Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin Sicherheit geben und ihr mit ihren Zweifeln helfen

Freundin Sicherheit geben und ihr mit ihren Zweifeln helfen

5. November 2017 um 10:50 Letzte Antwort: 5. November 2017 um 18:28

Meine Freundin und ich sind seit 3 Jahren zusammen... Ich bin für sie ins Ausland gegangen und hab einen komplett neuen Berufszweig eingeschlagen. Eigentlich war alles super. Allerdings bin ich wegen meiner Kinder so oft wie möglich zurückgeflogen um sie zu sehen. Das hat im letzten Jahr ein paar Zweifel eingeschlichen ob das alles so weitergehen kann. 
Diesen Sommer bin ich dann "erstmal" zurück, was aber eigentlich eine gemeinsame Entscheidung war und es war klar, dass wir zusammenbleiben wollen. Inzwischen haben wir uns gegenseitig mehrfach besucht. 
Ich möchte wieder zurück, weil ich sehe, dass das alles nicht funktioniert und sehe, dass die Distanz uns beiden mehr zu schaffen macht als vorher. 
Das hab ich vorsichtig versucht zu kommunizieren. Und ich hab mir natürlich vorstellen können, dass sie nicht gleich direkt sagt "ja, klar.. passt schon"
Aber jetzt kam das Thema seitdem immer mal wieder auf am Telefon und sie spricht von Zweifeln. Das macht mir eine Riesenangst! Vor 3 Tagen sagte sie mir dann, dass sie Zeit braucht um zu denken und dass sie das nicht machen kann, wenn ich ihr ständig schreibe und wir fast täglich telefonieren. Ich respektiere das und gebe ihr diese Zeit, aber meine Gedanken rasen natürlich im Kreis hoch und runter und in den richtig miesen Momenten gehe ich vom Schlimmsten aus, wenn sie mich denn wieder kontaktiert.
Ich hab das Gefühl, dass ich im Moment absolut nichts machen kann um auf diese Sache Einfluss zu nehmen. 
Sie weiß zweifellos wie sehr ich sie liebe und glaubt an meinen guten Intentionen. Aber ich denke was ihr fehlt, ist die Sicherheit dass dieses Mal alles besser wird und dass ich nicht wieder gehe. 
Ich zerbreche mir den Kopf... Ich habe Gründe zusammengetragen warum und möchte einen Plan haben... Da geht es um Dinge wie Arbeit, bessere Fluganbindungen und bessere Möglichkeiten meine Kids zu sehen, aber auch ganz viel um gemeinsame Zukunft und Pläne... Kommunikationswünsche.. Aber mir scheint das alles so unkonkret und ich weiß nicht ob das wirklich den Einfluss hat, den ich mir erhoffe...
Ich möchte mit Positivität und Energie an unsere Zukunft arbeite...mit ihr zusammen und mit all ihren Wünschen und Sorgen. Aber allein DAS wird wohl nicht ausreichend sein und klingt nach dünnem Eis. Ich denke sie braucht etwas konkretes an dem sie sich festhalten kann und das sie auch konkrete Schritte sehen kann.
Ich bekomme das nicht richtig hin... alles was ich hab klingt nicht ausreichend. 
Renn ich hier komplett in die falsche Richtung? 
Irgendein Tipp dazu?
Vielen vielen Dank im Voraus! 

Mehr lesen

5. November 2017 um 12:34

Vielen Dank für die Antwort. 
Wie gesagt... Das war eigentlich eine gemeinsame Entscheidung. 
Ich bin bereit meinen Worten Taten folgen zu lassen. Im Moment geht es darum, dass ich meine Chance dafür bekomme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2017 um 18:28

Ich verstehe ihre Ängste... Und bereue meine Instabilität an einem Punkt in meinem Leben. Die beidseitige Liebe hier steht nicht im Zweifel und wir leiden beide sehr. Jetzt gilt es die richtigen Schritte zu tun. Ich hoffe nur, dass ich noch die Chance haben werde dafür. Hab Angst die falschen Dinge zu sagen und zu tun, welche am Ende zum Gegenteil führen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest