Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin will nicht zusammen ziehen

Freundin will nicht zusammen ziehen

13. August um 12:43

Hallo an Alle,

ich schildere euch kurz mein Problem. Ich bin seit 2,5 Jahren mit meiner Freundin zusammen und wir kommen aus unterschiedlichen Teilen von Deutschland, studieren aber am selben Ort. Das Problem ist, dass sie daheim Pferde hat und wann immer es Gelegenheit gibt nach Hause ins gemachte Nest zu ihren Eltern fährt. Ich würde gerne mit ihr zusammen ziehen, um nicht mehr hin und her pendeln zu müssen, allerdings stößt das bei ihr auf taube Ohren. Sie ist total abhängig von ihren Eltern und ist nicht bereit sich mit mir an einem neuen Ort niederzulassen. Ich habe auch schon vorgeschlagen in der Nähe von ihrem Elternhaus etwas eigenes zu suchen, das möchte sie aber auch nicht. Sie vertröstet mich auf irgendwann später wie sie meint und dass es ja nicht notwendig ist. Ich möchte mich aber endlich von daheim abnabeln (bin 23 Jahre alt) und etwas eigenes haben. Sie meint wenn ich alleine wohin ziehen will ist das für sie das aus weil sie nicht denkt, dass das funktionieren kann. Es soll also alles beim alten bleiben.
Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich glaube dass ich so nicht all zulange weiter machen kann, will sie aber auch nicht verlieren..

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

13. August um 12:59
In Antwort auf user9563

Hallo an Alle, 

ich schildere euch kurz mein Problem. Ich bin seit 2,5 Jahren mit meiner Freundin zusammen und wir kommen aus unterschiedlichen Teilen von Deutschland, studieren aber am selben Ort. Das Problem ist, dass sie daheim Pferde hat und wann immer es Gelegenheit gibt nach Hause ins gemachte Nest zu ihren Eltern fährt. Ich würde gerne mit ihr zusammen ziehen, um nicht mehr hin und her pendeln zu müssen, allerdings stößt das bei ihr auf taube Ohren. Sie ist total abhängig von ihren Eltern und ist nicht bereit sich mit mir an einem neuen Ort niederzulassen. Ich habe auch schon vorgeschlagen in der Nähe von ihrem Elternhaus etwas eigenes zu suchen, das möchte sie aber auch nicht. Sie vertröstet mich auf irgendwann später wie sie meint und dass es ja nicht notwendig ist. Ich möchte mich aber endlich von daheim abnabeln (bin 23 Jahre alt) und etwas eigenes haben. Sie meint wenn ich alleine wohin ziehen will ist das für sie das aus weil sie nicht denkt, dass das funktionieren kann. Es soll also alles beim alten bleiben. 
Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich glaube dass ich so nicht all zulange weiter machen kann, will sie aber auch nicht verlieren.. 

Wieso machst du dein Abnabeln on Zuhause an ihr fest? Wieso ziehst du nicht selber aus? Du kannst ja in ihrer nähe etwas suchen, was für dich passt. Wenn sie die Beziehung beendet, weil du eine eigene Wohnung hast, dann war eure Beziehung eh nicht sonderlich fest... Wieso soll es nicht funktionieren, wenn du ausziehst? Lächerlich ihre Aussage, sorry...
Sei selbständig und renne ihr nicht hinterher. Sag ihr klar, dass du (z.B. bis ende Jahr) von zuhause ausziehen wirst und dich freuen würdest, wenn sie mitkommt, du es aber auch alleine machst. Mal abgesehen davon, das ist meine Meinung, dass jeder mal alleine gewohnt haben sollte, bevor man mit jemandem zusammen wohnt (ausnahme WG). Und wie gesagt, falls du in ihre Nähe ziehst müsstet ihr ja weniger pendeln und sehe ich somit auch keinen Grund, wieso sie die Beziehung beenden sollte ausser es ist noch was anderes im Busch!

Zieh dein Ding durch, entweder akzeptiert sie es oder sie lässt es bleiben!

5 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

13. August um 12:58

Zum Verständnis:
Sie macht Schluss, wenn Du allin in die Nähe ihres Elternhauses ziehst?
Warum?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. August um 12:59
In Antwort auf user9563

Hallo an Alle, 

ich schildere euch kurz mein Problem. Ich bin seit 2,5 Jahren mit meiner Freundin zusammen und wir kommen aus unterschiedlichen Teilen von Deutschland, studieren aber am selben Ort. Das Problem ist, dass sie daheim Pferde hat und wann immer es Gelegenheit gibt nach Hause ins gemachte Nest zu ihren Eltern fährt. Ich würde gerne mit ihr zusammen ziehen, um nicht mehr hin und her pendeln zu müssen, allerdings stößt das bei ihr auf taube Ohren. Sie ist total abhängig von ihren Eltern und ist nicht bereit sich mit mir an einem neuen Ort niederzulassen. Ich habe auch schon vorgeschlagen in der Nähe von ihrem Elternhaus etwas eigenes zu suchen, das möchte sie aber auch nicht. Sie vertröstet mich auf irgendwann später wie sie meint und dass es ja nicht notwendig ist. Ich möchte mich aber endlich von daheim abnabeln (bin 23 Jahre alt) und etwas eigenes haben. Sie meint wenn ich alleine wohin ziehen will ist das für sie das aus weil sie nicht denkt, dass das funktionieren kann. Es soll also alles beim alten bleiben. 
Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich glaube dass ich so nicht all zulange weiter machen kann, will sie aber auch nicht verlieren.. 

Wieso machst du dein Abnabeln on Zuhause an ihr fest? Wieso ziehst du nicht selber aus? Du kannst ja in ihrer nähe etwas suchen, was für dich passt. Wenn sie die Beziehung beendet, weil du eine eigene Wohnung hast, dann war eure Beziehung eh nicht sonderlich fest... Wieso soll es nicht funktionieren, wenn du ausziehst? Lächerlich ihre Aussage, sorry...
Sei selbständig und renne ihr nicht hinterher. Sag ihr klar, dass du (z.B. bis ende Jahr) von zuhause ausziehen wirst und dich freuen würdest, wenn sie mitkommt, du es aber auch alleine machst. Mal abgesehen davon, das ist meine Meinung, dass jeder mal alleine gewohnt haben sollte, bevor man mit jemandem zusammen wohnt (ausnahme WG). Und wie gesagt, falls du in ihre Nähe ziehst müsstet ihr ja weniger pendeln und sehe ich somit auch keinen Grund, wieso sie die Beziehung beenden sollte ausser es ist noch was anderes im Busch!

Zieh dein Ding durch, entweder akzeptiert sie es oder sie lässt es bleiben!

5 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

13. August um 13:02

Wie weit ist denn der Studienort von den jeweiligen Wohnorten entfernt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August um 13:08
Beste Antwort
In Antwort auf user9563

Hallo an Alle, 

ich schildere euch kurz mein Problem. Ich bin seit 2,5 Jahren mit meiner Freundin zusammen und wir kommen aus unterschiedlichen Teilen von Deutschland, studieren aber am selben Ort. Das Problem ist, dass sie daheim Pferde hat und wann immer es Gelegenheit gibt nach Hause ins gemachte Nest zu ihren Eltern fährt. Ich würde gerne mit ihr zusammen ziehen, um nicht mehr hin und her pendeln zu müssen, allerdings stößt das bei ihr auf taube Ohren. Sie ist total abhängig von ihren Eltern und ist nicht bereit sich mit mir an einem neuen Ort niederzulassen. Ich habe auch schon vorgeschlagen in der Nähe von ihrem Elternhaus etwas eigenes zu suchen, das möchte sie aber auch nicht. Sie vertröstet mich auf irgendwann später wie sie meint und dass es ja nicht notwendig ist. Ich möchte mich aber endlich von daheim abnabeln (bin 23 Jahre alt) und etwas eigenes haben. Sie meint wenn ich alleine wohin ziehen will ist das für sie das aus weil sie nicht denkt, dass das funktionieren kann. Es soll also alles beim alten bleiben. 
Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich glaube dass ich so nicht all zulange weiter machen kann, will sie aber auch nicht verlieren.. 

Schon mal drüber nachgedacht, dass es ihr evtl. - im Gegensatz zu dir - zu Hause ganz gut gefällt und sie diesen Zustand so lange, wie möglich genießen möchte?

Dass sie vielleicht ihr Geld nicht für etwas ausgeben möchte, was sie selbst für nicht notwendig erachtet?

Das ist ein Lebensentwurf, den du nur respektieren kannst. - Ändern kannst du ihn nicht, wenn sie es nicht will. Und offenbar ist eure Beziehung für sie nicht das gleiche, wie für dich, wenn sie diese Beziehung schon alleine deswegen in Frage stellt, dass du dir etwas eigenes für dich alleine suchen würdest.

"Ich weiß nicht was ich tun soll." - Ich schon! - Nachdenken und mir die Frage stellen, dass Kompromissbereitschaft keine Einbahnstraße bedeutet, sondern dass beide zu einem Kompromiss bereit sein sollten. - SIE auch.

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

13. August um 13:10
In Antwort auf user9563

Hallo an Alle, 

ich schildere euch kurz mein Problem. Ich bin seit 2,5 Jahren mit meiner Freundin zusammen und wir kommen aus unterschiedlichen Teilen von Deutschland, studieren aber am selben Ort. Das Problem ist, dass sie daheim Pferde hat und wann immer es Gelegenheit gibt nach Hause ins gemachte Nest zu ihren Eltern fährt. Ich würde gerne mit ihr zusammen ziehen, um nicht mehr hin und her pendeln zu müssen, allerdings stößt das bei ihr auf taube Ohren. Sie ist total abhängig von ihren Eltern und ist nicht bereit sich mit mir an einem neuen Ort niederzulassen. Ich habe auch schon vorgeschlagen in der Nähe von ihrem Elternhaus etwas eigenes zu suchen, das möchte sie aber auch nicht. Sie vertröstet mich auf irgendwann später wie sie meint und dass es ja nicht notwendig ist. Ich möchte mich aber endlich von daheim abnabeln (bin 23 Jahre alt) und etwas eigenes haben. Sie meint wenn ich alleine wohin ziehen will ist das für sie das aus weil sie nicht denkt, dass das funktionieren kann. Es soll also alles beim alten bleiben. 
Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich glaube dass ich so nicht all zulange weiter machen kann, will sie aber auch nicht verlieren.. 

Lass mich dir mit einem Aphorismus helfen: "Das Wort ist der Schatten der Tat"
- Demokrit (460 - 370 v. Chr.)
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August um 13:55
In Antwort auf user9563

Hallo an Alle, 

ich schildere euch kurz mein Problem. Ich bin seit 2,5 Jahren mit meiner Freundin zusammen und wir kommen aus unterschiedlichen Teilen von Deutschland, studieren aber am selben Ort. Das Problem ist, dass sie daheim Pferde hat und wann immer es Gelegenheit gibt nach Hause ins gemachte Nest zu ihren Eltern fährt. Ich würde gerne mit ihr zusammen ziehen, um nicht mehr hin und her pendeln zu müssen, allerdings stößt das bei ihr auf taube Ohren. Sie ist total abhängig von ihren Eltern und ist nicht bereit sich mit mir an einem neuen Ort niederzulassen. Ich habe auch schon vorgeschlagen in der Nähe von ihrem Elternhaus etwas eigenes zu suchen, das möchte sie aber auch nicht. Sie vertröstet mich auf irgendwann später wie sie meint und dass es ja nicht notwendig ist. Ich möchte mich aber endlich von daheim abnabeln (bin 23 Jahre alt) und etwas eigenes haben. Sie meint wenn ich alleine wohin ziehen will ist das für sie das aus weil sie nicht denkt, dass das funktionieren kann. Es soll also alles beim alten bleiben. 
Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich glaube dass ich so nicht all zulange weiter machen kann, will sie aber auch nicht verlieren.. 

ui fängt ja schon früh an in der beziehung dass sie die hosen anhat und du nix mehr zu melde hast

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. August um 16:54
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wie weit ist denn der Studienort von den jeweiligen Wohnorten entfernt?

Ca. 2h mit dem Auto 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August um 16:55
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Zum Verständnis:
Sie macht Schluss, wenn Du allin in die Nähe ihres Elternhauses ziehst?
Warum?

Weil sie sagt mir wäre es eh nicht wichtig, mit ihr zusammen zu wohnen, wenn ich es auch alleine machen würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August um 17:27

Der "Mist" soll ein Denkanstoß sein um die Problematik zu lösen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. August um 17:43
In Antwort auf user9563

Weil sie sagt mir wäre es eh nicht wichtig, mit ihr zusammen zu wohnen, wenn ich es auch alleine machen würde

merkst du echt nix?

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. August um 17:46
In Antwort auf user9563

Weil sie sagt mir wäre es eh nicht wichtig, mit ihr zusammen zu wohnen, wenn ich es auch alleine machen würde

Schwachsinniges Argument von ihr, wenn sie diejenige ist, die nicht zusammen ziehen will. Dass sie (noch) nicht zusammen ziehen will, musst du akzeptieren. Sie hat aber nicht das Recht dir vorzuschreiben, wo und wie du zu wohnen hast. Das solltest du ihr mal klar sagen. Wenn sie nicht mit dir zusammen leben will, hat sie kein Recht ein Drama zu machen, wenn du dir eine Wohnung suchst und sollte sie deshalb ernsthaft schluss machen, dann sei froh, denn das wäre dann so ziemlich der absurdeste grund den ich bislang gehört hab. 

3 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

13. August um 19:49
In Antwort auf user9563

Weil sie sagt mir wäre es eh nicht wichtig, mit ihr zusammen zu wohnen, wenn ich es auch alleine machen würde

Selten so ein dämliches Argument gehört. Oder ich als Mann verstehe so eine weibliche Logik nicht😁

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

13. August um 20:07

Du musst akzeptieren, dass sie nicht Zuhause ausziehen will und sie muss akzeptieren, dass Du nicht mehr länger zu Hause wohnen willst. Such dir eine Wohnung in ihrer Nähe, am Besten eine, in die sie später zur Not noch nachziehen kann, wenn sie es sich anders überlegt. Ist vielleicht auch gut, wenn du vorher mal allein gelebt hast und weißt, was so ein Haushalt für Arbeit macht. Wenn sie bei der Planung immer noch sagen sollte, dass sie dann Schluss macht, würde ich das mit ihrer Wohnortnähe allerdings canceln und lieber in meinem eigenen Umfeld bleiben oder in Studienplatznähe ziehen.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. August um 20:13
In Antwort auf user9563

Weil sie sagt mir wäre es eh nicht wichtig, mit ihr zusammen zu wohnen, wenn ich es auch alleine machen würde

Machs einfach.. wenn sie wirklich Schluss machen sollte, dann frag ich mich worauf eure Beziehung aufgebaut wurde..

Ihr gefällts daheim.. ebenso mag sie es dir nicht gönnen, die Erfahrung des alleine wohnen zu machen.. weil sie wahrscheinlich an einer superromatischen Idee hängt, die es nicht zulässt einen so bedeutenden Schritt ohne Sie zu machen.. 

"Erzieh" sie mal ein bisschen.. du bist nicht ihr Eigentum!

Wie alt ist sie denn? 

4 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

14. August um 9:08
In Antwort auf lacaracol

Machs einfach.. wenn sie wirklich Schluss machen sollte, dann frag ich mich worauf eure Beziehung aufgebaut wurde..

Ihr gefällts daheim.. ebenso mag sie es dir nicht gönnen, die Erfahrung des alleine wohnen zu machen.. weil sie wahrscheinlich an einer superromatischen Idee hängt, die es nicht zulässt einen so bedeutenden Schritt ohne Sie zu machen.. 

"Erzieh" sie mal ein bisschen.. du bist nicht ihr Eigentum!

Wie alt ist sie denn? 

ich würde mir an seiner stelle generell die frage stellen ob ich die beziehung aufrech halten möchte...

bei ihrem verhalten ihm gegenüber und vor allem auch bei den wagen zukunftsaussichten

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

14. August um 15:34
In Antwort auf user9563

Weil sie sagt mir wäre es eh nicht wichtig, mit ihr zusammen zu wohnen, wenn ich es auch alleine machen würde

hä?
Red nochmal mit ihr und frag sie was WIRKLICH der Grund dafür ist, das ist einfach nur dämlich bis jetzt. Wahrscheinlich verheimlicht sie dir was.
 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

15. August um 0:58
In Antwort auf user5909

hä?
Red nochmal mit ihr und frag sie was WIRKLICH der Grund dafür ist, das ist einfach nur dämlich bis jetzt. Wahrscheinlich verheimlicht sie dir was.
 

Das werd ich tun 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August um 1:37

Mir kommt das auch eher so vor, dass die Dame bisher nicht mit offenen Karten gespielt hat. Mit dieser Meinung, stehe ich wohl nicht alleine. 

"Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende" ist ein Spruch der hier wohl mehr wiegt als Roseanne Bar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August um 9:37
In Antwort auf leylavelle

Mir kommt das auch eher so vor, dass die Dame bisher nicht mit offenen Karten gespielt hat. Mit dieser Meinung, stehe ich wohl nicht alleine. 

"Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende" ist ein Spruch der hier wohl mehr wiegt als Roseanne Bar.

ich denke dass sie nicht wirklich ne Zukunft mit ihm will...

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. August um 13:25

Ich habe erneut mit ihr geredet. Ich habe ihr mehrere Optionen vorgeschlagen. 
1. Zusammenziehen
2. Ich such mir was in der nähe der studienortes
3. Ich such mir was in der nähe ihres heimatortes

Für sie ist das alles keine Option. Sie will es beim alten belassen. Sie vertröstet mich, dass sie nächstes Semester dann mit mir zusammen ziehen will. Ich würde ihr das gerne glauben allerdings sagt sie das nun schon seit 2 Semestern. Es ist immer das selbe. Nur noch dieses Semester dann ändern wir was und im nächsten Semester ist es das gleiche. Ich fühle mich von ihr erpresst. Entweder alles bleibt beim alten oder sie verlässt mich 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

16. August um 14:36
In Antwort auf user9563

Weil sie sagt mir wäre es eh nicht wichtig, mit ihr zusammen zu wohnen, wenn ich es auch alleine machen würde

Was ist das denn bitte für eine Kindergarten-Aussage?! Ich denke deine Freundin ist einfach emotional noch nicht auf dem Stand wie du. Und das ist auch okay, nur eben beißt es sich mit deinen Vorstellungen.

Wie eine andere Userin hier schon gesagt hat- triff deine Entscheidung unabhängig von deiner Freundin. Es ist dir ein Bedürfnis selbständig zu werden und auszuziehen, dann mach das so. Du hast ihr gesagt, dass du diesen Schritt gern mit ihr gehen würdest, sie möchte nicht, dann hast du deine Antwort. Alles andere wird die Zeit von ganz allein weisen...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. August um 14:44
In Antwort auf user9563

Ich habe erneut mit ihr geredet. Ich habe ihr mehrere Optionen vorgeschlagen. 
1. Zusammenziehen
2. Ich such mir was in der nähe der studienortes
3. Ich such mir was in der nähe ihres heimatortes

Für sie ist das alles keine Option. Sie will es beim alten belassen. Sie vertröstet mich, dass sie nächstes Semester dann mit mir zusammen ziehen will. Ich würde ihr das gerne glauben allerdings sagt sie das nun schon seit 2 Semestern. Es ist immer das selbe. Nur noch dieses Semester dann ändern wir was und im nächsten Semester ist es das gleiche. Ich fühle mich von ihr erpresst. Entweder alles bleibt beim alten oder sie verlässt mich 

Du hast ihr diverse Optionen/Kompromisse vorgeschlagen und alles schlägt sie vehement in den Wind. Sie lässt es noch nicht einmal zu, dass du dir was eigenes suchst, vorerst eben ohne sie. Sie scheint komplett zu bestimmen. Was löst dieses sture, egoistische Verhalten von ihr denn in dir aus?

Ich an deiner Stelle hätte damit meine Antwort. Du spielst also entweder nach ihren Regeln und hältst den Mund, belässt alles beim Alten, oder du gehst. Dann nimmst du ihr auch die Aufgabe ab dich verlassen zu müssen.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 15:22
In Antwort auf user9563

Hallo an Alle, 

ich schildere euch kurz mein Problem. Ich bin seit 2,5 Jahren mit meiner Freundin zusammen und wir kommen aus unterschiedlichen Teilen von Deutschland, studieren aber am selben Ort. Das Problem ist, dass sie daheim Pferde hat und wann immer es Gelegenheit gibt nach Hause ins gemachte Nest zu ihren Eltern fährt. Ich würde gerne mit ihr zusammen ziehen, um nicht mehr hin und her pendeln zu müssen, allerdings stößt das bei ihr auf taube Ohren. Sie ist total abhängig von ihren Eltern und ist nicht bereit sich mit mir an einem neuen Ort niederzulassen. Ich habe auch schon vorgeschlagen in der Nähe von ihrem Elternhaus etwas eigenes zu suchen, das möchte sie aber auch nicht. Sie vertröstet mich auf irgendwann später wie sie meint und dass es ja nicht notwendig ist. Ich möchte mich aber endlich von daheim abnabeln (bin 23 Jahre alt) und etwas eigenes haben. Sie meint wenn ich alleine wohin ziehen will ist das für sie das aus weil sie nicht denkt, dass das funktionieren kann. Es soll also alles beim alten bleiben. 
Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich glaube dass ich so nicht all zulange weiter machen kann, will sie aber auch nicht verlieren.. 

Wie alt ist deine Freundin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 16:15
In Antwort auf user9563

Hallo an Alle, 

ich schildere euch kurz mein Problem. Ich bin seit 2,5 Jahren mit meiner Freundin zusammen und wir kommen aus unterschiedlichen Teilen von Deutschland, studieren aber am selben Ort. Das Problem ist, dass sie daheim Pferde hat und wann immer es Gelegenheit gibt nach Hause ins gemachte Nest zu ihren Eltern fährt. Ich würde gerne mit ihr zusammen ziehen, um nicht mehr hin und her pendeln zu müssen, allerdings stößt das bei ihr auf taube Ohren. Sie ist total abhängig von ihren Eltern und ist nicht bereit sich mit mir an einem neuen Ort niederzulassen. Ich habe auch schon vorgeschlagen in der Nähe von ihrem Elternhaus etwas eigenes zu suchen, das möchte sie aber auch nicht. Sie vertröstet mich auf irgendwann später wie sie meint und dass es ja nicht notwendig ist. Ich möchte mich aber endlich von daheim abnabeln (bin 23 Jahre alt) und etwas eigenes haben. Sie meint wenn ich alleine wohin ziehen will ist das für sie das aus weil sie nicht denkt, dass das funktionieren kann. Es soll also alles beim alten bleiben. 
Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich glaube dass ich so nicht all zulange weiter machen kann, will sie aber auch nicht verlieren.. 

Ihr Argument is absolut lächerlich, aber wenn dir das immer noch wichtig ist eine Vereinbarung mit ihr zu finden, kannst du ihr ja mal vorschlagen, dass ihr die Wohnung zusammen aussuchen könntet. Alle wichtigen Entscheidungen die Wohnung betreffend werden zusammen getroffen. Wenn dann der Zeitpunkt kommt an dem sie auch bereit ist, kann sie miteinziehen. Auf diese Weise kann sie teilweise an der Erfahrung teilhaben.
Dich hinzuhalten ist kein schöner Zug von ihr. Deine zweite Option ist offensichtlich, dass du so lange wartest wie du bereit bist dich hinhalten zu lassen. Ich nehme mal an, dass deine Geduld nicht in die Unendlichkeit reichen wird. Sobald du dein Bedürfnis dir etwas Eigenes aufzubauen und selbstständiger zu werden über ihr Bedürfnis stellst und bereit bist die Beziehung zu riskieren, wirst du diese Erfahrung wohl alleine machen wenn sie dann immer noch nicht bereit ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 16:40
In Antwort auf user9563

Ich habe erneut mit ihr geredet. Ich habe ihr mehrere Optionen vorgeschlagen. 
1. Zusammenziehen
2. Ich such mir was in der nähe der studienortes
3. Ich such mir was in der nähe ihres heimatortes

Für sie ist das alles keine Option. Sie will es beim alten belassen. Sie vertröstet mich, dass sie nächstes Semester dann mit mir zusammen ziehen will. Ich würde ihr das gerne glauben allerdings sagt sie das nun schon seit 2 Semestern. Es ist immer das selbe. Nur noch dieses Semester dann ändern wir was und im nächsten Semester ist es das gleiche. Ich fühle mich von ihr erpresst. Entweder alles bleibt beim alten oder sie verlässt mich 

Ja wie gedacht... in der Beziehung läuft wohl alles nach ihrer Nase

bin gespannt wie lange du das noch mitmachst bist du begreifst dass du mit ihr keine Zukunft hast....  aber wohl noch so lange bis sie dich irgendwann absägt ....

weil eine Frau die sich eine Zukunft mit einem Mann vorstellen kann, reagiert nicht so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 18:16
In Antwort auf user9563

Ich habe erneut mit ihr geredet. Ich habe ihr mehrere Optionen vorgeschlagen. 
1. Zusammenziehen
2. Ich such mir was in der nähe der studienortes
3. Ich such mir was in der nähe ihres heimatortes

Für sie ist das alles keine Option. Sie will es beim alten belassen. Sie vertröstet mich, dass sie nächstes Semester dann mit mir zusammen ziehen will. Ich würde ihr das gerne glauben allerdings sagt sie das nun schon seit 2 Semestern. Es ist immer das selbe. Nur noch dieses Semester dann ändern wir was und im nächsten Semester ist es das gleiche. Ich fühle mich von ihr erpresst. Entweder alles bleibt beim alten oder sie verlässt mich 

Was willst Du tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen