Forum / Liebe & Beziehung

Freundin will Offene Beziehung nach 2 1/2 Jahren

31. Dezember 2020 um 13:51 Letzte Antwort: 31. Dezember 2020 um 14:07

Hallo miteinander

Ich M 24 bin seit zweieinhalb Jahren mit meiner Freundin W 21 zusammen.
Meine Freundin war bevor sie mich kennengelernt hat mit vielen Männer zusammen aber nichts hat lange gehalten. Nun kam also ich und wir haben uns in einander verliebt. Sie hat mir mehrmals gesagt das sie im Schlaf geträumt hat das wir heiraten und das ich derjenige bin der ihr gezeigt hat das sie eigentlich sehr gerne eine lange Beziehung hat ich sei nun der richtige dafür. 
Meine Freundin hat leider einige psychische Probleme, unter anderem Borderline und Suizidgedanken. Nun nach 2 1/2 Jahren beziehung wurde sie die letzen Monate immer kälter, ich habe sie immer wieder gefragt was denn der Grund ist warum sie so kalt zu mir ist und sie meinte immer es sei eine schwere Zeit für sie weil sie im Job fertig gemacht wird und körperlich sehr gefordert wird. 
Vor einem Monat gestand sie mir nun das sie Bisexuell ist was kein Problem für mich ist ich habe ihr versichert das das für mich völlig in Ordnung ist. 
Jetzt ein Monat später sagte sie mir das sie seit einem halben Jahr nach und nach immer weniger Emotionen hat beim Sex. 
Sie liebe mich über alles und kann sich ein Leben ohne mich nicht vorstellen aber wenn wir zusammen Sex haben empfinde sie diese Liebe nicht. Der Sex sei sehr gut und schön aber mittlerweile hat sie keine Emotionen mehr.
Sie sagt es liege nicht an mir sie empfindet im moment gar keine Emotionen, sie sagte mir wörtlich ihr wäre es total egal wenn sie jetzt in eine Wand fahren würde. Eine Psychologische Therapier oder etwas ähnliches lehnt sie ab da sie einmal von einem Psychologen als ADHS Kind abgestempelt wurde das mit Ritalin gefüttert werden soll.

Ihre Lösung dazu ist nun eine Offene Beziehung damit sie dieses Gefühl halt zumindest bei jemand anderem hat bis es bei uns wieder zurück kommt.

Ich war eigentlich immer gegen eine Offene Beziehung ich habe aber vorläufig zugestimmt mit einigen Regeln, wie z.B das wir einander keine Informationen geben über andere Sexualpartnern, das wir nicht bei uns Zushause mit anderen Sex haben und das wir nach ein paar Monaten wieder miteinander darüber reden werden und wieder eine geschlossene Beziehung eingehen. Wir haben seit einem Monat keine Sex mehr gehabt, theoretisch werden wir aber immer noch miteinander Schlafen wenn ihre Emotionen wider zurück kommen.

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich und meine Freundin weil ich Liebe sie über alles und will das es funktioniert wir haben zusammen so viel schönes erlebt und sind uns sehr ähnlich. Ich weiss nur nicht ob ich das auf lang oder kurz durchhalten kann.

Mehr lesen

31. Dezember 2020 um 14:07

Man kann euch nicht wirklich helfen.

Sie müsste zur Therapie, damit eure Beziehung bestand hat.

Sie sucht einen neuen emotionalen Kick und wird sich wieder neu verlieben, wenn ein passender dabei ist.

Schlag ihr vor, zu einem Psychotherapeuten zu gehen, die können, wollen und dürfen keine Medikamente ausstellen, das dürfen nur Psychiater. Daher gilt ihre Ausrede schon mal nicht.

Eine offene Beziehung bringt keine Gefühle wieder. Sie verabschiedet sich langsam von dir, quasi eine Trennung auf Raten.

Ein Borderliner ohne Behandlung ist auf Dauer nicht Beziehungsfähig und weder du, noch sie werden so jemals glücklich.

Ich persönlich würde sie gehen lassen. Deine Liebe bringt absolut gar nichts. Liebe allein reicht für eine Beziehung nicht und Liebe heilt auch keine psychischen Störungen. 

Mit wie vielen neuen Partnern hattet ihr bisher denn Sex ?

Ich würde dir jetzt einen Vortrag über Verhütung halten, da ihr beide euch schnell etwas einfangen könnt, wenn das Kondom mal rutscht oder reißt aber ich glaube nicht, dass sie dich nochmal ran lässt. Das Thema ist vorbei.

Liebe Grüße, von einer Borderlinerin.

Gefällt mir