Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundschaft nach der Beziehung

Freundschaft nach der Beziehung

8. Juni 2003 um 15:15 Letzte Antwort: 10. Juni 2003 um 7:23

Hallo,

meine Freundin hat Schluß gemacht. Sie will nur noch eine Freundschaft mit mir. Dauernd ist ein Arbeitskollege bei ihr zuhause.

Ich liebe sie noch. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ich denke dauernd an sie und seh sie auch manchmal.

Am Anfang war es zwischen uns die große Liebe. Tauscht ihr später den Partner aus? Ist doch praktisch wenn man als Frau Angebote bekommt und wenn es nicht mehr die große Liebe ist den Partner wechselt?

Die Liebe ist wohl irgendwann nicht mehr so wie am Anfang. Fangt ihr dann einfach mit einem anderen von vorne an?

Mehr lesen

9. Juni 2003 um 11:11

HI Eric,
wenn ich das richtig rauslese und verstehe, bist Du tief verletzt und enttäuscht?

Die Gründe kenne ich nicht, und ich weiss auch nicht, was für ein Typ Deine Freundin ist.
Eine ruhige, schwermütige Ernsthafte, oder eine halligalliType- die Männer und Betten wie Hemden wechselt.

Insofern bin ich ein bisschen vorsichtig, Dir meine Erfahrungen mitzuteilen.
Wie alt seid ihr eigentlich- nur so mal?

Wenn Du sie wirklich liebst und sie zurückwillst, musst Du mit ihr reden, ihr auch z u h ö r e n(!!), ihre Argumente akzeptieren und Dich wirklich austauschen, was Ihre Gründe für die Trennung waren.

Oder wenn Du weißt,dass Du Dich wie der letzte Idiot verhalten hast und auch die Einsicht hast, ihr einen Neuanfang signalisieren, und dass Du Dich wirklich ä n d e r n willst und ob ihr es nochmal probieren könntet?

Das mit dem Arbeitskollegen sagt gar nix.

Ich habe diverse männliche Freunde, und bin seit einigen Jahren verheiratet. Mein Mann ist auch mit Frauen befreundet,platonisch- die kenne ich auch.
Mein Mann meine Freunde teils nicht, hat sich eben noch nicht ergeben.
Nur bei uns ist viel Beziehungserfahrung da, mein Mann ist einiges älter, tolerant und flexibel.

Ob man die vergangene Liebe "wiederbeleben" kann, dafür hast Du einfach zu wenig von euch geschrieben und ich bin zu unregelmäßig hier, um Dich von anderen postings zu kennen.

Wenn noch Gefühle da sind, oder sie sich das nochmal überlegt und Dir Deine "Änderungsabsichten" glaubt, ich weiss es nicht,kann es auch so kaum beurteilen.

Versuche einfach nochmal, mit ihr ins Gespräch zu kommen. So sachlich wie möglich ohne gegenseitige Vorwürfe. Ist nicht leicht, ich weiss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juni 2003 um 7:23

Nimm Dir viel Zeit...
Ich war mit meiner ersten großen Liebe 5 Jahre zusammen. Dann machte ich Schluß, weil ich mit seiner Art zu leben nicht mehr klar kam. Er konnte es nicht verstehen, auch wenn ich es ihm noch soo oft erklärt habe. Seiner Meinung nach war alles in Ordnung. Nur hatte er keine Zeit für mich, aber für alles und jeden anderen war genügend Zeit da.

Wir sind jetzt seit 8 Jahren getrennt und haben seit ca. 6 Jahren eine gute Freundschaft, auf die ich nicht verzichten möchte. Da wir uns sehr gut kennen, können wir auch über alles reden. Wir reden auch über unsere damalige Beziehung, über die schönen und auch schlechten Zeiten. Und jetzt versteht er auch, warum ich damals Schluß gemacht habe.

Nimm erstmal Abstand von ihr. Hinterher laufen bringt nichts. Versuche noch einmal mit ihr zu reden und höre ihr genau zu.Vielleicht verstehst Du sie dann.

Alles Gute
Alex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook