die freundschaft viel bedeutet, wäre es besser einen schlussstrich zu ziehen, aber anderseits ist es nun eh schon passiert und er wird es wohl nicht so schnell vergessen. sei einfach offen und ehrlich zu ihm, sprich klartext und mach ihm keine falschen hoffnungen. ich an deiner stelle würde es nicht wiederholen, auch wenn er sagt, dass er es möchte. denn liebe macht ja bekanntlich blind und genau deshalb sagt man sich dann, lieber so wie jetzt, als gar nicht...

ich hoffe ihr findet den richtigen weg und eure freundschaft bleib bestehen! ich wünsche dir jedenfalls alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juli 2005 um 13:42
In Antwort auf reut_12938681

Ging mir so ähnlich...
nur wars bei uns umgekehrt. ein guter freund hatte eine schmerzhafte trennung hinter sich und ich habe mich in ihn verliebt, bei ihm fehlte aber auch das kribbeln.
genau wie dein freund, fand ich mich mit der situation ab und wir landeten zwei mal im bett. ich kann dir sagen, es schmerzt sehr. vorallem als er sich dann in eine andere verliebte, ging es mir sehr schlecht, aber mir war immer bewusst, dass dieser augenblick kommen wird, wo er mich fallen lassen wird.

seither haben wir kaum noch kontakt, wir sind nicht zerstritten, aber es steht was zwischen uns.

ich denke, wenn dir die freundschaft viel bedeutet, wäre es besser einen schlussstrich zu ziehen, aber anderseits ist es nun eh schon passiert und er wird es wohl nicht so schnell vergessen. sei einfach offen und ehrlich zu ihm, sprich klartext und mach ihm keine falschen hoffnungen. ich an deiner stelle würde es nicht wiederholen, auch wenn er sagt, dass er es möchte. denn liebe macht ja bekanntlich blind und genau deshalb sagt man sich dann, lieber so wie jetzt, als gar nicht...

ich hoffe ihr findet den richtigen weg und eure freundschaft bleib bestehen! ich wünsche dir jedenfalls alles gute!

Danke dir...
Ja, Klartext hab ich von Anfang an geredet, jedenfalls, seit klar war, was er für mich empfindet.
Das ist eben auch meine Befürchtung, dass er mir Dinge verspricht, die er gar nicht halten kann, weil seine Gefühle ihm einen Strich durch die Rechnung machen.

Es ist ja nicht so, dass es mir nichts gegeben hat. Im Gegenteil, es war sehr schön, und es hat mich auch gefühlsmäßig ein gutes Stück aus meiner Ex-Beziehung geholt, dass ich überhaupt wieder so etwas wie ein Liebesleben habe.

Meine Hoffnung ist ja, dass seine Gefühle auch schwächer werden, wenn klar ist, dass sie so nicht erwidert werden...aber das ist vielleicht genauso utopisch wie seine Hoffnung, dass ich mich ebenfalls verliebe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juli 2005 um 13:43

In meinen augen...
.. ist eine platonische freundschaft in dem moment gescheitert wenn einer von beiden gefuehle entwickelt.


sparkling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juli 2005 um 13:55
In Antwort auf hadya_12118445

Danke dir...
Ja, Klartext hab ich von Anfang an geredet, jedenfalls, seit klar war, was er für mich empfindet.
Das ist eben auch meine Befürchtung, dass er mir Dinge verspricht, die er gar nicht halten kann, weil seine Gefühle ihm einen Strich durch die Rechnung machen.

Es ist ja nicht so, dass es mir nichts gegeben hat. Im Gegenteil, es war sehr schön, und es hat mich auch gefühlsmäßig ein gutes Stück aus meiner Ex-Beziehung geholt, dass ich überhaupt wieder so etwas wie ein Liebesleben habe.

Meine Hoffnung ist ja, dass seine Gefühle auch schwächer werden, wenn klar ist, dass sie so nicht erwidert werden...aber das ist vielleicht genauso utopisch wie seine Hoffnung, dass ich mich ebenfalls verliebe...

Schwierig...
"Meine Hoffnung ist ja, dass seine Gefühle auch schwächer werden, wenn klar ist, dass sie so nicht erwidert werden..."

dies kannst du aber nur erwarten, wenn du einen schlussstrich ziehst, denn sonst kommen die gefühle bei ihm immer wieder hoch.

ich hatte so lange hoffnungen und gefühle, bis er eine andere hatte...

ist halt schwierig die richtige lösung zu finden, aber wenn du dir sicher bist, dass du ihn nie lieben wirst, dann würde ich es lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juli 2005 um 14:52

Gewinn oder Verlustgeschäft
Hallo Mittelfisch,

platonischer Sex könnte schon funktionieren, nur in diesem Fall wird es auch in meinen Augen schwierig, weil seine Gefühle über die platonische Ebene hinausgehen. Wenn ihr beide diesen platonischen Sex weiterhin ausübt, dann ist das prinzipiell wahrscheinlich nach wie vor ein Gewinn für euch beide. Dass du nicht MEHR Gefühle für ihn entwickelst, stellt für ihn eigentlich nur "entgangenen Gewinn" dar.

Allerdings wird es zu einem echten Verlustgeschäft für ihn, sobald du dich irgendwann aufgrund einer neuen echten Beziehung von ihm zurückziehen wirst.

Keine Ahnung ob du ihn richtig davon überzeugen könntest, dass er sich keinerlei Hoffnung mehr macht. Aber wenn er gedanklich durchgehend realisiert hätte, dass ihr beide niemals ein echtes Paar werdet, dann könntet ihr theoretisch euren platonischen Sex bis auf Weiteres aufrechterhalten.


Alles Gute,

Oneforone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2005 um 11:56

Ihr...
...habt alle irgendwo Recht, und so kam ich gestern schließlich einigermaßen zu der Überzeugung, dass ich mich in Zukunft zusammenreißen werde...

Nun haben wir gestern abend noch einmal ausführlich über alles gesprochen, über Dinge, die passieren könnten, über mögliche Konsequenzen von allem, und darüber, wie es nun weitergehen soll.
Er sagte, dass er sicher erstmal schon etwas "vergnatzt" wäre, wenn ich wieder jemanden hätte, aber er sei sich sicher, dass sich das dann wieder legt; und wegen der Freundschaft bräuchte ich mir keine Sorgen zu machen: er sei sehr loyal und möchte vor allem, dass ich glücklich bin.
Ich wünsche mir für ihn eben selbiges, und auch, dass er irgendwann jemanden findet, der auf jeder Ebene zu ihm passt. Er ist ein toller Mensch, hat so unheimlich viel Seele, und kann Diejenigewelche sicher sehr glücklich machen.

Es ist gar nicht lange her, da ist ihm mit einer anderen Freundin ähnliches passiert, und auch in diesem Fall hat sich das Verhältnis wieder normalisiert.

Im Grunde sehnen wir uns beide nach Nähe (mit dem Unterschied, dass das bei mir derzeit nicht an eine bestimmte Person gebunden ist). Ich möchte eben nicht einfach irgendwen an mich ranlassen...also tun wir uns doch im Grunde was Gutes, oder?

Ein Rest Bedenken meinerseits bleibt natürlich trotzdem, auch wenn er meint, dass seine Gefühle nicht mein Problem seien.
Im Endeffekt würden sie wohl zu UNSEREM Problem werden...

Ich versuche das nun erstmal alles solange und soweit es geht auf mich zukommen zu lassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest