Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Freundschaft nach Trennung ? langer TEXT-sorry

Letzte Nachricht: 25. September 2005 um 18:19
F
fida_12351300
24.09.05 um 21:03

Hallo !

Mein Exfreund (24) und ich (24) waren vier Jahre zusammen und haben drei Jahre eine Wohnung geteilt. Das erste Jahr wohnten wir beide noch bei den Eltern und sahen uns nur am Wochenende, da wir beide arbeiteten und er 60 Km entfernt wohnte. Dann gab er für mich seinen Job auf und zog mit mir
zusammen. Mein Exfreund ist Bäcker und daher war das Zusammenleben natürlich nicht so leicht ... Er musste mitten in der Nacht aufstehen und wenn ich von der Arbeit kam, schlief er. Es gab auch Tage, die verliefen so : Schlafen-Arbeiten-Schlafen-Arbeiten usw. Wochenende war meistens Samstag ab 17 Uhr, weil er so lange arbeiten musste. Aber daran gewöhnte ich mich. Irgendwann wurde er aber immer unzufriedener, denn er musste so viele Dinge aufgeben, die er vorher gern gemacht hatte. Er war zwar vorher ( bevor wir zusammenzogen) auch schon Bäcker, aber er arbeitete in einem Großbetrieb, daher waren Überstunden nicht so Gang und Gebe. Seine Unzufriedenheit ging natürlich auf mich über, denn nichts konnte ich ihm mehr recht machen. Urlaube waren schlecht zu planen, Weggehen war schwierig, weil er immer so früh müde wurde usw. Irgendwann entschlossen wir uns, dass er sich nach einem anderen Job umsieht- leider vergebens. Er wurde dann aus betrieblichen Gründen entlassen und fand einfach keinen neuen Job. Er wurde immer depressiver, war im totalen Sparwahn ( obwohl wir zusammen genügend Geld hatten) und fing an viel Sport zu treiben. Schlimmer wurde es dann, wenn ich von der Arbeit kam und er teilweise immer noch im Bett lag und nichts gemacht hatte. Er war natürlich abends dann putzmunter und fuhr einfach weg- ohne zu sagen wohin. Er blieb über Nacht weg und kam wieder, wenn er wollte. Er textete anderen Frauen im Chat und belog mich nur noch. Dann kam der große Knall- ich konnte das ja nicht länger mitmachen. Seine Antwort darauf war, dass er mich nicht mehr lieben würde. Er hätte noch Gefühle- aber es wär keine Liebe mehr ... Für mich brach eine Welt zusammen. Ich hatte mich so angestrengt ihm zu helfen und liebte ihn wirklich sehr- und nun musste ich akzeptieren, dass es vorbei war.
Es ist schwer, wenn der eine nicht mehr liebt, aber der andere umso mehr. Also kündigten wir die gemeinsame Wohnung und ich schickte ihn zurück zu seinen Eltern. Wenn er noch drei Monate mit mir gelebt hätte, dann wäre ich daran wohl kaputt gegangen. Er ist jetzt seit einem Monat zurück bei seiner Familie und ich lebe allein. Er sagt, er will Freundschaft- aber ich kann das nicht. Einerseits will ich ihn nicht verlieren, andererseits mag ich es mir nicht antun,dass wir Freunde sind und ich mitansehen muss, wie er andere Frauen anflirtet. Was soll ich nur machen ? Er textet mir so viel ( auch mitten in der Nacht) - was ich mache, mit wem usw. Heute wollte er sich Klamotten holen,
meinte es wäre ganz dringend und dann saß er da, packte sich irgendwelche Sachen ein, die er ewig nicht getragen hatte und wollte mich ständig umarmen - weil wir ja noch solche Freunde sind. Ich kann das nicht deuten. Ich dachte, dass er vielleicht doch noch was fühlt- aber dann kriege ich wieder Sprüche zu hören, die mir deutlich das Gegenteil zeigen ( ich liebe dich halt nicht mehr usw). Ich denke, dass eine Freundschaft jetzt noch nicht klappt und habe ihm gesagt, er solle sich nur melden, wenn er seine Sachen abholen will. Er meint ich wär gemein. Weiß jemand einen Rat für mich oder hat das auch durchgemacht ? Ich will, dass es mir wieder besser geht ...
Danke Sternle81

Mehr lesen

R
rhea_12518796
24.09.05 um 23:34

Hallo
ich glaube, Freundschaften nach Beziehungen sind generell recht schwierig. Mit einem Ex von mir hatte ich danach eine Freundschaft in der wir uns nie gesehen haben (nur geschrieben) und als er mir mal schrieb eine neue freundin zu haben, tats weh, obwohls schon sehr lang her war, ich keine Gefühle für ihn mehr hatte und ja eigentlich selbst die Beziehung beendete. Und als ich ihm nach seeehr langer zeit geschrieben habe, einen neuen Freund zu haben, war es mit dem schreiben auch vorbei.
Nun habe ich mich vor ca. 2 Monaten wieder von meinem freund getrennt und dieser schreibt mir auch noch wieder und wieder, mal mit mir auf einen Kaffee zu gehn und zu reden. ich fragte ihn wieso und worüber er reden möchte, worauf er mir keine rechte Antwort geben konnte. Aber es sieht wieder mal danach aus, das jemand eine Freundschaft haben möchte. Aber ich möchte diese eigentlich nicht, denn diese freundschaften haben bei mir (!) noch nie gehalten und ich glaube auch, dass sie weh tun können...

lg

Gefällt mir

F
fida_12351300
25.09.05 um 11:28
In Antwort auf rhea_12518796

Hallo
ich glaube, Freundschaften nach Beziehungen sind generell recht schwierig. Mit einem Ex von mir hatte ich danach eine Freundschaft in der wir uns nie gesehen haben (nur geschrieben) und als er mir mal schrieb eine neue freundin zu haben, tats weh, obwohls schon sehr lang her war, ich keine Gefühle für ihn mehr hatte und ja eigentlich selbst die Beziehung beendete. Und als ich ihm nach seeehr langer zeit geschrieben habe, einen neuen Freund zu haben, war es mit dem schreiben auch vorbei.
Nun habe ich mich vor ca. 2 Monaten wieder von meinem freund getrennt und dieser schreibt mir auch noch wieder und wieder, mal mit mir auf einen Kaffee zu gehn und zu reden. ich fragte ihn wieso und worüber er reden möchte, worauf er mir keine rechte Antwort geben konnte. Aber es sieht wieder mal danach aus, das jemand eine Freundschaft haben möchte. Aber ich möchte diese eigentlich nicht, denn diese freundschaften haben bei mir (!) noch nie gehalten und ich glaube auch, dass sie weh tun können...

lg

Hallo klafu21,
vielen Dank für Deine Antwort. Ich glaube auch, dass die Freundschaft mit dem Ex-Freund nicht klappen wird, zumal er ja den Schlussstrich gezogen hat- und nicht ich.
Ich käme mir auch nur als so eine Art "Lückenfüllerin" vor, die immer dann gefragt wird, ob sie Lust hat was zu unternehmen, wenn er niemand anderen findet.
Deswegen habe ich ihm auch gestern eine auf seine sms geantwortet, dass er mir bitte nur noch schreibt, wenn es um seine Dinge aus der Wohnung geht. Alles andere möchte ich gar nicht wissen- täte wohl auch nur mehr weh. Will mich ja auch nicht quälen.
Seit dieser sms hat er mich schon zweimal gebeten, mich wieder zu melden ( ob er was falsch gemacht hätte ? ) . Ich habe nicht geantwortet. Ist er so -entschuldige- hohl, dass er nicht begreift, dass es so für mich besser ist ? Oder will er mich unbewusst oder bewusst "leiden" sehen ? Ich glaube, dass es sein Ego stärkt, wenn ich ihm stets antworte, oder Zeit für ihn hab. Daher denke ich, dass ich den Kontakt - nachdem er all seine Sachen hat- komplett abbrechen werde. Ist wohl einfacher so.

Lg Sternle81

Gefällt mir

R
rhea_12518796
25.09.05 um 14:11
In Antwort auf fida_12351300

Hallo klafu21,
vielen Dank für Deine Antwort. Ich glaube auch, dass die Freundschaft mit dem Ex-Freund nicht klappen wird, zumal er ja den Schlussstrich gezogen hat- und nicht ich.
Ich käme mir auch nur als so eine Art "Lückenfüllerin" vor, die immer dann gefragt wird, ob sie Lust hat was zu unternehmen, wenn er niemand anderen findet.
Deswegen habe ich ihm auch gestern eine auf seine sms geantwortet, dass er mir bitte nur noch schreibt, wenn es um seine Dinge aus der Wohnung geht. Alles andere möchte ich gar nicht wissen- täte wohl auch nur mehr weh. Will mich ja auch nicht quälen.
Seit dieser sms hat er mich schon zweimal gebeten, mich wieder zu melden ( ob er was falsch gemacht hätte ? ) . Ich habe nicht geantwortet. Ist er so -entschuldige- hohl, dass er nicht begreift, dass es so für mich besser ist ? Oder will er mich unbewusst oder bewusst "leiden" sehen ? Ich glaube, dass es sein Ego stärkt, wenn ich ihm stets antworte, oder Zeit für ihn hab. Daher denke ich, dass ich den Kontakt - nachdem er all seine Sachen hat- komplett abbrechen werde. Ist wohl einfacher so.

Lg Sternle81

Kann schon sein,
dass ers wirklich nicht checkt... aber hast ihm das schon mal so gesagt? dass es dir weh tut und du deswegen abstand wolln würdest? Wenn einer den wink mit dem zaunpfahl nicht versteht, hau ich mit dem zaun drauf

glg

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
F
fida_12351300
25.09.05 um 16:58
In Antwort auf rhea_12518796

Kann schon sein,
dass ers wirklich nicht checkt... aber hast ihm das schon mal so gesagt? dass es dir weh tut und du deswegen abstand wolln würdest? Wenn einer den wink mit dem zaunpfahl nicht versteht, hau ich mit dem zaun drauf

glg

Schon so oft ...
hab ich ihm gesagt, dass ich mir jetzt noch keine Freundschaft vorstellen kann, weil ich einfach noch mehr fühle ... Ich denke auch, dass eine Freundschaft eh nicht halten würde, denn sobald er eine neue Freundin hat, bin ich außen vor.
Ich glaube es muss Gras über die Sache wachsen. Vielleicht sind die Gefühle ja bald anders.
Danke für Deinen Rat.

Liebe Grüße

Gefällt mir

A
alyssa_12881397
25.09.05 um 18:19

Bei mir wars...
ähnlich, mein Freund wohnte 250 km weg und ich bin zu ihm gezogen und habe eine Ausbildung angefangen wir waren über 2 jahre zusammen, aber zum ende hin hat er sich von mir abgewendet und ich hatte keine ahnung wann er wo hinging und wie lange er weg war etc.
Na ja aber wir haben uns dann 1 Nacht! zusammengestzt und über diese "Beziehung" gesprochen und gemerkt, dass die Luft raus ist von seiner Seite. Ich hingegen habe ihn noch so sehr geliebt und es war sehr schwer genau wie bei dir. Aber JETZT ich bin so froh dass ich ihn kenne er ist einer meiner besten Freunde und immer da wenn ich ihn brauche. Ich will nicht sagen, dass es leicht ist, bei uns hat es fast 1 jahr gedauert bis ich dazu bereit war...Aber es kann fuktionieren, wenn man sich Zeit lässt und das auch wirklich will =)
Liebe Grüße

Gefällt mir

#ex
Anzeige