Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundschaft Plus - Radar für die Liebe benötigt

Freundschaft Plus - Radar für die Liebe benötigt

30. Dezember 2013 um 17:29 Letzte Antwort: 19. Januar 2014 um 4:21

Hallo ihr Lieben,
was mir gerade passiert ist vielleicht auch schon dem ein oder anderen hier widerfahren und ich wäre für jeden Rat und jede Meinung seeeehr dankbar. Ich versuche mich kurz zu fassen:

Ich (33) habe ihn (35) vor ca 5 Wochen kennengelernt über gemeinsame Freunde. Er ist seit 4 Monaten Single und kommt aus ner 5jährigen Beziehung. An dem Abend als ich ihn kennenlernte war er der typische "Frisch-Single" - Baggern wo es nur geht, Freiheit genießen etc. Er sagte auch, dass er es grad voll genießt frei zu sein und das auch noch ne Weile so beibehalten will. Es dauerte nicht lang bis er auch an mir rumbaggerte und ich fands eher lustig, da er so gar nicht mein Typ war. Letztlich siegte dann doch sein Charme und da ich bis dato nur Chaos in der Liebe erlebt hatte dachte ich mir gegen etwas Spaß ist ja nix einzuwenden.Es kam da jedoch nur zum wilden Knutschen und ich bin brav allein nach Hause gegangen. Danach startete wilder Handykontakt und wir kamen zu dem Schluß, dass gegen ne lockere Affäre nix einzuwenden wäre. Da er ja nicht direkt mein Typ war und auch sonst sich viel zu Poser-like verhielt sah ich keine Gefahr, er reizte mich eher sexuell. 4 Tage sahen wir uns wieder - bei ihm. Wir unterhielten uns, verstanden uns super und es dauerte nicht lang bis wir in der Kiste landeten. Es ging ziemlich heiß her (4 Stunden lang), zum Sex kam es jedoch nicht. 2 Tage später besuchte er mich dann. Entgegen meiner Erwartungen (weil Affäre) wollte er den 2 Abend nutzen um mich besser kennenzulernen, das sei ihm wichtig. Der Abend war wunderschön - wir haben bis spät in die Nacht nur geredet, gekuschelt und hin und wieder Küsschen ausgetauscht. Da begann der Schlamassel denn plötzlich lernte ich einen ganz anderen Mann kennen; liebevoll, humorvoll, intelligent, tiefgründig, interessiert.....es passte einfach alles und ich fühlte mich einfach nur so wohl mit einem Mann, wie lange nicht mehr. Wir sprachen auch über uns und kamen zu dem Schluss, dass dies keine Affäre sein könne sondern wenn, dann eine Freundschaft Plus. Er sagte mir auch, dass er für eine neue Beziehung auch noch gar nicht soweit wäre. Dass ich mir das mit ihm vorstellen könnte sagte ich ihm natürlich nicht. Dann sahen wir uns aufgrund des Endjahresstress im Geschäft 3 Wochen nicht, hatten nur per Handy immer mal wieder Kontakt. Kurz vor Weihnachten klappte es dann aber noch einmal und wir trafen uns wieder bei ihm. Und wieder war alles perfekt, einfach unglaublich harmonisch. Wir haben viel geredet, ein bisschen TV geschaut, gekuschelt und später sind wir dann wieder im Schlafzimmer gelandet. Doch zum Sex kam es auch diesmal nicht. In dieser Nacht blieb ich. Aus seiner Umarmung kam ich eh nicht raus und natürlich wollte ich auch gar nicht gehen. Die Gefühle überschlugen sich auch plötzlich. Am nächsten Morgen habe ich ihn auf "meine Weise" geweckt und nach soviel Vorspiel hat Frau nunmal gewisse Bedürfnisse. Er sprang super drauf an aber trotzdem klappte es wieder nicht. Er meinte es liegt nicht an mir und er würde ja wollen aber er könne nicht. Warum wusste er (angeblich) auch nicht. Wir tranken noch Kaffee und dann musste ich los.
Nun, da steh ich nun und bin echt ein bisschen verzweifelt. Ich weiß, wir kennen uns noch nicht lange aber irgendwie überschlugen sich die Ereignisse. Ich bin gerade echt verzweifelt. Ich habe mich Hals über Kopf verliebt und frage mich ob ich offenen Auges in mein Verderben laufe oder ob sich das Risiko lohnt und irgendwann sich mehr daraus entwickeln kann. Ich wünschte es gebe einen Radar, der mir zeigt ob bei ihm ähnliche Gefühle da sind. Super blöde Frage aber hat Jemand einen Rat, wie man erkennen kann, ob es für ihn nur Spaß ist bis er wieder eine Beziehung hat oder ob er sich genau das mit mir vorstellen könnte? Ich komme mir grad vor wie 16 aber in der Liebe lernt man wohl nie aus.

Ohje, jetzt ist es doch soviel geworden. SORRY! Ich hoffe es schaffen ein paar von euch bis hier runter da ich wirklich gaaaanz dringend ein paar Einschätzungen gebrauchen könnte. Weitere Details gebe ich natürlich gerne an die, die es jetzt noch ertragen

LG,
BlackSheep81

Mehr lesen

30. Dezember 2013 um 19:24

Ich würde mir das jetzt nicht verscherzen
Weißt, vielleicht mag er dich wirklich und vielleicht wäre eine Beziehung zwischen euch drin, aber wenn man aus einer Langjährigen Beziehung kommt, dann braucht man erst mal eine Atempause.
Wenn du jetzt eine Affäre mit ihm eingehst, dann wird daraus höchst wahrscheinlich keine Beziehung, weil wenn es irgendwann zu dem Moment kommt, in dem er wieder offen für eine Beziehung ist, bist du halt schon der Alltag und es gibt nichts Neues, nichts tolles zum Kennenlernen. Alles schon da gewesen
Auch in Bezug auf deine Gefühle spielst du da ein ganz gefährliches Spiel.
Für beide Punkte gilt, dass ein Rückzug das Beste ist. Du kanns da auch relativ ehrlich sein und ihm sagen, dass er nicht der Richtige für eine Affäre für dich ist. Verabredet, dass ihr euch ein wenig Zeit gebt und in ein paar Monaten weiterseht.
Jetzt scheint nicht der richitge Moment zu sein, denn du bist verknallt und er will keine Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2013 um 19:37

Stimmt schon
@Lana: Das ist zu einfach! Also gesagt hat er nie, dass er keine Beziehung will. Er genießt es momentan seine Freiheit und keine Verpflichtungen zu haben. Was er sagte war, dass er noch nicht bereit ist für eine neue Beziehung. Er trauert ihr zwar nicht nach aber 5 Jahre sind halt schon ne Zeit. Kann ich voll verstehen.

@cefeu: Naja, wäre ich voller positiver Hoffnungen würde ich hier kaum meine Geschichte niederschreiben Was du zu der Sache mit dem Nicht-Sex schreibst kam mir so noch nie in den Sinn und es wäre auch nicht unwahrscheinlich. ABER warum hats beim ersten Treffen auch nicht geklappt? Da war noch nix mit Gefühlen. Aber solltest du mit deiner Vermutung Recht haben müsste dies bedeuten, dass er mich nicht mehr treffen wollen wird. Macht ja dann irgendwie keinen Sinn. Normalerweise sehe ich die Dinge immer so wie sie sind. Wir sind Feunde und haben Fast-Sex - nicht mehr und nicht weniger. Aber es sind diverse Dinge, die mich verwirren. Beispielsweise scheint er sich beim Weggehen nicht mehr so um die Damenwelt zu scheren (weiß ich von Freunden). Ganz anders als am Abend unseres Kennenlernens. Ich weiß auch, dass er seinem besten Freund von mir erzählt hat und er sehr offen mit uns umgeht. Das kenne ich so nicht wenn man nicht offiziell zusammen ist. Und dann halt sein Verhalten mir gegenüber. Klingt kitschig aber die Art wie er mich küsst, wie er mich ansieht. Er küsst mich oft auf die Stirn und nimmt mich dann fest in den Arm. Ich will mich echt nicht verrennen aber es könnten halt Gefühle dahinterstecken. Ich bin leider schon zu tief drin um freiwillig auszusteigen. Hätte ich ein klares Indiz, was deutlich zeigt da wird NIE mehr draus wäre es was anderes. Eins stimmt aber definitiv: es ist das falsche Timing. Wenn da Gefühle sind kann er sich momentan nicht darauf einlassen. Aber was wenn er es nach einer Weile kann? Oder irgendwann konfrontiert er mich mit seiner Neuen...ach alles *****

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2013 um 19:45

Wenn es nur so leicht wäre
victoriaselena, dein Rat macht völlig Sinn! Das wäre vernünftig und würde mir ausreichend Abstand verschaffen auch mit einer Niederlage umzugehen. Ich befürchte nur ich pack das nicht. Er fehlt mir jetzt nach ner Woche schon wahnsinnig. Ich hätte mich niemals auf ihn eingelassen wenn ich schon zu Beginn hätte vermuten können, dass er ein Mann zum Verlieben ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2013 um 20:02
In Antwort auf roxie_12924216

Wenn es nur so leicht wäre
victoriaselena, dein Rat macht völlig Sinn! Das wäre vernünftig und würde mir ausreichend Abstand verschaffen auch mit einer Niederlage umzugehen. Ich befürchte nur ich pack das nicht. Er fehlt mir jetzt nach ner Woche schon wahnsinnig. Ich hätte mich niemals auf ihn eingelassen wenn ich schon zu Beginn hätte vermuten können, dass er ein Mann zum Verlieben ist.

Na ja, und was glaubst du
wie das ganze in ein paar Monaten aussieht? Die Trennung wird ja nicht schmerzfreier. Dir kommt es jetzt im Moment nur so vor, als wäre der Mensch so wichtig für dein Leben, aber das liegt daran, dass du so viel über ihn nachdenkst. Lenk dich mal mit was ab, was deine Gedanken tatsächlich beschäftigt, so dass keine Kapazität mehr für ihn übrig ist, dann sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.
Das haben schon ganz andere geschafft. Wenn du so weiter machst, wird das ganze nur schlimmer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2013 um 20:16

Naja...
...weil ich die Hoffnung habe, dass es keine Trennung geben wird. Ich weiß nicht, was das Beste wäre. Wenn ich ihn nicht mehr treffe und den Kontakt vorerst abbreche kann der Abstand uns auch auseinandertreiben. Unsere Basis ist ja jetzt noch nicht so groß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2013 um 20:21
In Antwort auf roxie_12924216

Naja...
...weil ich die Hoffnung habe, dass es keine Trennung geben wird. Ich weiß nicht, was das Beste wäre. Wenn ich ihn nicht mehr treffe und den Kontakt vorerst abbreche kann der Abstand uns auch auseinandertreiben. Unsere Basis ist ja jetzt noch nicht so groß.

Ganz genau
Eure Basis ist noch nicht so groß. Ein Vorteil, den du nutzen solltest. Mach so weiter und ihr werdet euch bald wunderbar in den Haaren liegen. Ich kann jetzt schon die Sätze vorhersagen, die ihr euch um die Ohren werfen werdet "Aber ich habe dir doch gesagt, dass ich nichts festest will." Und so weiter.
Schau, wenn du dich zurückziehst, dann ist das erstens besser für dein Herz, zweitens zeigst du deinem Gegenüber, dass du sehr genau darüber nachdenkst, was du tust und nicht eine hormongesteuerte emotionale Durchschnittsfrau bist (auf ersteres stehen Männer, auf letzteres nicht), es zeugt von Respekt vor dir und auch vor ihm, denn du nimmst seine Aussagen ernst und behandelst ihn nicht wie ein Kind, das ja nicht weiß, wovon es spricht. Und vor allen Dingen bringt es dir seinen Respekt. Und das ist eine gute Grundlage für eine mögliche Beziehung in der Zukunft.
Das was ihr jetzt betreibt, wird höchst wahrscheinlich nicht gut enden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2013 um 20:30
In Antwort auf roxie_12924216

Naja...
...weil ich die Hoffnung habe, dass es keine Trennung geben wird. Ich weiß nicht, was das Beste wäre. Wenn ich ihn nicht mehr treffe und den Kontakt vorerst abbreche kann der Abstand uns auch auseinandertreiben. Unsere Basis ist ja jetzt noch nicht so groß.


Mädel, dein Problem haben hier gefühlt wöchentlich Tausende

Die Antworten sind immer dieselben. Dann muss da doch was dran sein, oder? Ich kann nur das unterschreiben, was Cefeu schon geschrieben hat. Würde man hier Antworten abonnieren können, so hätte ich Cefeu schon längst abonniert, denn sie hat einfach ein super Gespür dafür und Recht!

Geh einfach mal davon aus, dass dein Gehirn schon so vernebelt ist, dass du nur das siehst / hörst / wahrnimmst, was dein Gehirn sehen / hören / wahrnehmen will!!!! Aus diesem Grund denkst du auch, der Abstand würde euch auseinandertreiben. Längerfristig betrachtet ist es jedoch die einzig richtige Entscheidung, denn nur so gibt es auch nur den Funken einer Hoffnung, dass er sich wirklich ernsthaft in dich verliebt.

>>Unsere Basis ist ja jetzt noch nicht so groß.<<

- ja, genau weil der Typ eben nur ein Betthäschen braucht momentan (auch wenn er nicht so richtig kann)

>>Er genießt es momentan seine Freiheit und keine Verpflichtungen zu haben. Was er sagte war, dass er noch nicht bereit ist für eine neue Beziehung.<<

höre doch auf den Kerl!!!! Der wird dir schon die Wahrheit sagen!!! Weißt du, wie SELTEN sich aus einer Affäre eine feste Beziehung entwickelt? Auch wenn du noch so toll bist, der Kerl hat dich jetzt in seinem Kopf unter "Betthase, die mich nach meiner Trennung ein bisschen ablenkt" abgespeichert und nicht unter "wundervolle charismatische selbstsichere Frau, die ich gern fest an mich binden will".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2013 um 20:34
In Antwort auf elnora_12576255

Ganz genau
Eure Basis ist noch nicht so groß. Ein Vorteil, den du nutzen solltest. Mach so weiter und ihr werdet euch bald wunderbar in den Haaren liegen. Ich kann jetzt schon die Sätze vorhersagen, die ihr euch um die Ohren werfen werdet "Aber ich habe dir doch gesagt, dass ich nichts festest will." Und so weiter.
Schau, wenn du dich zurückziehst, dann ist das erstens besser für dein Herz, zweitens zeigst du deinem Gegenüber, dass du sehr genau darüber nachdenkst, was du tust und nicht eine hormongesteuerte emotionale Durchschnittsfrau bist (auf ersteres stehen Männer, auf letzteres nicht), es zeugt von Respekt vor dir und auch vor ihm, denn du nimmst seine Aussagen ernst und behandelst ihn nicht wie ein Kind, das ja nicht weiß, wovon es spricht. Und vor allen Dingen bringt es dir seinen Respekt. Und das ist eine gute Grundlage für eine mögliche Beziehung in der Zukunft.
Das was ihr jetzt betreibt, wird höchst wahrscheinlich nicht gut enden.

Du hast so Recht
Das bedeutet ich muss mit offenen Karten spielen. Vielleicht sollte ich unser nächstes Treffen wirklich dafür nutzen ihm zu sagen wie es in mir aussieht und entsprechend Konsequenzen ziehen. Mal schauen ob ich soviel Mut aufbringen kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2013 um 20:39
In Antwort auf roxie_12924216

Du hast so Recht
Das bedeutet ich muss mit offenen Karten spielen. Vielleicht sollte ich unser nächstes Treffen wirklich dafür nutzen ihm zu sagen wie es in mir aussieht und entsprechend Konsequenzen ziehen. Mal schauen ob ich soviel Mut aufbringen kann...

Mut beeindruckt
Und es ist überhaupt nichts schlimmes daran jemandem zu sagen, dass man keine Affäre mit ihm haben kann, weil man ihn als tollen Menschen kennen gelernt hat und man die emotionale Seite dadurch nicht im Griff hat. Das ist doch nichts verwerfliches, sondern freut den anderen ja auch irgendwie
Pass aber auf dass es bloß nicht so rüber kommt, dass es etwas damit zu tun haben könnte, dass der Sex nicht klappt. In dem Fall hättest du ihn an diesem Tag zum letzten Mal gesehen.
Also mach das bitte, sei vernünftig, habe Respekt vor dir und vor ihm, das bringt dir auch seinen Respekt ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2013 um 11:07

So genau kann ich das nicht sagen
Er wollte definitiv aber weshalb er nicht konnte weiß ich nicht. Errektionsstörungen waren es eher nicht da er an unserem letzten Morgen sogar gekommen ist. Aber eher bei Trockenüungen. Um das Thema Sex jetzt mal aufzuklären; im Bett ist es wundervoll mit ihm denn dieser Mann nimmt sich Stunden um MICH zu verwöhnen also würde ich nicht sagen, dass es sexuell nicht klappt. Die Initiative gehen hier auch immer von ihm aus. Nach eigener Aussage hatte er bevor er mich kennenlernte einmal Sex mit ner Anderen (ohne Bedeutung). Seine Beziehung hat er verarbeitet aber er will momentan eben seine Freiheit genießen, was ich verstehen kann. Seine Worte mir gegenüber einmal waren: "Wir haben keine Beziehung. Für eine neue Beziehung bin ich noch nicht soweit. Aber Keiner kann sagen was kommt."

Ist es wirklich so unmöglich, dass hieraus Gefühle entstehen können???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2013 um 11:21

Was ich will weiß ich
Ich habe sicher nicht erwartet, dass ich mich so schnell verlieben könnte aber es ist nun einmal geschehen. Ich weiß jetzt genau, was ich will. Ich will ihn! Und ich fühle auch, dass er etwas für mich empfindet. Nur weiß ich nicht, ob das reicht.Ich weiß, dass Männer da eher logisch ticken. Er ist nicht bereit für eine neue Beziehung also lässt er sich auf Gefühle momentan nicht ein. Können diese Gefühle trotzdem wachsen? Keine Ahnung!
Er ist sehr gut zu mir, behandelt mich mit Respekt und hat ehrliches Interesse an mir und meinem Leben. Und er ist ehrlich zu mir.
Wenn ich mit ihm zusammen bin ist alles perfekt. Dass das so nicht ewig weitergehen kann ist mir klar. Wenn er aber nur einfach etwas Zeit braucht wäre es dumm sich von ihm zu entfernen.

Fakt ist, sobald er von meinen Gefühlen weiß wird er sich eher von mir entfernen da ich ihm dann eine gewisse Verantwortung auflade, mit der er im Moment überfordert wäre. Zu früh um verliebt zu sein? Das habe ich mir auch schon ein paar mal gedacht aber "im Sturm erobert" triffts hier wohl sehr gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2013 um 11:23

Bezogen auf "uns"
Das bezog ich auf eine Antwort zuvor. Eine Art Trennung wäre es da ich etwas beenden müsste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2013 um 13:28

Ironie ist nicht nötig
Gute Argumente wesentlich hilfreicher! Ich bin hier um mir Meinungen einzuholen und nicht um mich veräppeln zu lassen! Wenn du eine Meinung hast dann freue ich mich wenn du sie äußerst. Aber bitte begründe sie dann auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2014 um 20:43

Das macht Mut
Danke für deine Aufmunterung Die Tatsache, dass es mit dem Sex (im herkömmlichen Sinne) nicht klappt ist ja auch genau das, was mich grad beschäftigt.Nicht, weil ich den unbedingt brauche sondern weil mir die Gründe nicht klar sind. Eigentlich kann ich mir nicht vorstellen, dass er ahnt, was ich fühle. Wir mögen uns Beide und das sagen und zeigen wir Beide gleichermaßen. Von daher mach ich nix anders als er. Klar, einem selber ist nicht immer klar welche Signale man sendet aber wenn ich jetzt alles zerpflücke könnt ich bei ihm genauso Hinweise herausinterpretieren, die auf stärkere Gefühle hindeuten.

Geduld ist genau das, was ich leider gar nicht habe Ich zwinge mich dazu und melde mich auch nicht ständig bei ihm. Aber dann fange ich das Grübeln an und spinne mir alles mögliche zusammen.

Schön, dass es bei euch zum Happy End gekommen ist Wie lange musste er denn Geduld aufbringen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2014 um 20:59

Ganz konkret
Also zum Thema Sex: ich versuche mich hier halt so jugendfrei wie möglich auszudrücken Wir hatten keinen Sex im herkömmlichen Sinne. Andere Intimitäten jeder Art tauschen wir aus. Er genießt dabei auch wenn ich ihn verwöhne und es erregt ihn definitiv. Aber er ist jemand, der selber sehr gern verwöhnt. Körperlich ist auch alles in Ordnung. "Er" wird nur dann nervös und verschwindet wenn es zum Geschlechtsverkehr kommen soll. Und irgendwie macht es für mich keinen Sinn, dass der Grund sein könnte, weil er meine Gefühle erahnen kann. Dann sollten ihm doch eher Zärtlichkeiten schwer fallen. Aber genau da kann er sich ja völlig fallenlassen.

Ich weiß, was mich erwarten könnte wenn ich so weitermache und hoffe. Erwarten tu ich gar nix von ihm außer der Ehrlichkeit und dem Respekt, die wir bisher immer hatten. Aber ich bin nunmal ein extrem emotionaler Mensch und für mich gibts nur 2 Varianten, die funktionieren wenn ich mich verliebe; entweder ich lasse los und verarbeite alles bis ich komplett drüber weg bin oder ich kämpfe mit allen Mitteln. Ich habe nur angst wegen schlechten Timings vielleicht den falschen Mann loszulassen weil ich das Risiko nicht eingehen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2014 um 21:01

Ungefähr
Ein genaues Datum wollt ich auch gar nicht. Ich meine nur wie lange hat es eure lockere Beziehung angedauert bis du gemerkt hast, dass da mehr ist. Und haben nur deine Gefühle dafür gesorgt, dass eine Beziehung plötzlich doch nicht mehr so böse wäre?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2014 um 21:31

Keine Sorge
Mir ist klar, dass aus den meisten Affären und Freundschaften Plus nix wird. Es ist wohl sicher eher die Seltenheit. Aber eben auch nicht unmöglich Erfahrungen habe ich damit auch schon gemacht aber diese Situation ist komplett anders und von daher meine Verwirrtheit. Und wenn ich jetzt noch wüsste obs bei mir kommen kann wie bei euch dann wäre Ruhe Denn ich denke auch, dass letztlich Gefühle bei ihm dafür sorgen werden, dass er sich wieder bereit für eine Beziehung fühlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2014 um 22:17

Stimmt absolut
Mir ist Sex nicht das Wichtigste aber doch sehr wichtig in einer Beziehung, Da er in Sachen Sex tickt wie ich, wir Beide sehr offen damit umgehen, dachte ich zu Beginn diese Freundschaft Plus könnte ne gute Idee sein solang wir Beide Single sind. Errektionsstörungen passen irgendwie so gar nicht dazu. Er selbst sorgte dafür, dass bei mir eine klare Erwartungshaltung entstand und er ist nicht der Typ, der nicht weiß, was er tut. Und sows wie schüchtern oder unsicher ist er auch nicht. Errektionsstörungen nur dann, wenn es drauf ankommt? Merkwürdig. Oral gabs ja auch keine Störung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Januar 2014 um 11:36

Vielleicht
Keine Ahnung wie lange ich noch so weitermache. Warten würde ich es nicht nennen. Seit unserem 1. Treffen ist eine gewisse Entwicklung eingetreten und ich denke ich möchte erst einmal sehen wie weit diese Entwicklung geht, bevor ich die Reißleine ziehe. Natürlich kann es sein, dass mir früher oder später klar wird, dass er von mir niemals mehr wollen wird. Aber dann habe ich es wenigstens versucht und muss mich nicht fragen, was hätte sein können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Januar 2014 um 13:13

Sehe ich ganz genau so
Spaß an Sex zu haben ist doch nix verwerfliches. Und weshalb sollte man darauf verzichten nur weil man den "Traumprinzen" noch nicht gefunden hat? Insofern man verantwortungsbewusst dabei bleibt und nicht ohne Rücksicht auf Andere drauf los poppt... Männer machen das doch nicht anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Januar 2014 um 13:46

Sobald es wieder soweit ist
Wenn es wieder mal soweit ist werde ich mal mit viel Feingefühl versuchen ihn zum reden zu bringen. Aber ich denke es ist auch möglich, dass er sich der Gründe momentan tatsächlich selber nicht bewusst ist. Ich hoffe nur, dass er sich überhaupt noch traut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2014 um 8:28

Geklärt...
So, nun haben wir mal in aller Ausführlichkeit über unsere Situation gesprochen und in diesem Zusammenhang uch über unser "kleines Problemchen". Er musste sich jetzt selbst erst einmal Gedanken zu allem machen. Aus seiner Sicht steuerten wir geraadewegs in eine Beziehung und er musste für sich herausfinden ob er das momentan wirklich will. Er meinte, dass nach 6 Jahren Beziehung er das jetzt einfach noch nicht will (wie bekannt). Er war nicht sicher ob ich das nach wie vor akzeptieren kann bzw. ob ich nicht doch jetzt sofort mehr will. Das war auch der Grund, weshalb er bisher nicht mit mir das volle Programm im Bett abspielen konnte. Er meinte, dass er nicht weiß, was die Zukunft bringt und wie sich alles entwickelt aber für den Moment soll alles so bleiben wie es ist. Kommendes WE gehen wir schön essen, danach ins Kino, dann noch was trinken und der Rest wird sich zeigen. Also ich kann grad ganz gut damit leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2014 um 14:29
In Antwort auf roxie_12924216

Geklärt...
So, nun haben wir mal in aller Ausführlichkeit über unsere Situation gesprochen und in diesem Zusammenhang uch über unser "kleines Problemchen". Er musste sich jetzt selbst erst einmal Gedanken zu allem machen. Aus seiner Sicht steuerten wir geraadewegs in eine Beziehung und er musste für sich herausfinden ob er das momentan wirklich will. Er meinte, dass nach 6 Jahren Beziehung er das jetzt einfach noch nicht will (wie bekannt). Er war nicht sicher ob ich das nach wie vor akzeptieren kann bzw. ob ich nicht doch jetzt sofort mehr will. Das war auch der Grund, weshalb er bisher nicht mit mir das volle Programm im Bett abspielen konnte. Er meinte, dass er nicht weiß, was die Zukunft bringt und wie sich alles entwickelt aber für den Moment soll alles so bleiben wie es ist. Kommendes WE gehen wir schön essen, danach ins Kino, dann noch was trinken und der Rest wird sich zeigen. Also ich kann grad ganz gut damit leben

Hat er halt sich
noch etwas Zeit verschafft, cleverer Bursche. Ich glaube auch, dass er wirklich so denkt.

Wenn du das akzeptieren kannst, dass ihr nicht richtig fest zusammen seid, ist doch alles i.o.

Solltest du insgeheim hoffen, dass ihr durch dieses Trara richtig zusammenkommt, kann ich nur Lana zustimmen. Das wird nichts.
Irgendwann kommt eine, die er dann richtig will und du bist abgesägt. Das ist dein Risiko. Du musst es ja nicht eingehen.

Für euch sehe ich nur eine Weiterführung der aktuellen Situation für die Zukunft. Nicht mehr und nicht weniger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Januar 2014 um 4:18

Was wir wollen
Momentan möchten wir die gemeinsame Zeit genießen und was die Zukunft bringt lassen wir auf uns zukommen. Heute waren wir einfach schön essen und dann noch Kino. Sex spielte heute gar keine Rolle und das finde ich toll. Beim Abschied wollte er einfach noch ein paar mehr Küsse und fragte direkt, was wir als nächstes machen. Spätestens in 2 Wochen sehen wir uns wieder und es scheint mir als würden wir uns jetzt eher daten Na mal schauen was da noch kommt. Ich gebe diesen Mann jedenfalls nicht so einfach auf denn dafür ist das, was wir haben zu wertvoll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Januar 2014 um 4:21
In Antwort auf expedited

Hat er halt sich
noch etwas Zeit verschafft, cleverer Bursche. Ich glaube auch, dass er wirklich so denkt.

Wenn du das akzeptieren kannst, dass ihr nicht richtig fest zusammen seid, ist doch alles i.o.

Solltest du insgeheim hoffen, dass ihr durch dieses Trara richtig zusammenkommt, kann ich nur Lana zustimmen. Das wird nichts.
Irgendwann kommt eine, die er dann richtig will und du bist abgesägt. Das ist dein Risiko. Du musst es ja nicht eingehen.

Für euch sehe ich nur eine Weiterführung der aktuellen Situation für die Zukunft. Nicht mehr und nicht weniger.

Sehe ich momentan anders
Was ich oben geschrieben habe muss ich ja jetzt nicht noch einmal wiederholen Ich weiß, dass es passieren kann, dass es in die Hose geht. Vielleicht aber auch nicht. Und wenn es schief geht, dann habe ich es wenigstens versucht und muss mich nicht ewig fragen, was hätte sein können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest