Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin oder nur geliebte

Freundin oder nur geliebte

30. November 2007 um 1:42

Hallo,
ich bin total am verzweifeln und dachte mal, ich schreibe hier, vielleicht weiß jemand antwort oder hilfe...
ich kenne den mann jetzt schon 5 jahre, er mit einer frau viele, viele jahre zusammen(gewesen?), zwei kinder ist entstanden, die beziehung verschlechterte sich zwischen den beiden. er lernte mich kennen. auch da hieß es, wie ich schon so oft gelesen habe, er kann sich nicht trennen, weil er möchte nicht von seinen kindern getrennt sein, möchte sie nicht nur alle zwei wochen sehen( was ohnehin nicht der fall gewesen wäre) und zwischen ihm und der frau läuft nichts mehr, nur freundschaft und die kinder verbinden. das ging anfangs auch gut, er hat sich bemüht um mich, wir haben uns eigentlich fast die ganze woche über gesehen, tagsüber,nachts, am wochenende und sie wusste davon. mit der zeit kam es soweit, dass sie( die frau) selbst einen freund hatte, der sie daheim besuchte und mein (unser)freund bei mir war tag und nacht.mit ihm ist sie auch in den urlaub gefahren. aber mittlerweile hat sich diese beziehung wieder auseinandergelebt/ sie haben sich getrennt, ich weiß es nicht und jetzt fährt sie mit "meinem" wieder weg( und den kindern natürlcih), weil darum,und nur darum, geht es ihm angeblich. aber selbst wenn das stimmt, SIE ist auch immer dabei! die frau sieht ihn z.b.zu weihnachten, ich nicht.erst am 25. 12, wie immer, immer an 2. stelle.( weil es ist ja ein fest für kinder), alles was die drei betrifft ist immer das wichtigste, ich bin immer hinangestellt. er bemüht sich zwar, aber immer, wenn die termine koalieren zwischen ihnen und mir haben ihre termine vorrang. das schmerzt so sehr, ich halte das kaum aus.
man kann sich gar nicht vorstellen, wie weh das tut und wie unaushaltbar das ist. dort muss er etwas für " die drei", wie er es immer nennt tun, sie da hinbringen, dort mit ihnen zusammensein. oft stellt er das handy ab, wenn er dort ist damit ich nicht anrufen kann und es läutet. auch schläft er dort " wegen der Kinder". sexuell läuft da nichts mehr zw. ihm und der Frau, weil das haben beide gesagt und verhalten sich auch so, dazu ist alles zu klar. aber nur diesbezüglich. und,aber das sexuelle ist nunmal nicht das einzige!!
jedenfalls bin ich hier wiedermal alleine in unserer "gemeinsamen" wohnung und bin traurig, dass er nicht da ist. und, er weiß noch nicht wann er kommt. das kommt nämlich darauf an, was die drei wünschen und wollen. je nachdem kommt er dann früher oder später. und ich warte.
ist das überhaupt zu verstehen?
das beste daran ist, er sagt, ICH bin egoistisch und denke nur an mich, wenn ich sage, ich möchte nicht immer nur hinten angestellt sein.
da fragt man sich, wieso man den mensch überhaupt noch kennt!? das wüsste ich auch gerne, deshalb schreibe ich hier, ich bin so am verzweifeln.
es gibt natürlcih soooo schööne aspekte der beziehung. wenn wir zusammen sind ist es oft so wundervoll, alles harmoniert, wir richten die wohnung ein, wir kochen, unternehmen und tun alles zusammen, aber sobald SIE etwas will rennt er los. das macht mich verrückt, ich weiß nicht mehr was ich tun soll. mein herz schreit richtigeggehend, es schmerzt so sehr und wenn ich mir vorstelle, ihn nie weider zu sehen glaube ich ich sterbe,werde nie wieder so glücklich(irre, was?!) wie in unserer schönen zeit. ich kann es mir nicht vorstellen, obwohl ich rational weiß, dass es ein blödsinn sein muss.
trotz allem kann es es nicht so weitergehen und ich hoffe, irgendjemand kennt sich mit dem thema aus
alles liebe die wirklich verzweifelte lisa

Mehr lesen

30. November 2007 um 9:05

Es ist schlimm sicher
aber es ist seine Familie. Seine Kinder. Ich denke er möchte nicht das seine Kinder unter der Situation leiden. Beide möchten den Kindern das Familienleben erhalten. Deswegen kümmert er sich auch um die Kinder so intensiv. Deswegen unternehmen sie viel zu dritt, damit die Kinder die Familie haben.

Beide haben für sich einen Weg gefunden, dem Anderen die Freiheit zu lassen (sexuell) und gleichzeitig, den Kindern die Familie zu geben.

Er macht eine Gradwanderung es allen gerecht zu werden. Du solltest akzeptieren, dass er seine Kinder liebt und alles für sie tun würde.

Weihnachten gehört der Familie, egal wie dich das schmerzt.

Lenke dich ab, lies ein Buch, tue etwas für dich..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2007 um 14:12

Tja.., wenn das so einfach wäre
es ist so schwer dieses verhalten in das leben einzubauen. wir verabreden uns z.b. und er sagt er kommt sicher. soabld aber irgendetwas mit IHR ( oder wie er es nennt: ihnen) ist, sie irgendetwas brauchen, lässt er mich stehen/ warten, meist ohne sich zu melden. sollte die situation aber umgekehrt sein, wir machen etwas gemeinsam, das dauert länger und sIE braucht was, dann muss er sofort los.
genauso kollidieren heute weider die termine zw. ihr und mir mit ihm und für wen entscheidet er sich? für SIE. und zu mir kommt er " wenn sichs ausgeht", wie er per sms geschrieben hat und bei anruf nicht abhebt.
ich leide darunter, habe angst ihn zu verlieren und glaube einfach gar nicht, was ich hier schreibe. mir wird das alles dadurch irgendwie richtig bewusst, wie "verrückt" sich das anhört. lebte davor 7 jahre in einer "normalen"beziehung, da gab es soetwas alles nicht! ich kann damit gar nciht umgehen. weiß irgendjemand wie man so einen mann vergessen kann? es fühlt sich nämlich auch so an, als wären wir soetwas wie seelenverwandte, als wäre er ein teil von mir.( und das ärgste ist, er beahuptet natürlcih, dass er mich über alles liebt und am meisten überhaupt und er auch so fühlt wie ich) ich liebe ihn auf so eine unglaubliche art, ich kann es einfach nciht in worte fassen. jetzt sitze ich hier und warte, ob er nun kommt oder nicht.am telefon hebt er nicht ab.sollte eigentlich meine arbeit machen, aber die sache mit ihm, das raubt soviel kraft, dass es nur sehr mühsam geht. am besten wäre es ihn zu vergessen. doch wie geht das? habe schon versucht wen anderen kennenzu lernen, die haben sich dann auch relativ schnell verliebt,. aber ICH mich nicht! meine gedanken sind bei ihm, dann kriege ich ein schlechtes gewissen, möchte ja eigentlich gar niemand anderen kennenlernen. dann sitze ich wieder traurig und wartend daheim während er dort spaß hat und vermutlich gar nicht an mich denkt... das ist ein schrecklicher kreislauf. und macht mich so verzweifelt und ratlos. ach es ist unfassbar...für jeden rat oder für jede offenbarte erfahrung wäre ich von herzen dankbar
liebe grüße
lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2007 um 15:29
In Antwort auf fleur_12145690

Tja.., wenn das so einfach wäre
es ist so schwer dieses verhalten in das leben einzubauen. wir verabreden uns z.b. und er sagt er kommt sicher. soabld aber irgendetwas mit IHR ( oder wie er es nennt: ihnen) ist, sie irgendetwas brauchen, lässt er mich stehen/ warten, meist ohne sich zu melden. sollte die situation aber umgekehrt sein, wir machen etwas gemeinsam, das dauert länger und sIE braucht was, dann muss er sofort los.
genauso kollidieren heute weider die termine zw. ihr und mir mit ihm und für wen entscheidet er sich? für SIE. und zu mir kommt er " wenn sichs ausgeht", wie er per sms geschrieben hat und bei anruf nicht abhebt.
ich leide darunter, habe angst ihn zu verlieren und glaube einfach gar nicht, was ich hier schreibe. mir wird das alles dadurch irgendwie richtig bewusst, wie "verrückt" sich das anhört. lebte davor 7 jahre in einer "normalen"beziehung, da gab es soetwas alles nicht! ich kann damit gar nciht umgehen. weiß irgendjemand wie man so einen mann vergessen kann? es fühlt sich nämlich auch so an, als wären wir soetwas wie seelenverwandte, als wäre er ein teil von mir.( und das ärgste ist, er beahuptet natürlcih, dass er mich über alles liebt und am meisten überhaupt und er auch so fühlt wie ich) ich liebe ihn auf so eine unglaubliche art, ich kann es einfach nciht in worte fassen. jetzt sitze ich hier und warte, ob er nun kommt oder nicht.am telefon hebt er nicht ab.sollte eigentlich meine arbeit machen, aber die sache mit ihm, das raubt soviel kraft, dass es nur sehr mühsam geht. am besten wäre es ihn zu vergessen. doch wie geht das? habe schon versucht wen anderen kennenzu lernen, die haben sich dann auch relativ schnell verliebt,. aber ICH mich nicht! meine gedanken sind bei ihm, dann kriege ich ein schlechtes gewissen, möchte ja eigentlich gar niemand anderen kennenlernen. dann sitze ich wieder traurig und wartend daheim während er dort spaß hat und vermutlich gar nicht an mich denkt... das ist ein schrecklicher kreislauf. und macht mich so verzweifelt und ratlos. ach es ist unfassbar...für jeden rat oder für jede offenbarte erfahrung wäre ich von herzen dankbar
liebe grüße
lisa

Hallo lisa..........
weisst du ich finde es toll das er seinen kindern eine heile welt von familie erhalten will, dagegen ist auch nichts einzuwenden!
aber hast du dich mal gefragt wie lange das noch so weitergehen soll?
ich weiss nicht wie lange es noch dauert bis seine kinder erwachsen sind ---aber mal ehrlich ---ist es für dich der lebenssinn solange die 2te geige zu spielen?
ich weiss das willst du jetzt sicher nicht hören----ABER tu was für dich ,du kannst den mann vergessen denn er macht auf zwei hochzeiten sein tänzchen!
er ist doch nicht fair weder dir -noch seiner familie gegenüber!
ich rede hier als ehefrau und ich kann dir sagen mein mann hatte mich auch verlassen aber es hat nur 4 wochen gedauert da war er wieder bei MIR zu hause!


ich geb dir einen guten rat :SCHICK IHN ZUM TEUFEL! er hat dich nicht verdient!


ich wünsche dir ganz viel kraft!

lg gilda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2007 um 21:02

Ja,
ich verstehe, dass er weihnachten ( z.b.) bei seinen kindern sein möchte, nur verstehe ich nicht, weshalb er dann auch dort schlafen möchte?! das muss doch mit der frau zusamnmenhängen irgendwie, oder? das gibt es doch nicht.
und es ist ja nicht nur das- immer, wenn SIE anruft springt er gleich, wenn SIE etwas möchte. weiso ist das so? und wieso verlassen betrogene frauen so einen mann nicht, wenn sie es wissen? aus einem ähnlichen grund wie die geliebte, nur aus sicht der anderen seite?
wieso kümmert sich der mann nciht asuschließlich um die kinder, wenn es doch bloß um diese geht? versteht das jemand?
das würde für mich z.b. bedeuten, dass er nach hause kommt, wenn die kinder schlafen- was er meistens tut, aber manchmal auch nicht. angeblich schlafen sie bei ihnen im bett und er möchte auch mal mit ihnen aufwachen. (außerdem gibt es im haushalt dinge zu tun, die auch die kinder betreffen und somit ihn. also putzt, wäscht us.w er dort statt mit mir in unserer wohnung( was ja normal wäre, würden wir zusammen sein, zumindest kenne ich es so aus meiner vorigen beziehung))
aber er wacht doch auch mit IHR auf, wenn er mit den kindern aufwacht! warum wird das immer außer acht gelassen und nicht erwähnt? weil es einfacher ist oder weil sie wirklich eine untergeordnete rolle spielt? angeblich würden sie sich auch nicht mehr kennen, gebe es die kinder nicht. aber was nützt so eine aussage- es gibt sie ja! und sie spielen immer auf friede freude eierkuchen. ach es ist so aussichtslos...frage mich, ob es irgendwo noch einen menschen gibt, der diese gefühle versteht oder kennt. ich glaube, das geht nur, wenn man das einmal erlebt hat, früher konnte ich mir das auch nicht vorstellen. ich muss auch ncoh dazu sagen, ich kenne die fau, sie hat uns sogar einmal gutscheine für ein luxusessen zu zweit geschenkt! umso verrückter, wenn ich dan höre, sie möchte mich nicht sehen und ich muss die wohnung dort meiden und er ist auch der ansicht und hält natürlcih- wie immer- voll zu ihr. da kennt man sich nicht aus, ich habe das gefühl, die wissen nicht mal selbst wie sie zueinander stehen. jedenfalls weiß ich einfach nicht woran ich bin, deshalb schreibe ich hier, ob jemand schon ähnliche erfahrungen gemacht hat, aber auch die sicht einer ehefrau würde mich interessieren- wenn man selbst offiziell- in der beziehung einen freund hatte wieso bleibt man dann mit dem kindsvater zusammen? und, ist man dann wirklich" glücklich" trotz allem?
ach ja...ich würde mich über aufklärung wirklich freuen, falls dies irgendwer verstehen kann, dies würde mein herz wirklcih erleichtern, es ist einfach wirklich so unerträglich, alles dreht sich immer im kreis..
trotzdem alles liebe
lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2007 um 9:50

Bei uns zu Hause
ist es so...

wenn die Frau bescheid weiss, dem zustimmt hat und er die Familie nicht vernachlässigt. Dann darf er sich eine Zweitwohnung mit der Geliebten halten.

Er zahlt dann dort seinen Anteil, dafür dass sie ihm jederzeit (nach der Familie) zur Verfügung steht.

Die Ehefrau muss diesem also zustimmen. Das passiert zum Beispiel, falls die Frau keine Kinder bekommen kann, ist die Geliebte quasi Leihmutter bis das Kind zwei Jahre alt ist und dann kommt das Kind in die Familie des Vaters. Oder die Frau möchte keinen Sex mehr und sie hat nichts dagegen, wenn er sich dafür eine zweit Frau hält. Ganz wichig ist der Punkt, er muss der Geliebten immer irgendwie etwas zahlen, entweder in Form, anteilig Wohnung, oder er kauft ihr etwas oder er läd sie zum essen ein.

Somit bezahlt er sie für ihre Leistung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2007 um 11:05

Du bist die Zweitfrau
... und lebst in der Zweitwohnung!
Du bist nicht am ersten, "wichtigen" Weihnachtstag gefragt, sondern erst am zweiten. Wenn die Ehefrau ruft, wiegt es demnach wichtiger als wenn Du als Zweitfrau rufst. In eurer Beziehung ist insofern ein richtiges Schema zu sehen.
Und so, wie du die Situation schilderst, wirst du nie etwas daran ändern können. Du wirst nie die Hauptfrau sein!
Sei dir dessen bewusst!
Entweder, du kannst es so akzeptieren, oder du musst einen entgüldigen Schlussstrich ziehen.

alles Gute,
Michaela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2007 um 16:01
In Antwort auf brandt_12917936

Du bist die Zweitfrau
... und lebst in der Zweitwohnung!
Du bist nicht am ersten, "wichtigen" Weihnachtstag gefragt, sondern erst am zweiten. Wenn die Ehefrau ruft, wiegt es demnach wichtiger als wenn Du als Zweitfrau rufst. In eurer Beziehung ist insofern ein richtiges Schema zu sehen.
Und so, wie du die Situation schilderst, wirst du nie etwas daran ändern können. Du wirst nie die Hauptfrau sein!
Sei dir dessen bewusst!
Entweder, du kannst es so akzeptieren, oder du musst einen entgüldigen Schlussstrich ziehen.

alles Gute,
Michaela

Ja,
manchmal kommt mir das auch so vor. es tut so verdammt weh, es ist wirklich unbeschreiblich, angefnagen bei den schönen, langen urlauben, die wir gemacht haben über das " zusammnensziehen" bis hin zu den ganzen unternehmungen, aber auch an die arbeit die wir in die wohnung und so gesteckt haben.
er meint, er gehe ja nicht zu ihr sondern zu den kindern und wenn er dort ist kümmert er sich nur um die Kinder und dass sie dabei ist ist deshalb so weil das mit den Kindern( 6 und 9 Jahre) ineinander geht. keine ahnung was das heißt. vermutlich, dass die drei zusammenhängen. aber was bringt das? ich bin sot raurig, wenn er nicht da ist..irgendwie hat sich das im laufe der jahre verschlechtert anstatt verbessert. ich dachte, wenn die kinder größer sind wird es leichter werden, aber ich habe das gefühl das gegenteil ist der fall!
die Frage ist nur WIE. WIE trennt man sich von der unglaublichen Liebe die man verspürt oder zu verspüren glaubt, wenn er da ist? es ist so schrecklich, weil er doch in meinem herzen ist und ich eigentlich gar niemand anderen möchte!
danke jedenfalls für deine antwort michaela
lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2007 um 0:00

Trenne dich
von diesem Mann, du bist dem Leben einer Geliebten nicht gewachsen!

Such dir eine eigene Wohnung, besuch irgend einen Abendkurs, geh mit Freundinnen aus - mach alles, dass du diesen Mann nicht mehr siehst und ihn gleichzeitig immer weniger vermisst!

Viel Kraft & Glück!
topaia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2007 um 15:14

Hallo sumsum
vielen vielen dank für deine antwort!! möchte dir nun deine fragen beantworten-
1. ja, ich weiß es sicher, weil ich sie kenne und wir uns schon öfter über den weg gelaufen sind bzw. wir auch schon zusammen auf veranstaltungen waren( mit den kindern)- da machen alle auf "wir mögen uns alle", aber wenn die kidner nicht dabei sind und wir sehen/treffen SIE zufällig, dann ignoriert sie mich und er ist stets bemüht uns voneinander fern zu halten.
2.ja, sie weiß es 100%. auch sie hatte schon öfter einen freund und das war auch kein geheimnis. sie hatte uns auch schon mal karten geschenkt für einen theaterbesuch. ( umso eigenartiger das ganze verhalten dennoch möchte er nicht, dass wir uns sehen, denn er möchte ihre gefühle nicht verletzen. wenn ich dann sage, dein verhalten verletzt aber meine, dann sagt er, ich solle nicht nur an mich denken. tja, so siehts aus. er ist jetzt 31 jahre alt und manchmal glaube ich es bei dem zirkus,den er abzieht gar nicht..
3.ja, die wohnung gehört uns beiden.
und, wirst du daraus schlau?
ganz liebe grüße
lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2007 um 14:04

Noch eine Frage
Ist er Muslime??

Dann wäre sein Verhalten, nachvollziehbar und richtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2007 um 18:08

Tickst du eigendlich noch ganz richtig.
ich habe nur erzählt, wie es bei uns ist. NICHT das ich das will oder gut heisse.....Mit Sicherheit nicht...

Lies doch erst mal richtig, bevor du hier Leute angreifst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2007 um 1:00
In Antwort auf naomh_12744558

Noch eine Frage
Ist er Muslime??

Dann wäre sein Verhalten, nachvollziehbar und richtig.

Nein,
er ist kein muslime. er ist deutscher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram