Home / Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung / Freundin Stiefvater - ist das normal?

Freundin Stiefvater - ist das normal?

26. August 2016 um 13:21 Letzte Antwort: 27. August 2016 um 20:33

Hi Leute. Ich versuchs kurz zu machen, obwohls nicht gehen wird...

Bin seit Anfang diesen Jahres in einer neuen Beziehung und das erste halbe Jahr war sehr schön, trotz mancher Dinge.
Mitlerweile ist es sehr verkorkst geworden und ich weiß net mehr so richtig was ich davon halten soll. Anfangs konnte ich über alles mit meiner Freundin reden, jetzt nicht mehr. Darum fällt mir gerade dieser Punkt schwer anzusprechen, weil ich mir gut vorstellen kann wie sie reagieren würde. Deshalb auch mein Beweggrund hier meine Gedanken niederzuschreiben und Meinungen einzuholen.

Meine Freundin hatte am Anfang unserer Beziehung einen wohl sehr heftigen Streit mit ihrem Stiefvater, woraufhin ein paar Monate Funkstille war. Ich dachte es ging dabei um mich, warum auch immer. Nachdem sich das langsam beruhigte, hatten sie wieder Kontakt, Anrufe, SMS. Es ist eher selten, aber die Art und Weise ist mir schleierhaft. Sie sagte mir das er nicht wie sonst drauf ist, wenn sie telefonieren. Wusste zu dem Zeitpunkt nicht wie das gemeint war. Seitdem es aber eine Aussprache gab und auch ich das erste mal mit ihm richtig reden konnte, als wir auf bitten seiner Einladung vorbei kamen, normalisierte es sich scheinbar wie vorher. Ich erfuhr zum Beispiel das es bei dem Streit eher darum geht, daß sich meine Freundin kaum noch gemeldet hat und er ihre ständige Lügen leid ist. Das ist auch ehrlich gesagt etwas das mich oft beunruhigt, daß ich glaube das sie viel lügt...

Bevor ich mit ihr zusammen kam, war ein angeblicher Kumpel für ganze 2 Wochen zu Besuch bei ihr. Davor war sie fast ein Jahr Single. Nun ja, sie tischte mir die Geschichte auf, es sei nichts zwischen ihnen gewesen und es nur freundschaftlich war. Ich hielt es für eine Lüge und das bewahrheitete sich durch den Besuch ihrer Mutter während dieser Eiszeit. Ich sprach meine Freundin darauf an und nach zögerlichem Verhalten hat sie mir dann die Wahrheit gebeichtet. Es war ne zweiwöchige Beziehung, mit Sex etc., aber hat ihn aus diversen Gründen rausgeworfen. Ich fragte sie was dann diese verdammte Lüge sollte und sie sagte mir weil sie mich nicht verletzen wollte. Wieder glaubte ich ihr nicht, da es eher nach Selbstschutz aussah. Nun gut, ich war am Scheideweg, aber verzieh es ihr. Ich hab ihr mein Vertrauen und das sie in Zukunft hoffentlich ehrlich ist.

Darüber hatte ich mit ihrem Stiefvater geredet und es hatte ihn sichtlich angekotzt, auch das sie mich ihm nicht vorstellte usw. Nun gut (zum 2ten) die Sache war vom Tisch. War aber schon überrascht wie er diesen Tag drauf war, wie zuvor nie. Eher kalte Schulter mir gegenüber. Mitlerweile sehne ich mich an diese Zeit zurück, weil sich jetzt das Verhältnis von Stiefvater und Stieftochter normalisiert hat und ich nun auch verstehe was sie mir damals sagte mit er sei nicht wie sonst drauf...

Also zum eigentlich Thema, aber ich denke das war zum besser verstehen notwendig, etwas Vorgeschichte zu erzählen.
Es ist so, daß ich deren Verhältnis nicht verstehe. Wenn sie telefonieren, könnte man echt meinen das sie mit ihrem Freund telefoniert, der ich ja eigentlich bin. Mit mir hat sie derartig nie telefoniert. Wir wohnen zwar zusammen, aber zwecks Arbeit muss auch mal telefoniert werden, nur ist es niemals so wie bei den beiden. Zum einen gibt ihr Stiefvater ihr pausenlos Kosenamen, auch wenn wir bei ihren Eltern zu Besuch sind. Ich habe bis heute nicht einmal gehört, das er ihren Vornamen benutzt. Es ist immer nur "Mein Schatz" "Maus" "Meine Tochter". Dann ist auch meine Freundin immer so... anders, happy, glücklich, leicht aufgedreht, überfreudig und raucht dann eine nebenbei.. schwer zu erklären, aber eben nie so wie bei mir. Und das schlimmste ist dann das Ende eines JEDEN Telefonats: "Knutsch, ja bis denn, Knutsch, Knutsch, tschau, Knutsch, ja tschau, Knutsch...Ich dich auch, Knutsch."
Ernsthaft, das ist doch nicht normal oder übertreibe ich da?!

Gestern zum Beispiel, hat ihre Mam sie gefragt, ob wir heute (ja heute) zum grillen und schwimmen im Pool vorbei kommen wollen, per WhatsApp. Alles geklärt, joa kommen vorbei. Eine Weile später ruft ihr Dad an als wir auf dem Balkon eine rauchten. Mir war direkt schon übel...
Dann halt fragte er nach wegen vorbeikommen und das sie es ja bereits geklärt hatte mit ihrer Mutter. Irgendwas haben die dann gebrabbelt, hab nicht alles verstanden, aber es ging wohl um "... und auch schwimmen im Pool..." und sie sagte voller Freude "Aber nur mit dir zusammen, lach!" OMG in meinem Kopf! Sie erwähnte danach was sie erzählt haben, macht sie meistens, aber dann irgendwas wegen zusammen grillen, worauf ich dann dachte "Okay, ging wohl doch nicht um den Pool, oder doch, ach keine Ahnung..." Mein Bauchgefühl hatte in der Vergangenheit meistens Recht, leider, was die schlimmen Dinge betrifft.
Versteht mich nicht falsch, ich liebe Humor und verstehe sehr viel Spaß, aber mich kotzt das alles langsam heftigst an mit denen und ich verstehe nicht ob das normal ist oder ein Grund zur Sorge? Da ichs nie erlebt habe bisher, schwer einzuschätzen und ich auch so nicht lange zusammen bin mit ihr.

Ich liebe diese Frau abgöttisch, aber hab so Angst...

Bevor ich hier schrieb, sah ich das selbe Auto wie von ihrem Dad vom Balkon aus und hatte nebenbei mit ihr geschrieben und erwähnt, das ich eventuell ihren Vater hab vorbeifahren sehen, aus der Richtung ihrer Arbeit...
Sie schrieb nur "Hm ja kann gut sein." und ihr könnt euch bestimmt vorstellen das ich Kino schieb im Kopf.
Mit ihr reden kann ich nicht, sie wird mich vollkommen bescheuert halten. Vielleicht stimmt das auch...

Wie aber seht ihr das? Grund zur Sorge oder völlig normal?
Ich weiß es nicht...

Mehr lesen

26. August 2016 um 16:32

O.o
Äh ja, ich habe meinen Vater mit 18 kennengelernt und der war genauso (!) Drauf wie dieser stiefvater! Der hat mich auch immer "mein Schatz" genannt wie gollum...

Ich hab mich dadurch etwas sehr überfordert gefühlt da ich diesen Mann (auch wenn er mein leiblicher Vater ist) nicht wirklich kenne. Aber ich habe auch freundinnen in meinem Jugendalter gehabt die mit ihrem Vater auch so umgegangen sind und umgekehrt, aber die dieses Verhalten eine wenig reduzierten als sie freund hatten.

Ich habe den Kontakt nach einem Jahr zu meinem Vater wieder abgebrochen, es war mir einfach zu viel... Und ich finde solche Vater-tochter-beziehungen noch immer merkwürdig die mit viel knutsch sind (auch wenns nur am Telefon ist).

Naja denkst du, du kannst mit ihr drüber reden dass du ihr Verhalten zu ihrem stiefvater ein wenig übertrieben findest ? Früher oder später wirds ja darauf hinauslaufen^^

Gefällt mir
27. August 2016 um 20:33

Konfrontation?
Hast du mit deiner Freundin mal drüber geredet? Man könnte ihr Verhalten ja durchaus als intensive Flirterei interpretieren ... was sagt sie dazu, wenn du konfrontierst wie ihr Verhalten auf dich wirkt?

Dass dieser sehr intensive Umgang ein ungutes Gefühl auslöst bei dir, kann ich voll und ganz verstehen. Auch Gefühle wie Eifersucht könnte ich nachvollziehen.

Wäre ich an deiner Stelle, würde ich ein ernstes Gespräch suchen, ihr gerne auch offen und ehrlich kommunizieren, dass dich das stört und wie du dich dabei fühlst.

Gefällt mir