Forum / Liebe & Beziehung

Freundin verhält sich abweisend

22. August 2010 um 21:21

Die letzten Wochen waren sehr schwer für meine Freundin und mich. Wir haben sehr viel gestritten. Nun scheint alles wieder besser zu werden, doch mich stören einige Verhaltensweisen, die sie sonst nie gezeigt hat und die so oder so meiner Meinung nach recht eigenartig sind.
1. Sie schreibt kaum noch SMS und wenn, dann nur noch kurz angebunden
2. Wenn ich anrufe, weil sie länger nicht antwortet, drückt sie mich weg und schreibt dann "ich habe nichts bemerkt, sry"
3. Körperlichen Kontakt lehnt sie meist ab
4. Früher hatten wir jeden Tag Sex, an dem wir uns trafen, heute spricht sie von "1x pro Woche".
5. Ich sage ihr, 1x pro Woche ist mir zu wenig. Ich brauche mehr. Ihre Antwort: "Dann mach es dir doch selbst". Früher hat sie mir einen geblasen, nun lehnt sie es völlig ab mich zu befriedigen.

Ich bekomme von ihr ganz einfach nicht mehr das Gefühl, verehrt zu werden. Noch dazu werden meine sexuellen Bedürfnisse nicht mehr im geringsten befriedigt.
Ich möchte das nicht wieder ansprechen, da sie momentan auf jede Form von Kritik an ihr oder Probleme höchst empfindlich reagiert. Ich möchte jeden Streit vermeiden, da dies in der "Wideraufbauphase" unserer Beziehung reines Gift ist. Andererseits kann es mit unserer Beziehung nicht weiter gehen, wenn weder meine Liebes-, noch meine Sexualbedürfnisse erfüllt werden können.

Ich muss aber auch sagen, dass meine Freundin zu Beginn dieser "Phase" Blutungen hatte. Die Frauenärztin sagte, dass "ihr Körper erwachsender werde". Ich habe die Hoffnung, dass diese Lustlosigkeit auf Sex und die fehlende Sehnsucht nach mir darauf zurückzuführen sind. Kann mir dazu jemand etwas sagen?

Eigenartig ist auch, dass ich wirklich spüre, dass sie mich liebt, wenn ich bei ihr bin. Eben nur bis auf die Tatsache, dass sie körperlichen Kontakt weitgehend zu vermeiden versucht.

Gibt es hier irgendjemanden, der mir dieses Verhalten erklären kann? Mir liegt sehr viel an unserer Beziehung, aber ich fühle mich momentan in einer Zwickmühle. Spreche ich die Probleme an, dann krachts. Spreche ich sie nicht an, muss ich mein Unglück in mich hineinfressen.

Mehr lesen