Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundschaft/Liebe/Loslassen?

Freundschaft/Liebe/Loslassen?

7. September 2004 um 0:05

Ich bin schon wieder total verwirrt und brauche einfach mal einen anderen Blickwinkel. Bitte um Eure Meinung. Ich habe den Mann meiner Träume aus ganz unterschiedlichen Gründen losgelassen und dachte ich mache das Richtige. Wir versuchen jetzt beide eine Freundschaft aufrecht zu erhalten. Er ist ein toller Mann und ich will ihn nicht aus meinem Leben werfen und ihn nicht missen, mein Kopf sagt mir ganz klar, dass ich ihn für immer loslassen sollte, ganz hart und ungerecht - und mein Herz schreit nach ihm und seiner Nähe. wir versuchen verzweifelt in kontakt zu bleiben. Aber ich spüre, dass wir uns nichts geben können, ist das alles so normal. Ich liebe ihn, mit allen seinen Fehlern und ich kann nicht mit ihm leben. Ich freue mich total auf seine SMS, Anrufe und auf unsere Treffen und meine Erwartungen werden nie erfüllt, zwischen uns ist eine Blockade, dass ist nicht mehr die Liebe und auch noch nicht die Freundschaft. Geht es jemandem ähnlich?

Mehr lesen

9. September 2004 um 17:10

So rein gar kein Kontakt schmerzt auch sehr ...
Hi Goup2,

ich bin auch immer hin- und hergerissen, ob ich mich jetzt darüber freuen soll, dass ich meine Ex gar nicht mehr sehe, dass sie sich nicht mehr meldet und sogar zuletzt sehr gereizt war und mir sagte, dass sie keinen Kontakt mehr will ...

"Freuen" ist auch sicher das falsche Wort. Um Loszulassen, wäre das aber sicher das Beste, wenn man den Kontakt abbricht. Aber das will man ja eigentlich nicht, vor allem dann nicht, wenn man selbst die verlassene Person ist. Aber gerade als verlassene Person macht man sich ja immer wieder Hoffnung, die Gefühle werden immer wieder von neuem verletzt, man kommt da nie raus! Die Person, die Schluss gemacht hat, kommt damit auf jeden Fall besser klar. Auch wenn sie noch Gefühle hat, sind sie ab dem Zeitpunkt der Trennung meist nicht mehr liebevoll, die verlassene Person liebt dagegen immer noch weiter. Die Trennung geht ja meistens nur von einer Person aus, so wirklich "einvernehmliche" Trennungen gibt es m. E. nicht. Einer leidet immer!

Ich weiß aber trotzdem nicht, was ich Dir raten würde. Ich würde meine Ex schon gerne anrufen, sie sehen, simsen, mailen. Aber wäre das hilfreich? Vor allem, weil ich in meiner Situation sogar noch etwas Hoffnung habe. Wenn man komplett den Kontakt abbricht, merkt der Verlassene den Verlust vielleicht und kommt zurück, wer weiß? Nur sollte man dann auch gewarnt sein und die Rückkehr mit einer gewissen Skepsis sehen.

Nun ja, man wird sehen - ich wünsche Dir jedenfalls viel Glück ... Das Leben geht weiter und man weiß nie, ob es nicht noch viel schöner sein wird!

Liebe Grüße
KleinerKater

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2004 um 1:24
In Antwort auf paulo_12311974

So rein gar kein Kontakt schmerzt auch sehr ...
Hi Goup2,

ich bin auch immer hin- und hergerissen, ob ich mich jetzt darüber freuen soll, dass ich meine Ex gar nicht mehr sehe, dass sie sich nicht mehr meldet und sogar zuletzt sehr gereizt war und mir sagte, dass sie keinen Kontakt mehr will ...

"Freuen" ist auch sicher das falsche Wort. Um Loszulassen, wäre das aber sicher das Beste, wenn man den Kontakt abbricht. Aber das will man ja eigentlich nicht, vor allem dann nicht, wenn man selbst die verlassene Person ist. Aber gerade als verlassene Person macht man sich ja immer wieder Hoffnung, die Gefühle werden immer wieder von neuem verletzt, man kommt da nie raus! Die Person, die Schluss gemacht hat, kommt damit auf jeden Fall besser klar. Auch wenn sie noch Gefühle hat, sind sie ab dem Zeitpunkt der Trennung meist nicht mehr liebevoll, die verlassene Person liebt dagegen immer noch weiter. Die Trennung geht ja meistens nur von einer Person aus, so wirklich "einvernehmliche" Trennungen gibt es m. E. nicht. Einer leidet immer!

Ich weiß aber trotzdem nicht, was ich Dir raten würde. Ich würde meine Ex schon gerne anrufen, sie sehen, simsen, mailen. Aber wäre das hilfreich? Vor allem, weil ich in meiner Situation sogar noch etwas Hoffnung habe. Wenn man komplett den Kontakt abbricht, merkt der Verlassene den Verlust vielleicht und kommt zurück, wer weiß? Nur sollte man dann auch gewarnt sein und die Rückkehr mit einer gewissen Skepsis sehen.

Nun ja, man wird sehen - ich wünsche Dir jedenfalls viel Glück ... Das Leben geht weiter und man weiß nie, ob es nicht noch viel schöner sein wird!

Liebe Grüße
KleinerKater

Keine Rückkehr.....
Lieber kleiner Kater,

wir hatten bereits das Vergnügen und ich danke Dir für Deinen Rat. Ich habe mir so oft über unsere Mails Gedanken gemacht. Und ich bin ja in Wirklichkeit nicht die Verlassene, sondern habe die Trennung in die Wege geleitet. Es waren die Lebensumstände die mich dort hingeführt haben und auch die Lebensqualität die mir fehlte. Nun merke ich aber das mein Ex und ich in vollkommen unterschiedlichen Stadien der Trennung sind. Und das ist der Tenor. Eine Freundschaft, so wie ich sie wollte - hatte ich mir anders vorgestellt. Die Konfrontation, mit seinem neuem Leben macht es aus, während er von Blümchen zu Blümchen jumpt, versuche ich meine Fehler zu finden und mich mit meinem Leben auseinander zu setzen. Und ich empfinde es so ungerecht, dass ich den schweren Weg gehe und er den Leichten. Obwohl ich davon überzeugt bin - mein Weg ist der Richtige, Ich höre mich vielleicht völlig verpeilt an, aber was soll ich tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2004 um 10:44
In Antwort auf flann_11948449

Keine Rückkehr.....
Lieber kleiner Kater,

wir hatten bereits das Vergnügen und ich danke Dir für Deinen Rat. Ich habe mir so oft über unsere Mails Gedanken gemacht. Und ich bin ja in Wirklichkeit nicht die Verlassene, sondern habe die Trennung in die Wege geleitet. Es waren die Lebensumstände die mich dort hingeführt haben und auch die Lebensqualität die mir fehlte. Nun merke ich aber das mein Ex und ich in vollkommen unterschiedlichen Stadien der Trennung sind. Und das ist der Tenor. Eine Freundschaft, so wie ich sie wollte - hatte ich mir anders vorgestellt. Die Konfrontation, mit seinem neuem Leben macht es aus, während er von Blümchen zu Blümchen jumpt, versuche ich meine Fehler zu finden und mich mit meinem Leben auseinander zu setzen. Und ich empfinde es so ungerecht, dass ich den schweren Weg gehe und er den Leichten. Obwohl ich davon überzeugt bin - mein Weg ist der Richtige, Ich höre mich vielleicht völlig verpeilt an, aber was soll ich tun.

Schluss
Brich die Beziehung ab. Du machst Dich doch nur wahnsinnig. Und mit diesen Gedanken bist nicht frei für neue Erfahrungen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper