Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin wechselt immer ihre meinung hilfe

Freundin wechselt immer ihre meinung hilfe

2. Dezember 2009 um 17:46

hallo zusammen,
meine freundin wechselt ständig ihre meinung wie es ihr passt..
und mich nervt das total an weil ich bestimmte dinge einfach sicher wissen muss...!
zb. wir haben vor im frühjahr zusammen zu ziehen...
sie hat auch oft davon geredet!! und wollte es auch!
und teilweise sagt sie dann so sachen wie mal schauen oder ja sie hat jetzt wohngeld für ihre wohnung bekommt sie ja dann nich mehr... ich meine is ja ok.. aber ich muss das wissen wegs meinem mietvertrag! einmal so einmal so ich weiss nie woran ich persönlich bin... wie würdet ihr damit umgehen was wäre die beste lösung? wie spricht man sowas an?

Mehr lesen

2. Dezember 2009 um 18:15

Sehr komisch...
"ie hat jetzt wohngeld für ihre wohnung bekommt sie ja dann nich mehr..." natürlich bekommt sie dann weiterhin ihr Wohngeld. Ihr müsst da halt nur ein wenig trixen und zwar angeben, dass ihr eine WG zusammen habt. Das wird nämlich auch anerkannt. Dann darf die größe der Wohnung aber nicht überschritten werden und es MUSS für jeden von euch beiden ein Zimmer geben, damit es belegt ist, dass ihr echt eine WG habt.
Ganz selten finden Kontrollbesuche statt, die dann schauen, ob der Kühlschrank auch getrennt benutzt wird, sprich, dass jeder sein eigenes Fach oder Regal hat.. das weiß ich aber nur von einer Freundin, obs so 100% stimmt kann ich dir nicht sagen, da müsstet ihr euch mal informieren.

Ich würde sie darauf ansprechen und fragen, ob sie es doch nicht möchte mit dir zusammen zu ziehen und sie nach ihren Ängsten fragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2009 um 21:01

Wie
Wie man so etwas anspricht ? Ich denke, Du hast doch hier schon nen guten klaren Text geschrieben.

Ansonsten sucht gemeinsam eine Wohnung, unterschreibt beide den Mietvertrag. Dürften ja beides 3 Monate Frist sein und sie ist vertraglich genauso gebunden wie Du. Erst danach kündigst Du Deine Wohnung.

Alternativ kannst auch Du der Mieter sein und Du machst mit ihr einen Untermietvertrag, in dem die monatlichen Raten festgelegt sind. Dann kann sie darauf basierend womöglich sogar Wohngeld bekommen - je nachdem ob es eine gemeinsame Wohnung oder eine WG wird.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club