Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin zieht alle anderen vor

Freundin zieht alle anderen vor

21. Mai 2014 um 19:22

Hallo Community,

ich muss euch mal um einen Rat fragen.
Und zwar, meine Freundin ist 24, ich bin 23. Sie hat einen schweren Beruf, bei dem sie auch total beschissen arbeiten muss und auch an manchen Tagen dementsprechend k.o. ist. Sie und ich, wir sind nun 2 Monate zusammen.
Jedoch stimmt irgendwas nicht.
Sie hat eine beste Freundin, die SEHR SEHR viel Zeit in Anspruch nimmt, bzw nehmen will. Zu Beginn der Beziehung, hat ihre beste Freundin geweint und meinte, dass sie Angst habe, dass sie sie (meine Freundin) nun verliert.
Sie versteht sich mit meinen Freunden, ich versteh mich mit ihren Freunden, jedoch war es von Anfang an in der Beziehung so, dass wenn sie mit mir was ausgemacht hat und was anderes dazwischen kam, IMMER das andere bevorzugt wurde und sie mir abgesagt hat - sei es, ihre beste Freundin will was machen oder keine Ahnung.
Das hab ich dann mal angesprochen und sie meinte, dass sie mich versteht, dass das nicht geht und sie es ändern werde. (Natürlich ist nichts passiert).
Wenn wir uns sehen ist alles total harmonisch, sie kann die Finger nicht von mir lassen, küsst mich die ganze Zeit. Also macht überhaupt nicht den Anschein als ob iwas nicht passen würde.
Sie hat mich schon ihren Eltern vorgestellt, sie wurde schon meinen Eltern vorgestellt.

Da, wie gesagt, sie eh schon wenig Zeit durch Beruf hat würde ich sie halt gerne öfter sehen, mehr Zweisamkeit verbringen. Sie sagt mir oft ab, da sie kaputt von der Arbeit ist. Weil sie heute was mit ihrer besten Freundin machen will etc. Ich denk mir nur dann immer, wenn man seinen Partner gern hat, dann schaut man doch, dass man ihn sehen kann, egal für wie lange, hauptsache man sieht ihn. Das hab ich dann mal angesprochen und sie meinte, dass ihr andere Sachen auch noch wichtig sind, nicht nur ich. Da habe ich ja vollstes Verständnis dafür, dass sie, Wäsche machen muss, Aufräumen, Einkaufen etc. Und ich meinte, wenn sie keine Lust auf diese Beziehung hätte, sie mir es doch bitte sagen solle, dann beenden wir das gleich. Und nein, sie hat schon Lust auf die Beziehung nur sie kann mich halt auch nicht jeden Tag sehen (jetzt sehen wir uns eh schon kaum).
Gestern kam dann wieder die Diskussion auf und sie meinte, dass sie fast die nächsten 1.5 Wochen komplett ausgebucht wäre. Daraufhin hab ich nur geschrieben "Ja ok...versteh schon". Sie meinte, dass sie sich nicht sicher ist, ob sie mir das geben kann, was ich will und brauch. Sie meinte dann mal, dass sie mir das alles erklärt, aber nicht via Handy. Seitdem ist Funkstille, sie hat sich heute zwar gemeldet, aber ich hab noch nicht geantwortet. Was würdet ihr mir raten?

Mehr lesen

22. Mai 2014 um 11:11

Gibt's keinen
Der mir sagen kann was er/sie dazu denkt.?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2014 um 11:39

Ihr müsst klar die Fronten klären.
Ich verstehe schon, dass sie ihre Freundschaften und Verpflichtungen nicht schleifen lassen möchte, "nur" weil sie jetzt in einer Beziehung ist. Aber ich verstehe auch dich, dass du gern mehr Zeit mit ihr verbringen würdest. Vielleicht ist sie ein Mensch der das nicht so eng sieht?
Triff dich mit ihr und redet miteinander. Mach ihr klar, dass es dich verletzt immer hintenan stehen zu müssen. Sag ihr, dass du es nun mal in einer Beziehung brauchst, Zeit mit der Partnerin zu verbringen, aber setzt ihr nicht die Pistole auf die Brust. Mach ihr stattdessen Vorschläge, wie ihr alles unter einen Hut kriegen könntet. Sie könnte dich mit zu ihren Freunden nehmen, etc.
Außerdem sollte deine Freundin ihrer besten Freundin mal erklären, dass es nun noch einen anderen sehr wichtigen Menschen in ihrem Leben gibt. Und das verändert nun mal die Situation. Da muss man eben damit rechnen, sich nicht mehr täglich zu sehen und stundenlang zu tratschen. Ganz normal sowas und eine beste Freundin sollte das verstehen und nicht so egoistisch sein und sich heulend hinstellen und ihre beste Freundin emotional unter Druck setzen! Das geht gar nicht. Als beste Freundin zerrt man nicht an der Anderen herum, sondern gönnt ihr ihr Glück...
Red vernünftig mit deiner Freund aber wenn sie nichts ändern kann, musst du deine Konsequenzen ziehen, denn so wirst du ja nicht glücklich.
Viel Glück dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2014 um 11:52

Oh je
Klingt absolut wie meine letzte Beziehung.
Mein Ex hat auch immer vorgeschlagen,dass wir dieses oder jenes unternehmene könnte,haben dann einen Termin ausgemacht und dann hat er mich in 90% der Fälle sitzen lassen,weil dann einer seiner Jungs Lust auf Fußball hatte oder seine beste Freundin gern ein Eis essen würde.
Haben ewig darüber diskutiert,dass ich ihn gar nicht jeden Tag sehen will,sondern es für wichtig halte,dass man nicht jemandem einfach so absagt,wenn man etwas verabredet hat.

Hat aber alles nichts gebracht.Solche Leute ändern nichts,bevor wollen erst etwas ändern,wenn man sich trennt.

Ich persönlich würde jedem davon abraten mit so einem Menschen eine Beziehung einzugehen,weil man sich selbst immer mehr fragt,was man falsch macht,ob man so langweilig ist etc. und man immer mehr Selbstzweifel bekommt.

Solche Menschen sind einfach nur egoistische Idioten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2014 um 12:17

Such der Freundin einen Mann!
Im Ernst, ihre beste Freundin hat das clever, aber eigentlich wenig freundschaftlich, angestellt. Sie hat sie gleich zu Beginn emotional erpresst. Und um der Freundin zu beweisen, dass sie nicht eine von denen ist, die aufgrund eines neuen Freundes unzuverlässig und unsichtbar werden, musst nun Du darunter leiden.
Vielleicht hat sie bei Dir die Hoffnung, dass Du leidensfähiger bist.
Oder vielleicht - sorry! - Du bist eben nicht DER Mann, für den sie sich mit dem "Problem" auseinandersetzen würde.

Wenn Du ihr nun sagen würdest, dass das Verhalten ihrer angeblich besten Freundin nix mit Freundschaft zu tun hat, riskierst Du es erst recht einen Keil zwischen euch zu treiben.
Entweder sie versteht das, dann wirkt sich das sicher negativ auf die Freundschaft der beiden aus. Und das willst Du sicher auch nicht. Du willst zumindest bestimmt nicht der scheinbar "Schuldige" sein (Was Du nicht bist, aber so wird es scheinen.)!
Oder sie versteht es nicht, dann bist Du sie sicher endgültig los.

Schwierig Dir etwas zu raten. Wenn Du mit der Ist-Situation überhaupt nicht klar kommst, musst Du Dich zurückziehen, sprich trennen. Aber ihr auch klar erklären, warum. Nicht weil SIE, das und das tut, sondern einfach weil Du damit nicht klar kommst.Wenn Du sie los lässt, kommt sie vielleicht zurück. Wenn nicht,...tja...dann weißt Du selbst, dass es die richtige Entscheidung war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2014 um 14:19

Sehe das auch so
1.) Hat ihre Freudin ihr ein schlechtes Gewissen gemacht.

2.) Hat eine Beziehung für sie vllt nicht die gleiche Priorität, wie für dich.

3.) Wird sie sich auch nicht so schnell ändern, dazu lebt sie wahrscheinlich zu gerne ihren Lebensstil.

ich würde dir raten, dir eine Frau zu suchen, die mehr zu dir passt. Selbst wenn es charakterlich stimmt. Irgendwann wirst du daran kaputt gehen. Entweder sind beide so freiheitsliebend wie sie oder beide so wie du, dass man seinen Partner sehen will, auch wenn es nur für ein paar Minuten ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2014 um 14:55

Danke
Für die Worte. Meine Freundin ist durchaus wirklich so eine die es JEDEM recht machen will, und sich selber da am meisten vergisst. Und ihre angeblich "beste Freundin" nimmt schon viel Zeit in Anspruch. Gibt auch oft Streit zwischen den beiden. Und meine Freundin hasst Streitereien, nimmt daher lieber den einfacheren weg, macht es jedem recht, nur mir nicht. Bin seit gestern auf Funkstille gestellt, sie weiß dass ich was mit ihr machen will, also. .. Gestern hat sie mir zwar geschrieben, aber hab den ganzen Tag nicht geantwortet Bis kam "Hallo Wieso meldest du dich denn nicht". Dann hab ich geschrieben dass ich den ganzen Tag unterwegs war und gerade weg bin. Mir geht's super und ihr? - passt schon scheiß Nachtdienst eben. Ich dann wieder: der geht auch rum, hast ja gleich. Seitdem nichts mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2014 um 14:58
In Antwort auf sphinxkitten1

Ihr müsst klar die Fronten klären.
Ich verstehe schon, dass sie ihre Freundschaften und Verpflichtungen nicht schleifen lassen möchte, "nur" weil sie jetzt in einer Beziehung ist. Aber ich verstehe auch dich, dass du gern mehr Zeit mit ihr verbringen würdest. Vielleicht ist sie ein Mensch der das nicht so eng sieht?
Triff dich mit ihr und redet miteinander. Mach ihr klar, dass es dich verletzt immer hintenan stehen zu müssen. Sag ihr, dass du es nun mal in einer Beziehung brauchst, Zeit mit der Partnerin zu verbringen, aber setzt ihr nicht die Pistole auf die Brust. Mach ihr stattdessen Vorschläge, wie ihr alles unter einen Hut kriegen könntet. Sie könnte dich mit zu ihren Freunden nehmen, etc.
Außerdem sollte deine Freundin ihrer besten Freundin mal erklären, dass es nun noch einen anderen sehr wichtigen Menschen in ihrem Leben gibt. Und das verändert nun mal die Situation. Da muss man eben damit rechnen, sich nicht mehr täglich zu sehen und stundenlang zu tratschen. Ganz normal sowas und eine beste Freundin sollte das verstehen und nicht so egoistisch sein und sich heulend hinstellen und ihre beste Freundin emotional unter Druck setzen! Das geht gar nicht. Als beste Freundin zerrt man nicht an der Anderen herum, sondern gönnt ihr ihr Glück...
Red vernünftig mit deiner Freund aber wenn sie nichts ändern kann, musst du deine Konsequenzen ziehen, denn so wirst du ja nicht glücklich.
Viel Glück dabei

Genau
Das ist das Problem. Ihre beste Freundin gönnt es uns anscheinend nicht und da sie nicht streiten will geht sie den Weg des geringsten Widerstandes bzw Stress. Meld mich halt kaum noch bei ihr... Wieso auch wenn ich immer abgesagt werde und sie weiß, dass ich was machen will.... Also soll die sich melden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2014 um 15:00
In Antwort auf shushu111

Oh je
Klingt absolut wie meine letzte Beziehung.
Mein Ex hat auch immer vorgeschlagen,dass wir dieses oder jenes unternehmene könnte,haben dann einen Termin ausgemacht und dann hat er mich in 90% der Fälle sitzen lassen,weil dann einer seiner Jungs Lust auf Fußball hatte oder seine beste Freundin gern ein Eis essen würde.
Haben ewig darüber diskutiert,dass ich ihn gar nicht jeden Tag sehen will,sondern es für wichtig halte,dass man nicht jemandem einfach so absagt,wenn man etwas verabredet hat.

Hat aber alles nichts gebracht.Solche Leute ändern nichts,bevor wollen erst etwas ändern,wenn man sich trennt.

Ich persönlich würde jedem davon abraten mit so einem Menschen eine Beziehung einzugehen,weil man sich selbst immer mehr fragt,was man falsch macht,ob man so langweilig ist etc. und man immer mehr Selbstzweifel bekommt.

Solche Menschen sind einfach nur egoistische Idioten!

Trennen
Kann ich mich nicht weil ich sie schon zu sehr ins Herz geschlossen hab. Nachlaufen und zum Affen will ich mich allerdings auch nicht machen. Verständlich oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2014 um 15:03
In Antwort auf vesta_12503867

Such der Freundin einen Mann!
Im Ernst, ihre beste Freundin hat das clever, aber eigentlich wenig freundschaftlich, angestellt. Sie hat sie gleich zu Beginn emotional erpresst. Und um der Freundin zu beweisen, dass sie nicht eine von denen ist, die aufgrund eines neuen Freundes unzuverlässig und unsichtbar werden, musst nun Du darunter leiden.
Vielleicht hat sie bei Dir die Hoffnung, dass Du leidensfähiger bist.
Oder vielleicht - sorry! - Du bist eben nicht DER Mann, für den sie sich mit dem "Problem" auseinandersetzen würde.

Wenn Du ihr nun sagen würdest, dass das Verhalten ihrer angeblich besten Freundin nix mit Freundschaft zu tun hat, riskierst Du es erst recht einen Keil zwischen euch zu treiben.
Entweder sie versteht das, dann wirkt sich das sicher negativ auf die Freundschaft der beiden aus. Und das willst Du sicher auch nicht. Du willst zumindest bestimmt nicht der scheinbar "Schuldige" sein (Was Du nicht bist, aber so wird es scheinen.)!
Oder sie versteht es nicht, dann bist Du sie sicher endgültig los.

Schwierig Dir etwas zu raten. Wenn Du mit der Ist-Situation überhaupt nicht klar kommst, musst Du Dich zurückziehen, sprich trennen. Aber ihr auch klar erklären, warum. Nicht weil SIE, das und das tut, sondern einfach weil Du damit nicht klar kommst.Wenn Du sie los lässt, kommt sie vielleicht zurück. Wenn nicht,...tja...dann weißt Du selbst, dass es die richtige Entscheidung war.

Das habe
Ich ihr auch schon geraten bzw gesagt dass ich das unfair find von ihrer besten Freundin und von ihr auch!! Aber da redet man wie mit einer Mauer. Nachlaufen will ich ihr auch nicht und die ganze zeit um Treffen betteln. Hab ihr gestern kurz geantwortet, das wars aber schon. Weiß nicht was richtig ist, wenn ich so weiter mache wie bisher dann merkt sie evtl nicht dass mir das nicht passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2014 um 15:06
In Antwort auf ileana_12708164

Sehe das auch so
1.) Hat ihre Freudin ihr ein schlechtes Gewissen gemacht.

2.) Hat eine Beziehung für sie vllt nicht die gleiche Priorität, wie für dich.

3.) Wird sie sich auch nicht so schnell ändern, dazu lebt sie wahrscheinlich zu gerne ihren Lebensstil.

ich würde dir raten, dir eine Frau zu suchen, die mehr zu dir passt. Selbst wenn es charakterlich stimmt. Irgendwann wirst du daran kaputt gehen. Entweder sind beide so freiheitsliebend wie sie oder beide so wie du, dass man seinen Partner sehen will, auch wenn es nur für ein paar Minuten ist.

Das schlimme ist
Dass meine Freundin eigentlich genügend Freiheiten hat und die wenige Zeit die ich in Anspruch nehmen wuerde, da nicht sonderlich ins Gewicht fallen wuerde. Sie kann weggehen wann sie will etc, aber paar mal in der Woche wuerde ich sie einfach gern sehen bzw in den Arm nehmen. Ich hab sie echt sau gern =/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2014 um 16:21

Denk mir
Halt, wenn es ihr wichtig wäre mit mir zu reden, Dan wuerde sie auch versuchen ein Treffen mit mir zu arrangieren... Tut sie aber nicht. Ich hab ihr oft genug gesagt dass ich Lust habe sie zu sehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2014 um 22:08

Eben
deswegen versuche ich nun mal auf "stur" zu schalten, auch wenn es mir unheimlich schwer fälllt. Vll oeffnet ihr das die Augen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2014 um 22:08

Evtl
aber meine hoffnung besteht noch immer darin, dass sie evtl sieht, dass sie mit mir nicht hans-kasperl spielen kann, wenn ich mich nun nicht mehr bei ihr melde und sie es dann evtl ernst meint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2014 um 14:47

Deine...
Freundin ist doch ein freier Mensch.

Also ist die beste Freundin ersteinmal an überhaupt nichts Schuld. Deine Freundin verbringt die Zeit schliesslich freiwillig mit ihr.

Ihr habt einfach unterschiedliche Vorstellungen.
Sagt sie ja auch:" Ich habe Angst, dass ich dir nicht das geben kann, was du brauchst."

Sie hat verstanden, dass ihr da komplett andere Ansichten habt. Ihr reicht es, wenn ihr euch wenig seht. Dir nicht. Was willst du daran ändern? Ihr seid diesbezüglich einfach zu unterschiedlich.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2014 um 16:26

Das verstehe
ich auch, dass sie ein freier mensch ist. Nur sie meinte ja, dass sie die beziehung unbedingt will, aber mir halt nicht versichern kann dass wir uns jeden tag sehen, was ich auch gar nicht will. ich will nur, wenn sie vereinbarungen mit mir ausmacht, diese auch eingehalten werden. Wenn sie am Montag sagt, dass es ihr unter der Woche nicht passt, dafür aber am Wochenende Freitag/Samstag, dann ist das VÖLLIG in Ordnung. aber das sagt sie ja nicht, bzw sagen tut sie es schon, aber halten tut sie es dann nicht, nur wenn die freundin ihr absagt, dann wäre ich wieder gut genug um vorbeizukommen.
Entweder sie kommt schoen langsam in die Gänge und will die Beziehung, dann muss ich aber auch Kompromisse eingehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2014 um 16:30

Nochmal an alle
Ich glaube, ich hab vergessen oben zu erwähnen, dass sie das einfach noch nicht kann, dass wir des Öfteren zusammen in einem Bett schlafen. Sie scheisst sich aber nix drum, wenn wir auf der Couch liegen, ich ihr an die Busen fasse etc pp. Sie hat damals was mit ihrem Chef gehabt. Er wollte was von ihr (hat Frau und Kind und ist 36 ). Sie hat dann aber mich kennengelernt, hat ihm gesagt, dass das so ist und er sie bitte in Ruhe lassen soll, da sie nun einen Freund hat.
Was ich mir noch vorstellen koennte, dass diese Frau ein psychisches Problem hat. Sie sich nicht drüber reden traut, sie evtl von ihrem Chef erpresst wird oder sowas, keine Ahnung).

In Ihrer alten "Heimat" hat sie den Ruf als Dorfmatratze. Aber da geb ich nicht viel drauf, weil wisst ja wie die Leute sind.
Hab auch den Ruf dass ich jede Woche ne andere hatte - und was ist, ich hatte bisher nur immer mit meinen Freundinnen was, die ich längere Zeit hatte. (1-3 Jahre)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2014 um 17:32

Gerade eben
hat sie mir geschrieben, dass sie sich morgen oder Sonntag mit mir treffen will. Mal schauen - ich denke ja, dass die Zeichen auf Abschied stehen. Sonst hat sie nix geschrieben. Hab heute nur provokant geschrieben: "Und wann hat Madame jetzt mal Zeit?"
Wie soll ich bei dem Gespräch vorgehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2014 um 18:46
In Antwort auf circe_12648042

Trennen
Kann ich mich nicht weil ich sie schon zu sehr ins Herz geschlossen hab. Nachlaufen und zum Affen will ich mich allerdings auch nicht machen. Verständlich oder?

?
Was ist dann die Alternative?
Ewig versuchen ihr klarzumachen wie du das siehst,damit sie ihre Show noch so lange abziehen kann bis du mal eingesehen hast,dass eure Vorstellungen zu weit auseinder driften?

Jetzt mal im Ernst:
Die Frau behandelt dich wie Dreck und weiß,dass du trotzdem immer wieder ankommst?
Warum sollte sie was ändern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2014 um 18:48
In Antwort auf nana_11967082

Deine...
Freundin ist doch ein freier Mensch.

Also ist die beste Freundin ersteinmal an überhaupt nichts Schuld. Deine Freundin verbringt die Zeit schliesslich freiwillig mit ihr.

Ihr habt einfach unterschiedliche Vorstellungen.
Sagt sie ja auch:" Ich habe Angst, dass ich dir nicht das geben kann, was du brauchst."

Sie hat verstanden, dass ihr da komplett andere Ansichten habt. Ihr reicht es, wenn ihr euch wenig seht. Dir nicht. Was willst du daran ändern? Ihr seid diesbezüglich einfach zu unterschiedlich.

Unsinn
Die beste Freundin hat grundsätzlich in dieser Situation die Möglichkeit ihre Freundin zu "zwingen", nämlich indem sie ihr vorwirft, sie zu vernachlässigen etc. Nicht schön, aber offenbar ist die Freundin des TE noch nicht reif genug um ihrer besten Freundin klar zu machen, dass ihr Freund keine Bedrohung für ihre Freundschaft darstellt. Sie lässt sich zwingen, so einfach ist das, weil sonst ist sie eine "schlechte" Freundin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2014 um 4:00

Das glaube
Ich ihr einfach, und auch einer meiner besten kumpels der mit ihr zusammenarbeitet und sie sich super verstehen hat gesagt dass da NIX mehr geht. Und das mit der dorfmatratze is einfach nur Kindergarten finde ich. Frauen probieren aus genauso wie wir maenner. Und bei Frauen, wenn sie nur rausgehen zum Schmusen mit einem, heissts gleich die haben gepoppt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 0:41

Letztes Geespräch geführt - evtl Burnout
Hab heute mit ihr ein Gespräch geführt, auf das ich bestanden habe.
Sie meinte, um es in Kurzfassung zu schreiben, dass sie zur Zeit sehr mit sich selber beschäftigt sei, die Arbeit ihr zu Kopf steigt, ihr Chef ein ... sei, sich alle Leute in der Arbeit gegenseitig ausspielen, die körperliche Anstrengung (sie arbeitet mit Authisten - sie ist Heilerziehungspflegerin). Das sie das alles komplett kaputt macht. Jedoch sehe sie sich selbst als starke Frau, nur weiß sie zur Zeit nicht, wo ihr der Kopf hinhängt. Ihr Kopf sei komplett leer und sie würde mir gerne zeigen, was sie für mich empfindet, nur kann sie das im Moment leider ÜBERHAUPT nicht. Dann sagte ich, dass sie mich auch verstehen muss, dass ich auch ein Mann mit Bedürfnissen bin. (Hier habe ich noch nichts vom Burnout gewusst). Sie verstehe das, aber sie will sich jetzt erst sammeln und schauen was sie will, wie sie das mit der Arbeit geregelt bekommt. Jedoch sehe sie sich nachwievor als starke Frau, die das alles schafft. Sie will den Kontakt zu mir nicht verlieren, sie will weiterhin mit mir was machen und wir sollen vorerst ganz normal miteinander umgehen, wobei ich dann meinte, dass ich nicht versprechen kann, ob ich das kann.
Sie war dieses Wochenende bei ihren Eltern zuhause und meinte, dass sie viele Gespräche geführt hat, dass sie ziemlich viel geweint hat, alles in sich reingefressen hat.
Hab da mal mit meinem Kollegen geredet, der studiert Medizin und der meinte, dass das GANZ KLARE Anzeichen für Burnout sind. Ich hab mich dann bisschen erkundigt - und es trifft genau zu. Lustlosigkeit irgendwas zu machen, Mitmenschen zu treffen etc.
Nur wie verklickere ich ihr das, ich würd ihr gerne helfen, nicht nur, weil ich sie da durch evtl zurückgewinne. Nur solange es die betroffene Person nicht selber einsieht, ist eigentlich jeder Schritt machtlos, oder? Bzw wie deutet ihr das ganze?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 10:03

Ne
In letzter Zeit hat sie sich kaum mit mit jemandem getroffen, hat sogar besten Freundin abgesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sucht meine Freundin eine Neue? (Lesbisch)
Von: esmeraldaaa90
neu
27. Mai 2014 um 1:43
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club