Forum / Liebe & Beziehung

Freundin nimmt alles sofort persönlich

19. November um 4:43 Letzte Antwort: 19. November um 13:24

Hallo zusammen. 
Meine Freundin nimmt alles sofort perso3, 

Mehr lesen

19. November um 4:56
In Antwort auf focusonwhatmatters

Hallo zusammen. 
Meine Freundin nimmt alles sofort perso3, 

.. persönlich, wenn es um die Erziehung unserer Tochter geht. Sobald ich einen Rat geben will oder meine Meinung zu etwas sage, denkt sie ich will sie persönlich angreifen. Da hilft alles zureden nichts. Auch eenn ich sage es ist nicht persönlich gemeint rastet sie aus. Heute Nacht ist unsere Tochter weinend aufgewacht und ich hab vorsichtig erstmal beobachtet was sie macht. Helfen darf ich meistens nicht, da sie dann denkt ich würde ihr Vorwürfe machen und es ihr nicht zutrauen, dass sie das alleine auch kann. Sie fängt dann an der kleinen die Windel zu wechseln und braucht dafür eine halbe Ewigkeit während das Kind schreit und schreit. Irgendwann hab ich gesagt :"vielleicht kannst du sie erstmal auf den Arm nehmen!?" Dann ist sie gleich extrem ausgerastet und hat angefangen zu schreien ich soll mich nicht einmischen. Dann wurde ich auch etwas lauter. Sie hat dann gesagt ich hätte sie geschlagen???? Ich habe noch nie eine Frau geschlagen. Realitätsverlust? Das macht sie öfter deshalb habe ich das Gefühl, dass sie leicht schizophren ist!? Dann hat sie sich aber entschuldigt nach 10 Minuten und versprochen, dass sie nicht mehr lügen wird. Aber warum lügt man, wenn man sowieso weiß, dass dr andere dabei war und die Wahrheit kennt? Das macht gar keinen Sinn! Ich habe jetzt gesagt, dass sie vielleicht andere anlügen kann, aber nicht sich selbst. Sie sollte sich dahingehend behandeln lassen.
Habt ihr schon einmal so etwas erlebt? Dass ein Mensch euch anlügt, obwohl ihr selbst wisst, dass es eine Lüge ist? Mit welchem Zweck? Warum macht man sowas? Das ist doch nicht normal? Vielleicht erhofft sie sich, dass meine Tochter denkt ich würde sie schlagen? Es wäre nicht das erste Mal, dass sie unserer Tochter sch

Gefällt mir

19. November um 4:57

schlechte und unwahre Sachen über mich erzählt. Sorry ich tippe vom Handy und komme ständig auf absenden.

Gefällt mir

19. November um 5:56

Dreh den Spieß um. Du bist der Vater, hält sie dich für zu dumm, grob motorisch oder inkompetent mit deiner Tochter in so einer Situation umzugehen? Wenn ja, dann ist deine Freundin dran Schuld. Das darf sie dann persönlich nehmen, weil es auch so ist. Das auch klipp und klar sagen, dass sie mal den Unterschied erfährt wann du was persönlich meinst.

Das nächste ist dass du vielleicht mal das Jugendamt benachrichtigst, die beraten auch. Deine Freundin klingt überreizt, überlastet.

Wenn Eltern sich anschreien ist dad eine schlimme Situation für das Kind. Das sollte gar nicht erst in den Alltag einfließen, sofort im Keim ersticken.

1 LikesGefällt mir

19. November um 6:36

Ich habe eben deinen anderen Thread gelesen.

Es ist gruselig dass du das mitmachst. Die Mutter deiner Tochter hat massive charakterliche und geistige Defizite. Du wirst sie niemals ändern können, niemals.Das tut mir leid für dich, du hast dich für die falsche Frau entschieden. Du musst deine einst fehlerhafte Entscheidung als solche akzeptieren, um heute losgelöst und konstruktiv  Entscheidungen zu treffen....klammerst du aber am Traum von einer Idealbeziehung mit ihr, wirst du noch einige Enttäuschungen/Demütigungen hinnehmen müssen. Deine Freundin ist ein aggressives Monster. 

Wenn du deine Tochter und dich schützen willst, renn so schnell du kannst. Anderenfalls wird euer Leben ein Ausmaß annehmen von dem du heute nicht mal wagst dranzudenken. 

Such eine Familienberatungsstelle auf. 

Gefällt mir

19. November um 6:38

Ist sie erst seit kurzem so? Warum bekommst du mit so einer Frau ein Kind? Geht doch mal zum Arzt und klärt das ab. 

Gefällt mir

19. November um 6:43

Sie ist nicht schizophren, sie ist manipulativ und übergriffig....wenn du versuchst ihr zu helfen, wird sie wissen, wie sie dich "platt" macht. 

Sie möchte keine ebenbürtige Partnerschaft, sie ist unfähig dazu. Das Zwischenmenschliche, den Umgang miteinander kannst du ihr nicht beibringen - das faire, sensible, das menschliche muss sie selbst wollen...

1 LikesGefällt mir

19. November um 10:29

Du und dein Kind hast eine besserwisserriche, launsche, vereinnahmende, colerische Mutti an der Hacke.
Da kannst du nur verlieren wenn du in der Sitution bleibst.
Frag dich nicht ob es normal ist oder was sie damit bezweckt, sie ist krank und gehört in Behandlung. Wenn sie das nicht ein sieht, dann renne so schnell du kannst.

Gefällt mir

19. November um 11:55

Wie alt ist eure Tochter ? Kann es sein, dass sie überfordert ist, Angst hat ihrer Rolle nicht gerecht zu werden ? Meistens ist die übermüdung und überreizung der Hauptgrund für solch irrationales Verhalten. Ist sie den ganzen Tag alleine mit Baby? Wie sehen die Nachtschichten bei euch aus ? Deine Frau scheint eine schlechte Kommunikation mit ihrem Baby zu haben. Wie war denn die Geburt? Ich kann euch das Buch "artgerecht" empfehlen, vielleicht hilft es deiner Frau, eine bessere Kommunikation mit eurer Tochter zu erarbeiten. Ich gebe meinen Sohn (7 Wochen) auch sehr ungerne in andere Hände, da er Windelfrei ist und daher eine funktionierende Kommunikation nötig ist, die mein Mann eben nicht hat, da er 14 Stunden + täglich arbeitet.

Gefällt mir

19. November um 12:58
In Antwort auf beautifulmind89

Wie alt ist eure Tochter ? Kann es sein, dass sie überfordert ist, Angst hat ihrer Rolle nicht gerecht zu werden ? Meistens ist die übermüdung und überreizung der Hauptgrund für solch irrationales Verhalten. Ist sie den ganzen Tag alleine mit Baby? Wie sehen die Nachtschichten bei euch aus ? Deine Frau scheint eine schlechte Kommunikation mit ihrem Baby zu haben. Wie war denn die Geburt? Ich kann euch das Buch "artgerecht" empfehlen, vielleicht hilft es deiner Frau, eine bessere Kommunikation mit eurer Tochter zu erarbeiten. Ich gebe meinen Sohn (7 Wochen) auch sehr ungerne in andere Hände, da er Windelfrei ist und daher eine funktionierende Kommunikation nötig ist, die mein Mann eben nicht hat, da er 14 Stunden + täglich arbeitet.

..windelfrei mit 7 Monaten, interessant.

Ich habe auch 4 Bücher aus den unterschiedlichsten Quellen/Ideologien gelesen, um verschiedene Perspektiven zu betrachten, und mich schließlich entschieden was ich möchte... 

Ich finde aber schon, dass das Kind, der Säugling quängeln darf...und Papa dazu gehört um Nähe und Geborgenheit auszusenden...

Aber das führt zu weit. 

Der TE wollte letztes Jahr Schluss gemacht haben, scheinbar hatte jemand andere Pläne??...

Gefällt mir

19. November um 12:58

7 Wochen... sorry...

Gefällt mir

19. November um 13:24
In Antwort auf sonnenwind4

7 Wochen... sorry...

Ja, mit Windelfrei beginnt man am besten von Geburt an 

Ich sehe das wie du.

Aber das Problem scheint nicht auf der Partnerschaftlichen Ebene zu bestehen, sondern auf der Mutter-Kind Ebene.

Ich denke nicht, dass sie ihren Mann für inkompetent hält aber sich selber. 

Sie ist überfordert, will keine Verantwortung abgeben, weil sie sich das nicht eingestehen möchte und lässt ihre Wut über sich selbst, an ihrem Partner aus.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers