Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundschaft Liebe, oder doch nicht?

Freundschaft Liebe, oder doch nicht?

11. Juni 2014 um 22:07

Huhu,

ich schreibe hier mal über die Beziehung zu einem Mann den ich absolut nicht verstehe. Wir kennen uns jetzt etwas länger als ein Jahr. Als wir uns kennen gelernt haben war ich noch mit meinem Ex zusammen und wir haben uns einfach nur gut verstanden. Als mein Ex mich dann verlassen hat, war ich ziemlich fertig mit der Welt und wir sind viel zusammen feiern gegangen. Seit mittlerweile 8 Monaten sind wir in einem Freundeskreis, in dem wir sehr sehr viel unternehmen und unterwegs sind. Wir haben total viel Spaß zusammen weil wir beide ein wenig verrückt sind und unser Leben einfach genießen. Es hat sich dann ein paar mal beim feiern so ergeben das wir uns geküsst haben. Danach war aber jedes mal wieder alles wie vorher, nur Freunde. Seit Mitte April hat sich das aber verändert. Wir waren feiern, haben uns geküsst und seit dem Tag schreiben wir jeden Tag mehrere hundert Nachrichten hin und her. Wir haben viel zusammen unternommen, haben lange Tagestouren gemacht und uns öfter gesehen als vorher. Als ich dann mal gefragt habe ob sich da was verändert hat, hat er mir recht gegeben und gesagt das sich da was entwickeln könnte. Das ganze lief dann so weiter und Anfang Mai haben wir uns öffentlich geküsst und auch so begrüßt und verabschiedet. Zusammen waren wir jedoch nie. Wir haben ein paar mal etwas ohne unsere anderen Freunde unternommen und jedes Mal war es sehr sehr schön und super romantisch. Seit 3 Wochen schlafen wir miteinander. Vor 2 Wochen waren wir mit dem Freundeskreis ein paar Tage im Urlaub. Er hat mehrfach bei mir im Zimmer übernachtet und alles war wunderbar. Es zeigt sich auch immer wieder deutliche Eifersucht und er schreibt mit ständig. Nach dem Urlaub hab ich jetzt gefragt ob wir nochmal was zusammen unternehmen möchten. Erst hat er geantwortet er müsste es sich überlegen und heute meinte er dann wir sollten besser gute freunde bleiben und wenn wir lust haben zu vögeln dann machen wir das halt. Ich hab ihm dann geantwortet das ich mir das überlegen muss und er war dann ganz erstaunt weil ich ja seiner Meinung nach nur auf "Spaß haben" aus war. Ich hab ihm nun geantwortet das das mit Sicherheit nicht der Fall war. Ich versteh ihn einfach nicht. Einerseits sucht er Nähe, hat sich mehrfach über die Männer aus meiner Vergangenheit erkundigt, zeigt Eifersucht, meldet sich ständig und auf der anderen Seite dieses "ne lass nur freunde bleiben und vögeln". Ich will ihm aber auch einfach nicht den gefallen tun das man(n) sich das rauspickt was für ihn am einfachsten ist. Vor allem passt sein Verhalten meiner Meinung nach einfach nicht zusammen. Hat vielleicht jmd einen Tipp? Mit ihm befreundet bleiben möchte ich auf jeden Fall weil er zu meinem Freundeskreis dazu gehört und für mich dort auch ein wichtiger Bestandteil ist. Also ich bin jetzt auch nicht völlig fertig mit der Welt, eher enttäuscht und etwas rat- und verständnislos.

Mehr lesen

13. Juni 2014 um 10:14

Mmmmhhhhh
Huhu light00,

ich kann dir nur einen gutgemeinten Ratschlag geben, aufgrund meiner eigenen Erfahrungen. Natürlich musst du selber für dich entscheiden wie du weiter vorgehst Ich sag es mal so, ich hab etwas ähnliches durch wie du nur das wir tatsächlich eine Beziehung am Ende geführt haben die leider ganz stark nach hinten losgegangen ist.
Ich würde dir grundsätzlich IMMER raten: Hör auf dein Herz und wenn du der Meinung bist, dass er ebenso Gefühle für dich hat und es eine Art "Schutzhaltung" von ihm ist weil er Angst hat sich komplett zu öffnen, dann zeig ihm was DIR wichtig ist und wie du zu der gesamten Situation stehst, was du fühlst. Sei ihm ehrlich gegenüber wie du empfindest und zwar zu 100% und warte auf seine Reaktion.
Auf der anderen Seite würde ich dir aufgrund meiner Geschichte einen anderen Ratschlag geben: Hör auf deinen Verstand und auf dein Gefühl, wenn du dir nicht sicher bist was er will oder das noch etwas anderes hinter seiner Art und Weise stecken könnte vertraue diesem Gefühl auch wenn es schmerzen könnte. Setz nicht eine Freundschaft für eine mögliche Beziehung aufs Spiel, es heißt nicht dass es so endet wie bei mir aber ich persönlich würde eine so gute Freundschaft für ein VIELLEICHT nie wieder aufgeben.
Mein Gefühl und mein Verstand haben mir von Anfang an gesagt: bleib bei der Freundschaft, so ist es perfekt zwischen euch. Ich hab mich aber komplett von meinem Herzen leiten lassen und wurde bitter enttäuscht, belogen und wie sich im nachhinein heraus gestellt hat auch betrogen und mein Herz schmerzt immer noch. Wer weiß wann ich über diese Beziehung oder besser gesagt diesen Menschen hinweg sein werde, vielleicht niemals aber das was er mir als "guter/bester" Freund angetan hat, hat mich kaputt gemacht auch für andere Männer/Beziehungen und Freundschaften.

Man kann keinen perfekten Ratschlag geben, erstrecht nicht wenn es um Herzensangelegenheiten geht, sondern nur aus eigenen Erfahrungen berichten. Meine sind leider sehr schlecht und sehr schmerzhaft gewesen und deshalb rate ich dir: wenn du mit der Freundschaft glücklich bist dann bleib dabei. Freu dich daran ihn jeden Tag an deiner Seite als guten Freund zu haben. Andernfalls musst du damit rechnen ihn irgendwann komplett zu verlieren.
Oder hör auf dein Herz und probier es mit ihm, auch so kannst du glücklich werden, ich würde es dir zumindest wünschen das es klappt.

Egal welchen Weg du wählst, ich wünsch dir alles erdenklich Gute und hoffe für dich das du glücklich wirst egal auf welche Weise

BeingDifferent

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook