Forum / Liebe & Beziehung

Freundin - Sohn - Wohnung

6. April um 22:53 Letzte Antwort: 14. April um 12:27

Guten Abend,
Als erstes mir ist bewusst das wir hier im Internet sind und man solche Dinge am besten mit einem Kollegen, der Schwester, oder oder oder bespricht, aber genau das will ich nicht.
Also Versuch ich es einmal auf diesem Weg, vlt hatte ja jemand eine ähnliche Situation.
Zu mir - ich bin 29 Jahre und seit 10 Jahren bei der Bundeswehr, habe 2 Kinder eine Tochter von 5 Jahren und einen Sohn von 3 Jahren aus einer 9 Jährigen Beziehung, die ende 2018 ihr Ende fand.
Anfang Februar 2019 habe ich eine neue Frau kennengelernt - 26 Jahre und einen Sohn von 4 Jahren.
Wir haben uns recht Lange "nur" getroffen und uns kennengelernt und sind dann im September 2019 Fest zusammen gekommen.
Direkt am Anfang hatten wir dann eine sehr blöde Situation die wie ich finde zumindest für mich bis Heute eine große Rolle spielt.
Eine flüchtige Beziehung die sie 2018 hatte von 2 Monaten hat ihr bei Instagram geschrieben und sie hat mit ihm geschrieben, in dem ganzen Chat ging es nur darum das er Vögeln wollte.
Wie ich das mitbekommen habe etc lass ich jetzt mal außen vor.
Wir hatten darüber nachdem ich Sie drauf angesprochen habe ein sehr langes Gesrpäch darüber, wieso weshalb warum.
Sie meinte dazu, in dem Moment wo sie ihm geantwortet hat, hätte es ihr schon leid getan und sie könnte auch an nichts anderes denken als wie sie mir das sagen soll.
Wir haben die "Sache" geklärt, allerdings ist es für mich wohl doch nicht sooo geklärt wie ich das gerne hätte, oder wie ich es ihr gesagt hab, aber dazu später mehr.
Sie ist sehr oft sehr lange am Handy, Facebook - Instagram - Spiele, also ein normales Gesrpäch ist oft mit ihr nicht möglich weil sie immer ihr Handy in der Hand hat, angesprochen habe ich das schon sehr oft und sie meinte jedes mal, jaa sie weiß das, aber sie macht das ohne es zu merken, aber wie oft soll ich es noch sagen bzw ansprechen? langsam nerve ich mich selber mit dem Thema.
Aufjedenfall schreibt ihr ab und an mal ein "bekannter" von früher der wohl etwas durch den Wind ist, sie reagiert nicht auf die Nachrichten bei Whatsapp, aber wenn ich dann zu ihr sage- ja lösch doch einfach die Nummer und Blockier ihn, kommt sowas wie - ach ich reagier einfach nicht drauf... mir ist das unverständlich.
Natürlich habe ich dann Gedanken ob sie ehrlich ist zu mir, oder ob sie mich anlügt und mir nur sagt sie schreibt nicht zurück, eben wegen der Sache die ich oben schon beschrieben habe.
Reagiere ich normal? oder steigere ich mich einfach zu viel rein? mich würde mal eine Antwort von "ausenstehenden" gefallen, aber soviel zu dem Thema.

Thema Sohn:
Am Anfang war alles super, ich verstehe mich wirklich super mit dem Kleinen, normal kommen Kinder mit mir eh immer top zurecht, aber die letzte Zeit fällt mir immer mehr auf wie sehr mich der Kleine wirklich nervt, mit seiner Art, seinem Verhalten, einfach alles.
Er klaut sich zb einfach die Handys und fängt an Kindervideos zu schauen und die Freundin lässt ihn das machen, wenn es sein muss 2-3 Stunden, ich habe oft das Gefühl sie ist selber froh wenn er "abgeschaltet" ist.
Dann geht er nicht alleine aufs Klo und von einem Kind von 4 Jahren kann man das durchaus verlange.
Man muss ihm die Hose ausziehen, ihn hinsetzen, ihm die Hose hochziehen und selbst die Hände muss man ihm waschen.
Essen, egal ob Frühstück oder sonst was ist immer eine Katastrophe.
Er isst nicht selber, man muss Herren füttern, ihm jeden Bissen auf die Gabel machen und es ihm in den Mund stecken und wieso? weil dabei Handy schaut...
Wir ziehen nächsten Monat zusammen und ich habe wirklich Angst vor der Zeit die da kommt.
Ich habe keine Lust jedes Frühstück mit Kindervideos zu verbringen, oder dem gejammer wenn er Treppen laufen muss.
Die Freundin macht ihm halt wirklich  ALLES, überall wird er getragen, jeden Bissen in den Mund stecken und alles.
Ich bin von der Situation teilweise einfach nur genervt und ich glaube selbst die Freundin ist davon genervt nur sagt sie es halt nicht.
Ich will mich nicht in die Erziehung einmischen, wobei ich mir sicher bin das es eh nichts bringt, weil spätestens wenn ich im Dienst bin, macht Sie es doch wieder anders.
Gesrpäch habe ich deswegen noch keines gesucht, weil ich ehrlich gesagt selbst davor Angst habe.
Vlt sehe ich es auch einfach alles falsch, ich weiß es nicht.
Ich bin meine 2 Kids gewöhnt, die beide so erzogen sind das sie Selbstständig sind, egal ob Essen oder aufs Klo gehen ist, auch diese Handy sache sind sie nicht gewöhnt weil es für die sowas nicht gibt.
SIe dürfen Abends von 18 bis 18:30 Tv schauen und das wars.

Ich bin auf ehrliche Antworten und Meinungen gespannt und bitte sogar darum, weil ich langsam selbst keine Antworten mehr habe.

Lg

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

7. April um 10:05

Ich würde keinesfalls zusammen ziehen, das gibt ein riesiges Konfliktpotential und da sehe ich riesige schwarze Wolken auf euch zukommen. 

Ich würde generell die Beziehung überdenken, deine Freundin hat ein hochgradiges smartphone sucht problem und das mit den ganzen Typen die sie da schreibt, davon würde ich kein Wort glauben. 

Für mich klingt es stark danach, dass sie abhängig davon ist, sich jegliche positiven Gefühle und vor allem Bestätigung von ihrem Handy zu holen. 

1 LikesGefällt mir

7. April um 10:05

Ich würde keinesfalls zusammen ziehen, das gibt ein riesiges Konfliktpotential und da sehe ich riesige schwarze Wolken auf euch zukommen. 

Ich würde generell die Beziehung überdenken, deine Freundin hat ein hochgradiges smartphone sucht problem und das mit den ganzen Typen die sie da schreibt, davon würde ich kein Wort glauben. 

Für mich klingt es stark danach, dass sie abhängig davon ist, sich jegliche positiven Gefühle und vor allem Bestätigung von ihrem Handy zu holen. 

1 LikesGefällt mir

7. April um 16:17
In Antwort auf elise_18724877

Ich würde keinesfalls zusammen ziehen, das gibt ein riesiges Konfliktpotential und da sehe ich riesige schwarze Wolken auf euch zukommen. 

Ich würde generell die Beziehung überdenken, deine Freundin hat ein hochgradiges smartphone sucht problem und das mit den ganzen Typen die sie da schreibt, davon würde ich kein Wort glauben. 

Für mich klingt es stark danach, dass sie abhängig davon ist, sich jegliche positiven Gefühle und vor allem Bestätigung von ihrem Handy zu holen. 

Du sprichst mir quasi aus der Seele...
das mit den positiven Gefühlen und dem Handy hätte ich auch schon im Kopf.
dazu kommt das sie nur eine wirkliche Freundin hat zu der sie Kontakt hat.
ihre Welt dreht sich oft nur um genau diese Freundin, kümmert sich um der ihre Beziehung zu ihrem Freund etc, hab schon sehr oft gesagt wenn sie nur 10% sich um unsere Beziehung kümmern würde wie sie es dort tut, wäre alles leichter.
für mich ist ihr Handy das Fenster zur Welt und eine Sucht hat sie zu 100%.
die Frage ist ja, wie oft soll ich sie noch drauf ansprechen? - Thema Handy.
verbessern tut es sich ja nicht..

Gefällt mir

7. April um 17:38
In Antwort auf phpperino

Du sprichst mir quasi aus der Seele...
das mit den positiven Gefühlen und dem Handy hätte ich auch schon im Kopf.
dazu kommt das sie nur eine wirkliche Freundin hat zu der sie Kontakt hat.
ihre Welt dreht sich oft nur um genau diese Freundin, kümmert sich um der ihre Beziehung zu ihrem Freund etc, hab schon sehr oft gesagt wenn sie nur 10% sich um unsere Beziehung kümmern würde wie sie es dort tut, wäre alles leichter.
für mich ist ihr Handy das Fenster zur Welt und eine Sucht hat sie zu 100%.
die Frage ist ja, wie oft soll ich sie noch drauf ansprechen? - Thema Handy.
verbessern tut es sich ja nicht..

Vor allem trimmt sie ihren Sohn schon auf die gleiche Sucht. 

Wenn sie von sich aus nichts ändern will kannst du da denke ich nicht viel machen. Ich würde ein Ultimatum stellen, eiskalten Handy Entzug oder ich bin weg. 

Gefällt mir

7. April um 23:52
In Antwort auf elise_18724877

Vor allem trimmt sie ihren Sohn schon auf die gleiche Sucht. 

Wenn sie von sich aus nichts ändern will kannst du da denke ich nicht viel machen. Ich würde ein Ultimatum stellen, eiskalten Handy Entzug oder ich bin weg. 

Das Problem dabei ist, ich hab es schon genau so versucht.
Ihr direkt gesagt, lass das Handy weg oder das wars.
Dann bekomm ich als Antwort, jetzt war ich einmal kurz am Handy.. oder, sowas lass ich mir nicht sagen.
Sehr beeindruckt ist sie davon nicht.

Gefällt mir

8. April um 1:27
In Antwort auf phpperino

Das Problem dabei ist, ich hab es schon genau so versucht.
Ihr direkt gesagt, lass das Handy weg oder das wars.
Dann bekomm ich als Antwort, jetzt war ich einmal kurz am Handy.. oder, sowas lass ich mir nicht sagen.
Sehr beeindruckt ist sie davon nicht.

Na wenn sie sich nichts sagen lässt weißt du ja bescheid, dann ist das Handy wohl wichtiger als du.

Das ist wie mit einem Kind, da ziehen leere Drohungen auch nicht, es müssen schon Konsequenzen folgen. Vielleicht bräuchte sie ja mal ne Weile Funkstille, dann kann sie ja auch mal darüber nachdenken was ihr wirklich wichtig ist.

Gefällt mir

8. April um 10:51
In Antwort auf phpperino

Guten Abend,
Als erstes mir ist bewusst das wir hier im Internet sind und man solche Dinge am besten mit einem Kollegen, der Schwester, oder oder oder bespricht, aber genau das will ich nicht.
Also Versuch ich es einmal auf diesem Weg, vlt hatte ja jemand eine ähnliche Situation.
Zu mir - ich bin 29 Jahre und seit 10 Jahren bei der Bundeswehr, habe 2 Kinder eine Tochter von 5 Jahren und einen Sohn von 3 Jahren aus einer 9 Jährigen Beziehung, die ende 2018 ihr Ende fand.
Anfang Februar 2019 habe ich eine neue Frau kennengelernt - 26 Jahre und einen Sohn von 4 Jahren.
Wir haben uns recht Lange "nur" getroffen und uns kennengelernt und sind dann im September 2019 Fest zusammen gekommen.
Direkt am Anfang hatten wir dann eine sehr blöde Situation die wie ich finde zumindest für mich bis Heute eine große Rolle spielt.
Eine flüchtige Beziehung die sie 2018 hatte von 2 Monaten hat ihr bei Instagram geschrieben und sie hat mit ihm geschrieben, in dem ganzen Chat ging es nur darum das er Vögeln wollte.
Wie ich das mitbekommen habe etc lass ich jetzt mal außen vor.
Wir hatten darüber nachdem ich Sie drauf angesprochen habe ein sehr langes Gesrpäch darüber, wieso weshalb warum.
Sie meinte dazu, in dem Moment wo sie ihm geantwortet hat, hätte es ihr schon leid getan und sie könnte auch an nichts anderes denken als wie sie mir das sagen soll.
Wir haben die "Sache" geklärt, allerdings ist es für mich wohl doch nicht sooo geklärt wie ich das gerne hätte, oder wie ich es ihr gesagt hab, aber dazu später mehr.
Sie ist sehr oft sehr lange am Handy, Facebook - Instagram - Spiele, also ein normales Gesrpäch ist oft mit ihr nicht möglich weil sie immer ihr Handy in der Hand hat, angesprochen habe ich das schon sehr oft und sie meinte jedes mal, jaa sie weiß das, aber sie macht das ohne es zu merken, aber wie oft soll ich es noch sagen bzw ansprechen? langsam nerve ich mich selber mit dem Thema.
Aufjedenfall schreibt ihr ab und an mal ein "bekannter" von früher der wohl etwas durch den Wind ist, sie reagiert nicht auf die Nachrichten bei Whatsapp, aber wenn ich dann zu ihr sage- ja lösch doch einfach die Nummer und Blockier ihn, kommt sowas wie - ach ich reagier einfach nicht drauf... mir ist das unverständlich.
Natürlich habe ich dann Gedanken ob sie ehrlich ist zu mir, oder ob sie mich anlügt und mir nur sagt sie schreibt nicht zurück, eben wegen der Sache die ich oben schon beschrieben habe.
Reagiere ich normal? oder steigere ich mich einfach zu viel rein? mich würde mal eine Antwort von "ausenstehenden" gefallen, aber soviel zu dem Thema.

Thema Sohn:
Am Anfang war alles super, ich verstehe mich wirklich super mit dem Kleinen, normal kommen Kinder mit mir eh immer top zurecht, aber die letzte Zeit fällt mir immer mehr auf wie sehr mich der Kleine wirklich nervt, mit seiner Art, seinem Verhalten, einfach alles.
Er klaut sich zb einfach die Handys und fängt an Kindervideos zu schauen und die Freundin lässt ihn das machen, wenn es sein muss 2-3 Stunden, ich habe oft das Gefühl sie ist selber froh wenn er "abgeschaltet" ist.
Dann geht er nicht alleine aufs Klo und von einem Kind von 4 Jahren kann man das durchaus verlange.
Man muss ihm die Hose ausziehen, ihn hinsetzen, ihm die Hose hochziehen und selbst die Hände muss man ihm waschen.
Essen, egal ob Frühstück oder sonst was ist immer eine Katastrophe.
Er isst nicht selber, man muss Herren füttern, ihm jeden Bissen auf die Gabel machen und es ihm in den Mund stecken und wieso? weil dabei Handy schaut...
Wir ziehen nächsten Monat zusammen und ich habe wirklich Angst vor der Zeit die da kommt.
Ich habe keine Lust jedes Frühstück mit Kindervideos zu verbringen, oder dem gejammer wenn er Treppen laufen muss.
Die Freundin macht ihm halt wirklich  ALLES, überall wird er getragen, jeden Bissen in den Mund stecken und alles.
Ich bin von der Situation teilweise einfach nur genervt und ich glaube selbst die Freundin ist davon genervt nur sagt sie es halt nicht.
Ich will mich nicht in die Erziehung einmischen, wobei ich mir sicher bin das es eh nichts bringt, weil spätestens wenn ich im Dienst bin, macht Sie es doch wieder anders.
Gesrpäch habe ich deswegen noch keines gesucht, weil ich ehrlich gesagt selbst davor Angst habe.
Vlt sehe ich es auch einfach alles falsch, ich weiß es nicht.
Ich bin meine 2 Kids gewöhnt, die beide so erzogen sind das sie Selbstständig sind, egal ob Essen oder aufs Klo gehen ist, auch diese Handy sache sind sie nicht gewöhnt weil es für die sowas nicht gibt.
SIe dürfen Abends von 18 bis 18:30 Tv schauen und das wars.

Ich bin auf ehrliche Antworten und Meinungen gespannt und bitte sogar darum, weil ich langsam selbst keine Antworten mehr habe.

Lg

Hi,

wenn ich so eine Situation vorfinden würde hätte ich folgende Gedanken:
Was will ich mit einer Parnerin der das Handy wichtiger als der Partner?
Bin ich Ihr es nicht wert, dass sie weinigstens auf die Anregung weniger am Handy zum sein reagiert? Sie merkt es nicht, dass ich nicht lache...jedes Handy hat nen Timer oder Kalender wo ich mich erinnern lassen kann um nicht zu viel zu daddeln...wenn ich das denn WILL!!!
Das ein 4 Jähriger am Handy sitzt ist für mich allein schon ein Unding, dass er es sich noch selbst nimmt(wie kommt er überhaupt durch die Sperrfunktion?) ist Wahnsinn und das ganze stundenlang??
Dazu das verhätscheln, wie soll das KInd jemals selbstständig werden?
Wenn Du dich da nicht in die Erziehung eingreifst, was man ja eigentlich in deiner Sitution nicht tun soll so lange ihr getrennt wohnt, ist das meiner Meinung nach ein fahrlässiges wegsehen bei gravierenden Fehlern in der Erziehung eines Kindes.
Sicher ist es nicht Dein Kind und Deine Aufgabe und es verständlich das es anstrengt das Kind so zu "ertragen".
Aber!!
Du musst dringend der Frau reden schon um des Kindes willen. Sollte sie nicht reagieren, dann schalte das Jugendamt ein, da gibt´s Hilfen von Provis für Mütter die keine Ahnung von Erzeihung der Kinder haben.
Und ganz ehrlich gersagt, möchtest Du mit so einem Menschen unter einem Dach wohnen, so wie Du deine Partnerin hier beschreibst halte ich sie für völlig unreif...
Da wirklich mit einzuziehen, wir dich Kraft kosten...doppelt Kraft kosten...weil Du zwei Kinder erziehen musst.

1 LikesGefällt mir

8. April um 11:04
In Antwort auf holzmichel

Hi,

wenn ich so eine Situation vorfinden würde hätte ich folgende Gedanken:
Was will ich mit einer Parnerin der das Handy wichtiger als der Partner?
Bin ich Ihr es nicht wert, dass sie weinigstens auf die Anregung weniger am Handy zum sein reagiert? Sie merkt es nicht, dass ich nicht lache...jedes Handy hat nen Timer oder Kalender wo ich mich erinnern lassen kann um nicht zu viel zu daddeln...wenn ich das denn WILL!!!
Das ein 4 Jähriger am Handy sitzt ist für mich allein schon ein Unding, dass er es sich noch selbst nimmt(wie kommt er überhaupt durch die Sperrfunktion?) ist Wahnsinn und das ganze stundenlang??
Dazu das verhätscheln, wie soll das KInd jemals selbstständig werden?
Wenn Du dich da nicht in die Erziehung eingreifst, was man ja eigentlich in deiner Sitution nicht tun soll so lange ihr getrennt wohnt, ist das meiner Meinung nach ein fahrlässiges wegsehen bei gravierenden Fehlern in der Erziehung eines Kindes.
Sicher ist es nicht Dein Kind und Deine Aufgabe und es verständlich das es anstrengt das Kind so zu "ertragen".
Aber!!
Du musst dringend der Frau reden schon um des Kindes willen. Sollte sie nicht reagieren, dann schalte das Jugendamt ein, da gibt´s Hilfen von Provis für Mütter die keine Ahnung von Erzeihung der Kinder haben.
Und ganz ehrlich gersagt, möchtest Du mit so einem Menschen unter einem Dach wohnen, so wie Du deine Partnerin hier beschreibst halte ich sie für völlig unreif...
Da wirklich mit einzuziehen, wir dich Kraft kosten...doppelt Kraft kosten...weil Du zwei Kinder erziehen musst.

Kein Jugendamt der Welt schreitet ein, nur weil das Kind zu viel am Handy hängt. Das ist eine komplett unrealistische Wunschvorstellung. Das Jugendamt ist mit viel wichtigeren Dingen bereits ausgelastet. 

Gefällt mir

8. April um 11:48
In Antwort auf elise_18724877

Kein Jugendamt der Welt schreitet ein, nur weil das Kind zu viel am Handy hängt. Das ist eine komplett unrealistische Wunschvorstellung. Das Jugendamt ist mit viel wichtigeren Dingen bereits ausgelastet. 

@smitee2
Es geht nicht darum das man Ihr das Kind weg nimmt oder ähnliches, sie kann sich aber von Profis beraten beraten lassen die ihr Tipps zur Erziehung geben was gut und was schlecht läuft.
Anscheinend weißt du nicht viel zum Thema Jugendamt, da gibt`s viele Hilfen für Eltern an die Hand. Gerade wenn wie hier dem Partner in seiner Einschätzung nicht geglaubt wird, ist eine andere Meinung für die Partnerin hilfreich.

Gefällt mir

8. April um 12:02
In Antwort auf holzmichel

@smitee2
Es geht nicht darum das man Ihr das Kind weg nimmt oder ähnliches, sie kann sich aber von Profis beraten beraten lassen die ihr Tipps zur Erziehung geben was gut und was schlecht läuft.
Anscheinend weißt du nicht viel zum Thema Jugendamt, da gibt`s viele Hilfen für Eltern an die Hand. Gerade wenn wie hier dem Partner in seiner Einschätzung nicht geglaubt wird, ist eine andere Meinung für die Partnerin hilfreich.

Ich weiß sehr gut was das Jugendamt anbietet und was nicht. Du scheinst jedoch sehr elegant zu überlesen, dass die gute Frau überhaupt keine Hilfe will. Wie also willst du ihr das Jugendamt näher bringen wenn sie nicht mal realisiert, dass sie ein Problem hat?

Die Frage ist nicht, was das Jugendamt alles anbietet sondern wie man sie dazu bringen könnte zu realisieren, dass bei ihr etwas schief läuft, du verfehlst komplett das Thema. 

Er fragt hier nicht für seine Freundin wohin sie sich wenden kann, für sie ist die Welt zu 100% gut so wie sie ist. 

Gefällt mir

8. April um 12:33

Ich fürchte, es fehlt eine wirkliche gemeinsame Basis sowohl für eine Beziehung als auch für einen gemeinsamen Haushalt. Die Erziehung ihres Kindes ist erstmal ihr Thema würde Dich aber zukünftig massiv tangieren, da das Kind ja Teil des gemeinsamen Haushalt wäre.
Das Thema massive Handynutzung ist ja eine Sache, wenn es aber Eure gemeinsame Beziehungszeit beschneidet und sie sich seltsam in der Kommunikation mit anderen Männern verhält ist das hochproblematisch.
Die Frage ist, lässt sich das Thema zusammenziehen ohne großen Mehraufwand überhaupt noch stoppen?

Gefällt mir

8. April um 14:15

Die Wohnung ist fix zum 1.5, da lässt sich nichts mehr dran machen.
das Problem ist ja, egal was ich sage oder anspreche, es wird direkt gereizt darauf reagiert. Sie weis genau das es falsch ist was sie da macht, aber wie jeder Junkie sagt auch sie quasi ich hab’s im Griff und ach so schlimm ist es ja nicht.
habs gestern noch mal angesprochen, nachdem wir im Gespräch waren und sie dann meinte es wäre wichtiger ihrer Freundin zurück zuschreiben und das während ich ihr was erzählt habe.
als Antwort bekam ich dann - Ohh du nervst ich kann machen was ich will.

Gefällt mir

8. April um 14:25
In Antwort auf elise_18724877

Ich weiß sehr gut was das Jugendamt anbietet und was nicht. Du scheinst jedoch sehr elegant zu überlesen, dass die gute Frau überhaupt keine Hilfe will. Wie also willst du ihr das Jugendamt näher bringen wenn sie nicht mal realisiert, dass sie ein Problem hat?

Die Frage ist nicht, was das Jugendamt alles anbietet sondern wie man sie dazu bringen könnte zu realisieren, dass bei ihr etwas schief läuft, du verfehlst komplett das Thema. 

Er fragt hier nicht für seine Freundin wohin sie sich wenden kann, für sie ist die Welt zu 100% gut so wie sie ist. 

Ich kann nirgens im Text lesen das dir gute Frau keine Hilfe will, nur das er sich richtig zu einen Gespräch durchringen kann.
Meine Aussage sollte ihn vielmehr ermutigen mit ihr zu reden, da dies wahrscheinlich nix bringt...die Empfehlung mir den Jugendamt.
Einfach um seine Meinung zu untermauern.

ich glaue ich bin näher am Thema dran als du smitee2
Aber dazum geht es eigentlich nicht, ich bitte nur erst lesen, dann denken und dann kritisieren.

Gefällt mir

8. April um 14:30
In Antwort auf phpperino

Die Wohnung ist fix zum 1.5, da lässt sich nichts mehr dran machen.
das Problem ist ja, egal was ich sage oder anspreche, es wird direkt gereizt darauf reagiert. Sie weis genau das es falsch ist was sie da macht, aber wie jeder Junkie sagt auch sie quasi ich hab’s im Griff und ach so schlimm ist es ja nicht.
habs gestern noch mal angesprochen, nachdem wir im Gespräch waren und sie dann meinte es wäre wichtiger ihrer Freundin zurück zuschreiben und das während ich ihr was erzählt habe.
als Antwort bekam ich dann - Ohh du nervst ich kann machen was ich will.

Was willst Du dann mit Ihr?

Wer so auf ein Gespräch mit seinem Partner eingeht.....Solltest Du da wirklich einziehen wirst Du Dich vermutlich aufreiben.

Meiner Meinung nach keine Basis auch nur eine eine Kiste in diese Wohnung zu tragen.
Sorry für die harten Worte....

Gefällt mir

8. April um 14:38
In Antwort auf phpperino

Die Wohnung ist fix zum 1.5, da lässt sich nichts mehr dran machen.
das Problem ist ja, egal was ich sage oder anspreche, es wird direkt gereizt darauf reagiert. Sie weis genau das es falsch ist was sie da macht, aber wie jeder Junkie sagt auch sie quasi ich hab’s im Griff und ach so schlimm ist es ja nicht.
habs gestern noch mal angesprochen, nachdem wir im Gespräch waren und sie dann meinte es wäre wichtiger ihrer Freundin zurück zuschreiben und das während ich ihr was erzählt habe.
als Antwort bekam ich dann - Ohh du nervst ich kann machen was ich will.

Die Wohnung ist fix zum 1.5, da lässt sich nichts mehr dran machen.


Hast du dich bereits erkundigt und alle Möglichkeiten ausgeschöpft oder gehst du davon aus, dass du aus dem Mietvertrag nicht mehr rauskommst? 

Gefällt mir

8. April um 14:46
In Antwort auf valieee

Die Wohnung ist fix zum 1.5, da lässt sich nichts mehr dran machen.


Hast du dich bereits erkundigt und alle Möglichkeiten ausgeschöpft oder gehst du davon aus, dass du aus dem Mietvertrag nicht mehr rauskommst? 

Mietvertrag läuft uns beide.
aber Vlt wird es ja wenn wir zusammen wohnen auch besser... oder halt schlimmer 

Gefällt mir

8. April um 15:02
In Antwort auf phpperino

Mietvertrag läuft uns beide.
aber Vlt wird es ja wenn wir zusammen wohnen auch besser... oder halt schlimmer 

Rücktrittsrecht wurde nicht vereinbart? Hast du die Möglichkeit, deine jetzige Wohnung nicht zu kündigen, sondern einen Zwischenmieter zu suchen? 

Gefällt mir

8. April um 15:08
In Antwort auf holzmichel

Ich kann nirgens im Text lesen das dir gute Frau keine Hilfe will, nur das er sich richtig zu einen Gespräch durchringen kann.
Meine Aussage sollte ihn vielmehr ermutigen mit ihr zu reden, da dies wahrscheinlich nix bringt...die Empfehlung mir den Jugendamt.
Einfach um seine Meinung zu untermauern.

ich glaue ich bin näher am Thema dran als du smitee2
Aber dazum geht es eigentlich nicht, ich bitte nur erst lesen, dann denken und dann kritisieren.

Er hat sie doch schon so oft drauf hingewiesen, es ist ihr schlichtweg egal, sie sagt hm ok und machts dann wieder. Wo siehst du da denn jetzt einen Schrei nach Hilfe?

Wenn er ihr mit Jugendamt kommt lacht sie ihn wahrscheinlich aus.

Auch für dich gilt, erst lesen, dann denken und dann mit so tollen hilfreichen Tipps wie Jugendamt kommen. Das kann man ja machen wenn sie sagt ja ok, bitte hilf mir.

Gefällt mir

8. April um 15:09
In Antwort auf phpperino

Mietvertrag läuft uns beide.
aber Vlt wird es ja wenn wir zusammen wohnen auch besser... oder halt schlimmer 

Du bist ein Träumer, solche Dinge werden nicht besser. Wenn ihr zusammen wohnt und sich der Alltag einschleicht wirds nur schlechter.

Augen verschließen und hoffen, dass eine gute Fee vorbei kommt und alles gut macht wird dir nichts helfen. Du musst schauen, dass du aus der Nummer rauskommst.

Gefällt mir

8. April um 15:12

Bitte glaube nicht an Wunder!! Warum sollte sie Dir zugewandter werden und auf einmal ihren Sohn erziehen anstatt ihn sich vom Leib zu halten und jeden Konflikt zu vermeiden.
Gibt es eigentlich auch positives zu berichten von Eurer Beziehung. Dinge wofür es wert ist seine Unabhängigkeit aufzugeben und zusammen zu ziehen?

Gefällt mir

8. April um 15:12

Bitte glaube nicht an Wunder!! Warum sollte sie Dir zugewandter werden und auf einmal ihren Sohn erziehen anstatt ihn sich vom Leib zu halten und jeden Konflikt zu vermeiden.
Gibt es eigentlich auch positives zu berichten von Eurer Beziehung. Dinge wofür es wert ist seine Unabhängigkeit aufzugeben und zusammen zu ziehen?

Gefällt mir

8. April um 16:04
In Antwort auf phpperino

Mietvertrag läuft uns beide.
aber Vlt wird es ja wenn wir zusammen wohnen auch besser... oder halt schlimmer 

Ich wünsche Dir wirklich das es besser wird, vorstellen kann ich es mir nicht.
Warum willst Du eigentlich mmir Ihr zusammen ziehen?

Gefällt mir

8. April um 16:10
In Antwort auf holzmichel

Ich wünsche Dir wirklich das es besser wird, vorstellen kann ich es mir nicht.
Warum willst Du eigentlich mmir Ihr zusammen ziehen?

Naja bis auf die Handy Sache welche ja quasi alles auslöst, ist alles andere super.
wir sind auf einer Welle sonst, haben den gleichen Humor etc.
wenn sie wirklich mal nicht ihr Handy in der Hand hat, haben wir zu 101% Spaß und alles ist echt super.
und das wohl wichtigste, ich liebe sie halt 🤷‍♂️

Gefällt mir

8. April um 21:54
In Antwort auf phpperino

Naja bis auf die Handy Sache welche ja quasi alles auslöst, ist alles andere super.
wir sind auf einer Welle sonst, haben den gleichen Humor etc.
wenn sie wirklich mal nicht ihr Handy in der Hand hat, haben wir zu 101% Spaß und alles ist echt super.
und das wohl wichtigste, ich liebe sie halt 🤷‍♂️

Naja aber ist ja nicht nur das Handy Problem, auch in Sachen Erziehung habt ihr komplett unterschiedliche Ansichten.

Gefällt mir

8. April um 22:13

hello

Gefällt mir

8. April um 22:28
In Antwort auf elise_18724877

Naja aber ist ja nicht nur das Handy Problem, auch in Sachen Erziehung habt ihr komplett unterschiedliche Ansichten.

In meinen Augen, hat sie garkeine Ansicht was Erziehung angeht.
ich behaupte nicht ich würde alles perfekt machen, aber sie... macht leider gar nichts.. bestes Wetter draußen und der kleine sitzt mit dem Handy in der Hand im Garten und klotzt in das Teil.

Gefällt mir

14. April um 8:57
In Antwort auf phpperino

Naja bis auf die Handy Sache welche ja quasi alles auslöst, ist alles andere super.
wir sind auf einer Welle sonst, haben den gleichen Humor etc.
wenn sie wirklich mal nicht ihr Handy in der Hand hat, haben wir zu 101% Spaß und alles ist echt super.
und das wohl wichtigste, ich liebe sie halt 🤷‍♂️

Hmm, sie igoriert Dich sitzt stundenlang am Handy, wenn ich richtig gelesen habe....101% Spaß?
Die Erziehungssache wird sicher noch schwieriger wenn Ihr zusammen wohnt.
Hoffendlich hält Deine Liebe das aus....

1 LikesGefällt mir

14. April um 10:24
In Antwort auf phpperino

Guten Abend,
Als erstes mir ist bewusst das wir hier im Internet sind und man solche Dinge am besten mit einem Kollegen, der Schwester, oder oder oder bespricht, aber genau das will ich nicht.
Also Versuch ich es einmal auf diesem Weg, vlt hatte ja jemand eine ähnliche Situation.
Zu mir - ich bin 29 Jahre und seit 10 Jahren bei der Bundeswehr, habe 2 Kinder eine Tochter von 5 Jahren und einen Sohn von 3 Jahren aus einer 9 Jährigen Beziehung, die ende 2018 ihr Ende fand.
Anfang Februar 2019 habe ich eine neue Frau kennengelernt - 26 Jahre und einen Sohn von 4 Jahren.
Wir haben uns recht Lange "nur" getroffen und uns kennengelernt und sind dann im September 2019 Fest zusammen gekommen.
Direkt am Anfang hatten wir dann eine sehr blöde Situation die wie ich finde zumindest für mich bis Heute eine große Rolle spielt.
Eine flüchtige Beziehung die sie 2018 hatte von 2 Monaten hat ihr bei Instagram geschrieben und sie hat mit ihm geschrieben, in dem ganzen Chat ging es nur darum das er Vögeln wollte.
Wie ich das mitbekommen habe etc lass ich jetzt mal außen vor.
Wir hatten darüber nachdem ich Sie drauf angesprochen habe ein sehr langes Gesrpäch darüber, wieso weshalb warum.
Sie meinte dazu, in dem Moment wo sie ihm geantwortet hat, hätte es ihr schon leid getan und sie könnte auch an nichts anderes denken als wie sie mir das sagen soll.
Wir haben die "Sache" geklärt, allerdings ist es für mich wohl doch nicht sooo geklärt wie ich das gerne hätte, oder wie ich es ihr gesagt hab, aber dazu später mehr.
Sie ist sehr oft sehr lange am Handy, Facebook - Instagram - Spiele, also ein normales Gesrpäch ist oft mit ihr nicht möglich weil sie immer ihr Handy in der Hand hat, angesprochen habe ich das schon sehr oft und sie meinte jedes mal, jaa sie weiß das, aber sie macht das ohne es zu merken, aber wie oft soll ich es noch sagen bzw ansprechen? langsam nerve ich mich selber mit dem Thema.
Aufjedenfall schreibt ihr ab und an mal ein "bekannter" von früher der wohl etwas durch den Wind ist, sie reagiert nicht auf die Nachrichten bei Whatsapp, aber wenn ich dann zu ihr sage- ja lösch doch einfach die Nummer und Blockier ihn, kommt sowas wie - ach ich reagier einfach nicht drauf... mir ist das unverständlich.
Natürlich habe ich dann Gedanken ob sie ehrlich ist zu mir, oder ob sie mich anlügt und mir nur sagt sie schreibt nicht zurück, eben wegen der Sache die ich oben schon beschrieben habe.
Reagiere ich normal? oder steigere ich mich einfach zu viel rein? mich würde mal eine Antwort von "ausenstehenden" gefallen, aber soviel zu dem Thema.

Thema Sohn:
Am Anfang war alles super, ich verstehe mich wirklich super mit dem Kleinen, normal kommen Kinder mit mir eh immer top zurecht, aber die letzte Zeit fällt mir immer mehr auf wie sehr mich der Kleine wirklich nervt, mit seiner Art, seinem Verhalten, einfach alles.
Er klaut sich zb einfach die Handys und fängt an Kindervideos zu schauen und die Freundin lässt ihn das machen, wenn es sein muss 2-3 Stunden, ich habe oft das Gefühl sie ist selber froh wenn er "abgeschaltet" ist.
Dann geht er nicht alleine aufs Klo und von einem Kind von 4 Jahren kann man das durchaus verlange.
Man muss ihm die Hose ausziehen, ihn hinsetzen, ihm die Hose hochziehen und selbst die Hände muss man ihm waschen.
Essen, egal ob Frühstück oder sonst was ist immer eine Katastrophe.
Er isst nicht selber, man muss Herren füttern, ihm jeden Bissen auf die Gabel machen und es ihm in den Mund stecken und wieso? weil dabei Handy schaut...
Wir ziehen nächsten Monat zusammen und ich habe wirklich Angst vor der Zeit die da kommt.
Ich habe keine Lust jedes Frühstück mit Kindervideos zu verbringen, oder dem gejammer wenn er Treppen laufen muss.
Die Freundin macht ihm halt wirklich  ALLES, überall wird er getragen, jeden Bissen in den Mund stecken und alles.
Ich bin von der Situation teilweise einfach nur genervt und ich glaube selbst die Freundin ist davon genervt nur sagt sie es halt nicht.
Ich will mich nicht in die Erziehung einmischen, wobei ich mir sicher bin das es eh nichts bringt, weil spätestens wenn ich im Dienst bin, macht Sie es doch wieder anders.
Gesrpäch habe ich deswegen noch keines gesucht, weil ich ehrlich gesagt selbst davor Angst habe.
Vlt sehe ich es auch einfach alles falsch, ich weiß es nicht.
Ich bin meine 2 Kids gewöhnt, die beide so erzogen sind das sie Selbstständig sind, egal ob Essen oder aufs Klo gehen ist, auch diese Handy sache sind sie nicht gewöhnt weil es für die sowas nicht gibt.
SIe dürfen Abends von 18 bis 18:30 Tv schauen und das wars.

Ich bin auf ehrliche Antworten und Meinungen gespannt und bitte sogar darum, weil ich langsam selbst keine Antworten mehr habe.

Lg

Das Problem ist meiner Meinung nach, so leid es mir tut das so zu schreiben, dass deine Freundin einfach nur stinkend faul ist. 
Sie ist zu faul sich mal um die Beziehung zu bemühen und vor allem ist sie zu faul sich mal ordentlich um ihr Kind zu kümmern. Sie vernachlässigt ihn massiv, weil es ihr offensichtlich zu viel Mühe macht dem Kind beizubringen sich die Hände zu waschen oder normal zu essen oder ihn auszulasten oder oder oder
Lieber ist er selbst inzwischen schwerst süchtig, als dass sie sich mal ein wenig Zeit für ihn nimmt und das macht mich ehrlich sauer.

Ich bin eher zurückhaltend und selber manchmal faul, aber so wie deine Freundin handelt, wäre ich schon lange an die Decke gegangen. Und das solltest du auch machen. 

Kann es sein, dass sie zurzeit nicht arbeitet? Ich habe nämlich das Gefühl, dass sie vollkommen unausgelastet sein könnte und deshalb auch so unmotiviert ist. 
Weiß sie denn in welche Richtung sie mit ihrem Leben will? (auch beruflich...) 
Wenn das nicht der Fall ist würde das auch diese Fixierung auf das Leben ihrer besten Freundin erklären. Lieber in ein anderes Leben flüchten, als sich ernsthaft mit dem eigenen auseinandersetzen.... 

Oder ist sie überlastet/überfordert? 
Auch hier kann es sein, dass ihr alles zu viel ist und sie deshalb mit nichts mehr zu tun haben will / gar nicht die Kraft hat für alles. 

Aber an beiden Punkten kann man gut ansetzen. Sie hat schon viel falsch gemacht bei dem Kind, aber es ist noch was zu retten. 

Deshalb würde ich da ernsthaft das Gespräch suchen und langfristige Lösungen suchen. Weil in dem Moment ansprechen, dass sie das Handy beiseite legen sollte ist insgesamt zu kurzfristig. 

Gefällt mir

14. April um 12:27
In Antwort auf phpperino

Guten Abend,
Als erstes mir ist bewusst das wir hier im Internet sind und man solche Dinge am besten mit einem Kollegen, der Schwester, oder oder oder bespricht, aber genau das will ich nicht.
Also Versuch ich es einmal auf diesem Weg, vlt hatte ja jemand eine ähnliche Situation.
Zu mir - ich bin 29 Jahre und seit 10 Jahren bei der Bundeswehr, habe 2 Kinder eine Tochter von 5 Jahren und einen Sohn von 3 Jahren aus einer 9 Jährigen Beziehung, die ende 2018 ihr Ende fand.
Anfang Februar 2019 habe ich eine neue Frau kennengelernt - 26 Jahre und einen Sohn von 4 Jahren.
Wir haben uns recht Lange "nur" getroffen und uns kennengelernt und sind dann im September 2019 Fest zusammen gekommen.
Direkt am Anfang hatten wir dann eine sehr blöde Situation die wie ich finde zumindest für mich bis Heute eine große Rolle spielt.
Eine flüchtige Beziehung die sie 2018 hatte von 2 Monaten hat ihr bei Instagram geschrieben und sie hat mit ihm geschrieben, in dem ganzen Chat ging es nur darum das er Vögeln wollte.
Wie ich das mitbekommen habe etc lass ich jetzt mal außen vor.
Wir hatten darüber nachdem ich Sie drauf angesprochen habe ein sehr langes Gesrpäch darüber, wieso weshalb warum.
Sie meinte dazu, in dem Moment wo sie ihm geantwortet hat, hätte es ihr schon leid getan und sie könnte auch an nichts anderes denken als wie sie mir das sagen soll.
Wir haben die "Sache" geklärt, allerdings ist es für mich wohl doch nicht sooo geklärt wie ich das gerne hätte, oder wie ich es ihr gesagt hab, aber dazu später mehr.
Sie ist sehr oft sehr lange am Handy, Facebook - Instagram - Spiele, also ein normales Gesrpäch ist oft mit ihr nicht möglich weil sie immer ihr Handy in der Hand hat, angesprochen habe ich das schon sehr oft und sie meinte jedes mal, jaa sie weiß das, aber sie macht das ohne es zu merken, aber wie oft soll ich es noch sagen bzw ansprechen? langsam nerve ich mich selber mit dem Thema.
Aufjedenfall schreibt ihr ab und an mal ein "bekannter" von früher der wohl etwas durch den Wind ist, sie reagiert nicht auf die Nachrichten bei Whatsapp, aber wenn ich dann zu ihr sage- ja lösch doch einfach die Nummer und Blockier ihn, kommt sowas wie - ach ich reagier einfach nicht drauf... mir ist das unverständlich.
Natürlich habe ich dann Gedanken ob sie ehrlich ist zu mir, oder ob sie mich anlügt und mir nur sagt sie schreibt nicht zurück, eben wegen der Sache die ich oben schon beschrieben habe.
Reagiere ich normal? oder steigere ich mich einfach zu viel rein? mich würde mal eine Antwort von "ausenstehenden" gefallen, aber soviel zu dem Thema.

Thema Sohn:
Am Anfang war alles super, ich verstehe mich wirklich super mit dem Kleinen, normal kommen Kinder mit mir eh immer top zurecht, aber die letzte Zeit fällt mir immer mehr auf wie sehr mich der Kleine wirklich nervt, mit seiner Art, seinem Verhalten, einfach alles.
Er klaut sich zb einfach die Handys und fängt an Kindervideos zu schauen und die Freundin lässt ihn das machen, wenn es sein muss 2-3 Stunden, ich habe oft das Gefühl sie ist selber froh wenn er "abgeschaltet" ist.
Dann geht er nicht alleine aufs Klo und von einem Kind von 4 Jahren kann man das durchaus verlange.
Man muss ihm die Hose ausziehen, ihn hinsetzen, ihm die Hose hochziehen und selbst die Hände muss man ihm waschen.
Essen, egal ob Frühstück oder sonst was ist immer eine Katastrophe.
Er isst nicht selber, man muss Herren füttern, ihm jeden Bissen auf die Gabel machen und es ihm in den Mund stecken und wieso? weil dabei Handy schaut...
Wir ziehen nächsten Monat zusammen und ich habe wirklich Angst vor der Zeit die da kommt.
Ich habe keine Lust jedes Frühstück mit Kindervideos zu verbringen, oder dem gejammer wenn er Treppen laufen muss.
Die Freundin macht ihm halt wirklich  ALLES, überall wird er getragen, jeden Bissen in den Mund stecken und alles.
Ich bin von der Situation teilweise einfach nur genervt und ich glaube selbst die Freundin ist davon genervt nur sagt sie es halt nicht.
Ich will mich nicht in die Erziehung einmischen, wobei ich mir sicher bin das es eh nichts bringt, weil spätestens wenn ich im Dienst bin, macht Sie es doch wieder anders.
Gesrpäch habe ich deswegen noch keines gesucht, weil ich ehrlich gesagt selbst davor Angst habe.
Vlt sehe ich es auch einfach alles falsch, ich weiß es nicht.
Ich bin meine 2 Kids gewöhnt, die beide so erzogen sind das sie Selbstständig sind, egal ob Essen oder aufs Klo gehen ist, auch diese Handy sache sind sie nicht gewöhnt weil es für die sowas nicht gibt.
SIe dürfen Abends von 18 bis 18:30 Tv schauen und das wars.

Ich bin auf ehrliche Antworten und Meinungen gespannt und bitte sogar darum, weil ich langsam selbst keine Antworten mehr habe.

Lg

...hätte auch geraten, nicht zusammen zu ziehen!
Da das wohl nicht mehr möglich, würde ich ihr sagen, dass du Bedenken hast und welche!
Eine Wohnung kann man auch wieder kündigen, wenns nach einer gewissen Zeit nicht läuft.
Schafft doch ein paar Regeln für die Probezeit zum Beispiel handyfreie Zeiten am Wochenende, alle Geräte zu bestimmten Zeiten in eine Schublade etc..
Was den Kleinen angeht: geht er in den Kiga? Dort würde er auch Selbstständigkeit lernen. Kinder lernen sehr gut voneinander (wenn die anderen Kinder sagen, ist doch wie ein Baby, nicht allein aufs Klo, essen, hat das oft eine viel durchschlagendere Wirkung, als Ermahnungen der Erwachsenen).
Wie schauts mit deinen Kids aus???
Wenn die viel selbstständiger sind, hol sie dir ins Boot. Der Kleine kann von ihnen lernen! Die Kids von euch sind alle in einem Alter. Ihr Sohn langweilt sich vielleicht auch mit den Erwachsenen. Wenn deine mit dabei sind, hat er Spielgefährten.
Unternehmungen mit Freunden mit gleichaltrigen Kindern auch eine gute Möglichkeit?!!?!
 

Gefällt mir