Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundschaft mir der Ex? Ja oder nein?

Freundschaft mir der Ex? Ja oder nein?

2. März 2018 um 11:43 Letzte Antwort: 2. März 2018 um 14:43

So...ich fang dann mal mit der Story an...
Meine Freundin und ich (beide noch relativ jung), waren ca. 8 Monate ein superglückliches Paar.
Die Beziehung hatte am Anfang ein paar Startschwierigkeiten aber danach wurden wir beide glücklicher denn je und es war eine perfekte Beziehung...
Dann eines Tages, nach einer Feier, meinte sie aufeinmal zu mir, nachdem sie den ganzen Tag schon so komisch war, dass sie nachgedacht hätte und aufeinmal sich keine wirkliche Zukunft mehr vorstellen könne..Daraufhin bin ich am nächsten Tag zu ihr gefahren und dann meinte sie, dass sie erstmal bei mir bleiben will...
Und ab da wurd sie total komisch.
Ein "Ich liebe dich" usw war nur noch selten zuhören, allerdings wusste ich damals noch nicht woran das ganze lag...
Einmal hat sie sogar so kleine "Spielchen" in der Beziehung gespielt, dass sie mich jetzt paar Tage nicht mehr küsst usw, hat aber dabei gelacht, sodass ich vermutet habe es sei wirklich nur ein "dummes Spiel".
Dann fragte ich sie nach einiger Zeit was wirklich los war.. und sie erzählte mir dass sie mich nicht so sehr liebt wie am Anfang...aua. Das war ein harter Schlag ins Gesicht. Dann war dann mal wieder gut und dann wieder nicht usw.. und nach ein paar Tagen hat sie sich dann über Whatsapp (!) getrennt mit dem Satz "Wir sind nicht mehr zusammen!"
Darauf hab ich garnichts mehr geschrieben erstmal und sie ist angefangen mich vollzuspammen, dass es ihr leid tut..Sie hat mich angerufen und wir haben beide bitterlich geweint..
So..dann waren wir also getrennt. Dann am nächsten Tag haben wir uns in der Berufsschule halt wieder gesehen und aber nicht weiter beachtet und dann hat sie mir am Nachmittag geschrieben, dass es ihr viel zu sehr weh tut in der Schule nicht mit mir zureden oder sonstetwas. Sie bat außerdem nach einem Treffen mit der Begründung, dass sie mich evtl. wiederhaben möchte..Sie kam dann am Nachmittag zu mir, hat mich sofort geküsst und hat mir erzählt wie sehr sie mich liebt und dass es ein total großer Fehler war...Sie wollte mich unbedingt zurück haben.. Da ich sie immernoch überalles liebte hab ich dann ja gesagt und dann waren wir wieder zusammen...auch wenn die Aktion mich erst verwirrte. Dann hat sie mir erzählt, dass der Grund für die Trennung ein anderer war... ein sehr sehr enger Freund von ihr welcher auch normalerweise ein Freund von mir war hat sich sehr stark in sie verliebt und hat ihr erzählt, dass er es nicht aushalten könne uns weiter so zusehen wie wir glücklich sind und uns küssen und hier und da... Sie liebte mich aber immernoch genauso wie am Anfang...
Dann erzählte sie mir noch, dass sie sich auch etwas in ihn verknallt hat...also nicht verliebt - sondern verknallt.
Und wenn sie sich nicht getrennt hätte wäre er weg gewesen und hätte die Freundschaft beendet weil er es nicht aushalten konnte sie weiterhin mit mir glücklich zu sehen weil er sie eben auch geliebt hat.
Das alles hat mich extrem verletzt soetwas zu hören aber ich war immernoch blind vor Liebe und habe der Beziehung wieder zugesagt.
Damit war ihr und mein Freund jetzt komplett weg und sie war traurig...
Sie wollte zu ihm und das ganze klären und ich hatte echt ein mulmiges Gefühl dabei, weil ich wusste dass er und auch, wenn auch nur etwas, Gefühle füreinander hatten...Sie ist 2 Tage nachdem wir wieder zsm waren zu ihm gefahren und sie meinte am nächsten Tag es wäre wieder alles gut und sie hätte das geklärt.
An dem Tag war ich dann auch bei ihr und wir haben ein paar Filme geguckt und alles schien wieder bestens...und dann kam der Schlag.
Sie schrieb mir am selben Tag, am Abend, über Whatsapp eine Nachricht dass sie scheiße wäre...ich fragte sie warum sie das meinen würde und sie antwortete dass sie ihn am gestrigen Nachmittag geküsst hätte und es jetzt kein verknallt sein mehr ist sonder ein verliebt sein.
Ich war am Boden zerstört und habe bitterlich geweint...Mich hat noch nichts in meinem Leben so weh getan wie diese Nachricht..Sie ist mir fremdgegangen,.mit einem Tüpen welcher auch ein guter Freund von mir war..zumindest dachte ich das.
Ich habe am nächsten Tag gesagt, dass wir reden müssen...sie wusste natürlich wieso...
Aber ich war naiv... und immernoch blind vor Liebe zu dem Mädchen mit dem einst eine perfekte Beziehung hatte. Ich habe ihr verziehen...darauf hin meinte sie aber dass das an allem nichts ändern würde weil sie uns beide gleich liebt und nicht weiß was sie tun sollte...
SIE hat sich erneut von mir getrennt und ich war wieder am Boden..soviele Gefühlschläge auf einmal konnte man garnicht kriegen..dachte ich...
Wir waren getrennt aber ich habe weiter um sie gekämpft und hab immernoch alles für sie gemacht was ich nur konnte.. Wir haben uns ab und zu auch weiterhin geküsst..sogar ein paar Tage danach miteinander geschlafen als wir etwas angetrunken waren nach einer Feier.,.
Ich war blind vor Liebe und hab immernoch einfach alles getan was ich konnte um sie zurückzugewinnen...2 Monate lang..Dann lud sich mich zu ihr nach Hause ein weil sie mir was sagen wollte...Sie hat mir erzählt, dass sie 1 Monat mit ihrem besten Freund zusammen war...welches auch 1 Monat nach unserer Trennung war. Ich war schockiert und habe wieder mal geweint...Aber ich habe sie immernoch geliebt...sie hat gesagt, dass es ihr so unglaublich leid tut, dass sie scheiße wäre und mich immernoch überalles liebt und sie während der Beziehung einen anderen Mann (mich) im Kopf hatte...
Ich glaubte ihr alles und ICH war derjenige der sogar danach gefragt hat ob sie sich entschieden hat wen sie wollen würde und sie hat gesagt dass sie mich will und mit mir wieder zusammen sein will...

*Kleine Anmerkung am Rande*
       Ich bin ein extrem lieber und vorallem treuer Mensch. Es gehört zu meinen Prinzipien               einer Person 
       NIEMALS fremd zu gehen...Ich würde lieber sterben als das... Ich tu immer alles für                   meine Freundin..mach 
       ihr oft eine Überraschung und versuch sie einfach nur glücklich zu machen sodass ich             mich selber dabei 
       sogar vernachlässige...

Soviel dazu... Wir waren wieder zusammen (ich immernoch voller Liebe)..sie wollte die Beziehung aber erst etwas geheim halten, um ihren besten Freund (der dann sogar ihr Ex war) nicht zu verletzen...Nach 2 Wochen hat er es gemerkt und meine Freundin schreibte mir das...Sie schreibte mir dass es ein Fehler gewesen wäre, wieder mit mir zsm zu kommen wenn sie ihn auch noch lieben würde....Sie hat sich erneut über Whatsapp mit mir getrennt...Ich konnte nicht mehr...Ich habe tagelang mir nicht die Tränen verdrücken können und war am Boden..Ich habe sogar ein Urlaub für uns gebucht...
Dann waren wir also wieder "Freunde"... sie beschreibt es so als wäre ich immernoch etwas mehr als ein "normaler bester Freund"...zeigen tut sie das aber nicht wirklich...Ich weiß nicht ob ich es glauben soll
Letzendlich haben wir den Urlaub dann trotz Trennung noch durchgezogen und haben die Tage so getan als wäre nichts gewesen...Danach war erneut Gefühls-chaos bei mir...
Jetzt sind wieder 2 Monate seit dem vergangen und ich hab das Gefühl dass ihr immernoch wichtig bin aber sie mich nicht mehr so wirklich so sehr liebt...auch wenn sie was anderes sagt..
Ich dagegen bin noch längst nicht drüber weg...Ich bin teilweise depressiv und extrem traurig..weine immernoch ab und zu tagelang und weiß nicht wohin mit mir...
Ich weiß nicht ob die "Freundschaft" bzw "sogar die Rolle über einem besten Freund - also etwas ganz besonderes" so funktioniert wenn ich sie trotzallem immernoch so sehr liebe...Ich habe ihr gottverdammt jeden Fehler verziehen den sie gemacht hat (auch wenn es ihr jedesmal unendlich leid tat) und weil ich sie nicht verletzen wollte habe ich eben auch die "mehr als beste Freunde-Sache" zugestimmt und alles...Ich will keiner Person weh tun und versuche nur andere glücklich zu machen...

Jetzt ist meine Frage...soll ich den Kontakt abbrechen, diese "mehr als beste Freunde-Sache" weiterführen oder was soll ich tun.. ich bin so verzweifelt und bitte um ein paar ehrliche Meinungen was ihr in dieser Situation tun würdet..
Ich liebe sie immernoch...trotzallem...aber es tut so weh und ich weiß nicht mehr weiter...
Derzeit sind wir beide single.
Sie ist normalerweise eine wundervolle Frau und ist extrem lieb und alles..es hat ja auch Grund warum ich so liebe...

Mehr lesen

2. März 2018 um 14:30
In Antwort auf pfannkuchen123

So...ich fang dann mal mit der Story an...
Meine Freundin und ich (beide noch relativ jung), waren ca. 8 Monate ein superglückliches Paar.
Die Beziehung hatte am Anfang ein paar Startschwierigkeiten aber danach wurden wir beide glücklicher denn je und es war eine perfekte Beziehung...
Dann eines Tages, nach einer Feier, meinte sie aufeinmal zu mir, nachdem sie den ganzen Tag schon so komisch war, dass sie nachgedacht hätte und aufeinmal sich keine wirkliche Zukunft mehr vorstellen könne..Daraufhin bin ich am nächsten Tag zu ihr gefahren und dann meinte sie, dass sie erstmal bei mir bleiben will...
Und ab da wurd sie total komisch.
Ein "Ich liebe dich" usw war nur noch selten zuhören, allerdings wusste ich damals noch nicht woran das ganze lag...
Einmal hat sie sogar so kleine "Spielchen" in der Beziehung gespielt, dass sie mich jetzt paar Tage nicht mehr küsst usw, hat aber dabei gelacht, sodass ich vermutet habe es sei wirklich nur ein "dummes Spiel".
Dann fragte ich sie nach einiger Zeit was wirklich los war.. und sie erzählte mir dass sie mich nicht so sehr liebt wie am Anfang...aua. Das war ein harter Schlag ins Gesicht. Dann war dann mal wieder gut und dann wieder nicht usw.. und nach ein paar Tagen hat sie sich dann über Whatsapp (!) getrennt mit dem Satz "Wir sind nicht mehr zusammen!"
Darauf hab ich garnichts mehr geschrieben erstmal und sie ist angefangen mich vollzuspammen, dass es ihr leid tut..Sie hat mich angerufen und wir haben beide bitterlich geweint..
So..dann waren wir also getrennt. Dann am nächsten Tag haben wir uns in der Berufsschule halt wieder gesehen und aber nicht weiter beachtet und dann hat sie mir am Nachmittag geschrieben, dass es ihr viel zu sehr weh tut in der Schule nicht mit mir zureden oder sonstetwas. Sie bat außerdem nach einem Treffen mit der Begründung, dass sie mich evtl. wiederhaben möchte..Sie kam dann am Nachmittag zu mir, hat mich sofort geküsst und hat mir erzählt wie sehr sie mich liebt und dass es ein total großer Fehler war...Sie wollte mich unbedingt zurück haben.. Da ich sie immernoch überalles liebte hab ich dann ja gesagt und dann waren wir wieder zusammen...auch wenn die Aktion mich erst verwirrte. Dann hat sie mir erzählt, dass der Grund für die Trennung ein anderer war... ein sehr sehr enger Freund von ihr welcher auch normalerweise ein Freund von mir war hat sich sehr stark in sie verliebt und hat ihr erzählt, dass er es nicht aushalten könne uns weiter so zusehen wie wir glücklich sind und uns küssen und hier und da... Sie liebte mich aber immernoch genauso wie am Anfang...
Dann erzählte sie mir noch, dass sie sich auch etwas in ihn verknallt hat...also nicht verliebt - sondern verknallt.
Und wenn sie sich nicht getrennt hätte wäre er weg gewesen und hätte die Freundschaft beendet weil er es nicht aushalten konnte sie weiterhin mit mir glücklich zu sehen weil er sie eben auch geliebt hat.
Das alles hat mich extrem verletzt soetwas zu hören aber ich war immernoch blind vor Liebe und habe der Beziehung wieder zugesagt.
Damit war ihr und mein Freund jetzt komplett weg und sie war traurig...
Sie wollte zu ihm und das ganze klären und ich hatte echt ein mulmiges Gefühl dabei, weil ich wusste dass er und auch, wenn auch nur etwas, Gefühle füreinander hatten...Sie ist 2 Tage nachdem wir wieder zsm waren zu ihm gefahren und sie meinte am nächsten Tag es wäre wieder alles gut und sie hätte das geklärt.
An dem Tag war ich dann auch bei ihr und wir haben ein paar Filme geguckt und alles schien wieder bestens...und dann kam der Schlag.
Sie schrieb mir am selben Tag, am Abend, über Whatsapp eine Nachricht dass sie scheiße wäre...ich fragte sie warum sie das meinen würde und sie antwortete dass sie ihn am gestrigen Nachmittag geküsst hätte und es jetzt kein verknallt sein mehr ist sonder ein verliebt sein.
Ich war am Boden zerstört und habe bitterlich geweint...Mich hat noch nichts in meinem Leben so weh getan wie diese Nachricht..Sie ist mir fremdgegangen,.mit einem Tüpen welcher auch ein guter Freund von mir war..zumindest dachte ich das.
Ich habe am nächsten Tag gesagt, dass wir reden müssen...sie wusste natürlich wieso...
Aber ich war naiv... und immernoch blind vor Liebe zu dem Mädchen mit dem einst eine perfekte Beziehung hatte. Ich habe ihr verziehen...darauf hin meinte sie aber dass das an allem nichts ändern würde weil sie uns beide gleich liebt und nicht weiß was sie tun sollte...
SIE hat sich erneut von mir getrennt und ich war wieder am Boden..soviele Gefühlschläge auf einmal konnte man garnicht kriegen..dachte ich...
Wir waren getrennt aber ich habe weiter um sie gekämpft und hab immernoch alles für sie gemacht was ich nur konnte.. Wir haben uns ab und zu auch weiterhin geküsst..sogar ein paar Tage danach miteinander geschlafen als wir etwas angetrunken waren nach einer Feier.,.
Ich war blind vor Liebe und hab immernoch einfach alles getan was ich konnte um sie zurückzugewinnen...2 Monate lang..Dann lud sich mich zu ihr nach Hause ein weil sie mir was sagen wollte...Sie hat mir erzählt, dass sie 1 Monat mit ihrem besten Freund zusammen war...welches auch 1 Monat nach unserer Trennung war. Ich war schockiert und habe wieder mal geweint...Aber ich habe sie immernoch geliebt...sie hat gesagt, dass es ihr so unglaublich leid tut, dass sie scheiße wäre und mich immernoch überalles liebt und sie während der Beziehung einen anderen Mann (mich) im Kopf hatte...
Ich glaubte ihr alles und ICH war derjenige der sogar danach gefragt hat ob sie sich entschieden hat wen sie wollen würde und sie hat gesagt dass sie mich will und mit mir wieder zusammen sein will...

*Kleine Anmerkung am Rande*
       Ich bin ein extrem lieber und vorallem treuer Mensch. Es gehört zu meinen Prinzipien               einer Person 
       NIEMALS fremd zu gehen...Ich würde lieber sterben als das... Ich tu immer alles für                   meine Freundin..mach 
       ihr oft eine Überraschung und versuch sie einfach nur glücklich zu machen sodass ich             mich selber dabei 
       sogar vernachlässige...

Soviel dazu... Wir waren wieder zusammen (ich immernoch voller Liebe)..sie wollte die Beziehung aber erst etwas geheim halten, um ihren besten Freund (der dann sogar ihr Ex war) nicht zu verletzen...Nach 2 Wochen hat er es gemerkt und meine Freundin schreibte mir das...Sie schreibte mir dass es ein Fehler gewesen wäre, wieder mit mir zsm zu kommen wenn sie ihn auch noch lieben würde....Sie hat sich erneut über Whatsapp mit mir getrennt...Ich konnte nicht mehr...Ich habe tagelang mir nicht die Tränen verdrücken können und war am Boden..Ich habe sogar ein Urlaub für uns gebucht...
Dann waren wir also wieder "Freunde"... sie beschreibt es so als wäre ich immernoch etwas mehr als ein "normaler bester Freund"...zeigen tut sie das aber nicht wirklich...Ich weiß nicht ob ich es glauben soll
Letzendlich haben wir den Urlaub dann trotz Trennung noch durchgezogen und haben die Tage so getan als wäre nichts gewesen...Danach war erneut Gefühls-chaos bei mir...
Jetzt sind wieder 2 Monate seit dem vergangen und ich hab das Gefühl dass ihr immernoch wichtig bin aber sie mich nicht mehr so wirklich so sehr liebt...auch wenn sie was anderes sagt..
Ich dagegen bin noch längst nicht drüber weg...Ich bin teilweise depressiv und extrem traurig..weine immernoch ab und zu tagelang und weiß nicht wohin mit mir...
Ich weiß nicht ob die "Freundschaft" bzw "sogar die Rolle über einem besten Freund - also etwas ganz besonderes" so funktioniert wenn ich sie trotzallem immernoch so sehr liebe...Ich habe ihr gottverdammt jeden Fehler verziehen den sie gemacht hat (auch wenn es ihr jedesmal unendlich leid tat) und weil ich sie nicht verletzen wollte habe ich eben auch die "mehr als beste Freunde-Sache" zugestimmt und alles...Ich will keiner Person weh tun und versuche nur andere glücklich zu machen...

Jetzt ist meine Frage...soll ich den Kontakt abbrechen, diese "mehr als beste Freunde-Sache" weiterführen oder was soll ich tun.. ich bin so verzweifelt und bitte um ein paar ehrliche Meinungen was ihr in dieser Situation tun würdet..
Ich liebe sie immernoch...trotzallem...aber es tut so weh und ich weiß nicht mehr weiter...
Derzeit sind wir beide single.
Sie ist normalerweise eine wundervolle Frau und ist extrem lieb und alles..es hat ja auch Grund warum ich so liebe...

also, im endeffekt musst du entscheiden, wie du dich verhältst. Ich kann nur von mir ausgehen und wie ich mich fühlen würde, wenn jemand so in meinem herzen rumtrampeln würde.
dementsprechend würde ich den kontakt auf jeden fall abbrechen und dir das auch empfehlen. es ist nicht gesund, jemanden zu lieben, der einen so herzlos behandelt. was hält dich denn bei so einer person? wie alt bist du, wenn ich fragen darf?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2018 um 14:43

Hui... das ist aber ein starkes Stück. Deine Freundin ist denke ich Polygam und würde am liebsten mit euch beiden zusammen sein. Da du aber so ein treuliebender Mensch bist, was ich sehr gut verstehe, solltest du sie vielleicht vergessen. Ich glaube es tut dir nicht gut mit ihr befreundet zu sein. Vielleicht nimmst du dir erstmal eine Auszeit und sagst ihr das auch, da sie sich selbst so oft eine Auszeit genommen hat und wirklich Mist gebaut hat, muss sie das akzeptieren. Und von diesem "guten Freund" halte ich garnichts...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram