Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin verlässt mich für Ex - Erfahrungen? Wie seht ihr meine Situation/Chancen?

Freundin verlässt mich für Ex - Erfahrungen? Wie seht ihr meine Situation/Chancen?

1. Mai 2018 um 22:08

Hallo!

Ich würde gerne mal eure Meinung zu meiner sehr merkwürdigen Situation wissen.Meine Freundin hat mich (beide Mitte 20) nach 6 Monaten Beziehung für ihren Exfreund verlassen. Wir haben uns im Juni 2017 kennen gelernt und waren seit Mitte August 2017 zusammen. Kennen gelernt haben wir uns über das Internet, weil wir das gleiche Auto fahren. Das Problem war, das ich momentan noch studiere und bei meinem Vater wohne. Sie ist jedoch bereits seit 4 Jahren aus gelernte Zahnarzthelferin und steht mitten im Leben. Da ich unbedingt mit dem Studium fertig werden wollte musste ich seit Oktober letzten Jahres viel lernen. 8 Klausuren, 2 Hausarbeiten und 2 Projekt arbeiten haben mich dazu gezwungen Abends und am Wochenende oft am Schreibtisch zu verbringen. Ich habe deswegen begonnen meine Freundin zu vernachlässigen, ich habe das gemerkt und versucht immer Zeit mit ihr zu verbringen, wenn ich konnte. Meistens haben wir uns Abends getroffen und haben einen Film oder Ähnliches gesehen und ich bin meistens direkt am gleichen Abend oder am nächsten Morgen wieder nach Hause gefahren. Ein ganzes Wochenende haben wir nie zusammen verbracht. Das war sicherlich keine Beziehung wie sie sich vorgestellt hat, und wie 20-jährige eine Beziehung führen sollten.

Ende Januar dieses Jahres machte sie sehr unerwartet Schluss mit mir, sie sagte wir würden nicht zusammenpassen. Sie ist ausgelernt, wohnt alleine und denk an Kinder, und ich bin noch mitten im Studium, wir passen nicht so zusammen wie wir zusammenpassen sollten. Wir würden so nicht glücklich werden.
Ich konnte das nicht verstehen und bin auf sie eingegangen, habe versucht mit ihr zu reden. Einen Tag später beichtete sie mir, dass sie eine Woche bevor sie Schluss gemacht hat in betrunkenem Zustand Kontakt zu ihrem Ex Freund aufgenommen hat. Sie hat sich von mir so ungeliebt gefühlt, dass sie ihn angerufen hat, weil sie wusste, dass sie dieses Gefühl von ihm bekommen würde. Das hat jedoch ihre Gefühle für ihn wieder hochgeholt. Sie sagte, dass sie ihn niemals wieder kontaktieren wollte, aber sie wusste seine Telefonnummer auswendig.

Die beiden kennen sich seit 2010 und waren insgesamt sechs Jahre lang zusammen. Als beide 2014 mit der Ausbildung fertig waren sind sie zusammengezogen. Sie wurde schwanger von ihm, aber sie hat das Kind verloren woraufhin der sie verlassen hat und ausgezogen ist. Ein halbes ja später steht er wieder vor ihrer Tür, sie lässt ihn rein und er verbringt die Nacht dort. Aber nächsten Morgen sieht sie ihn mit einer anderen Frau in der Stadt und es ist wieder Schluss. Den letzten Kontakt hatten sie 4 Monate bevor ich sie kennen gelernt habe, da waren sie bereits 1,5 Jahre offiziell getrennt. Sie sagte, sie habe den Glauben an uns verloren, weil sie den an ihren Exfreund nicht vergessen kann.

Ich habe dann versucht auf sie einzugehen, ihr klarzumachen, dass mein Verhalten einfach nur auf meine momentane Lebenssituation zurückzuführen ist, und weil ich mir Stress wegen den Prüfungen mache. Ich habe sie gebeten uns noch drei Wochen Zeit zu geben bis Anfang Februar, wenn meine Klausuren durch sind. Dann können wir uns endlich ausleben, ich bin im Praktikum, habe abends und am Wochenende Zeit und verdiene endlich Geld.

Sie war zwei Wochen in einem Gefühlschaos, wusste nicht was sie wollte, hatte die ganze Zeit noch ein Foto von uns beiden als Profilbild bei Facebook, Instagram und WhatsApp. Aber sie ist letztendlich zu ihrem Ex zurück.

Zwischen uns beiden ist nichts großartig falsch gelaufen. Keiner wurde betrogen, geschlagen oder sonst was. Ich habe keine 100 Kilo zugenommen, mich gehen lassen, habe mich an sie geklammert und wir haben uns auch nie gestritten. Es war eigentlich alles ok. Aber ich habe sie an uns zweifeln lassen, und die Bindung zu ihrem Exfreund ist einfach größer als die Bindung, die wir zwischen uns aufbauen konnten. Das hat sie durch den Kontakt mit ihm gemerkt, und ist zu ihm zurück. Dass wir nicht zusammenpassen würden, weil sie Kinder will und ich noch studiere hat sie glaube ich nur gesagt, weil sie mich mit ihrem Ex verglichen hat.

Die beiden kennen sich seit acht Jahren, sind zusammen aufgewachsen, haben einen gemeinsamen Freundeskreis, viel zusammen durchgemacht, sind zusammengezogen und haben ein Kind erwartet, das ist eine Bindung, gegen die ich keine Chance habe. Die beiden sind nun wieder ein Paar und wohnen bereits wieder zusammen in einem kleinen Einfamilienhaus.

Ich bin mir absolut sicher, dass ich nicht nur eine Ablenkung für sie war, sie hat es sehr ernst gemeint mit mir. Sie hat die Beziehung zu ihrem Exfreund und das was sie zusammen erlebt haben jedoch nie verarbeitet, nur verdrängt, das hat sie jetzt eingeholt. Vielleicht raufen sich die beiden wieder zusammen. Ich denke, dass sie dem Traum von damals hinterherläuft, und jetzt mit ihm zusammen versucht das was damals falsch gelaufen ist zu reparieren und es nochmal zu versuchen. Vielleicht ist auch morgen wieder Schluss. Sie hat sich innerhalb von 2 Wochen um 180 grad gedreht und verlässt mich für den, der sie verletzt, betrogen und verlassen hat, und ich bin zu Hause die Wände hochgelaufen, weil ich mich unheimlich in sie verliebt habe.

Das Ganze ist jetzt 3 Monate her, ich vermisse sie sehr und möchte sie zurück, jetzt wo ich mit dem Studium durch bin. Ich bin seit 2 Monaten in der Kontaktsperre, melde mich nicht bei ihr. Vor 3 Wochen hat sie mir eine Freundschaftsanfrage auf Facebook geschickt, die ich abgelehnt habe, und sie sieht sich manchmal noch meine Fotos auf Instagram an.

Normalerweise würde man sagen "Aufgewärmt schmeckt nur Gulasch, die beiden werden früher oder später wieder vor den gleichen Problemen wie früher stehen", aber eben weil die Beiden so viel erlebt haben und er ihre große Liebe ist/war, wünsche mir eure Meinung zu meiner Situation. Es ist nicht so, als würde ich den beiden wünschen dass sie sich sehr bald wieder trennen.

Vielleicht denk sie wirklich dass wir nicht zusammenpassen und ihr Exfreund ist ihr "rebound"? Fühlt sie sich fehl am platz bei mir weil sie "nur" eine Ausbildung gemacht hat und ich studiert habe? Ihre beste Freundin hat bereits ein Kind und heiratet - hat sie Torschlusspanik?

Wie sehr ihr das Ganze? Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit jemandem gemacht ? Oder im Bekanntenkreis? Wie seid ihr damit umgegangen, wie ging es weiter? Was würdet ihr mir raten?

Schönen Feiertag und liebe Grüße

Mehr lesen

1. Mai 2018 um 22:29
In Antwort auf taurus9

Hallo!

Ich würde gerne mal eure Meinung zu meiner sehr merkwürdigen Situation wissen.Meine Freundin hat mich (beide Mitte 20) nach 6 Monaten Beziehung für ihren Exfreund verlassen. Wir haben uns im Juni 2017 kennen gelernt und waren seit Mitte August 2017 zusammen. Kennen gelernt haben wir uns über das Internet, weil wir das gleiche Auto fahren. Das Problem war, das ich momentan noch studiere und bei meinem Vater wohne. Sie ist jedoch bereits seit 4 Jahren aus gelernte Zahnarzthelferin und steht mitten im Leben. Da ich unbedingt mit dem Studium fertig werden wollte musste ich seit Oktober letzten Jahres viel lernen. 8 Klausuren, 2 Hausarbeiten und 2 Projekt arbeiten haben mich dazu gezwungen Abends und am Wochenende oft am Schreibtisch zu verbringen. Ich habe deswegen begonnen meine Freundin zu vernachlässigen, ich habe das gemerkt und versucht immer Zeit mit ihr zu verbringen, wenn ich konnte. Meistens haben wir uns Abends getroffen und haben einen Film oder Ähnliches gesehen und ich bin meistens direkt am gleichen Abend oder am nächsten Morgen wieder nach Hause gefahren. Ein ganzes Wochenende haben wir nie zusammen verbracht. Das war sicherlich keine Beziehung wie sie sich vorgestellt hat, und wie 20-jährige eine Beziehung führen sollten.

Ende Januar dieses Jahres machte sie sehr unerwartet Schluss mit mir, sie sagte wir würden nicht zusammenpassen. Sie ist ausgelernt, wohnt alleine und denk an Kinder, und ich bin noch mitten im Studium, wir passen nicht so zusammen wie wir zusammenpassen sollten. Wir würden so nicht glücklich werden.
Ich konnte das nicht verstehen und bin auf sie eingegangen, habe versucht mit ihr zu reden. Einen Tag später beichtete sie mir, dass sie eine Woche bevor sie Schluss gemacht hat in betrunkenem Zustand Kontakt zu ihrem Ex Freund aufgenommen hat. Sie hat sich von mir so ungeliebt gefühlt, dass sie ihn angerufen hat, weil sie wusste, dass sie dieses Gefühl von ihm bekommen würde. Das hat jedoch ihre Gefühle für ihn wieder hochgeholt. Sie sagte, dass sie ihn niemals wieder kontaktieren wollte, aber sie wusste seine Telefonnummer auswendig.

Die beiden kennen sich seit 2010 und waren insgesamt sechs Jahre lang zusammen. Als beide 2014 mit der Ausbildung fertig waren sind sie zusammengezogen. Sie wurde schwanger von ihm, aber sie hat das Kind verloren woraufhin der sie verlassen hat und ausgezogen ist. Ein halbes ja später steht er wieder vor ihrer Tür, sie lässt ihn rein und er verbringt die Nacht dort. Aber nächsten Morgen sieht sie ihn mit einer anderen Frau in der Stadt und es ist wieder Schluss. Den letzten Kontakt hatten sie 4 Monate bevor ich sie kennen gelernt habe, da waren sie bereits 1,5 Jahre offiziell getrennt. Sie sagte, sie habe den Glauben an uns verloren, weil sie den an ihren Exfreund nicht vergessen kann.

Ich habe dann versucht auf sie einzugehen, ihr klarzumachen, dass mein Verhalten einfach nur auf meine momentane Lebenssituation zurückzuführen ist, und weil ich mir Stress wegen den Prüfungen mache. Ich habe sie gebeten uns noch drei Wochen Zeit zu geben bis Anfang Februar, wenn meine Klausuren durch sind. Dann können wir uns endlich ausleben, ich bin im Praktikum, habe abends und am Wochenende Zeit und verdiene endlich Geld.

Sie war zwei Wochen in einem Gefühlschaos, wusste nicht was sie wollte, hatte die ganze Zeit noch ein Foto von uns beiden als Profilbild bei Facebook, Instagram und WhatsApp. Aber sie ist letztendlich zu ihrem Ex zurück.

Zwischen uns beiden ist nichts großartig falsch gelaufen. Keiner wurde betrogen, geschlagen oder sonst was. Ich habe keine 100 Kilo zugenommen, mich gehen lassen, habe mich an sie geklammert und wir haben uns auch nie gestritten. Es war eigentlich alles ok. Aber ich habe sie an uns zweifeln lassen, und die Bindung zu ihrem Exfreund ist einfach größer als die Bindung, die wir zwischen uns aufbauen konnten. Das hat sie durch den Kontakt mit ihm gemerkt, und ist zu ihm zurück. Dass wir nicht zusammenpassen würden, weil sie Kinder will und ich noch studiere hat sie glaube ich nur gesagt, weil sie mich mit ihrem Ex verglichen hat.

Die beiden kennen sich seit acht Jahren, sind zusammen aufgewachsen, haben einen gemeinsamen Freundeskreis, viel zusammen durchgemacht, sind zusammengezogen und haben ein Kind erwartet, das ist eine Bindung, gegen die ich keine Chance habe. Die beiden sind nun wieder ein Paar und wohnen bereits wieder zusammen in einem kleinen Einfamilienhaus.

Ich bin mir absolut sicher, dass ich nicht nur eine Ablenkung für sie war, sie hat es sehr ernst gemeint mit mir. Sie hat die Beziehung zu ihrem Exfreund und das was sie zusammen erlebt haben jedoch nie verarbeitet, nur verdrängt, das hat sie jetzt eingeholt. Vielleicht raufen sich die beiden wieder zusammen. Ich denke, dass sie dem Traum von damals hinterherläuft, und jetzt mit ihm zusammen versucht das was damals falsch gelaufen ist zu reparieren und es nochmal zu versuchen. Vielleicht ist auch morgen wieder Schluss. Sie hat sich innerhalb von 2 Wochen um 180 grad gedreht und verlässt mich für den, der sie verletzt, betrogen und verlassen hat, und ich bin zu Hause die Wände hochgelaufen, weil ich mich unheimlich in sie verliebt habe.

Das Ganze ist jetzt 3 Monate her, ich vermisse sie sehr und möchte sie zurück, jetzt wo ich mit dem Studium durch bin. Ich bin seit 2 Monaten in der Kontaktsperre, melde mich nicht bei ihr. Vor 3 Wochen hat sie mir eine Freundschaftsanfrage auf Facebook geschickt, die ich abgelehnt habe, und sie sieht sich manchmal noch meine Fotos auf Instagram an.

Normalerweise würde man sagen "Aufgewärmt schmeckt nur Gulasch, die beiden werden früher oder später wieder vor den gleichen Problemen wie früher stehen", aber eben weil die Beiden so viel erlebt haben und er ihre große Liebe ist/war, wünsche mir eure Meinung zu meiner Situation. Es ist nicht so, als würde ich den beiden wünschen dass sie sich sehr bald wieder trennen.

Vielleicht denk sie wirklich dass wir nicht zusammenpassen und ihr Exfreund ist ihr "rebound"? Fühlt sie sich fehl am platz bei mir weil sie "nur" eine Ausbildung gemacht hat und ich studiert habe? Ihre beste Freundin hat bereits ein Kind und heiratet - hat sie Torschlusspanik?

Wie sehr ihr das Ganze? Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit jemandem gemacht ? Oder im Bekanntenkreis? Wie seid ihr damit umgegangen, wie ging es weiter? Was würdet ihr mir raten?

Schönen Feiertag und liebe Grüße

Sie war die richtige Frau zur richtigen Zeit. Natürlich tut es weh, wenn es vorbei ist. Man glaubt, dass man nie wieder so einen Menschen kennenlernen kann. Dass man sich niee wieder verlieben wird. Glücklicherweise ist das nicht wahr. Ich verspreche dir, dass du in weniger als 2 Jahren eine Traumfrau treffen wirst. Nimm aus der Beziehung die positiven Erfahrungen mit; auch die sexuellen. Und vernachlässige dich nicht.Bleib attraktiv, experimentierfreudig und interessant! Tu was für dich! Du hast eine neue Chance.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2018 um 22:56

Tja du warst halt nicht der „richtige“ für sie... sie wird das verlorene Kind nicht verkraftet haben und unbedingt ein neues gemacht haben wollen. Das ist ein Wunsch der anscheinend übermächtig ist, den sie nicht steuern kann und für den sie über viele Defizite hinwegschaut.
Geh mal davon aus, das dieser Typ Beziehung das Schulalter des entstehenden Kindes nicht überlebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2018 um 10:54

Was willst Du denn an Deiner Situation ändern?

Du bist nun mal Student und musstest viel lernen.
​Was hast Du also falsch gemacht? Richtig, nämlich nichts.

​Also lass die gute Dame laufen, die würde sich bei nächster Gelegenheit wieder vernachlässigt fühlen und zu einem anderen laufen... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest