Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin mit nach rumänien nehmen

Freundin mit nach rumänien nehmen

27. Februar um 13:05

Hallo ich bin 17 und Rumäne und auch dort Geboren meine Freundin ist 16 und es ist geplant das sie in den Ferien mit nach Rumänien geht und dort den Rest meiner Familie kennenzulernen und auch das Land. Ich habe einfach ein ungutes Gefühl sie mit zu nehmen wegen der Prostitution dort weil einen da auch Männer auf der Straße ansprechen wenn sie ein hübsches Mädchen sehen und auch handgreiflich werden. Sie spricht auch die Sprach nicht. Außerdem wollen meine Eltern nicht das wir im einem Zimmer schlafen wegen ...Ich hab einfach Angst das ihr dort was passiert. Würdet ihr sie mit nehmen?

Mehr lesen

27. Februar um 13:40
In Antwort auf ohleonny

Hallo ich bin 17 und Rumäne und auch dort Geboren meine Freundin ist 16 und es ist geplant das sie in den Ferien mit nach Rumänien geht und dort den Rest meiner Familie kennenzulernen und auch das Land. Ich habe einfach ein ungutes Gefühl sie mit zu nehmen wegen der Prostitution dort weil einen da auch Männer auf der Straße ansprechen wenn sie ein hübsches Mädchen sehen und auch handgreiflich werden. Sie spricht auch die Sprach nicht. Außerdem wollen meine Eltern nicht das wir im einem Zimmer schlafen wegen ...Ich hab einfach Angst das ihr dort was passiert. Würdet ihr sie mit nehmen?

Du tust grad so als fahrt ihr in ein gefährliches Kriegsgebiet. Ich war dort auch schon im Urlaub und hab mich als Frau überhaupt nicht unwohl gefühlt. Da gibt es definitiv gefährlichere Länder. Sie fährt ja auch nicht alleine und alleine draußen rumlaufen wird sie ja wohl auch kaum in einem Land, in dem sie sich nicht auskennt und in dem sie sich mit dir zusammen aufhält. 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 13:49

Ne ihre Eltern erlauben es das sie mit geht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 14:41
In Antwort auf ohleonny

Ne ihre Eltern erlauben es das sie mit geht 

Komische Eltern - oder eher sehr Verantwortungslos - Wir würden es zu 100% unserer Tochter verbieten oder mit Fahren.

Allerdings finde ich die Fragestellung merkwürdig... Er geht von Problem aus und läßt Sie nicht zu Hause.??? 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 14:49
In Antwort auf ohleonny

Hallo ich bin 17 und Rumäne und auch dort Geboren meine Freundin ist 16 und es ist geplant das sie in den Ferien mit nach Rumänien geht und dort den Rest meiner Familie kennenzulernen und auch das Land. Ich habe einfach ein ungutes Gefühl sie mit zu nehmen wegen der Prostitution dort weil einen da auch Männer auf der Straße ansprechen wenn sie ein hübsches Mädchen sehen und auch handgreiflich werden. Sie spricht auch die Sprach nicht. Außerdem wollen meine Eltern nicht das wir im einem Zimmer schlafen wegen ...Ich hab einfach Angst das ihr dort was passiert. Würdet ihr sie mit nehmen?

Nein! Ihr seid beide minderjährig.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 14:51
In Antwort auf fresh0089

Nein! Ihr seid beide minderjährig.

Zudem habe ich in Rumänien gearbeitet und dort geht es durchaus zivilisiert zu. Frauen bewegen sich dort ganz normal. Kein Mann wird zudringlich etc. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 16:17

Ja ich bin fast jede Ferien dort 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 16:19
In Antwort auf fresh0089

Zudem habe ich in Rumänien gearbeitet und dort geht es durchaus zivilisiert zu. Frauen bewegen sich dort ganz normal. Kein Mann wird zudringlich etc. 

Wo hast du gearbeitet also in welcher Stadt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 16:20
In Antwort auf devota1977

Komische Eltern - oder eher sehr Verantwortungslos - Wir würden es zu 100% unserer Tochter verbieten oder mit Fahren.

Allerdings finde ich die Fragestellung merkwürdig... Er geht von Problem aus und läßt Sie nicht zu Hause.??? 

Das ist rechtlich auch erlaubt wenn die Eltern ein bestimmtes Formular ausfüllen 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 17:39

Warum? Wegen dem Alter oder wegen dem Land?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 19:24

Hast du ne Ahnung.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 19:44

Ja und? Sie soll da ja nicht hinziehen, es geht um einen Urlaub mit erwachsenen Personen in einem europäischen Land, dass zudem der EU angehört. Es geht nicht um ne Rucksackreise in Afghanistan.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 21:15
In Antwort auf ohleonny

Hallo ich bin 17 und Rumäne und auch dort Geboren meine Freundin ist 16 und es ist geplant das sie in den Ferien mit nach Rumänien geht und dort den Rest meiner Familie kennenzulernen und auch das Land. Ich habe einfach ein ungutes Gefühl sie mit zu nehmen wegen der Prostitution dort weil einen da auch Männer auf der Straße ansprechen wenn sie ein hübsches Mädchen sehen und auch handgreiflich werden. Sie spricht auch die Sprach nicht. Außerdem wollen meine Eltern nicht das wir im einem Zimmer schlafen wegen ...Ich hab einfach Angst das ihr dort was passiert. Würdet ihr sie mit nehmen?

Ich habe auch so meine Zweifel, ob der Thread ernst gemeint ist. Aber ich gebe dir trotzdem eine Antwort:

Ich habe auch einige Monate in Rumänien gelebt und gearbeitet. Ich habe meine Umgebung oft allein (allerdings immer nur tagsüber) erkundet, mir ist nie etwas passiert.

Ich war auch -sogar von Rumänen- ständig vor Diebstahl gewarnt worden, da in Rumänien ständig und alles gestohlen würde, wie mir die Einheimischen sagten. Mir wurde weder etwas gestohlen, noch wurde ich als Frau je belästigt.

Ich fand die Männer sehr höflich und zuvorkommend. Mehr als einmal passierte es mir, dass, wenn ich etwas Schweres trug, ein Mann herbeieilte, mir die Türe aufhielt oder mir beim Tragen half. Als mein Fahrrad kaputt war, war auch sofort ein Mann zu Stelle. Einer meiner Kollegen lud mich einfach so zum Essen ein, ohne sich etwas zu erwarten oder mir zu nahe zu kommen. Dabei hatte ich nur gefragt, wo man gut essen kann. Ein Restauranttipp hätte mir gereicht. Mein Eindruck war, dass es die Rumänen bei der Ehre packt, wenn eine Frau etwas trägt oder etwas tut, was ihrer Meinung nach ein Mann machen sollte. Kein einziger der Männer, die mir geholfen haben, schien sich etwas zu erwarten.

Ich fand die rumänischen Männer sehr nett und überhaupt nicht bedrohlich. Ich kenne auch in meiner Heimat einige Rumänen.

Die, die ich kenne, sind ziemliche Familienmenschen und total normal.

Armut gibt es, Elend auch, das stimmt. Aber diese Mensch, so jedenfalls war meine Erfahrung, waren nicht aggressiv, sondern einfach froh über eine kleine Spende, die ich ihnen unaufgefordert gab. Die meisten der auf der Straße lebenden Menschen, deren es in Rumänien wirklich nicht so wenige gibt, sind nicht aufdringlich. Jedenfalls habe ich es so erlebt.

Es ist schon richtig, dass gewisse Orte vor allem zu später Stunde zu meiden sind und dass es an manchen Orten vor allem zu später Stunde Gruppen von jungen Männern gibt, um die man besser einen Bogen macht. Aber wenn man seinen gesunden Menschenverstand einsetzt, das Schicksal nicht herausfordert und dann vielleicht noch in Begleitung ist, denke ich, dass sich etwaige Risiken auf ein Minimum reduzieren lassen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 21:40
In Antwort auf bissfest

Ich habe auch so meine Zweifel, ob der Thread ernst gemeint ist. Aber ich gebe dir trotzdem eine Antwort:

Ich habe auch einige Monate in Rumänien gelebt und gearbeitet. Ich habe meine Umgebung oft allein (allerdings immer nur tagsüber) erkundet, mir ist nie etwas passiert.

Ich war auch -sogar von Rumänen- ständig vor Diebstahl gewarnt worden, da in Rumänien ständig und alles gestohlen würde, wie mir die Einheimischen sagten. Mir wurde weder etwas gestohlen, noch wurde ich als Frau je belästigt.

Ich fand die Männer sehr höflich und zuvorkommend. Mehr als einmal passierte es mir, dass, wenn ich etwas Schweres trug, ein Mann herbeieilte, mir die Türe aufhielt oder mir beim Tragen half. Als mein Fahrrad kaputt war, war auch sofort ein Mann zu Stelle. Einer meiner Kollegen lud mich einfach so zum Essen ein, ohne sich etwas zu erwarten oder mir zu nahe zu kommen. Dabei hatte ich nur gefragt, wo man gut essen kann. Ein Restauranttipp hätte mir gereicht. Mein Eindruck war, dass es die Rumänen bei der Ehre packt, wenn eine Frau etwas trägt oder etwas tut, was ihrer Meinung nach ein Mann machen sollte. Kein einziger der Männer, die mir geholfen haben, schien sich etwas zu erwarten.

Ich fand die rumänischen Männer sehr nett und überhaupt nicht bedrohlich. Ich kenne auch in meiner Heimat einige Rumänen.

Die, die ich kenne, sind ziemliche Familienmenschen und total normal.

Armut gibt es, Elend auch, das stimmt. Aber diese Mensch, so jedenfalls war meine Erfahrung, waren nicht aggressiv, sondern einfach froh über eine kleine Spende, die ich ihnen unaufgefordert gab. Die meisten der auf der Straße lebenden Menschen, deren es in Rumänien wirklich nicht so wenige gibt, sind nicht aufdringlich. Jedenfalls habe ich es so erlebt.

Es ist schon richtig, dass gewisse Orte vor allem zu später Stunde zu meiden sind und dass es an manchen Orten vor allem zu später Stunde Gruppen von jungen Männern gibt, um die man besser einen Bogen macht. Aber wenn man seinen gesunden Menschenverstand einsetzt, das Schicksal nicht herausfordert und dann vielleicht noch in Begleitung ist, denke ich, dass sich etwaige Risiken auf ein Minimum reduzieren lassen.

Ist das schön das du solche tollen Erfahrungen gemacht hat , wo warst du den genau 
meine Familie wohnt halt in einem speziellen Viertel 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar um 0:29
In Antwort auf traventure

Du tust grad so als fahrt ihr in ein gefährliches Kriegsgebiet. Ich war dort auch schon im Urlaub und hab mich als Frau überhaupt nicht unwohl gefühlt. Da gibt es definitiv gefährlichere Länder. Sie fährt ja auch nicht alleine und alleine draußen rumlaufen wird sie ja wohl auch kaum in einem Land, in dem sie sich nicht auskennt und in dem sie sich mit dir zusammen aufhält. 

habe 2006 meine damalige freundin nachts um 1:30 uhr 10-15 m. vor mir alleine laufen lassen ,das in einen problemviertel bukarest's.
nicht mal 'ne blöde anmache,obwohl sie sehr "bedürftig" angezogen war (bei 37*c nachts) .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar um 0:38
In Antwort auf ohleonny

Ist das schön das du solche tollen Erfahrungen gemacht hat , wo warst du den genau 
meine Familie wohnt halt in einem speziellen Viertel 

In Bukarest, Sektor zwei. Habe aber mit dem Fahrrad und zu Fuß stundenlange Streifzüge durch so ziemlich alle Viertel der Stadt unternommen, meistens alleine.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar um 0:40
In Antwort auf traventure

Du tust grad so als fahrt ihr in ein gefährliches Kriegsgebiet. Ich war dort auch schon im Urlaub und hab mich als Frau überhaupt nicht unwohl gefühlt. Da gibt es definitiv gefährlichere Länder. Sie fährt ja auch nicht alleine und alleine draußen rumlaufen wird sie ja wohl auch kaum in einem Land, in dem sie sich nicht auskennt und in dem sie sich mit dir zusammen aufhält. 

in bukarest gib's tatsächlich 2 stadtviertel die als kriegsgebiet (rumäner vs. zigeuner) bezeichnet werden können, da fährt weder taxis rein (das muste meinen sohn auf seiner reise ohne mich in erfahrung bringen) noch die polizei (wenn schon,dann hundertschaften).
ist doch alles etwas ruhiger geworden,zigeuner sind doch auf konstruktiveren eschäftsreise nach deutschland,frankreich,belgien und italien aufgebrochen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar um 0:41

das kannst du aber laut sagen/schreiben !

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar um 9:38

Also findest du es so schlimm, wenn 16-Jährige ohne die eigenen Eltern (in Begleitung anderer Erwachsener) in den Urlaub fahren? Mit 18 ist es dann plötzlich okay, weil sie dann ja volljährig sind, da kann ja dann nichts mehr passieren oder was?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar um 10:02

Der Aufsichtapflicht nachzukommen heißt nicht, dass man rund um die Uhr am Kind kleben und jeden Schritt kontrollieren muss. Warst du mit unter 18 nie mal in den Ferien ne Woche bei deiner Oma ohne Eltern? Hast du nie mal bei einer Freundin übernachtet ohne Eltern? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar um 10:26

und? Wenn sie 18 geworden sind , soll es uns egal sein was denen geschiet ?
Man muss nicht 'ne Glucke sein, aber doch einen Auge drauf halten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar um 13:16

eben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar um 18:23
In Antwort auf blackjack62

eben...

Darum geht es doch garnicht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar um 18:45


Ich krieg 'nen Föhn wenn ich sehe wie gleichgültig manche Elternteile sein können!
Bin dort geboren und weiß ganz genau was geht, '70 und '80-er waren meine "wilde Zeit" und kann mich noch lebhaft dran errinern wie wir auf "die Frischlinge" mit Argusauge aufgepasst haben...
Zivilcourage war damals groß geschrieben und jetzt immer noch aktuell,auch wenn doch die "nur ich - Gesellschaft " und dazu gehörige verflechtungen mehr Einfluss nehmen und automatisch mehr kaputt als gut machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar um 20:12

Nee ich denke auch dass ich nicht zustimmen würde. Höchstens als gemeinsamer Besuch in der Familie. Ist schon was anderes als wenn man das Töchterchen alleine zu Oma oder ins Ferienlager lässt... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar um 22:18
In Antwort auf herbstblume6

Nee ich denke auch dass ich nicht zustimmen würde. Höchstens als gemeinsamer Besuch in der Familie. Ist schon was anderes als wenn man das Töchterchen alleine zu Oma oder ins Ferienlager lässt... 

Also vom Ferienlager/Jugendreisen hab ich damals die "schlimmsten" Geschichten gehört. Da passiert ganz schön viel, was die Betreuer nicht mitkriegen oder worüber sie hinwegsehen. Ich war selbst lange Betreuuerin von jüngeren Kindern, weil mich die Stories von meinen "Kollegen" abgeschreckt haben. Was ds teilweise abging, dafür wollte ich nicht die Verantwortung tragen müssen.

Die beiden wollen ja nicht alleine aufbrechen, seine Eltern als erwachsene Personen sind dabei (zumindest habe ich dss so verstanden). In zwei Jahren will sie vielleicht ganz allein auf Rucksackreise nach Asien. Da schadet es nicht, wenn man mal vorher geschnuppert hat, sie es sich anfühlt ohne Eltern zu verreisen, bevor man dann mit 18 ganz offiziell alleine ans andere Ende der Welt reisen darf.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März um 14:56

Das heißt du würdest deine Kinder bis 18 zuhause einsperren, um sie dann zur Volljährigkeit völlig unerfahren in die große Welt ziehen lassen zu müssen, wenn sie denn so wollen. Wenn seine Eltern verantwortungslos wären, würde es ihnen ja nichts aussmachen, dass die beiden in einem Zimmer schlafen. Was für mich übrigens auch Quatsch ist, das zu unterbinden. Sex haben und schwanger werden kann man ja nicht nur nachts in einem Bett im Urlaub, wenn die Eltern nebendran schlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März um 0:54

mit 16 auch gewisermassen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen