Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundschaft plus

Freundschaft plus

8. März um 1:13

Ich bin total überfordert bin und brauche einige Meinungen.

Ich kenne Mirko jetzt seit 17 Jahren.
Wir hatten aber davon 15 Jahre keinen Kontakt.
Im Mai 2017 sah ich ihn zufällig auf einer Geburtstagsparty , die Gastgeberin war seine Freundin.Leider ist seine Freundin im März 2018 an Krebs verstorben.Wir hatten alle sehr engen Kontakt.
Im Sommer 2018 traf ich mich öfters mit ihm aber nur rein freundschaftlich. Danach ist der Kontakt leider wieder abgebrochen.Jetzt haben wir seit 2 Wochen wieder engeren Kontakt. Wir haben uns fast jeden Tag gesehen und sehr viel miteinander unternommen.Letzendlich kam eins zum anderen und wir hatten Sex.Mittlerweile öfters.Wenn wir unterwegs waren oder auch mal nur zu zweit sagte er immer: " Du bist jetzt meine" , "Du hast mir ganz schön den Kopf verdreht" , "Du wärst eine Frau zum verlieben " , Du reichst mir vollkommen, ich brauche keine 2.Frau" . Gestern sagte ich ihm dann am Telefon dass ich merke dass sich Gefühle entwickeln.Er sagte dann dass er derweil noch keine Gefühle für mich hat aber wir werden sehen wie sich das entwickelt.Und dass wir halt nur eine Freundschaft plus haben und ich machen kann was und mit wem ich will.Darauf war ich ein bisschen verärgert weil ich schon gehofft hätte dass er vielleicht auch was empfindet.Leider machte ich den Fehler und sagte dann : " OK, wenn das so ist dann mache ich das auch so. Ich werde wenn sich die Gelegenheit ergibt auch mit meinem Ex Sex haben !"
Irgendwie war er dann ziemlich komisch und behauptete der Grund sei dass seine Mutter aus Serbien anrief und es gab einige Diskussionen.
Heute rief mich an und sagte : " Ich habe viel nachgedacht und ich will diese Freundschaft plus Sache nicht mehr da ich jetzt weiß dass du mir gegenüber Gefühle entwickelst. Und ich erwidere deine Gefühle nicht. Da ich dir keine weiteren Hoffnungen machen und dich nicht enttäuschen will ist es besser wir belassen es nur bei der Freundschaft ohne Sex. Ich weiss dass ich momentan und so schnell keine Gefühle aufbauen kann." Ich war momentan geschockt da eigentlich von Anfang an unser Deal war dass wir ehrlich sind und sich nichts ändern wird an unserer momentanen Situation.Ich war jetzt am Abend bei ihm zu Hause.
Er sagte ihm würde alles zuviel werden.
Der Anruf aus Serbien, mein Geständnis der Gefühle für ihn und dass er es auch nicht gewohnt ist mit einer Frau jeden Tag und den ganzen Tag zu schreiben,in 3 Wochen ist der 1.Todestag seiner Freundin und es kommt alles wieder hoch.
Er sagte auch dass er nächste Woche zum Psychiater geht und mit mir bis dorthin keinen Kontakt will.Und wenn er mit dem Arzt geredet hat geht es ihm vielleicht besser und er meldet sich und wir können schauen was sich entwickelt.

Jetzt bin ich grad am Verzweifeln.
Was oder wer ist der Grund für diese Abfuhr?!
Ist ihm wirklich alles zuviel?
Ist es wirklich weil ich Gefühle für ihn entwickle?
Ist der Grund vielleicht doch dass es ihm stört wenn ich mit meinem Ex auch Sex habe, weil er nicht 2.Wahl sein will?
Das Ganze verwirrt mich komplett.
Weil vorher diese ganzen Sprüche und gestern noch " schauen wir was daraus wird" und seit ich das mit meinem Ex erwähnt habe blockt er total ab.
Sicher glaub ich ihm dass er nicht gleich Gefühle entwickeln kann aber deswegen mir gleich so eine Abfuhr zu erteilen?!

Bitte ich hoffe dass mir ein paar ihre Meinung dazu geben können da ich echt verzweifle.

Danke schonmal

Mehr lesen

8. März um 1:54

Hallo,

ich war nicht dabei, deshalb kann ich dir leider nur einen Rat zu der allgemeinen Situation geben. Er hat dir doch ausdrücklich gesagt was sein Wunsch ist. Ich verstehe vollkommen, dass es dich verletzt und du dir seine Reaktion anders vorgestellt hast. Aber wenn du ihn wirklich gern hast, willst du doch, dass es dem anderen gut geht und eine Beziehung soll ja nicht noch mehr Stress und Sorgen verursachen. Jedoch denkst du gerade einfach nur an dich. Du schreibst selbst, dass es momentan sehr viele Dinge gibt an denen er zu knappern hat und ich finde es nur fair, dass er dir so eine klare Ansage gemacht hat. Die Sprüche vorher seien mal dahin gestellt, vielleicht war er einfach gut gelaunt und hatte ein "Hoch". Und jetzt gerade purzelt halt alles wieder auf ihn ein. Also fahr deinen Egoismus etwas zurück und reiß dich zusammen. Unterstütze ihn doch als Freundin so gut es geht, gebe ihm die Zeit die er braucht. Das kannst du ihm ja auch nochmal sagen. Und wenn du nach einiger Zeit merkst, dass das keinen Sinn hat, weil dich die Freundschaft noch mehr verletzt, dann gibt es da draußen noch viele andere tolle Männer.

LG

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März um 3:27
In Antwort auf user128415

Ich bin total überfordert bin und brauche einige Meinungen.

Ich kenne Mirko jetzt seit 17 Jahren.
Wir hatten aber davon 15 Jahre keinen Kontakt.
Im Mai 2017 sah ich ihn zufällig auf einer Geburtstagsparty , die Gastgeberin war seine Freundin.Leider ist seine Freundin im März 2018 an Krebs verstorben.Wir hatten alle sehr engen Kontakt.
Im Sommer 2018 traf ich mich öfters mit ihm aber nur rein freundschaftlich. Danach ist der Kontakt leider wieder abgebrochen.Jetzt haben wir seit 2 Wochen wieder engeren Kontakt. Wir haben uns fast jeden Tag gesehen und sehr viel miteinander unternommen.Letzendlich kam eins zum anderen und wir hatten Sex.Mittlerweile öfters.Wenn wir unterwegs waren oder auch mal nur zu zweit sagte er immer: " Du bist jetzt meine" , "Du hast mir ganz schön den Kopf verdreht" , "Du wärst eine Frau zum verlieben " , Du reichst mir vollkommen, ich brauche keine 2.Frau" . Gestern sagte ich ihm dann am Telefon dass ich merke dass sich Gefühle entwickeln.Er sagte dann dass er derweil noch keine Gefühle für mich hat aber wir werden sehen wie sich das entwickelt.Und dass wir halt nur eine Freundschaft plus haben und ich machen kann was und mit wem ich will.Darauf war ich ein bisschen verärgert weil ich schon gehofft hätte dass er vielleicht auch was empfindet.Leider machte ich den Fehler und sagte dann : " OK, wenn das so ist dann mache ich das auch so. Ich werde wenn sich die Gelegenheit ergibt auch mit meinem Ex Sex haben !"
Irgendwie war er dann ziemlich komisch und behauptete der Grund sei dass seine Mutter aus Serbien anrief und es gab einige Diskussionen.
Heute rief mich an und sagte : " Ich habe viel nachgedacht und ich will diese Freundschaft plus Sache nicht mehr da ich jetzt weiß dass du mir gegenüber Gefühle entwickelst. Und ich erwidere deine Gefühle nicht. Da ich dir keine weiteren Hoffnungen machen und dich nicht enttäuschen will ist es besser wir belassen es nur bei der Freundschaft ohne Sex. Ich weiss dass ich momentan und so schnell keine Gefühle aufbauen kann." Ich war momentan geschockt da eigentlich von Anfang an unser Deal war dass wir ehrlich sind und sich nichts ändern wird an unserer momentanen Situation.Ich war jetzt am Abend bei ihm zu Hause.
Er sagte ihm würde alles zuviel werden.
Der Anruf aus Serbien, mein Geständnis der Gefühle für ihn und dass er es auch nicht gewohnt ist mit einer Frau jeden Tag und den ganzen Tag zu schreiben,in 3 Wochen ist der 1.Todestag seiner Freundin und es kommt alles wieder hoch.
Er sagte auch dass er nächste Woche zum Psychiater geht und mit mir bis dorthin keinen Kontakt will.Und wenn er mit dem Arzt geredet hat geht es ihm vielleicht besser und er meldet sich und wir können schauen was sich entwickelt.

Jetzt bin ich grad am Verzweifeln.
Was oder wer ist der Grund für diese Abfuhr?!
Ist ihm wirklich alles zuviel?
Ist es wirklich weil ich Gefühle für ihn entwickle?
Ist der Grund vielleicht doch dass es ihm stört wenn ich mit meinem Ex auch Sex habe, weil er nicht 2.Wahl sein will?
Das Ganze verwirrt mich komplett.
Weil vorher diese ganzen Sprüche und gestern noch " schauen wir was daraus wird" und seit ich das mit meinem Ex erwähnt habe blockt er total ab.
Sicher glaub ich ihm dass er nicht gleich Gefühle entwickeln kann aber deswegen mir gleich so eine Abfuhr zu erteilen?!

Bitte ich hoffe dass mir ein paar ihre Meinung dazu geben können da ich echt verzweifle.

Danke schonmal

Ich glaube viel ehrlicher als dieser Mann kann man in der Situation nicht sein. Er hat dir die Wahrheit gesagt. Glaub ihm. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März um 6:39
In Antwort auf user128415

Ich bin total überfordert bin und brauche einige Meinungen.

Ich kenne Mirko jetzt seit 17 Jahren.
Wir hatten aber davon 15 Jahre keinen Kontakt.
Im Mai 2017 sah ich ihn zufällig auf einer Geburtstagsparty , die Gastgeberin war seine Freundin.Leider ist seine Freundin im März 2018 an Krebs verstorben.Wir hatten alle sehr engen Kontakt.
Im Sommer 2018 traf ich mich öfters mit ihm aber nur rein freundschaftlich. Danach ist der Kontakt leider wieder abgebrochen.Jetzt haben wir seit 2 Wochen wieder engeren Kontakt. Wir haben uns fast jeden Tag gesehen und sehr viel miteinander unternommen.Letzendlich kam eins zum anderen und wir hatten Sex.Mittlerweile öfters.Wenn wir unterwegs waren oder auch mal nur zu zweit sagte er immer: " Du bist jetzt meine" , "Du hast mir ganz schön den Kopf verdreht" , "Du wärst eine Frau zum verlieben " , Du reichst mir vollkommen, ich brauche keine 2.Frau" . Gestern sagte ich ihm dann am Telefon dass ich merke dass sich Gefühle entwickeln.Er sagte dann dass er derweil noch keine Gefühle für mich hat aber wir werden sehen wie sich das entwickelt.Und dass wir halt nur eine Freundschaft plus haben und ich machen kann was und mit wem ich will.Darauf war ich ein bisschen verärgert weil ich schon gehofft hätte dass er vielleicht auch was empfindet.Leider machte ich den Fehler und sagte dann : " OK, wenn das so ist dann mache ich das auch so. Ich werde wenn sich die Gelegenheit ergibt auch mit meinem Ex Sex haben !"
Irgendwie war er dann ziemlich komisch und behauptete der Grund sei dass seine Mutter aus Serbien anrief und es gab einige Diskussionen.
Heute rief mich an und sagte : " Ich habe viel nachgedacht und ich will diese Freundschaft plus Sache nicht mehr da ich jetzt weiß dass du mir gegenüber Gefühle entwickelst. Und ich erwidere deine Gefühle nicht. Da ich dir keine weiteren Hoffnungen machen und dich nicht enttäuschen will ist es besser wir belassen es nur bei der Freundschaft ohne Sex. Ich weiss dass ich momentan und so schnell keine Gefühle aufbauen kann." Ich war momentan geschockt da eigentlich von Anfang an unser Deal war dass wir ehrlich sind und sich nichts ändern wird an unserer momentanen Situation.Ich war jetzt am Abend bei ihm zu Hause.
Er sagte ihm würde alles zuviel werden.
Der Anruf aus Serbien, mein Geständnis der Gefühle für ihn und dass er es auch nicht gewohnt ist mit einer Frau jeden Tag und den ganzen Tag zu schreiben,in 3 Wochen ist der 1.Todestag seiner Freundin und es kommt alles wieder hoch.
Er sagte auch dass er nächste Woche zum Psychiater geht und mit mir bis dorthin keinen Kontakt will.Und wenn er mit dem Arzt geredet hat geht es ihm vielleicht besser und er meldet sich und wir können schauen was sich entwickelt.

Jetzt bin ich grad am Verzweifeln.
Was oder wer ist der Grund für diese Abfuhr?!
Ist ihm wirklich alles zuviel?
Ist es wirklich weil ich Gefühle für ihn entwickle?
Ist der Grund vielleicht doch dass es ihm stört wenn ich mit meinem Ex auch Sex habe, weil er nicht 2.Wahl sein will?
Das Ganze verwirrt mich komplett.
Weil vorher diese ganzen Sprüche und gestern noch " schauen wir was daraus wird" und seit ich das mit meinem Ex erwähnt habe blockt er total ab.
Sicher glaub ich ihm dass er nicht gleich Gefühle entwickeln kann aber deswegen mir gleich so eine Abfuhr zu erteilen?!

Bitte ich hoffe dass mir ein paar ihre Meinung dazu geben können da ich echt verzweifle.

Danke schonmal

Ich denke, er hat es dif ausreichend erklärt. Da gibts nix reinzudeuteln. Mit dem nahenden Todestag seiner Freundin ist die psychische Belastung bei ihm eben gestiegen. Das sollte man doch verstehen können. Er brauch eben die Zeit für sich. Lass ihn in Ruhe. Er wird sich schin melden, wenn es ihm wieder besser geht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März um 23:11

Hallo Du,
ich kann verstehen, was in dir vorgeht, aber eben durch meine Erfahrung auch, was den Mirco angeht.
Ein Arbeitskollege von mir hatte nach 36 Jahren Ehe seine Frau an den Krebs verloren. Er hat sich dann an eine Frau aus seinem ehemaligen Umfeld erinnert, die jedoch für eine Beziehung nicht zur Verfügung stand. Daher hatte er sich bei einem Datingportal angemeldet und ist dort auch fündig geworden. Ich hatte Gelegenheit, beide Frauen kennenzulernen. Die Frau vom Datingportal ist ist eine reiche Singledame. Die Dame aus seinem ehemaligen Umfeld ist verheiratet, aber mit ihr hat er Freundschaft plus. 
Für ihn sind beide Frauen seine Medizin, den Verlust seiner Frau zu kompensieren. Wenn ich es richtig mitbekommen habe, fängt er langsam an, Gefühle für die Frau aus dem ehemaligen Umfeld zu entwickeln. Ob sich da mal eine Beziehung draus entwickelt, kann ich nicht orakeln.

Mein Tipp: sei seine Freundin, ganz gleich ob mit oder ohne Plus, bringe ihm zum Lachen, lass ihm seine Erinnerungen an seine Freundin; erinnere ihn selbst an sie, dass er von ihr spricht! Irgendwann wird dieser Schmerz in dankbare Erinnerung an die erlebte Zeit übergehen und er wird das spüren, was seine Freundin gewollt hätte: dass er glücklich ist.

Alles Gute!
LG



 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März um 11:22
In Antwort auf wozuauch

Hallo Du,
ich kann verstehen, was in dir vorgeht, aber eben durch meine Erfahrung auch, was den Mirco angeht.
Ein Arbeitskollege von mir hatte nach 36 Jahren Ehe seine Frau an den Krebs verloren. Er hat sich dann an eine Frau aus seinem ehemaligen Umfeld erinnert, die jedoch für eine Beziehung nicht zur Verfügung stand. Daher hatte er sich bei einem Datingportal angemeldet und ist dort auch fündig geworden. Ich hatte Gelegenheit, beide Frauen kennenzulernen. Die Frau vom Datingportal ist ist eine reiche Singledame. Die Dame aus seinem ehemaligen Umfeld ist verheiratet, aber mit ihr hat er Freundschaft plus. 
Für ihn sind beide Frauen seine Medizin, den Verlust seiner Frau zu kompensieren. Wenn ich es richtig mitbekommen habe, fängt er langsam an, Gefühle für die Frau aus dem ehemaligen Umfeld zu entwickeln. Ob sich da mal eine Beziehung draus entwickelt, kann ich nicht orakeln.

Mein Tipp: sei seine Freundin, ganz gleich ob mit oder ohne Plus, bringe ihm zum Lachen, lass ihm seine Erinnerungen an seine Freundin; erinnere ihn selbst an sie, dass er von ihr spricht! Irgendwann wird dieser Schmerz in dankbare Erinnerung an die erlebte Zeit übergehen und er wird das spüren, was seine Freundin gewollt hätte: dass er glücklich ist.

Alles Gute!
LG



 

In der Theorie klingt das total super, in der Praxis sind aber viele dazu einfach nicht in der Lage. Was ist denn, wenn er dann in ein oder zwei Jahren immer noch nicht in sie verliebt ist ?

Würde sie das jetzt so machen würde sie es doch nur tun, weil sie sich langfristig mehr erhofft. Passiert das nicht ist der Frust groß.

Und auch so kann das für sie eher schlecht sein, da ihre Bedürfnisse bei diesem "Plan" völlig unter den Tisch fallen. Ja, wenn man jemanden bedingungslos liebt dann sollte es reichen denjenigen glücklich zu machen, aber wer liebt schon bedingungslos ?

Sie muss auch auf sich schauen und gucken, in wie weit sie mit einer reinen Freundschaft ohne weitere Erwartungen glücklich sein kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 7:07

Das muss sie selbst wissen! Man kann aber nicht verlangen,  geliebt  zu  werden,  wenn man selbst  nicht bereit ist, Gefühle zu investieren. 

Die TE sollte sich da auf ihr Bauchgefühl verlassen, sofern sie sich nicht mit der Körpersprache befasst hat.

An die TE: Schaue ihm in die Augen! Leuchten sie, wenn er dich ansieht? Schaut er dir in die Augen? Dann liebt er dich, auch wenn er es noch nicht in Worte fassen  kann. 
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 21:24

@,theola:
je älter ich werde, je deutlicher sehe ich, dass Worte  nur Schall  und  Rauch sind.
Wer sich intensiv mit der Körpersprache auseinandersetzt, weiß, dass man mit Worten ganz  einfach jemanden  manipulieren kann. 
Die wahren Gefühle offenbaren sich immer! Je mehr jemand versucht,  seine Gefühle  zu verstecken oder gar zu unterdrücken,  je deutlicher zeigen sie sich - ua in der Mimik, der Gestik und vor allem  in  den  Augen,  da die Augen  die Spiegel der Seele sind.
Liebe  Grüße 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 13:20

Sorry, aber für deine Unkenntnis  bezüglich der Körpersprache kann  ich  nichts. Da fehlt  es  dir leider an Erfahrung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 16:52

Warum ich gesprochenen Worten keinen Glauben schenke, wenn die Mimik  und Gestik das Gegenteil sprechen?
Ganz einfach: meine Vergangenheit hat mich diesbezüglich  eines Besseren belehrt.

Ich hatte mich vor 20 Jahren  in  jemanden verliebt, bei dessen  Mimik  und  Gestik ebenfalls Liebe  zu  sehen  war. Der Mann hat mir etliche  male das Gegenteil  gesagt  und ich habe es akzeptiert. Als er nach Jahren dann doch mit mir zusammen sein wollte,  war ich anderweitig vergeben und hielt eben an dieser Beziehung  fest und der, der  mit mir zusammen  sein  wollte,  schied freiwillig aus dem Leben. 

Aber egal: Körpersprache wird in deinen Augen  ja überbewertet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 17:43
In Antwort auf wozuauch

Warum ich gesprochenen Worten keinen Glauben schenke, wenn die Mimik  und Gestik das Gegenteil sprechen?
Ganz einfach: meine Vergangenheit hat mich diesbezüglich  eines Besseren belehrt.

Ich hatte mich vor 20 Jahren  in  jemanden verliebt, bei dessen  Mimik  und  Gestik ebenfalls Liebe  zu  sehen  war. Der Mann hat mir etliche  male das Gegenteil  gesagt  und ich habe es akzeptiert. Als er nach Jahren dann doch mit mir zusammen sein wollte,  war ich anderweitig vergeben und hielt eben an dieser Beziehung  fest und der, der  mit mir zusammen  sein  wollte,  schied freiwillig aus dem Leben. 

Aber egal: Körpersprache wird in deinen Augen  ja überbewertet...

Okay... Mal angenommen es wäre in der Tat so, dass Mimik und Gestik darauf schließen lassen, dass da doch Gefühle sind, der Mann aber klipp und klar sagt, dass er keine Beziehung will.

Was sollte man denn dann Deiner Meinung nach machen ?

Sich vor ihm aufbauen und sagen: "Das glaub ich Dir aber nicht!" ?

Er wird doch seine Gründe haben wieso er das sagt, auch wenn er was anderes fühlt, meinst Du nicht ?
Ich kenne auch einen Mann, der seiner Ex gesagt hat, dass er sie nicht mehr liebt, obwohl das zu dem Zeitpunkt doch noch der Fall war.
Das tat er, weil die Beziehung Gift war, er unbedingt die Trennung wollte und nicht riskieren wollte, dass sie sich weiter Hoffnungen macht, ihn nicht in Ruhe lässt und er vielleicht wieder schwach wird und damit das ganze Drama weiter gegangen wäre.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 23:44
In Antwort auf deaetlunn

Okay... Mal angenommen es wäre in der Tat so, dass Mimik und Gestik darauf schließen lassen, dass da doch Gefühle sind, der Mann aber klipp und klar sagt, dass er keine Beziehung will.

Was sollte man denn dann Deiner Meinung nach machen ?

Sich vor ihm aufbauen und sagen: "Das glaub ich Dir aber nicht!" ?

Er wird doch seine Gründe haben wieso er das sagt, auch wenn er was anderes fühlt, meinst Du nicht ?
Ich kenne auch einen Mann, der seiner Ex gesagt hat, dass er sie nicht mehr liebt, obwohl das zu dem Zeitpunkt doch noch der Fall war.
Das tat er, weil die Beziehung Gift war, er unbedingt die Trennung wollte und nicht riskieren wollte, dass sie sich weiter Hoffnungen macht, ihn nicht in Ruhe lässt und er vielleicht wieder schwach wird und damit das ganze Drama weiter gegangen wäre.

Das Allerwichtigste in der Situation ist, seine eigenen  Gefühle/ Empfindungen nicht infrage  zu  stellen. 
Was man machen kann: entweder man lernt,  über seinen  Gefühlen zu stehen  (Eben: ich liebe Person  X, aber das geht ihn nichts an// er soll meine Gefühle nie erwidern! ) oder eben zunächst auf freundschaftlicher Ebene eine Basis  aufbauen und beobachten,  was die Körpersprache verrät. (Damit sollte sich wirklich jede Frau intensiv  beschäftigen!)

Jemand, der seine langjährigenFrau/ Partnerin  an den Tod verloren  hat, will sich nicht verlieben, weil er befürchtet,  dass dadurch seine - noch vorhandenen  Gefühle für die Verstorbene - nicht mehr den gleichen Stellenwert besitzt.

Diese Männer  müssten eigentlich lernen,  dass diese  - vormals- wechselseitige Liebe zw denen und der Verstorbenen eben nicht mehr wechselseitig ist sondern eben zu so einer wahren Liebe eingewechselt wurde.
Aber: wenn es aus dem Jenseits eine Botschaft zu hören wäre, wäre es die Bitte,/ Aufforderung der Verstorbenen, ohne sie glücklich  zu  werden.

Liebe Grüße 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März um 0:05
In Antwort auf wozuauch

Das Allerwichtigste in der Situation ist, seine eigenen  Gefühle/ Empfindungen nicht infrage  zu  stellen. 
Was man machen kann: entweder man lernt,  über seinen  Gefühlen zu stehen  (Eben: ich liebe Person  X, aber das geht ihn nichts an// er soll meine Gefühle nie erwidern! ) oder eben zunächst auf freundschaftlicher Ebene eine Basis  aufbauen und beobachten,  was die Körpersprache verrät. (Damit sollte sich wirklich jede Frau intensiv  beschäftigen!)

Jemand, der seine langjährigenFrau/ Partnerin  an den Tod verloren  hat, will sich nicht verlieben, weil er befürchtet,  dass dadurch seine - noch vorhandenen  Gefühle für die Verstorbene - nicht mehr den gleichen Stellenwert besitzt.

Diese Männer  müssten eigentlich lernen,  dass diese  - vormals- wechselseitige Liebe zw denen und der Verstorbenen eben nicht mehr wechselseitig ist sondern eben zu so einer wahren Liebe eingewechselt wurde.
Aber: wenn es aus dem Jenseits eine Botschaft zu hören wäre, wäre es die Bitte,/ Aufforderung der Verstorbenen, ohne sie glücklich  zu  werden.

Liebe Grüße 
 

Ähm, Du stellst hier Behauptungen auf und machst aus Vermutungen Tatsachen um Deine Meinung zu begründen, hast aber null Anhaltspunkte.

Wieso er nicht will lässt sich nur vermuten.
Das Naheliegendste mag die Angst sein, sich neu zu verlieben und die Liebe zur Verstorbenen zu verlieren - MUSS es aber gar nicht.

Sowas per Ferndiagnose zu bestimmen ist schon dezent überheblich.

Eine freundschaftliche Ebene würde nur dann funktionieren, wenn keine Gefühle im Spiel sind. Ansonsten grenzt das für die TE an Selbstgeißelung.
Wieso sollte sie sich so fertig machen ?

Deine Ratschläge sind in der Theorie vielleicht ideal, aber wenn überhaupt dann nur für wenige umsetzbar, da Du eben die emotionale Ebene der TE völlig außer acht lässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März um 6:11
In Antwort auf wozuauch

Das Allerwichtigste in der Situation ist, seine eigenen  Gefühle/ Empfindungen nicht infrage  zu  stellen. 
Was man machen kann: entweder man lernt,  über seinen  Gefühlen zu stehen  (Eben: ich liebe Person  X, aber das geht ihn nichts an// er soll meine Gefühle nie erwidern! ) oder eben zunächst auf freundschaftlicher Ebene eine Basis  aufbauen und beobachten,  was die Körpersprache verrät. (Damit sollte sich wirklich jede Frau intensiv  beschäftigen!)

Jemand, der seine langjährigenFrau/ Partnerin  an den Tod verloren  hat, will sich nicht verlieben, weil er befürchtet,  dass dadurch seine - noch vorhandenen  Gefühle für die Verstorbene - nicht mehr den gleichen Stellenwert besitzt.

Diese Männer  müssten eigentlich lernen,  dass diese  - vormals- wechselseitige Liebe zw denen und der Verstorbenen eben nicht mehr wechselseitig ist sondern eben zu so einer wahren Liebe eingewechselt wurde.
Aber: wenn es aus dem Jenseits eine Botschaft zu hören wäre, wäre es die Bitte,/ Aufforderung der Verstorbenen, ohne sie glücklich  zu  werden.

Liebe Grüße 
 

Genau so ist es . Liebe sollte man nicht davon abhängig machen auch geliebt zu werden . Das wäre ein guter Weg - inwieweit die TE damit umgehen kann, weiß ihc nicht, da ich sie nicht kenne - aber dein Ansatz ist richtig . Es sind mir wenige bekannt die das können ...

Für die meisten fordert die Liebe etwas ein - sie muss auf Gegenseitigkeit beruhen . 

Körpersprache ist übrigens tatsächlich das um und auf . Die meisten sind darin allerdings nicht gut bzw. lassen sie außen vor . Die Gründe, warum sich jemand nicht einlassen möchte sind vielfältig . Das Leben ist nicht nur schwarz und weiß - es gibt viele Zwischentöne . 
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März um 6:11
In Antwort auf wozuauch

Das Allerwichtigste in der Situation ist, seine eigenen  Gefühle/ Empfindungen nicht infrage  zu  stellen. 
Was man machen kann: entweder man lernt,  über seinen  Gefühlen zu stehen  (Eben: ich liebe Person  X, aber das geht ihn nichts an// er soll meine Gefühle nie erwidern! ) oder eben zunächst auf freundschaftlicher Ebene eine Basis  aufbauen und beobachten,  was die Körpersprache verrät. (Damit sollte sich wirklich jede Frau intensiv  beschäftigen!)

Jemand, der seine langjährigenFrau/ Partnerin  an den Tod verloren  hat, will sich nicht verlieben, weil er befürchtet,  dass dadurch seine - noch vorhandenen  Gefühle für die Verstorbene - nicht mehr den gleichen Stellenwert besitzt.

Diese Männer  müssten eigentlich lernen,  dass diese  - vormals- wechselseitige Liebe zw denen und der Verstorbenen eben nicht mehr wechselseitig ist sondern eben zu so einer wahren Liebe eingewechselt wurde.
Aber: wenn es aus dem Jenseits eine Botschaft zu hören wäre, wäre es die Bitte,/ Aufforderung der Verstorbenen, ohne sie glücklich  zu  werden.

Liebe Grüße 
 

Genau so ist es . Liebe sollte man nicht davon abhängig machen auch geliebt zu werden . Das wäre ein guter Weg - inwieweit die TE damit umgehen kann, weiß ihc nicht, da ich sie nicht kenne - aber dein Ansatz ist richtig . Es sind mir wenige bekannt die das können ...

Für die meisten fordert die Liebe etwas ein - sie muss auf Gegenseitigkeit beruhen . 

Körpersprache ist übrigens tatsächlich das um und auf . Die meisten sind darin allerdings nicht gut bzw. lassen sie außen vor . Die Gründe, warum sich jemand nicht einlassen möchte sind vielfältig . Das Leben ist nicht nur schwarz und weiß - es gibt viele Zwischentöne . 
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März um 17:11

 = Man KÖNNTE auch mal in Erwägung  ziehen,  dass die Politiker immer die reine  Wahrheit sagen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März um 18:45

Nee. Aber okay, ich überlasse es der TE, sich zu entscheiden und lasse die Scharmützel an dieser  Stelle  ruhen. Schönen Tag allerseits 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen