Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundschaft oder Sex?

Freundschaft oder Sex?

4. Juni 2007 um 12:37

Wer weiß einen Rat? Ich habe auf dem Handy meines Mannes zwei SMS gefunden, die er vergessen hatte zu löschen. Danach wird er sich diese Woche (Datum und Zeit standen dabei, Ort nicht) mit einer Frau treffen, die (wie er selbst sagt) mal was von ihm wollte (aber er nicht) und die jetzt lediglich freundschaftlich mit ihm verkehrt. Nach seiner Antwort zu urteilen freut er sich unheimlich, sie mal wieder zu sehen. Ich habe bereits seit einiger Zeit verfolgt, dass sie telefonieren und SMSen, jedoch - was ich lesen konnte - nur allgemeines bla bla. Zuletzt hatte er von ihr ein paar MMS mit Fotos bekommen.

Ich kann ihn nicht darauf ansprechen, weil er dann wieder vorsichtig wird. Er hatte mich vor Jahren schon einmal betrogen. Die Frau, mit der er das getan hatte, wollte er auch vor ca. 3 Monaten "rein freundschaftlich" mal wieder treffen und ich habe die SMS gefunden und ein riesen Theater veranstaltet. Daraufhin hat er es wie er sagt gelassen. Natürlich bin ich wachsam und halte Augen und Ohren offen. So 100 %ig trauen kann ich ihm wohl niemals wieder.

Nachdem ich gestern abend die SMS gefunden habe, war diese Nacht an Schlaf nicht zu denken. Wenn ich wüßte, WO sie sich treffen, könnte ich ein paar Überstunden weg nehmen und dort auftauchen. Aber ich weiß ja nicht wo. Mir schwirren Gedanken durch den Kopf, wie z. B. wird er mit ihr Sex haben, wird sie es weiter versuchen, woll er es evtl. auch oder ist es wirklich nur Freundschaft.

Hat jemand einen Rat für mich?

Mary

Mehr lesen

4. Juni 2007 um 12:44

Du weißt doch jetzt...
wann er sich mit ihr trifft. Dann kannst du ja beiläufig vorher oder nachher fragen, was er denn so vor hat/ gemacht hat. Seine Reaktion wird dir einiges zeigen. Erzählt er dir, er war mit einem Kumpel unterwegs oder so, stimmt wohl irgendetwas nicht. Ob wirklich etwas gelaufen ist, kannst du nur von ihm oder ihr erfahren. Wichtig ist eher, ob du ihm vertrauen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 12:50

Einen guten Rat..
...kann ich dir auch nicht wirklich geben. Wenn man nicht drin steckt ist es schwer solche Situationen zu beurteilen.
Ich habe als Singel-Frau oft die Erfahrung gemacht, gleich als Bedrohung empfunden zu werden. Das ist natürlich auch nicht schön. Allerdings muss ich manchmal meiner Nachbarin recht geben, die meint, dass es meistens an den Frauen liegt wieviel passiert. Ich hätte auch schon die Gelegenheit gehabt was mit einem verheirateten Mann anzufangen aber das ist für mich einfach tabu. Vor allem wenn es nur um Sex geht. Dazu kann man sich ja wohl einen Singel aussuchen.
Aber ich kann gut verstehen, dass du ihm nicht mehr richtig vertrauen kannst.
Vielleicht erzählt er es dir ja von selbst obwohl es beim letztem Mal so ein Theater gegeben hat. Und wenn nicht, würde ich ihn drauf ansprechen aber erst mal ganz ruhig. Und vielleicht nochmal klären ob er was in der Beziehung vermisst oder was schief läuft.

Halt die Ohren steif!!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 16:16
In Antwort auf jamile23

Du weißt doch jetzt...
wann er sich mit ihr trifft. Dann kannst du ja beiläufig vorher oder nachher fragen, was er denn so vor hat/ gemacht hat. Seine Reaktion wird dir einiges zeigen. Erzählt er dir, er war mit einem Kumpel unterwegs oder so, stimmt wohl irgendetwas nicht. Ob wirklich etwas gelaufen ist, kannst du nur von ihm oder ihr erfahren. Wichtig ist eher, ob du ihm vertrauen kannst.

Er wird es mir NIEMALS erzählen
geschweige denn zugeben, wenn etwas gelaufen ist!!

Weil er weiß, dass dies das absolute Ende unserer Beziehung wäre. Noch einmal werde ich das nicht mitmachen.

Die Frau ist auch kein Single sondern liiert mit ihrer 2. Wahl (mein Mann war ihre 1. Wahl, aber er wollte keine Beziehung mit ihr). Ich kenne aber nur ihre Handy-Nr., könnte IHN also nicht kontaktieren.

Als er sich vor 3 Monaten mit seiner früheren Lieblings-Ex?-Stoßdame treffen wollte, hat
1. abgestritten, ihr seine neue Handy-Nr. gegeben zu haben, dann
2. dass die SMS überhaupt existiert, dann
3. nachdem ich sie ihm vorgelesen habe -dass der Spitzname DIESE Frau betrifft - und erst als ich
4. ihm eröffnet habe, dass ich die Handy-Nr. angerufen und mit DIESER Frau über die Verabredung gesprochen habe hat er es endlich zugegeben und das Treffen schließlich abgesagt.

Es gab einen Riesenkrach und er schob alles auf mich, ich sei krankhaft eifersüchtig wäre ein Fall für einen Psychiater. Ich denke aber, ich habe allen Grund, nachdem er mich schon einmal betrogen und dann mies angelogen hatte.

Deshalb bin ich jetzt auf der Hut und möchte am liebsten alles hinschmeißen, weil ich immer wieder vor dieser Situation stehen werde und nichts ausrichten kann. Was würde ich darum gehen, Gewißheit zu haben, in die eine oder in die andere Richtung...

Danke trotzdem,

Mary
Mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 20:49
In Antwort auf mairmn_12490485

Er wird es mir NIEMALS erzählen
geschweige denn zugeben, wenn etwas gelaufen ist!!

Weil er weiß, dass dies das absolute Ende unserer Beziehung wäre. Noch einmal werde ich das nicht mitmachen.

Die Frau ist auch kein Single sondern liiert mit ihrer 2. Wahl (mein Mann war ihre 1. Wahl, aber er wollte keine Beziehung mit ihr). Ich kenne aber nur ihre Handy-Nr., könnte IHN also nicht kontaktieren.

Als er sich vor 3 Monaten mit seiner früheren Lieblings-Ex?-Stoßdame treffen wollte, hat
1. abgestritten, ihr seine neue Handy-Nr. gegeben zu haben, dann
2. dass die SMS überhaupt existiert, dann
3. nachdem ich sie ihm vorgelesen habe -dass der Spitzname DIESE Frau betrifft - und erst als ich
4. ihm eröffnet habe, dass ich die Handy-Nr. angerufen und mit DIESER Frau über die Verabredung gesprochen habe hat er es endlich zugegeben und das Treffen schließlich abgesagt.

Es gab einen Riesenkrach und er schob alles auf mich, ich sei krankhaft eifersüchtig wäre ein Fall für einen Psychiater. Ich denke aber, ich habe allen Grund, nachdem er mich schon einmal betrogen und dann mies angelogen hatte.

Deshalb bin ich jetzt auf der Hut und möchte am liebsten alles hinschmeißen, weil ich immer wieder vor dieser Situation stehen werde und nichts ausrichten kann. Was würde ich darum gehen, Gewißheit zu haben, in die eine oder in die andere Richtung...

Danke trotzdem,

Mary
Mary

Ich dachte, ...
du würdest noch in Betracht ziehen, dass er sich nur aus Freundschaft mit ihr trifft. Dann könnte er dir auch erzählen, dass er sich mit einer Freundin trifft.

Aber wenn er dich belügt, dann solltest du deine Konsequenzen daraus ziehen. Mag sein, dass er den Kontakt verheimlicht, obwohl nichts läuft um Stress zu vermeiden, aber du bist ein gebranntes Kind was Untreue anbelangt - da darf man nicht spielen.

Warum bist du noch bei ihm, wenn du ihm so wenig vertrauen kannst? Du liebst ihn, klar. Und er dich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2007 um 8:39

Hallo Seestern,
ich weiß nicht, ob es nur falsch rüber gekommen ist, aber ich bin keinesfalls stolz darauf, dass mein Mann ihre 1. Wahl war. Er kommt grundsätzlich gut an bei Frauen. Ich wollte damit nur ausdrücken, dass sie bei ihm vermutlich am Ball bleiben und ihre jetztige Beziehung sie daran nicht hindern wird. Ich weiß auch nicht, warum man mich hier angreift, weil ich bei ihm geblieben bin. Wir hatten uns daraufhin getrennt und er hat lange um mich und unser Kind gekämpft, damit wir es noch einmal miteinander versuchen. Der Stachel steckt jedoch tief und ich kann und will ihm einerseits nicht verbieten, freundschaftlich mit anderen Frauen zu verkehren, andererseits macht er mein Vertrauen durch Lügen zunichte, die sich oft als reines Vermeidungsverhalten herausstellen (was sie nicht weiß, gibt keinen Ärger). Damit habe ich wieder den schwarzen Peter, wenn ich nicht "überreagieren" würde, könnte er mir manche Dinge erzählen, die er so lieber verschleiert oder verschweigt. Es ist einfach ein Teufelskreis, aus dem wir nicht herausfinden: Er lügt und verschweigt Begebenheiten, weil mich aufrege, ich mache ihm Szenen und traue ihm nicht, weil er lügt. Ich habe schon 1000 x bereut, es noch einmal versucht zu haben, ich packe das ganz einfach nicht, da raus zu kommen. Es stimmt: ob er wieder fremd gegangen ist (oder geht) oder treu ist, kann ich nicht wissen und nicht herausbekommen. Um jedoch 18 Jahre Ehe und alles was wir uns aufgebaut haben hinzuwerfen, brauche ich schon etwas mehr als ein schlechtes Gefühl in der Magengegend.

Danke trotzdem,

Mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2007 um 8:28

Was heute also konkret tun?
Heute 13.00 Uhr trifft er sich mit ihr, soviel weiß ich. Ob sie sich in Freundschaft treffen oder nicht, kann ich nicht sagen. Das ungute Gefühl ist da.

Leider bin ich kein Meister der Diplomatie. Wie reagiere ich nun am Besten? Frage ich ihn heute Abend? Beiläufig oder kronkret? Wie gehe ich damit um, wenn er es verschweigt? Das spiele ich nun dauernd durch ohne ein Ergebnis, mit dem ich zufrieden bin.

Mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest