Forum / Liebe & Beziehung

Freundschaft nach Beziehung? Hoffnung?

9. Februar um 14:29 Letzte Antwort: 10. Februar um 9:17

Guten Tag. Vor drei Wochen hat mein Freund nach einer einjährigen Beziehung mit mir Schluss gemacht. Wir hatten eine wunderschöne Zeit und es hat alles perfekt gepasst. Sehr viel zusammen unternommen, auch mit den Eltern zusammen. Leider hatten wir uns dann den letzten Monat häufiger mal gestritten, was für ihn dann ein Grund war keine Zukunft mehr in der Beziehung zu sehen. Die Gründe für den Streit waren immer nur Kleinigkeiten und danach hatte ich auch weniger Zeit, weil ich da eine Prüfung hatte. Für ihn war das alles viel zu viel und er hat in diesen Wochen sehr darunter gelitten, was er mir jedoch erst bei der Trennung erzählt hatte. Er hat auch mit seinen Eltern und seinen Freunden darüber geredet, die der Meinung waren, dass sie ihn gar nicht wiedererkannten. Wie gesagt hat er leider nie so wirklich mit mir darüber geredet und hat dann plötzlich entschlossen mit mir Schluss zu machen. Die ersten Tage nach der Trennung waren wirklich schrecklich. Ich bin jedem Tag zu ihm gefahren, habe ihn immer angerufen und und.. nach einer Zeit habe ich gemerkt, dass es mir besser geht, wenn wir trotzdem normalen Kontakt haben. Also haben wir täglich geschrieben und und... das Problem ist, dass er immer noch häufig Sachen schreibt wie ,,i love you'' oder ,,ich vermisse dich''..  aber er will unbedingt diese Freundschaft. Das Problem ist, dass ich mir dadurch wahrscheinlich immer Hoffnung machen werde. Meine Freunde sagen natürlich ich soll den Kontakt erst mal abbrechen, damit er den Verlust spürt, meine Mutter hingegen sagt ich soll auf mein Herz hören und wenn es mir mit dem Kontakt besser geht soll ich das so machen. Im Internet steht natürlich überall, dass die Kontaktsperre etwas bringt, jedoch kann ich damit gerade überhaupt nicht umgehen und ich Angst habe, ihn komplett aus meinem Leben zu entfernen. Ich weiß einfach wirklich nicht was ich machen soll. Vielleicht ist die Freundschaft doch das richtige. Somit kommt man sich vielleicht wieder näher? Oder doch die Kontaktsperre? Ich brauche wirklich unbedingt Hilfe. 

Mehr lesen

9. Februar um 14:41

Ich kann mir zwar gut vorstellen was du gerade durchmachst. Aber im Ernst, wegen Kleinigkeiten streiten, nicht soviel arsch in der Hose haben, bei Freunden und Eltern flennen? Sei froh bist du diesen weiche los. Stell dir mal vor, wenn es grössere Probleme gäbe? Was macht er dann? Seine Pyjama und Zahnbürste packen und ab zum Mami und heul heul? Brauchst du so einen? Davon gibt's übrigens dutzende. 

Gefällt mir

9. Februar um 16:15

Ich würde deinen Freunden zustimmen. Eine Kontaktsperre ist in so einer Situation sinnvoll, um eigene Gedanken zu ordnen und dem Anderen zu spiegeln nicht nach Belieben verfügbar zu sein. Ich hatte vor einiger Zeit eine ähnliche Situation und denke rückblickend wären ein paar Tage/ Wochen Abstand gut für mich gewesen, da man nach so einer plötzlichen Trennung doch ziemlich durcheinander ist.

Gefällt mir

9. Februar um 19:24
In Antwort auf

Guten Tag. Vor drei Wochen hat mein Freund nach einer einjährigen Beziehung mit mir Schluss gemacht. Wir hatten eine wunderschöne Zeit und es hat alles perfekt gepasst. Sehr viel zusammen unternommen, auch mit den Eltern zusammen. Leider hatten wir uns dann den letzten Monat häufiger mal gestritten, was für ihn dann ein Grund war keine Zukunft mehr in der Beziehung zu sehen. Die Gründe für den Streit waren immer nur Kleinigkeiten und danach hatte ich auch weniger Zeit, weil ich da eine Prüfung hatte. Für ihn war das alles viel zu viel und er hat in diesen Wochen sehr darunter gelitten, was er mir jedoch erst bei der Trennung erzählt hatte. Er hat auch mit seinen Eltern und seinen Freunden darüber geredet, die der Meinung waren, dass sie ihn gar nicht wiedererkannten. Wie gesagt hat er leider nie so wirklich mit mir darüber geredet und hat dann plötzlich entschlossen mit mir Schluss zu machen. Die ersten Tage nach der Trennung waren wirklich schrecklich. Ich bin jedem Tag zu ihm gefahren, habe ihn immer angerufen und und.. nach einer Zeit habe ich gemerkt, dass es mir besser geht, wenn wir trotzdem normalen Kontakt haben. Also haben wir täglich geschrieben und und... das Problem ist, dass er immer noch häufig Sachen schreibt wie ,,i love you'' oder ,,ich vermisse dich''..  aber er will unbedingt diese Freundschaft. Das Problem ist, dass ich mir dadurch wahrscheinlich immer Hoffnung machen werde. Meine Freunde sagen natürlich ich soll den Kontakt erst mal abbrechen, damit er den Verlust spürt, meine Mutter hingegen sagt ich soll auf mein Herz hören und wenn es mir mit dem Kontakt besser geht soll ich das so machen. Im Internet steht natürlich überall, dass die Kontaktsperre etwas bringt, jedoch kann ich damit gerade überhaupt nicht umgehen und ich Angst habe, ihn komplett aus meinem Leben zu entfernen. Ich weiß einfach wirklich nicht was ich machen soll. Vielleicht ist die Freundschaft doch das richtige. Somit kommt man sich vielleicht wieder näher? Oder doch die Kontaktsperre? Ich brauche wirklich unbedingt Hilfe. 

Freundschaft was bringt es dir außer das du dir Hoffnungen machst? Du tust dir damit selber weh denke ich. Ich würde den Kontakt erstmal einstellen Kopf hoch

Gefällt mir

10. Februar um 8:31

Du wirst es selber merken, dass eine Freundschaft nach einer Beziehung nichts für Anfänger ist. 

Und es klingt fast so, als hättet ihr noch nicht viel Erfahrung.

Es gibt diese "Ex-Zurück in x Tagen"- Ratgeber und ich glaube,  dafür würdest du gerade viel tun.

So wenig ich davon grundsätzlich halte,  mit dem Liebeskummer von Menschen Geschäfte machen zu wollen, so beinhalten diese Ratgeber meist eines: Kontaktsperre, sich auf sich selber konzentrieren,  nicht verfügbar sein. 

So jetzt halte ich auch von Spielchen dieser Art nicht viel, aber:

Wenn ein Mann, mit dem ich zusammen war, wegen einiger kleinen Streitereien Schluss macht, dann muss ich mich fragen, was ich möchte. Zuerst zählt ja nur dieser Schmerz, der entsteht durch das verlassen werden und man möchte wieder den alten Status quo zurück, egal wie. Mit der Kontaktsperre hat man allerdings die Chance, hinter diesen Schmerz zu steigern, die Beziehung zu reflektieren, zu sehen,  was wirklich da ist an Gefühlen, abseits von haben wollen/ nicht allein sein wollen. Und da kann sich oft eine Erleichterung einstellen, wenn man sieht,  man kann ohne jemanden auch ganz gut und ist kein Kleinkind mehr, dass abgängig ist. Schöne Erfahrung.

Den "gewünschten" Nebeneffekt, dass der ex realisiert, was er verloren hat und anfängt, um den anderen zu kämpfen, halte ich für trügerisch. Will ich jemanden offensichtlich schwer bindungsgestörten, der erst Schluss macht, um DANN zu realisieren, was er eigentlich will, in meinem Leben? Wie lange hält der Effekt an? Kann der Mensch überhaupt erkennen, was er da macht? Will ich ihn derart manipulieren, um meine Bedürfnisse zu befriedigen? 

Was auch immer du machst, es wird nicht einfach. Alles Gute dafür!
 

Gefällt mir

10. Februar um 9:17
In Antwort auf

Guten Tag. Vor drei Wochen hat mein Freund nach einer einjährigen Beziehung mit mir Schluss gemacht. Wir hatten eine wunderschöne Zeit und es hat alles perfekt gepasst. Sehr viel zusammen unternommen, auch mit den Eltern zusammen. Leider hatten wir uns dann den letzten Monat häufiger mal gestritten, was für ihn dann ein Grund war keine Zukunft mehr in der Beziehung zu sehen. Die Gründe für den Streit waren immer nur Kleinigkeiten und danach hatte ich auch weniger Zeit, weil ich da eine Prüfung hatte. Für ihn war das alles viel zu viel und er hat in diesen Wochen sehr darunter gelitten, was er mir jedoch erst bei der Trennung erzählt hatte. Er hat auch mit seinen Eltern und seinen Freunden darüber geredet, die der Meinung waren, dass sie ihn gar nicht wiedererkannten. Wie gesagt hat er leider nie so wirklich mit mir darüber geredet und hat dann plötzlich entschlossen mit mir Schluss zu machen. Die ersten Tage nach der Trennung waren wirklich schrecklich. Ich bin jedem Tag zu ihm gefahren, habe ihn immer angerufen und und.. nach einer Zeit habe ich gemerkt, dass es mir besser geht, wenn wir trotzdem normalen Kontakt haben. Also haben wir täglich geschrieben und und... das Problem ist, dass er immer noch häufig Sachen schreibt wie ,,i love you'' oder ,,ich vermisse dich''..  aber er will unbedingt diese Freundschaft. Das Problem ist, dass ich mir dadurch wahrscheinlich immer Hoffnung machen werde. Meine Freunde sagen natürlich ich soll den Kontakt erst mal abbrechen, damit er den Verlust spürt, meine Mutter hingegen sagt ich soll auf mein Herz hören und wenn es mir mit dem Kontakt besser geht soll ich das so machen. Im Internet steht natürlich überall, dass die Kontaktsperre etwas bringt, jedoch kann ich damit gerade überhaupt nicht umgehen und ich Angst habe, ihn komplett aus meinem Leben zu entfernen. Ich weiß einfach wirklich nicht was ich machen soll. Vielleicht ist die Freundschaft doch das richtige. Somit kommt man sich vielleicht wieder näher? Oder doch die Kontaktsperre? Ich brauche wirklich unbedingt Hilfe. 

Hallo,
ich wünsche dir,dass du einen Weg findest damit umzugehen aber leider sehr sehr schwierig.
Einer von euch bleibt dabei auf der Strecke.
Dein Herz blutet, frage dich warum....... der Verlust oder dem anderen nicht weh tuen zu wollen..... das schlechte Gewissen..... werde dir erst einmal klar was du möchtest und nicht was dem anderen gut bzw. wie es für Ihn besser ist.

Gefällt mir