Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin vs. Anabolika

Freundin vs. Anabolika

21. Juni 2010 um 11:59 Letzte Antwort: 22. Juni 2010 um 7:28

Hallo ihr Lieben!

Ich stecke in folgender Situation: bin seit 1,5 Jahren von meinem Exfreund getrennt. Hatten eine wunderschöne, harmonische Beziehung; es lief alles perfekt. Irgendwann habe ich gemerkt, dass er sich von mir abwendet und sich mir gegenueber nicht mehr fair verhält, wir haben nur noch gestritten. Er fing an, diverse Steroide zu nehmen usw. habe ihm dann gesagt, dass wenn er sich nicht ändert, dass das ganze fuer mich nicht mehr so weiter geht und ich die konsequenzen daraus ziehen werde. wir haben uns damals getrennt, ich war am boden, fertig mit meinen nerven. wir waren einfach das traum-vorzeigepäärchen naja, ich habe einfach nur noch versucht zu retten, was zu retten war. Das problem an der ganzen beziehung - und auch der knackpunkt von uns beiden - war die entfernung. er lebte in hamburg, ich in düsseldorf. einmal im monat sehen, vllt. 2 mal, mehr war über fast drei jahre nicht drin. es hat uns beide zerstoehrt. er hatte schnell eine neue freundin gefunden und mich damit zutiefst verletzt. wie dem auch sei, wir haben uns getrennt.

ich brauchte über ein jahr, um mit der situation umzugehen, wir hatten 1,5 jahre ueberhaupt keinen kontakt. vor etwa 2 monaten bekam ich eine email, in der er sich aufrichtig bei mir entschuldigte, fuer alles, was er mir damals angetan hatte. wir haben viel telefoniert und ueber alles gesprochen, haben uns gut verstanden, als freunde. vor etwa einer woche dann, fragte er mich, oob ich ihm evtl. noch einmal eine chance geben wuerde, den tag darauf sagte er, dass er mich liebt. ich war natuerlich total verwirrt und wusste, und weiß auch immer noch nicht, wie ich mit dieser situation umgehen soll. natuerlich habe ich noch gefuehle, nur was fuer welche, das weiß ich selber nicht genau. ich habe gesagt, ich moechte mich mit ihm treffen um dann entscheiden zu koennen was ich fuer mich fuer eine entscheidung treffe. um ueberhaupt eine entscheidung treffen zu koennen. ich habe ihn gefragt, ob ihm das wirklich ernst ist. er sagte, er muesse sich noch einmal in ruhe gedanken machen ueber meine bedingungen, die wie folgt lauten: eine gemeinsame stadt und aufhoeren mit bodybuilding.

jetzt haben wir gestern noch einmal gesprochen, er sagte seine entscheidung waere gefallen, er habe sich fuer sein bodybuilding entschieden. ichhabe ihn gebeten, noch einmal darueber nachzudenken, ob fpr uns beide nicht sinnvoll waere, uns noch einmal zu treffen. für mich ist es wichtig, um eine entscheidung zu treffen. um auch vllt damit abschließen zu koennen. er sagte, er liebe mich ueber alles auf der welt, aber er koenne sich dahingehend nich aendern. er moechte sich auch nicht mit mir treffen, weil er weiß, wenn er mich sieht, kann er nicht mehr zu seiner entscheidung stehen. ich weiß nicht, wie ich ihm helfen kann...ich weiß auch nicht wie ich mir helfen kann, wie ich nun weiter vorgehen soll. habe ihm letztendlich och einmal gesagt, dass er sich selber mit dem zeug kaputt macht und ihn gefragt was er denn eigentlich mal in seinem leben erreichen moechte. ob das wirklich alles ist. ich habe ihm jetzt noch mal ein paar tage gegeben, damit er einen klaren kopf kriegt. weiß jetzt einfach nicht mehr, was ich tun soll.

hat vllt. jnd einen ratschlag fuer mich?

Mehr lesen

21. Juni 2010 um 12:23

Sport und anabolika
hm, er kann doch auch ohne anabolika sport machen.
was sagt er denn dazu?
es muss doch nicht alles wg der blöden anabolika scheitern, wenn er dich doch liebt.......?
sport kann zur sucht werden.....aber es geht auch ohne das zeug.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2010 um 13:07

Ich denke
du hast ihn vor die richtige Wahl gestellt.

Anabolika tun dem Körper einfach Sachen an, die in einer Partnerschaft nicht akzeptiert werden kann.
Es ist schleichendes Gift.
Ein Herzinfakt mit 40? Alles drinnen.

Sport OHNE Steroide ist allerdings ein Thema, was du ihm nicht ausreden solltest.

However, es ist so oder so ein Suchtverhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2010 um 13:23

...
ich hab ihn ja auch schon sehr sportlich kennen gelernt und das finde ich auch super, nur beläuft sich das gerade auf einer ebene, mit der ich nicht leben kann. ich hbae ihm schon gesagt, dass er sich kaputt macht, nicht nur koerperlich. und er weiß es ja selber auch; trotzdem ist es scheinbar momentan das,w as er will. er sagt immer: das kann man nicht verstehen, wenn man nicht selber drin steckt. aber warum sagt er dann, dass er mich ueber alles liebt, sich aber trotzdem gegen die beziehung entscheidet. auch die aussage: meine sntscheidung steht fest, ich weiß nicht ob ich doch noch sehen moechte, weil wenn ich dich sehe, weiß ich, dass ich meienr entscheidung nicht merh treu bleiben kann. er ist wirklich ein so inteligenter mensch, so begabt, er koennte so viel erreichen in seinem leben, ihm stehen so viele tueren offen und er waehlt die hinterste, letzte tuer. er sagt, er wuerde keine zeit mehr fuer eine freundin haben, wenn er das macht was er machen moechte, auf professioneller ebene. und das ist laut ihm eine konsequenz die er daraus ziehen muss...ein opfer, mit dem er sich abfinden muss. ich will ihm einfach nur helfen, weil er mir als mensch sehr wichtig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2010 um 15:01
In Antwort auf avis_11932739

...
ich hab ihn ja auch schon sehr sportlich kennen gelernt und das finde ich auch super, nur beläuft sich das gerade auf einer ebene, mit der ich nicht leben kann. ich hbae ihm schon gesagt, dass er sich kaputt macht, nicht nur koerperlich. und er weiß es ja selber auch; trotzdem ist es scheinbar momentan das,w as er will. er sagt immer: das kann man nicht verstehen, wenn man nicht selber drin steckt. aber warum sagt er dann, dass er mich ueber alles liebt, sich aber trotzdem gegen die beziehung entscheidet. auch die aussage: meine sntscheidung steht fest, ich weiß nicht ob ich doch noch sehen moechte, weil wenn ich dich sehe, weiß ich, dass ich meienr entscheidung nicht merh treu bleiben kann. er ist wirklich ein so inteligenter mensch, so begabt, er koennte so viel erreichen in seinem leben, ihm stehen so viele tueren offen und er waehlt die hinterste, letzte tuer. er sagt, er wuerde keine zeit mehr fuer eine freundin haben, wenn er das macht was er machen moechte, auf professioneller ebene. und das ist laut ihm eine konsequenz die er daraus ziehen muss...ein opfer, mit dem er sich abfinden muss. ich will ihm einfach nur helfen, weil er mir als mensch sehr wichtig ist.

Ich verstehe es durchaus
und lehne es gleichzeitig komplett ab.

Ich bin aktiver Radsportler und kenne die Versuchung, verbotene Mittel zu nehmen. Nicht aus eigener Erfahrung, weil ich bin Zeit meines Lebens komplett clean.

Aber WENN man etwas nimmt, dann ist man plötzlich auf Augenhöhe mit viel besseren Personen.

Kurz: Es ist Betrug, gefährlich, es ist unwürdig.

Im Profi - Bodybuilding MUSST du jedoch verbotene Steroide nehmen, weil diese Muskeln nur DADURCH so aufgebaut werden können. Also wenn du Bodybuilder sein willst, dann musst du dir das auch reinschmeissen.

so gesehen, hast du ihn verboten, seinen Beruf (oder Berufung) auszuüben.

WAS das allerdings für Leute sind, die ihr Selbstbewußtsein allein daraus schöpfen, was für Riesen Muskeln sie haben (die allerdings für was anderes nicht zu gebrauchen sind außer zum posen), DAS steht auf einem anderen Blatt.
Auf einem ganz anderen Blatt.

Von diesem Blatt abgeleitet, hätte ich ganz arge Bedenken was das Selbstbewußtsein, das Selbstverständnis, den Suchtfaktor und die damit verbundenen Indikatoren betrifft.

Und additional: Mit Sport hat das Ganze gar nichts zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2010 um 15:05

Du bist auch auf Droge
sie heißt "Dein Freund".
Ihr habt beide das gleiche Problem, ihr wollt die Realität nicht anerkennen.

LG Lili

www.paarberatung-silberstreif.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2010 um 15:16

Mit sport...
...hat das ganze eben wirklich nichts mehr zu tun. ich kann einfach nur diesen gedankengang nicht verstehen. einfach zu sagen: ich weiß wie schlecht das fuer mich ist, es macht mir aber spaß und ich entscheide mich gegen dich. ich verstehe es nicht. ich habe ihn damals mit knapp 60 kg, sprich total untergewichtig, kennen gelernt. er hatte immer probleme, fast komplexe mit seinem koerper. nach und nach gings berg auf, er spielte immer schon viel tennis,war wahnsinnig talentiert, spielte in der 2. und von jetzt auf gleich fing das bodybuilding an. ich kann es einfach nicht nachvollziehen. das ganze nimmt schon echt schon fanatische dimensionen an. jetzt mit knapp 25 kg mehr scheint er wohl die anerkennung zu kriegen, die er immer haben wollte. nur ist das wirklich alles, was ein mensch haben will? ich erkenne den mesnchen den ich damals kennen und lieben gelernt hab nur noch ganz seltend und in kurzen momenten wieder. leider kann ich diesen bodybuilder umgang auch nicht beeinflussen, bei einer entfernung von über 400 km. ich weiß, wenn wir uns wieder sehen wuerden, wuerde die entscheidung anders ausfallen...und das weiß er denke ich auch. und das ist, glaube ich auch sein problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2010 um 15:34
In Antwort auf aegle_12630861

Du bist auch auf Droge
sie heißt "Dein Freund".
Ihr habt beide das gleiche Problem, ihr wollt die Realität nicht anerkennen.

LG Lili

www.paarberatung-silberstreif.de

Aber...
...was soll ich denn deiner meinung nach tun? zusehen, wie sich ein mir immer noch wichtiger mensch selber kaputt macht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2010 um 19:05
In Antwort auf avis_11932739

Aber...
...was soll ich denn deiner meinung nach tun? zusehen, wie sich ein mir immer noch wichtiger mensch selber kaputt macht?

Du sollst
zuerst auf Dich aufpassen.
Er ist 1. alt genug, 2. hast Du ihn schon darauf angesprochen.

LG Lili

www.paarberatung-silberstreif.de

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Juni 2010 um 7:28
In Antwort auf avis_11932739

Mit sport...
...hat das ganze eben wirklich nichts mehr zu tun. ich kann einfach nur diesen gedankengang nicht verstehen. einfach zu sagen: ich weiß wie schlecht das fuer mich ist, es macht mir aber spaß und ich entscheide mich gegen dich. ich verstehe es nicht. ich habe ihn damals mit knapp 60 kg, sprich total untergewichtig, kennen gelernt. er hatte immer probleme, fast komplexe mit seinem koerper. nach und nach gings berg auf, er spielte immer schon viel tennis,war wahnsinnig talentiert, spielte in der 2. und von jetzt auf gleich fing das bodybuilding an. ich kann es einfach nicht nachvollziehen. das ganze nimmt schon echt schon fanatische dimensionen an. jetzt mit knapp 25 kg mehr scheint er wohl die anerkennung zu kriegen, die er immer haben wollte. nur ist das wirklich alles, was ein mensch haben will? ich erkenne den mesnchen den ich damals kennen und lieben gelernt hab nur noch ganz seltend und in kurzen momenten wieder. leider kann ich diesen bodybuilder umgang auch nicht beeinflussen, bei einer entfernung von über 400 km. ich weiß, wenn wir uns wieder sehen wuerden, wuerde die entscheidung anders ausfallen...und das weiß er denke ich auch. und das ist, glaube ich auch sein problem

Oh..
die verstehst es schon.

Weil du es eh selbst geschrieben hast: Endlich bekommt er die Anerkennung, die er immer schon wollte.

Vor allem wenn er mit seinen körperlichen Defiziten (ob eingebildet oder nicht) immer ein Problem hatte.

Es geht eben sehr viel tiefer. Er verbessert sein Aussehen (in seinen Augen, weil ich finde Muskeln total unnötig) und bekommt sozialen Anschluß in einer Szene, die sehr männlich-dominant ist. Das hebt das Selbstbild noch mehr an.

Also KANN er da nicht mehr weg. Es ist jetzt sein Leben, er bezieht seine (neue) Identität daraus.

Übrigens gibt es andere Sportarten (wie zum Beispiel Radsport), wo Muskeln total kontraproduktiv sind. Wir lachen immer viel über diese lustigen Anaoliker, die einen Arsch so groß haben, dass der Radsattel darin verschwindet. Und trotz ihrer Riesenmuskeln keine Körperbeherrschung haben, während wir Fliegengewichte ... naja. das ist eine andere Geschichte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club