Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin will nicht Fliegen (Klima...)

Freundin will nicht Fliegen (Klima...)

12. November um 12:57

Hallo,

ich weiß nicht was ich machen soll. Seitdem meine Freundin von diesem Klimahype mitgenommen wirde muss ich auf so vieles verzichten. Klar man muss was tun, aber dass ich jetzt sogar auf den Urlaub verzichten soll sehe ich nicht ein. Sie will alles mit dem Auto abklappern. Ich würde aber gerne mal wieder übersee. Da sie noch studiert und ich arbeite und studiere, kann ich nicht so einfach mit nem Segelboot nach Übersee kutschern.

Wenn dieser extreme Verzicht so weitergeht werde ich früher oder später die Reißleine ziehen müssen und schluss machen.

Ich will was erleben, Abenteuer usw...sie anscheinend nicht...
 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

12. November um 15:16

Nicht fliegen aber dafür stundenlang Auto fahren? Wo ist da die Logik??

2 LikesGefällt mir 17 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 13:06

Es gibt genügend Stellschrauben sich klimafreundlich zu verhalten. Auto ist da auch nicht sooo viel besser. Dann sollte sie konsequent sein und ein bisschen Zug und der Rest Fahrrad.
Ich glaube, Euer Alltag bietet soviel Potential, wenn das zu 70% ausgeschöpft wäre, ist auch ein Flug in die Karibik verkraftbar

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 13:06

Es gibt genügend Stellschrauben sich klimafreundlich zu verhalten. Auto ist da auch nicht sooo viel besser. Dann sollte sie konsequent sein und ein bisschen Zug und der Rest Fahrrad.
Ich glaube, Euer Alltag bietet soviel Potential, wenn das zu 70% ausgeschöpft wäre, ist auch ein Flug in die Karibik verkraftbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November um 13:08
In Antwort auf luca94

Hallo,

ich weiß nicht was ich machen soll. Seitdem meine Freundin von diesem Klimahype mitgenommen wirde muss ich auf so vieles verzichten. Klar man muss was tun, aber dass ich jetzt sogar auf den Urlaub verzichten soll sehe ich nicht ein. Sie will alles mit dem Auto abklappern. Ich würde aber gerne mal wieder übersee. Da sie noch studiert und ich arbeite und studiere, kann ich nicht so einfach mit nem Segelboot nach Übersee kutschern.

Wenn dieser extreme Verzicht so weitergeht werde ich früher oder später die Reißleine ziehen müssen und schluss machen.

Ich will was erleben, Abenteuer usw...sie anscheinend nicht...
 

Macht eine zugreise. Fertig. 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 13:14
In Antwort auf luca94

Hallo,

ich weiß nicht was ich machen soll. Seitdem meine Freundin von diesem Klimahype mitgenommen wirde muss ich auf so vieles verzichten. Klar man muss was tun, aber dass ich jetzt sogar auf den Urlaub verzichten soll sehe ich nicht ein. Sie will alles mit dem Auto abklappern. Ich würde aber gerne mal wieder übersee. Da sie noch studiert und ich arbeite und studiere, kann ich nicht so einfach mit nem Segelboot nach Übersee kutschern.

Wenn dieser extreme Verzicht so weitergeht werde ich früher oder später die Reißleine ziehen müssen und schluss machen.

Ich will was erleben, Abenteuer usw...sie anscheinend nicht...
 

Abenteuer kann man in Europa überall erleben, deshalb muss man nicht um die halbe oder ganze Welt fliegen, da hat deine Freundin schon das richtige Gespür.

6 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 13:17
In Antwort auf luca94

Hallo,

ich weiß nicht was ich machen soll. Seitdem meine Freundin von diesem Klimahype mitgenommen wirde muss ich auf so vieles verzichten. Klar man muss was tun, aber dass ich jetzt sogar auf den Urlaub verzichten soll sehe ich nicht ein. Sie will alles mit dem Auto abklappern. Ich würde aber gerne mal wieder übersee. Da sie noch studiert und ich arbeite und studiere, kann ich nicht so einfach mit nem Segelboot nach Übersee kutschern.

Wenn dieser extreme Verzicht so weitergeht werde ich früher oder später die Reißleine ziehen müssen und schluss machen.

Ich will was erleben, Abenteuer usw...sie anscheinend nicht...
 

getrennte Ziele = getrennter Urlaub.

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 13:35
In Antwort auf luca94

Hallo,

ich weiß nicht was ich machen soll. Seitdem meine Freundin von diesem Klimahype mitgenommen wirde muss ich auf so vieles verzichten. Klar man muss was tun, aber dass ich jetzt sogar auf den Urlaub verzichten soll sehe ich nicht ein. Sie will alles mit dem Auto abklappern. Ich würde aber gerne mal wieder übersee. Da sie noch studiert und ich arbeite und studiere, kann ich nicht so einfach mit nem Segelboot nach Übersee kutschern.

Wenn dieser extreme Verzicht so weitergeht werde ich früher oder später die Reißleine ziehen müssen und schluss machen.

Ich will was erleben, Abenteuer usw...sie anscheinend nicht...
 

Es gibt Möglichkeiten der ökologischen Kompensation. Dann wird der Urlaub eben teurer, aber das Gewissen entsprechend entlastet.

Da ich keine Schleichwerbung machen darf und will, schaue Dich im Netz um: Da wirst Du fündig: Flug CO2 Ausgleich etc. Ökologischer Fingerabdruck etc.

Es gibt Seiten, da kannst Du den CO2-Ausstoß Deiner Flüge berechnen und musst dann eben soviel spenden, dass im Gegenzug irgendwo auf der Welt genügend Gegenmaßnahmen - z.B. durch Aufforstung - möglich sind.

Für einen Hin- und Rückflug nach New York konnte ich pro Person schlappe 89€ auf einer Seite ermitteln. Bei Angabe des genauen Fluggeräts geht es noch genauer.
Ich hatte keine Lust andere Ziele einzugeben, aber in die Südsee dürften da schon ein paar Hundert Euro zusätzlich zusammenkommen.

Sollte kein Problem sein, da Flüge ja ohnehin so spottbillig sind, dass sich andere Verkehrsmittel kaum noch lohnen - wenn man nicht aufs Klima schaut!!!

Ich halte es auch für Quatsch, nicht mehr in die weite Welt zu reisen. Das macht die Welt sicher nicht besser und friedlicher und ist auch für die Völkerverständigung nicht das Optimum, wenn jeder auf seiner Scholle festsitzt. Aber ich halte es für angemessen, dann etwas für die Umwelt draufzulegen!
 

1 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 13:38
In Antwort auf luca94

Hallo,

ich weiß nicht was ich machen soll. Seitdem meine Freundin von diesem Klimahype mitgenommen wirde muss ich auf so vieles verzichten. Klar man muss was tun, aber dass ich jetzt sogar auf den Urlaub verzichten soll sehe ich nicht ein. Sie will alles mit dem Auto abklappern. Ich würde aber gerne mal wieder übersee. Da sie noch studiert und ich arbeite und studiere, kann ich nicht so einfach mit nem Segelboot nach Übersee kutschern.

Wenn dieser extreme Verzicht so weitergeht werde ich früher oder später die Reißleine ziehen müssen und schluss machen.

Ich will was erleben, Abenteuer usw...sie anscheinend nicht...
 

wäre für mich ein nogo wenn mein partner mir sagen würde er fliegt mit mir nirgends mehr hin.

aber laut deinem 1. beitrag ist das ja nicht euer einziges problem!

bist du denn glücklich in euerer beziehung?
 

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 15:16

Nicht fliegen aber dafür stundenlang Auto fahren? Wo ist da die Logik??

2 LikesGefällt mir 17 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 15:37
In Antwort auf luca94

Hallo,

ich weiß nicht was ich machen soll. Seitdem meine Freundin von diesem Klimahype mitgenommen wirde muss ich auf so vieles verzichten. Klar man muss was tun, aber dass ich jetzt sogar auf den Urlaub verzichten soll sehe ich nicht ein. Sie will alles mit dem Auto abklappern. Ich würde aber gerne mal wieder übersee. Da sie noch studiert und ich arbeite und studiere, kann ich nicht so einfach mit nem Segelboot nach Übersee kutschern.

Wenn dieser extreme Verzicht so weitergeht werde ich früher oder später die Reißleine ziehen müssen und schluss machen.

Ich will was erleben, Abenteuer usw...sie anscheinend nicht...
 

Naja, so ganz konsequent scheint sie ja auch nicht zu sein. Sonst würdet ihr mit Bus&Bahn in den Urlaub fahren, statt mit dem Auto.

Wenn du nach Übersee willst, flieg alleine oder mit Freunden.

Ist das gleiche wie mit Veganern: Nur weil der Veganer keine Tierprodukte will, müssen nicht auch alle anderen drauf verzichten. Und das muss von beiden Seiten respektiert werden.

3 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 16:50

Das hört sich eher weniger nach kompatiblem Lebensstil an.
Reisetechnisch würde ich gemeinsam in Europa Zug fahren, außereuropäisch entweder alleine oder mit CO2 Ausgleich.
Partnerschaft bedeut Kompromiss von beiden Seiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November um 17:02
In Antwort auf schnell91

Es gibt Möglichkeiten der ökologischen Kompensation. Dann wird der Urlaub eben teurer, aber das Gewissen entsprechend entlastet.

Da ich keine Schleichwerbung machen darf und will, schaue Dich im Netz um: Da wirst Du fündig: Flug CO2 Ausgleich etc. Ökologischer Fingerabdruck etc.

Es gibt Seiten, da kannst Du den CO2-Ausstoß Deiner Flüge berechnen und musst dann eben soviel spenden, dass im Gegenzug irgendwo auf der Welt genügend Gegenmaßnahmen - z.B. durch Aufforstung - möglich sind.

Für einen Hin- und Rückflug nach New York konnte ich pro Person schlappe 89€ auf einer Seite ermitteln. Bei Angabe des genauen Fluggeräts geht es noch genauer.
Ich hatte keine Lust andere Ziele einzugeben, aber in die Südsee dürften da schon ein paar Hundert Euro zusätzlich zusammenkommen.

Sollte kein Problem sein, da Flüge ja ohnehin so spottbillig sind, dass sich andere Verkehrsmittel kaum noch lohnen - wenn man nicht aufs Klima schaut!!!

Ich halte es auch für Quatsch, nicht mehr in die weite Welt zu reisen. Das macht die Welt sicher nicht besser und friedlicher und ist auch für die Völkerverständigung nicht das Optimum, wenn jeder auf seiner Scholle festsitzt. Aber ich halte es für angemessen, dann etwas für die Umwelt draufzulegen!
 

"Es gibt Möglichkeiten der ökologischen Kompensation."

m.e. moderner ablaßhandel!

4 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 17:03

Vielleicht könnt ihr euch darauf einigen, dass ihr einmal einen guten Urlaub macht, wo ihr irgendwo hinfliegt, wo man nicht gut mit anderen Verkehrsmittel hinkommen kann, und dann wirklich die Möglichkeit der Kompensation heranziehen, wenn ihr das Klima wichtig ist. Und die anderen Urlaube mit dem Zug oder anderen Verkehrsmittel machen, die weniger klimaschädlich sind. Das mit der Kompensation ist zwar wirklich ein bisschen wie Ablasshandel, aber immerhin etwas, ich will jetzt auch keine Werbung machen, aber es gibt da so ein oder andere Seiten, die da auch relativ transparent sind.
Hier ist ein nettes Sankey-Diagram, was darstellt, welche Industriesektoren für welche Treibhausgase verantowrtlich sind:

">http://www.sankey-diagrams.com/world-ghg-emissions-2012/

und da sieht man, dass Fliegen weltweit tatsächlich "nur" tatsächlich 1,5 % ausmacht, was nicht bedeutet, dass wir nun wie verrückt um die Welt fliegen sollten, aber bei wirklich langen Reisen gibt es nun mal bis heute keine wirklich gute Möglichkeit außer vlcht. Segeln. Es gibt aber viele andere Felder, mit denen man auch das Klima schützen kann, wie man in der Grafik sehen kann, wie z.B.vegetarische/vegane Ernährung, effiziente Häuser bauen usw...

Aber eigentlich gebe ich hannilein schon recht, man muss nicht unbedingt Flugreisen machen, um schöne Urlaubsziele zu erreichen, wir in Europa haben so vielfältige Länder und Naturlandschaften, wo man auch gut mit anderen Verkehrsmitteln hinkommt. Also es muss nicht immer weit weg sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November um 17:04
In Antwort auf nana2019

Vielleicht könnt ihr euch darauf einigen, dass ihr einmal einen guten Urlaub macht, wo ihr irgendwo hinfliegt, wo man nicht gut mit anderen Verkehrsmittel hinkommen kann, und dann wirklich die Möglichkeit der Kompensation heranziehen, wenn ihr das Klima wichtig ist. Und die anderen Urlaube mit dem Zug oder anderen Verkehrsmittel machen, die weniger klimaschädlich sind. Das mit der Kompensation ist zwar wirklich ein bisschen wie Ablasshandel, aber immerhin etwas, ich will jetzt auch keine Werbung machen, aber es gibt da so ein oder andere Seiten, die da auch relativ transparent sind.
Hier ist ein nettes Sankey-Diagram, was darstellt, welche Industriesektoren für welche Treibhausgase verantowrtlich sind:

">http://www.sankey-diagrams.com/world-ghg-emissions-2012/

und da sieht man, dass Fliegen weltweit tatsächlich "nur" tatsächlich 1,5 % ausmacht, was nicht bedeutet, dass wir nun wie verrückt um die Welt fliegen sollten, aber bei wirklich langen Reisen gibt es nun mal bis heute keine wirklich gute Möglichkeit außer vlcht. Segeln. Es gibt aber viele andere Felder, mit denen man auch das Klima schützen kann, wie man in der Grafik sehen kann, wie z.B.vegetarische/vegane Ernährung, effiziente Häuser bauen usw...

Aber eigentlich gebe ich hannilein schon recht, man muss nicht unbedingt Flugreisen machen, um schöne Urlaubsziele zu erreichen, wir in Europa haben so vielfältige Länder und Naturlandschaften, wo man auch gut mit anderen Verkehrsmitteln hinkommt. Also es muss nicht immer weit weg sein.

das Jahr vom Sankey-Diagramm ist natürlich schon von 2012, aber die Zahlen dürften sich wahrscheinlich nicht wahnsinnig verändert haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November um 17:11
In Antwort auf luca94

Hallo,

ich weiß nicht was ich machen soll. Seitdem meine Freundin von diesem Klimahype mitgenommen wirde muss ich auf so vieles verzichten. Klar man muss was tun, aber dass ich jetzt sogar auf den Urlaub verzichten soll sehe ich nicht ein. Sie will alles mit dem Auto abklappern. Ich würde aber gerne mal wieder übersee. Da sie noch studiert und ich arbeite und studiere, kann ich nicht so einfach mit nem Segelboot nach Übersee kutschern.

Wenn dieser extreme Verzicht so weitergeht werde ich früher oder später die Reißleine ziehen müssen und schluss machen.

Ich will was erleben, Abenteuer usw...sie anscheinend nicht...
 

"Ich will was erleben, Abenteuer usw..."

du machst dir m.e. was vor!
der abenteuerfaktor eine flugreise nach übersee liegt um ein vielfaches unter
- einer mehrtägigen kanutour mit zelt und schlafsack auf einem wildfluss
- einer alpenüberquerung zu fuß oder mit dem fahrrad (natürlich ohne "E" )
- einem segeltörn auf nord- oder ostsee
- ner reise mit nem alten schrottauto durch osteuropa oder den balkan
- einer bahnreise 

ich glaube, du bist gar nicht gemacht für echte abenteuer, weil du es lieber bequem und sicher hast!
 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 17:30
In Antwort auf user5909

Nicht fliegen aber dafür stundenlang Auto fahren? Wo ist da die Logik??

eben! rangliste der verkehrsmittel bei treibhausgasen lt. umweltbundesamt:

0 g/Pkm: fahrrad, wandern, padeln, segeln (nicht aufgeführt, aber natürlich perfekt!)
32-36 g/Pkm: bahn, reisebus
63-75 g/Pkm: linienbus, straßenbahn, u-bahnen und anderer nahverkehr
140 g/Pkm: pkw
215 g/Pkm: flugzeug

d.h. mit umstieg auf autofahren verbessert man seine "klimaschädlichkeit" nur marginal! wenn, dann hilft nur radreisen, wandern, oder im schlimmsten fall bahn- oder busfahren!

g/Pkm: gramm pro person und kilometer

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 18:07
In Antwort auf batweazel

eben! rangliste der verkehrsmittel bei treibhausgasen lt. umweltbundesamt:

0 g/Pkm: fahrrad, wandern, padeln, segeln (nicht aufgeführt, aber natürlich perfekt!)
32-36 g/Pkm: bahn, reisebus
63-75 g/Pkm: linienbus, straßenbahn, u-bahnen und anderer nahverkehr
140 g/Pkm: pkw
215 g/Pkm: flugzeug

d.h. mit umstieg auf autofahren verbessert man seine "klimaschädlichkeit" nur marginal! wenn, dann hilft nur radreisen, wandern, oder im schlimmsten fall bahn- oder busfahren!

g/Pkm: gramm pro person und kilometer

p.s. natürlich machts dann schon auch noch einen unterschied, ob man 500km mit dem auto fährt, oder 5.000km fliegt!

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 19:09
In Antwort auf batweazel

"Es gibt Möglichkeiten der ökologischen Kompensation."

m.e. moderner ablaßhandel!

@batweazel.

Du könntest da recht haben.

Denn wer kontrolliert die Aufforstungsaktionen. Und wer tut was dagegen, dass so ein Typ wie Bolsonaro die Bäume nicht gleich wieder niederbrennt?

Die Fragen stelle ich mir durchaus auch.

Allerdings: Wenn ich fliegen wollte oder müsste, wüsste ich im Moment nichts anderes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November um 20:06

Eine wahre Klimahysterie hier in Deutschland!
Überlegt doch mal, Ihr arbeitet das ganze Jahr ( meist 230 Tage) und macht einmal so richtig Urlaub und da soll alles wegen einen Tag hin und einen Tag zurück scheitern? Dabei wird aber nicht überlegt, welche Klimaschäden an den 230 Arbeitstagen entstehen. Nehmen wir mal an, du arbeitest als Friseuse und trocknest die Haare deiner Kundinnen mit dem Fön, dessen Elektroenergie immernoch überwiegend aus Kohle gewonnen wird, anstatt die Haare an der frischen Luft ohne Energie trockenwerden zu lassen. Hat sich da schon mal ein Frsörunternehmer Gedanken gemacht? So denke ich, dass du ohne Gewissensbisse in den Urlaub fliegen kannst! Aber auch alternative Transportmittel würden CO2 ausstoßen, wie die Eisenbahn mit E-Lok oder Diesellok und selbst das Pferdefuhrwerk stößt CO2 aus, nämlich die Furze der Pferde. Also macht euch nicht heiß, der deutsche  CO2-Ausstoß umfasst nur 2% des Weltausstoßes und dein Anteil deines Flugtickets könnte schon fast keiner mehr mit einem nachvollziehbaren Ergebnis nachrechnen.
Ich träume jedenfalls schon heute davon, im Sommer 2020 zwei Wochen in der Mittelmeersone zu liegen!

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 21:00
In Antwort auf batweazel

"Ich will was erleben, Abenteuer usw..."

du machst dir m.e. was vor!
der abenteuerfaktor eine flugreise nach übersee liegt um ein vielfaches unter
- einer mehrtägigen kanutour mit zelt und schlafsack auf einem wildfluss
- einer alpenüberquerung zu fuß oder mit dem fahrrad (natürlich ohne "E" )
- einem segeltörn auf nord- oder ostsee
- ner reise mit nem alten schrottauto durch osteuropa oder den balkan
- einer bahnreise 

ich glaube, du bist gar nicht gemacht für echte abenteuer, weil du es lieber bequem und sicher hast!
 

Oder einem Wanderritt... einer Tour mit Hunden..eine Klettertour...kulinarische Reisen...kulturelle Tour.... es gibt viele coole Möglichkeiten und tolle Landschaften hier 😍

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 21:42
In Antwort auf herbstblume6

Oder einem Wanderritt... einer Tour mit Hunden..eine Klettertour...kulinarische Reisen...kulturelle Tour.... es gibt viele coole Möglichkeiten und tolle Landschaften hier 😍

aber was ist das schon alles gegen das abenteuer, zwei wochen in der mittelmeersonne zu liegen...

die geschmäcker sind verschieden, und ganz ehrlich: als camper und outdoor-fan bin ich richtig froh um jeden, der lieber zwei wochen am strand und im all-inclusive-tempel urlaub macht!

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 22:39
In Antwort auf luca94

Hallo,

ich weiß nicht was ich machen soll. Seitdem meine Freundin von diesem Klimahype mitgenommen wirde muss ich auf so vieles verzichten. Klar man muss was tun, aber dass ich jetzt sogar auf den Urlaub verzichten soll sehe ich nicht ein. Sie will alles mit dem Auto abklappern. Ich würde aber gerne mal wieder übersee. Da sie noch studiert und ich arbeite und studiere, kann ich nicht so einfach mit nem Segelboot nach Übersee kutschern.

Wenn dieser extreme Verzicht so weitergeht werde ich früher oder später die Reißleine ziehen müssen und schluss machen.

Ich will was erleben, Abenteuer usw...sie anscheinend nicht...
 

Kommt darauf an. Manche Beziehungen sollten lieber brechen, als auf Teufel komm raus gekittet und per Anpassung bis zur Selbstaufgabe gerettet zu werden.
Andere scheitern bereits an kleinsten Befindlichkeiten. Wer nicht lernt, in Beziehungen auf seinen Partner zuzugehen, endet oft als unverträglicher Dauersingle.

Wie lange seid ihr denn zusammen? Was hast du an ihr? Wieviel bedeutet dir Übersee wirklich? Ich sehe hier nur ein Symptom, nicht den Kern deiner Frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November um 22:45
In Antwort auf luca94

Hallo,

ich weiß nicht was ich machen soll. Seitdem meine Freundin von diesem Klimahype mitgenommen wirde muss ich auf so vieles verzichten. Klar man muss was tun, aber dass ich jetzt sogar auf den Urlaub verzichten soll sehe ich nicht ein. Sie will alles mit dem Auto abklappern. Ich würde aber gerne mal wieder übersee. Da sie noch studiert und ich arbeite und studiere, kann ich nicht so einfach mit nem Segelboot nach Übersee kutschern.

Wenn dieser extreme Verzicht so weitergeht werde ich früher oder später die Reißleine ziehen müssen und schluss machen.

Ich will was erleben, Abenteuer usw...sie anscheinend nicht...
 

Hallo
Hört doch auf mit dem Unsin mit dem Klima.
Das ist was einer Erfunden hat und alle machen mit weil man sehr viel Geld damit verdienen kann.
Erstens sind wir noch in der eiszeit und bewegen uns da raus also wird es wärmer.
2. Die grösssten co2 verursacher sind die Weltmeere sie bunkern das co2 und geben es ab. Dann noch die Vulkane. Der richtige co2 wert beträgt so ca 0.003%
Sie sol lieber schauen oder alle das nicht so viel abgeholz wird.
Jeder mensch produziert mit dem Atmen co2
ganz wichtig.
Ohne co2 kein Leben.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 22:56

Kauf dir ein Ticket und flieg los.... und schick deine Gretakopie aufs Schiff!

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 23:15
In Antwort auf baer19

Hallo
Hört doch auf mit dem Unsin mit dem Klima.
Das ist was einer Erfunden hat und alle machen mit weil man sehr viel Geld damit verdienen kann.
Erstens sind wir noch in der eiszeit und bewegen uns da raus also wird es wärmer.
2. Die grösssten co2 verursacher sind die Weltmeere sie bunkern das co2 und geben es ab. Dann noch die Vulkane. Der richtige co2 wert beträgt so ca 0.003%
Sie sol lieber schauen oder alle das nicht so viel abgeholz wird.
Jeder mensch produziert mit dem Atmen co2
ganz wichtig.
Ohne co2 kein Leben.

und wo hast du das alles gelernt? auf der youtube-uni?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November um 2:04
In Antwort auf baer19

Hallo
Hört doch auf mit dem Unsin mit dem Klima.
Das ist was einer Erfunden hat und alle machen mit weil man sehr viel Geld damit verdienen kann.
Erstens sind wir noch in der eiszeit und bewegen uns da raus also wird es wärmer.
2. Die grösssten co2 verursacher sind die Weltmeere sie bunkern das co2 und geben es ab. Dann noch die Vulkane. Der richtige co2 wert beträgt so ca 0.003%
Sie sol lieber schauen oder alle das nicht so viel abgeholz wird.
Jeder mensch produziert mit dem Atmen co2
ganz wichtig.
Ohne co2 kein Leben.

kleine Gase können große Wirkung haben, selbst wenn es 0,0 irgendwas Prozent sind, können sie große Wirkungen haben. Mit der Abholzung hast du natürlich Recht, das macht viel aus. Aber ich glaube das ist hier ist jetzt wirklich der falsche Ort um sich wieeder über das Klima zu streiten. Vielleicht will der TE eher Tipps bzgl. der Beziehung haben und nicht über das Klima diskutieren.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 5:51
In Antwort auf luca94

Hallo,

ich weiß nicht was ich machen soll. Seitdem meine Freundin von diesem Klimahype mitgenommen wirde muss ich auf so vieles verzichten. Klar man muss was tun, aber dass ich jetzt sogar auf den Urlaub verzichten soll sehe ich nicht ein. Sie will alles mit dem Auto abklappern. Ich würde aber gerne mal wieder übersee. Da sie noch studiert und ich arbeite und studiere, kann ich nicht so einfach mit nem Segelboot nach Übersee kutschern.

Wenn dieser extreme Verzicht so weitergeht werde ich früher oder später die Reißleine ziehen müssen und schluss machen.

Ich will was erleben, Abenteuer usw...sie anscheinend nicht...
 

Ich selber finde es auch wichtig auf das Weltklima zu achten. Ich fahre z.b. viel öffentlich, gehe zu Fuß, esse wenig Fleisch, keine Plastiktüten, Plastikflaschen etc. 

Ich leiste es mir aber trotzdem einmal jährlich weiter weg in den Urlaub zu fliegen. Ich kann das für mich verantworten. 

Viel schlimmer als die Urlauber sind die die wegen jedem Geschäftstermin von München nach Frankfurt fliegen anstatt mit dem ICE oder einfach eine Videokonferenz machen....oder die Großkonzerne die unsere Luft verpesten.

Mir selbst ist mein Urlaub heilig und ich würde dann alleine fliegen. Man könnte ja auch als Ausgleich Unterkünfte unterstützen die sich vor Ort für die Umwelt und Leute einsetzen (mache ich öfter).

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 7:37
In Antwort auf luca94

Hallo,

ich weiß nicht was ich machen soll. Seitdem meine Freundin von diesem Klimahype mitgenommen wirde muss ich auf so vieles verzichten. Klar man muss was tun, aber dass ich jetzt sogar auf den Urlaub verzichten soll sehe ich nicht ein. Sie will alles mit dem Auto abklappern. Ich würde aber gerne mal wieder übersee. Da sie noch studiert und ich arbeite und studiere, kann ich nicht so einfach mit nem Segelboot nach Übersee kutschern.

Wenn dieser extreme Verzicht so weitergeht werde ich früher oder später die Reißleine ziehen müssen und schluss machen.

Ich will was erleben, Abenteuer usw...sie anscheinend nicht...
 

Ach herje.. Ich würde da schon lange die Biege machen. Ich find es ja gut, dass jetzt alle so einen Hype um dieses Klimazeug machen und haben bei vielen Dingen bestimmt auch recht. Aber nur weil sie nicht in den Flieger sitzt, wird er trotzdem starten und die 'Luft verpesten'. Falls sie kein Elektroauto fährt, würde ich ihr mal versuchen zu erklären, dass auch Benziner und Diesel die Umwelt 'verschmutzen'.. 

Nää mit sowas könnte ich nicht leben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November um 7:37
In Antwort auf luca94

Hallo,

ich weiß nicht was ich machen soll. Seitdem meine Freundin von diesem Klimahype mitgenommen wirde muss ich auf so vieles verzichten. Klar man muss was tun, aber dass ich jetzt sogar auf den Urlaub verzichten soll sehe ich nicht ein. Sie will alles mit dem Auto abklappern. Ich würde aber gerne mal wieder übersee. Da sie noch studiert und ich arbeite und studiere, kann ich nicht so einfach mit nem Segelboot nach Übersee kutschern.

Wenn dieser extreme Verzicht so weitergeht werde ich früher oder später die Reißleine ziehen müssen und schluss machen.

Ich will was erleben, Abenteuer usw...sie anscheinend nicht...
 

Ach herje.. Ich würde da schon lange die Biege machen. Ich find es ja gut, dass jetzt alle so einen Hype um dieses Klimazeug machen und haben bei vielen Dingen bestimmt auch recht. Aber nur weil sie nicht in den Flieger sitzt, wird er trotzdem starten und die 'Luft verpesten'. Falls sie kein Elektroauto fährt, würde ich ihr mal versuchen zu erklären, dass auch Benziner und Diesel die Umwelt 'verschmutzen'.. 

Nää mit sowas könnte ich nicht leben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November um 7:40

Hallo, ich will auch nicht fliegen. Ich habe aber keine Flugscham (wie die Gretadeppen), sondern Flugangst....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November um 7:51
In Antwort auf batweazel

p.s. natürlich machts dann schon auch noch einen unterschied, ob man 500km mit dem auto fährt, oder 5.000km fliegt!

ja, Autofahren ist natürlich weniger schädlich als ein Langstreckenflug aber wenn jetzt alle so anfangen, wäre es bald nicht viel besser  dann lieber Zug fahren oder in der Heimat bleiben.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 9:20
In Antwort auf gertraude.

Eine wahre Klimahysterie hier in Deutschland!
Überlegt doch mal, Ihr arbeitet das ganze Jahr ( meist 230 Tage) und macht einmal so richtig Urlaub und da soll alles wegen einen Tag hin und einen Tag zurück scheitern? Dabei wird aber nicht überlegt, welche Klimaschäden an den 230 Arbeitstagen entstehen. Nehmen wir mal an, du arbeitest als Friseuse und trocknest die Haare deiner Kundinnen mit dem Fön, dessen Elektroenergie immernoch überwiegend aus Kohle gewonnen wird, anstatt die Haare an der frischen Luft ohne Energie trockenwerden zu lassen. Hat sich da schon mal ein Frsörunternehmer Gedanken gemacht? So denke ich, dass du ohne Gewissensbisse in den Urlaub fliegen kannst! Aber auch alternative Transportmittel würden CO2 ausstoßen, wie die Eisenbahn mit E-Lok oder Diesellok und selbst das Pferdefuhrwerk stößt CO2 aus, nämlich die Furze der Pferde. Also macht euch nicht heiß, der deutsche  CO2-Ausstoß umfasst nur 2% des Weltausstoßes und dein Anteil deines Flugtickets könnte schon fast keiner mehr mit einem nachvollziehbaren Ergebnis nachrechnen.
Ich träume jedenfalls schon heute davon, im Sommer 2020 zwei Wochen in der Mittelmeersone zu liegen!

ich persönlich glaube ja, es gäbe gar keine Fridays for future, wenn Greta Thunberg tgl in den Genuss unseres ÖPNs hier kommen würde...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 9:27

auf jeden fall ganz klar:  alleine fliegen!

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 9:34
In Antwort auf avarrassterne1

ich persönlich glaube ja, es gäbe gar keine Fridays for future, wenn Greta Thunberg tgl in den Genuss unseres ÖPNs hier kommen würde...

mich wundert, wie elegant und ruckizucki all ihre anhänger über ihre äusserungen hinweggehen, die sie getätigt hat, bevor sie ein gutes marketing-team an ihrer seite hatte.
da hat sie nämlich noch atomkraft als einzig sichere energie propagiert. die marketing hanseln mussten ihr erstmal verklickern, dass solche äusserungen ihrer krönung zur klima-königin sehr im wege stehen.
das wird bei all dem hype um sie aber nur zu gern vergessen.

3 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 9:38
In Antwort auf apfelsine8

mich wundert, wie elegant und ruckizucki all ihre anhänger über ihre äusserungen hinweggehen, die sie getätigt hat, bevor sie ein gutes marketing-team an ihrer seite hatte.
da hat sie nämlich noch atomkraft als einzig sichere energie propagiert. die marketing hanseln mussten ihr erstmal verklickern, dass solche äusserungen ihrer krönung zur klima-königin sehr im wege stehen.
das wird bei all dem hype um sie aber nur zu gern vergessen.

spannend, woher hast du diese Info? Link? (es interessiert mich wirklich)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November um 9:49
In Antwort auf user5909

spannend, woher hast du diese Info? Link? (es interessiert mich wirklich)

diese äusserungen hat sie ganz am anfang getätigt, als sie noch weitestgehend unbekannt war und mit ihrem pappschild vor dem schwedischen parlament gesessen hat.

sie hat die äusserung allerdings im märz diesen jahres wiederholt.

die erste zeitung, die das veröffentlichte, bekam sofort einen anruf ihres pressesprechers (jup, ihr managemnet ist wirklich top), der das alles relativierte: so sei das alles gar nicht gemeint.
als gretchen merkte, dass sie viel gegenwind auf diese äusserung bekam, ist sie sofort mit dem wischi-waschi-satz:" ich persönlich bin gegen atomkraft" dagegengerudert.

google einfach thunberg-atomkraft, das netz ist voll davon.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 9:53
In Antwort auf apfelsine8

mich wundert, wie elegant und ruckizucki all ihre anhänger über ihre äusserungen hinweggehen, die sie getätigt hat, bevor sie ein gutes marketing-team an ihrer seite hatte.
da hat sie nämlich noch atomkraft als einzig sichere energie propagiert. die marketing hanseln mussten ihr erstmal verklickern, dass solche äusserungen ihrer krönung zur klima-königin sehr im wege stehen.
das wird bei all dem hype um sie aber nur zu gern vergessen.

wundert mich gar nicht, soweit ich weiß ist sie Autistin nach Asperger (ahm ok, gibt es offiziell nicht mehr - wie auch immer man das inzwischen nennt) - d.h. wenn meine Information richtig ist (nein, ich schlag jetzt nicht nach, das ist mir das ganze nicht wert) ist es klar, dass sie ohne Berater-Team die Menschen serienweise vor den Kopf stößt. Geht allen Aspergern so.
Was ich nicht verstehe ist eher, warum sie sich für so einen Zirkus her gibt - aber gut, muss ich nicht verstehen, geht mich nix an.

Was die Atomenergie angeht würde ich ihr nicht widersprechen, um ehrlich zu sein, aber ja, den Publikumspreis gewinnt man damit ganz sicher nicht

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 10:01
In Antwort auf apfelsine8

mich wundert, wie elegant und ruckizucki all ihre anhänger über ihre äusserungen hinweggehen, die sie getätigt hat, bevor sie ein gutes marketing-team an ihrer seite hatte.
da hat sie nämlich noch atomkraft als einzig sichere energie propagiert. die marketing hanseln mussten ihr erstmal verklickern, dass solche äusserungen ihrer krönung zur klima-königin sehr im wege stehen.
das wird bei all dem hype um sie aber nur zu gern vergessen.

"da hat sie nämlich noch atomkraft als einzig sichere energie propagiert"

ist ja auch richtig. aus klimasicht.

dass greta nur ein ziel hat, und dafür durchaus andere risiken und gefahren ausblendet, ist ja bekannt, und wird auch von ihr selbst nicht abgestritten!

kommt vielleicht wieder, wenn sie erwachsen wird. wir waren ja alle mal jung und idealistsich, oder? naja, manche. andere mehr so party und fahrn fahrn fahrn und so...

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 10:36
In Antwort auf batweazel

"da hat sie nämlich noch atomkraft als einzig sichere energie propagiert"

ist ja auch richtig. aus klimasicht.

dass greta nur ein ziel hat, und dafür durchaus andere risiken und gefahren ausblendet, ist ja bekannt, und wird auch von ihr selbst nicht abgestritten!

kommt vielleicht wieder, wenn sie erwachsen wird. wir waren ja alle mal jung und idealistsich, oder? naja, manche. andere mehr so party und fahrn fahrn fahrn und so...

 

Ja, sehe ich genauso.

Tatsächlich hat sie das vertreten, aber gemerkt, dass sie damit vor allem in Deutschland nicht durchkommt. Es gibt genügend Berichte darüber.

So eine tolle Idealistin ist sie wohl auch nicht, wenn sie von ihrer ursprünglichen durchaus vertretbaren Meinung abrückt, bloß weil in diesem Land die künftige Entwicklung einer relativ risikoarmen Atomtechnologie verschlafen wird.

Aber das gehört ja alles eher in den Umweltthread.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 11:09
In Antwort auf luca94

Hallo,

ich weiß nicht was ich machen soll. Seitdem meine Freundin von diesem Klimahype mitgenommen wirde muss ich auf so vieles verzichten. Klar man muss was tun, aber dass ich jetzt sogar auf den Urlaub verzichten soll sehe ich nicht ein. Sie will alles mit dem Auto abklappern. Ich würde aber gerne mal wieder übersee. Da sie noch studiert und ich arbeite und studiere, kann ich nicht so einfach mit nem Segelboot nach Übersee kutschern.

Wenn dieser extreme Verzicht so weitergeht werde ich früher oder später die Reißleine ziehen müssen und schluss machen.

Ich will was erleben, Abenteuer usw...sie anscheinend nicht...
 

Haste dir ne Greta geangelt? Ich fahre weiterhin V8

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 13:14

solange Merk.el & Karren.bauer getrennt zum KLIMAGIPFEL fliegen... solange darf ich auch in den urlaub fliegen

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 17:08

man sollte ein pupsometer einführen und menschen die den täglichen 1 liter pups überschreiten mit strafen belegen. sport sollte wegen dem höheren sauerstoffverbrauch und dem damit höheren co2 ausstoß verboten werden. menschen die tiere zu ihrem vergnügen halten sollten rationiertes essen bekommen, da die haltung der tiere die umwelt belastet, dafür andere tiere geschlachtet werden, die wiederum co2 ausstoßen. der schadstoff
ausstoß der tiere sollten dem tierhalter am pupsometer angerechnet werden und mit einer luxussteuer versehn werden. übergewichtige müssen eine doppelte pupsometer und eine heuschrecken steuer entrichten, da sie kein umweltbewusstsein haben und die ernte der menschheit wie heuschrecken vertilgen und zugleich doppelten schadstoff ausstoßen. 
kinderlose sollten eine gratifikation erhalten, da für jedes nicht in die welt gesetzte kind 50 tonnen co2 im jahr eingespart werden. kranke sollte sich selbst überlassen werden, um eine natürliche dezimierung der menschheit herbeiführen zu können und die umwelt zu retten. zusätzliche belastung und tierversuche fallen somit weg. kapitalismus und umweltschutz, das beisst sich. wer das hier gelesen hat, hat der umwelt geschadet. in der masse gesehn wahrscheinlich mehr als ein flug in die karibik.

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 19:52
In Antwort auf batweazel

eben! rangliste der verkehrsmittel bei treibhausgasen lt. umweltbundesamt:

0 g/Pkm: fahrrad, wandern, padeln, segeln (nicht aufgeführt, aber natürlich perfekt!)
32-36 g/Pkm: bahn, reisebus
63-75 g/Pkm: linienbus, straßenbahn, u-bahnen und anderer nahverkehr
140 g/Pkm: pkw
215 g/Pkm: flugzeug

d.h. mit umstieg auf autofahren verbessert man seine "klimaschädlichkeit" nur marginal! wenn, dann hilft nur radreisen, wandern, oder im schlimmsten fall bahn- oder busfahren!

g/Pkm: gramm pro person und kilometer

Ne Kreuzfahrt kannst du machen! Ist hier nicht negativ aufgeführt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November um 20:02
In Antwort auf luca94

Hallo,

ich weiß nicht was ich machen soll. Seitdem meine Freundin von diesem Klimahype mitgenommen wirde muss ich auf so vieles verzichten. Klar man muss was tun, aber dass ich jetzt sogar auf den Urlaub verzichten soll sehe ich nicht ein. Sie will alles mit dem Auto abklappern. Ich würde aber gerne mal wieder übersee. Da sie noch studiert und ich arbeite und studiere, kann ich nicht so einfach mit nem Segelboot nach Übersee kutschern.

Wenn dieser extreme Verzicht so weitergeht werde ich früher oder später die Reißleine ziehen müssen und schluss machen.

Ich will was erleben, Abenteuer usw...sie anscheinend nicht...
 

Du hast mein vollstes Verständnis - insbesondere wenn du jung bist, hunger auf das Leben hast und dich die Neugier in die Ferne zieht.
Ich habe das nicht anders erlebt und gehalten, und es sind die unzähligen Fernreisen die mich heute sehen lassen, welche Potentiale unmittelbar vor der Haustüre liegen. Somit stimmt, was viele hier schreiben, das Abenteuer benötigt keine grossen Distanzen, aber es lässt sich natürlich einfach sagen, wenn man die Welt gesehen hat.

Ich bin heute vorallem beruflich mit dem Flieger unterwegs, und was ich mit Blick auf Business- und Ferienflüge denke ist, dass es sich lohnt das Verhältnis von Aufenthaltsdauer und Flugdistanz aufeinander abzustimmen. Drei Monate nach Südamerika oder einen zweitägigen Shoppingtripp machen schon einen Unterschied.
Und es gibt definitiv schlaue Kompensationsmöglichkeiten, die das Budget nicht ruinieren.

Innerhalb Europas finde ich die Eisenbahn eine spannende Form der Fortbewegung, man lernt coole Leute kennen und kann vor Ort immer noch ein Auto, Motorrad oder Fahrrad mieten.
Für was ich überhaupt kein Verständnis mehr habe ist das regelmässig stattfindende Drama auf den Autobahnen zu Ferienbeginn über die Alpen in den Süden oder hoch an die Küste. Wie dumm, denke ich, muss man eigentlich sein um zu glauben, es handle sich dabei um wertvolle Lebenszeit. Abenteuer sieht doch wirklich anders aus.      

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November um 21:18
In Antwort auf sara88

Haste dir ne Greta geangelt? Ich fahre weiterhin V8

Sehr gut, ich auch.... V8 aus Donnyland...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. November um 8:26
In Antwort auf anitago74

Ne Kreuzfahrt kannst du machen! Ist hier nicht negativ aufgeführt 

Kreuzfahtschiffe sind die schlimmste.
weil die mit Schweröl fahren und das lassen sie in mega mengen raus.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 8:30
In Antwort auf hafthor

Sehr gut, ich auch.... V8 aus Donnyland...

Warum genau müsst ihr nun hier betonen das ihr V8 fahrt? Ich mag diese Motoren, aber das ihr einen habt, interessiert in diesem Thema doch keinen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 10:05
In Antwort auf eru92

Warum genau müsst ihr nun hier betonen das ihr V8 fahrt? Ich mag diese Motoren, aber das ihr einen habt, interessiert in diesem Thema doch keinen

Wieso?
V8 ist ein Lebensgefühl, keine Notwendigkeit. Und Neider gibts wie Sand am Meer.

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

14. November um 13:10
In Antwort auf eru92

Warum genau müsst ihr nun hier betonen das ihr V8 fahrt? Ich mag diese Motoren, aber das ihr einen habt, interessiert in diesem Thema doch keinen

Weil wir's koennen, deshalb!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. November um 13:12
In Antwort auf hannilein.

Wieso?
V8 ist ein Lebensgefühl, keine Notwendigkeit. Und Neider gibts wie Sand am Meer.

Korrekt! Deshalb bin ich auch schon lange weg aus DE, die Sozialneider ertrag ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club