Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin verheimlicht und lügt - Wie soll ich es ansprechen?

Freundin verheimlicht und lügt - Wie soll ich es ansprechen?

19. März 2018 um 16:00 Letzte Antwort: 20. März 2018 um 0:00

Hallo zusammen,

ich (29) bin seit bald 9 Jahren mit meiner Freundin (26) zusammen. Wir haben eine gemeinsame Tochter, sind auf der Suche nach einer Eigentumswohnung und planen die weitere Zukunft miteinander. Aber da gibt es ein Problem: Sie lügt mich an.
Als wir zusammen kamen war sie sehr jung, dementsprechend unaufgeschlossen, unerfahren und zurückhaltend in Sachen Sex. Das hat sich inzwischen ein wenig gewandelt, es wurde das ein oder andere ausprobiert usw.. Trotzdem ist sie zurückhaltend bei einigen Themen, so auch beim Thema Selbstbefriedigung. Dazu muss ich vielleicht noch erwähnen, dass sie durch normalen Vekehr nicht kommt, und vor mir nie einen Orgasmus hatte (war ja auch erst 16/17). Ich habe relativ zeitig das Problem erkannt und Spielzeug besorgt. Damit funktioniert es super. Wie ich inzwischen weiß, funktioniert das auch 1A ohne mich. Das wäre für mich auch kein Problem, es ist nunmal nicht das Gleiche ob Sex mit dem Partner oder mit sich selber. Jetzt kam es dazu, dass ich irgendwann "unerklärliche" Bewegung in unserer Spielzeugschublade feststellte. Ich behielt das ein wenig im Blick und musste feststellen: Beinahe täglich, wenn ich auf der Arbeit bin (sie arbeitet in Teilzeit und ist deswegen oft zuhause wo ich unterwegs bin), bewegt sich das Spelzeug. Gleichzeitig ist die Lust auf Sex bei ihr manchmal über Wochen verflogen. Klar, jetzt weiß ich auch warum. Wenn sie 5-6 mal die Woche an sich selber spielt, dann hat man relativ wenig Lust normal Gas zu geben. Als ich sie drauf ansprach, ging sie direkt in den Gegenangriff über. Wie ich so etwas nur im Blick haben könnte, das sei ja Kontrolle usw. Usw... Dazu muss man sagen, dass sie sehr hart und kalt werden kann, wenn ihr etwas nicht passt. So auch in dem Moment. Das könne alles nicht sein und ich sei jetzt der Ar..., vielleicht täusche ich mich ja. Das machte mich schon etwas stutzig. Ein einfaches "Ja gut... erwischt, ich mache das gerne" hätte mir gereicht und ich wäre absolut nicht böse gewesen. Naja gut, ich fragte nicht mehr nach, aber hatte es weiter im Blick. Und es ging auch munter weiter in der Schublade. Später räumten wir das alles in eine Kiste und die stellten wir in meinen Schrank (Ich meinte nämlich später  noch mal zu ihr, dass die Sachen in Bewegung sind, da kam nur "vielleicht die Kinder, dann müssen wir das weg räumen". Ja..... gute Erklärung, egal).
Auch in der Kiste im Schrank schienen Geister anwesend zu sein. Ich sprach sie ein letztes Mal darauf an. Wieder totale Abweisung, ich kontrolliere, ich bin doof blablub. Ihre Lösung: Ich soll die Kiste wegstellen. Dahin, wo sie nicht weiß wo. Das war mir zu albern und ließ sie wo sie war. Nach mächtig dicker Luft war tatsächlich Ruhe im sprichwörtlichen Karton. Kam mir schon komisch vor, aber das war jetzt auch nicht Thema Nummer 1 bei mir. 2-3 Wochen später wollten wir spontan zusammen klettern fahren (ist unser Hobby), sie war unterwegs, ich sammel sie ein und wir fahren direkt durch zur Halle. So der Plan... Da ich ihre Klettersachen nicht fand, schaute ich nach einer Leggins. Die liegen im untersten Fach in ihrem Schrank. Und oh Wunder, ihr könnt euch denken was ich neben einem Haufen Klamotten noch fand.... ein bekanntes, von ihr gerne benutztes Spielzeug. Das befand sich vor dem letzten Stress dazu noch in der Kiste.

Wie gesagt, mir geht es nicht um die Sache an sich. Wenn sie an sich spielen möchte – ok, kein Problem, aber sie log mich inzwischen mehrfach deswegen an, machte mir Vorwürfe, gab fadenscheinige Erklärungen usw.... und da ist ja noch die Sache mit dem oft über Wochen kein Interesse am Sex. Das scheint sich ja darüber zu erklären. Das Ganze wäre für mich auch nur halb so schlimm, wenn nicht vor einem halben Jahr eine Sache gewesen wäre, wo sie mir absichtlich etwas verschwieg. Über Umwege erfuhr ich damals, dass sie fast jeden Tag mit einem alten Freund schrieb (zwischen denen lief vor uns im Suff ein mal etwas). Ich glaube sie war zu der Zeit wo sie zusammen schrieben unzufrieden mit uns und kotzte sich in erster Linie bei ihm aus. Er ist eh ein... sagen wir mal... ?!Trottel?! Und würde keine Chance aus lassen um bei ihr zu landen. So war es zumindest damals. Egal ob Kind und Beziehung usw.. Auch er war zu dem Zeitpunkt vergeben. Erst über seine Freundin erfuhr ich davon (wir kennen uns nicht, sie schrieb es mir aber über Facebook). Sie schrieben sich bei Instagram Privatnachrichten, aber nur "on" oder "ok". Weiter ging es dann bei Whatsapp und nach dem Gespräch wurde der Nachrichtenverlauf bei Whatsapp gelöscht. Es wurde halt schon gut vertuscht. Was genau da geteilt wurde, ob man sich auch traf usw. weiß ich alles nicht. Ich brachte es zur Sprache, auch hier kam wieder erbitterte Gegenwehr. Ich konnte aber zum Ausdruck bringen, dass ich die Nummer nicht toll finde und enttäuscht und verletzt zugleich bin. Glücklich war ich über den ganzen Verlauf aber nicht, denn im Grunde schoss sie sehr gegen mich und eine Entschuldigung oder richtige Erklärung bekam ich nie.

Naja und jetzt finde ich eben raus, dass sie mich ohne zu zucken anlügt usw.... Durch die Nummer mit dem Typen wird das Thema Selbstbefriedigung zumindest für mich gleichzeitig zum Thema "Kann ich ihr vertrauen? Hat sie einen anderen? Spielt sie wirklich nur an sich selber oder schickt sie noch Fotos oder sonst was von sich rum?" Ich bin völlig verunsichert. Allerdings würde ich sie vom Charakter eigentlich nicht so einschätzen, dass sie wirklich fremd gehen würde. Vielleicht suchte sie bei dem Typen ja doch nur ein offenes Ohr. Aber wie gesagt, durch die Lügen weiß ich nicht mehr was ich glauben soll.

Mir stellt sich jetzt die Frage, wie gehe ich das Thema bei ihr an? Sie wird wieder zu 100% dagegen schießen, ich werde in erster Linie der Dumme sein, weil ich sie wieder bei dieser Sache kontrolliere. Nur wisst ihr... wir sind im Begriff ein zweites Kind zu planen, eine Wohnung zu kaufen usw., da kann ich das Thema nicht einfach so zwischen uns stehen lassen. Ich möchte einfach nur die Wahrheit wissen. Ein einfaches "ja ich sipele regelmäßig an mir" wäre ja schon mal ein riesiger Anfang. So kann ich zumindest nicht einfach weiter machen.
Habt ihr einen Tipp für mich wie ich das so anspreche, dass ich es ihr einfach mache die Wahrheit zu sagen? Auch wenn es ihr Überwindung kostet.

Grüße
 

Mehr lesen

19. März 2018 um 16:29
In Antwort auf steff-86

Hallo zusammen,

ich (29) bin seit bald 9 Jahren mit meiner Freundin (26) zusammen. Wir haben eine gemeinsame Tochter, sind auf der Suche nach einer Eigentumswohnung und planen die weitere Zukunft miteinander. Aber da gibt es ein Problem: Sie lügt mich an.
Als wir zusammen kamen war sie sehr jung, dementsprechend unaufgeschlossen, unerfahren und zurückhaltend in Sachen Sex. Das hat sich inzwischen ein wenig gewandelt, es wurde das ein oder andere ausprobiert usw.. Trotzdem ist sie zurückhaltend bei einigen Themen, so auch beim Thema Selbstbefriedigung. Dazu muss ich vielleicht noch erwähnen, dass sie durch normalen Vekehr nicht kommt, und vor mir nie einen Orgasmus hatte (war ja auch erst 16/17). Ich habe relativ zeitig das Problem erkannt und Spielzeug besorgt. Damit funktioniert es super. Wie ich inzwischen weiß, funktioniert das auch 1A ohne mich. Das wäre für mich auch kein Problem, es ist nunmal nicht das Gleiche ob Sex mit dem Partner oder mit sich selber. Jetzt kam es dazu, dass ich irgendwann "unerklärliche" Bewegung in unserer Spielzeugschublade feststellte. Ich behielt das ein wenig im Blick und musste feststellen: Beinahe täglich, wenn ich auf der Arbeit bin (sie arbeitet in Teilzeit und ist deswegen oft zuhause wo ich unterwegs bin), bewegt sich das Spelzeug. Gleichzeitig ist die Lust auf Sex bei ihr manchmal über Wochen verflogen. Klar, jetzt weiß ich auch warum. Wenn sie 5-6 mal die Woche an sich selber spielt, dann hat man relativ wenig Lust normal Gas zu geben. Als ich sie drauf ansprach, ging sie direkt in den Gegenangriff über. Wie ich so etwas nur im Blick haben könnte, das sei ja Kontrolle usw. Usw... Dazu muss man sagen, dass sie sehr hart und kalt werden kann, wenn ihr etwas nicht passt. So auch in dem Moment. Das könne alles nicht sein und ich sei jetzt der Ar..., vielleicht täusche ich mich ja. Das machte mich schon etwas stutzig. Ein einfaches "Ja gut... erwischt, ich mache das gerne" hätte mir gereicht und ich wäre absolut nicht böse gewesen. Naja gut, ich fragte nicht mehr nach, aber hatte es weiter im Blick. Und es ging auch munter weiter in der Schublade. Später räumten wir das alles in eine Kiste und die stellten wir in meinen Schrank (Ich meinte nämlich später  noch mal zu ihr, dass die Sachen in Bewegung sind, da kam nur "vielleicht die Kinder, dann müssen wir das weg räumen". Ja..... gute Erklärung, egal).
Auch in der Kiste im Schrank schienen Geister anwesend zu sein. Ich sprach sie ein letztes Mal darauf an. Wieder totale Abweisung, ich kontrolliere, ich bin doof blablub. Ihre Lösung: Ich soll die Kiste wegstellen. Dahin, wo sie nicht weiß wo. Das war mir zu albern und ließ sie wo sie war. Nach mächtig dicker Luft war tatsächlich Ruhe im sprichwörtlichen Karton. Kam mir schon komisch vor, aber das war jetzt auch nicht Thema Nummer 1 bei mir. 2-3 Wochen später wollten wir spontan zusammen klettern fahren (ist unser Hobby), sie war unterwegs, ich sammel sie ein und wir fahren direkt durch zur Halle. So der Plan... Da ich ihre Klettersachen nicht fand, schaute ich nach einer Leggins. Die liegen im untersten Fach in ihrem Schrank. Und oh Wunder, ihr könnt euch denken was ich neben einem Haufen Klamotten noch fand.... ein bekanntes, von ihr gerne benutztes Spielzeug. Das befand sich vor dem letzten Stress dazu noch in der Kiste.

Wie gesagt, mir geht es nicht um die Sache an sich. Wenn sie an sich spielen möchte – ok, kein Problem, aber sie log mich inzwischen mehrfach deswegen an, machte mir Vorwürfe, gab fadenscheinige Erklärungen usw.... und da ist ja noch die Sache mit dem oft über Wochen kein Interesse am Sex. Das scheint sich ja darüber zu erklären. Das Ganze wäre für mich auch nur halb so schlimm, wenn nicht vor einem halben Jahr eine Sache gewesen wäre, wo sie mir absichtlich etwas verschwieg. Über Umwege erfuhr ich damals, dass sie fast jeden Tag mit einem alten Freund schrieb (zwischen denen lief vor uns im Suff ein mal etwas). Ich glaube sie war zu der Zeit wo sie zusammen schrieben unzufrieden mit uns und kotzte sich in erster Linie bei ihm aus. Er ist eh ein... sagen wir mal... ?!Trottel?! Und würde keine Chance aus lassen um bei ihr zu landen. So war es zumindest damals. Egal ob Kind und Beziehung usw.. Auch er war zu dem Zeitpunkt vergeben. Erst über seine Freundin erfuhr ich davon (wir kennen uns nicht, sie schrieb es mir aber über Facebook). Sie schrieben sich bei Instagram Privatnachrichten, aber nur "on" oder "ok". Weiter ging es dann bei Whatsapp und nach dem Gespräch wurde der Nachrichtenverlauf bei Whatsapp gelöscht. Es wurde halt schon gut vertuscht. Was genau da geteilt wurde, ob man sich auch traf usw. weiß ich alles nicht. Ich brachte es zur Sprache, auch hier kam wieder erbitterte Gegenwehr. Ich konnte aber zum Ausdruck bringen, dass ich die Nummer nicht toll finde und enttäuscht und verletzt zugleich bin. Glücklich war ich über den ganzen Verlauf aber nicht, denn im Grunde schoss sie sehr gegen mich und eine Entschuldigung oder richtige Erklärung bekam ich nie.

Naja und jetzt finde ich eben raus, dass sie mich ohne zu zucken anlügt usw.... Durch die Nummer mit dem Typen wird das Thema Selbstbefriedigung zumindest für mich gleichzeitig zum Thema "Kann ich ihr vertrauen? Hat sie einen anderen? Spielt sie wirklich nur an sich selber oder schickt sie noch Fotos oder sonst was von sich rum?" Ich bin völlig verunsichert. Allerdings würde ich sie vom Charakter eigentlich nicht so einschätzen, dass sie wirklich fremd gehen würde. Vielleicht suchte sie bei dem Typen ja doch nur ein offenes Ohr. Aber wie gesagt, durch die Lügen weiß ich nicht mehr was ich glauben soll.

Mir stellt sich jetzt die Frage, wie gehe ich das Thema bei ihr an? Sie wird wieder zu 100% dagegen schießen, ich werde in erster Linie der Dumme sein, weil ich sie wieder bei dieser Sache kontrolliere. Nur wisst ihr... wir sind im Begriff ein zweites Kind zu planen, eine Wohnung zu kaufen usw., da kann ich das Thema nicht einfach so zwischen uns stehen lassen. Ich möchte einfach nur die Wahrheit wissen. Ein einfaches "ja ich sipele regelmäßig an mir" wäre ja schon mal ein riesiger Anfang. So kann ich zumindest nicht einfach weiter machen.
Habt ihr einen Tipp für mich wie ich das so anspreche, dass ich es ihr einfach mache die Wahrheit zu sagen? Auch wenn es ihr Überwindung kostet.

Grüße
 

Ich muss sagen, dass ich nicht den ganzen Text durchgelesen hab.. nur bis dahin als du sie drauf angesprochen hast.. 

als erster Gedanke kam mir, dass sie vielleicht mit jemandem Sexchat betreibt, dies würde diese heftige Reaktion erklären..

hast du sie mal danach gefragt?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. März 2018 um 22:44

Ja ich muss zugeben, dass ich mich in den letzten Jahren eh sehr zurückhaltend verhalten habe. In der Regel aus Verlustangst. Am Ende habe ich eher zurück gesteckt, weil ich keinen Stress haben wollte. Es kriselte zwischendurch auch mal, was vor allem der wenigen gemeinsamen Zeit zu zweit geschuldet war. Allerdings kann man sich natürlich auch Zeit frei räumen wenn man das unbedingt möchte... und das geschah dann auch nicht immer so wirklich. Die aktuelle Verunsicherung hilft da auch nicht unbedingt. Ich habe mich immer wieder mal mit einem guten Freund darüber ausgetauscht und er war auch der Meinung ich solle mal etwas deutlicher werden. Das fällt mir jedoch schwer. Ich denke alles steht und fällt mir ihrer Reaktion auf meine Forderung mit der Wahrheit raus zu rücken. Jetzt warte ich den richtigen Zeitpunkt ab, allerdings belastet mich das ganze schon enorm, deswegen möchte ich eigentlich nicht mehr lange damit warten. Ich schätze ich habe mich mit ihrer Antwort zu der Sache mit dem Typen zu leicht zufrieden gegeben. Nur wie schon geschrieben, ich weiß nicht wie ich den richtigen Einstieg finden soll....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. März 2018 um 23:06
In Antwort auf lacaracol

Ich muss sagen, dass ich nicht den ganzen Text durchgelesen hab.. nur bis dahin als du sie drauf angesprochen hast.. 

als erster Gedanke kam mir, dass sie vielleicht mit jemandem Sexchat betreibt, dies würde diese heftige Reaktion erklären..

hast du sie mal danach gefragt?

Was soll so eine Frage nutzen? Glaubst du ernsthaft, dass sie das zugeben würde?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. März 2018 um 23:32
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Was soll so eine Frage nutzen? Glaubst du ernsthaft, dass sie das zugeben würde?

Vielleicht.. auf jedenfall könnte ihre Reaktion darauf sehr aufschlussreich sein.. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. März 2018 um 0:00
In Antwort auf lacaracol

Vielleicht.. auf jedenfall könnte ihre Reaktion darauf sehr aufschlussreich sein.. 

Das glaube ich kaum

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest