Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin mit Kind

Freundin mit Kind

18. Dezember 2015 um 15:51 Letzte Antwort: 19. Dezember 2015 um 11:10

Hallo zusammen,
ich brauche Eure Hilfe. Ich bin 26 und hab eine wirklich wundervolle Frau (gleiches Alter) kennen gelernt. Jedoch hat es mich wahrlich umgehauen, dass sie ein Kind hat.
Ich weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen soll. In gewisser Weise macht es mir einfach Angst bzw. verunsichert mich. Ich wünsche mir Kinder, allerdings hatte ich erwartet, dass ich und meine Zukünftige dieses Abenteuer irgendwann gemeinsam angehen und nicht, dass sie das alles schon kennt.
Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

Viele Grüße
der Grübler

Mehr lesen

18. Dezember 2015 um 15:57

Wie alt...
...ist das Kind denn?

Was genau sind deine Unsicherheiten? Dass sie ein Kind mit einem anderen hat? Das heißt doch nicht, dass ihr nicht auch irgendwann vielleicht nochmal zusammen diesen Schritt gehen könnt... und da kann es dann auch Vorteile haben, wenn von einer Seite schon eine gewisse Erfahrung gegeben ist Wie du damit umgehen sollst? Ob du die Verantwortung tragen willst?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Dezember 2015 um 16:48

Das finde ich...
...sehr ungerecht!

Er schreibt, dass er Probleme hat, damit umzugehen...
Und mit 26 und ohne Erfahrung mit Kindern usw. kann ich schon verstehen, dass er sich Sorgen macht oder Bedenken hat.
Im Gegenteil: Gerade weil er weiß, was das für eine Tragweite hat und er ein Kind nicht als Möbelstück sieht macht er sich im Vorfeld diese Gedanken!!!
Das finde ich, ist ihm hoch anzurechnen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Dezember 2015 um 16:55

Gehörst du eventuell zu den Männern,
die Probleme damit haben, wenn der Vater des Kindes regelmäßig vor der Tür steht, um seinen Sohn abzuholen?

Die mit Argusaugen daruaf schauen, wie die Freundin mit ihrem Ex umgeht?

Die ein fremdes Kind nicht akzeptieren können, eben weil nicht das eigene Kind ist?

Die allgemein mit Kindern nix anfangen können?

Dann solltest du wirklich von deiner Freundin Abstand nehmen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Dezember 2015 um 17:30

Also...
ich denke man kann mir nicht vorwerfen, dass ich das Kind weg haben möchte. Ja das ist definitiv nicht so wie ich es mir vorgestellt habe, aber deswegen schreibe ich ja auch hier um mich über das was mich beschäftigt auszutauschen.
Das ganze ist auch noch sehr frisch, das daraus etwas wird, ist also noch lange nicht gesagt, aber ich finde gerade in dieser Situation sollte ich mir dennoch Gedanken zum Thema machen. Die erste Entscheidung ist schon gefallen, dass ich sie trotzdem besser kennen lernen möchte.
Ich glaube in gewisser Weise verunsichern mich "erfahrenere" Frauen einfach...wieso das so ist, kann ich nicht erklären. Vlt ist es aber auch einfach der Gedanke, dass der Partner gewisse Dinge schon einmal erlebt hat und man selber nicht - also schon auch etwas Neid vielleicht. Zusätzlich kommt halt dieses von 0 auf 100. Ich denke es ist schon ein unterschied, ob man in meiner Situation irgendwann das erste eigene Kind bekommt oder gleich (dumm ausgedrückt) vor vollendeten Tatsachen steht.
Vom Alter her Kindergartenkind.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Dezember 2015 um 17:37

Es liest sich nicht so...
...als wäre es dem TE von Anfang an bewusst gewesen, dass die Frau ein Kind hat!
Sie wird es ja auch nicht auf der Stirn stehen gehabt haben...

Und das Leben läuft leider auch nicht immer nach dem Plan, den man sich vorher zurecht gelegt hat!
Vielleicht konnte er es sich vorher nicht vorstellen, eine Frau mit Kind zu haben; aber diese Eine ist für ihn so toll, dass er es doch versuchen will...



Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Dezember 2015 um 17:50
In Antwort auf yasin_12713300

Also...
ich denke man kann mir nicht vorwerfen, dass ich das Kind weg haben möchte. Ja das ist definitiv nicht so wie ich es mir vorgestellt habe, aber deswegen schreibe ich ja auch hier um mich über das was mich beschäftigt auszutauschen.
Das ganze ist auch noch sehr frisch, das daraus etwas wird, ist also noch lange nicht gesagt, aber ich finde gerade in dieser Situation sollte ich mir dennoch Gedanken zum Thema machen. Die erste Entscheidung ist schon gefallen, dass ich sie trotzdem besser kennen lernen möchte.
Ich glaube in gewisser Weise verunsichern mich "erfahrenere" Frauen einfach...wieso das so ist, kann ich nicht erklären. Vlt ist es aber auch einfach der Gedanke, dass der Partner gewisse Dinge schon einmal erlebt hat und man selber nicht - also schon auch etwas Neid vielleicht. Zusätzlich kommt halt dieses von 0 auf 100. Ich denke es ist schon ein unterschied, ob man in meiner Situation irgendwann das erste eigene Kind bekommt oder gleich (dumm ausgedrückt) vor vollendeten Tatsachen steht.
Vom Alter her Kindergartenkind.

Hm,...
...mir ging es auch so, als ich mit meinem Ex zusammen gekommen bin. Er hatte schon ein Kind und war auch schon mal verheiratet; für mich war das total komisch, da er für mich so große Dinge schon mit einer anderen Frau erlebt hat und ich das Gefühl hatte, da nicht ranzukommen... Da war Neid und Eifersucht mit im Spiel...

Jetzt, wo ich selber ein Kind habe, sehe ich das ganz anders!
Und nur weil sie mit einem anderen ein Kind hat, heißt es nicht, dass ihr das nicht auch gemeinsam irgendwann erleben könnt!

Ich finde deine Einstellung gut (näher Kennenlernen etc.), nur tu euch allen einen Gefallen:
Wenn du merkst, dass du dich so gar nicht mit der Situation anfreunden kannst, ziehe da einen Schlussstrich drunter...
Denn damit würdest du sie und auch später das Kind, was dich vielleicht kennenlernt und toll findet, nur unnötig verletzen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Dezember 2015 um 20:00

Ich finde es
unheimlich schwer das zu entscheiden. Ich möchte unbedingt in Zukunft Kinder und hab auch gern Kinder um mich. Leider bin ich nicht der Geduldigste und auch mit mir braucht man ab und an mal Zeit (das Kind im Mann eben).
Ich möchte mir diese Entscheidung auch nicht zu einfach machen. Ich finde sie schließlich nett und nur weil ich jetzt weiß, dass sie ein Kind hat sie gleich abzuschreiben finde ich nicht richtig...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Dezember 2015 um 8:49

Die Sache ist ganz einfach
für mich jedenfalls-
Liebe ich eine Frau und entscheide ich mich, mit ihr zusammen leben zu wollen, akzeptiere ich auch ihr Kind und es würde mich nicht stören
Das Kind nun getrennt sehen zu wollen, ist ein ewiger Störfaktor, woran eine Liebe bald zerbrechen wird. Du müsstest zumindest ein freundschaftliches Verhältnis zu diesem Kind aufbauen können.
Für mich kein Problem, da ich Kinder liebe und ich könnte jedem Kind hilfreich zur seite stehen.
Sollte dein Inneres sich absolut wehren gegen dieses Kind, solltest du dich damit abfinden diese Bindung fallen zu lassen, was Schaden für alle verhindern würde...
Ich kenne die Variante des Zusammenleben, meine Kinder, deine Kinder, unsere Kinder.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Dezember 2015 um 10:48

Frau muss
Mich definitiv nicht bemuttern. Das einzige, was nicht meine Stärke ist, ist Bügeln. Aber dafür gibt es ja bügelfrei Hemden oder Wäschereien. Dafür kann ich gut Kochen. Was den Umgang mit Kindern angeht, bin ich diesen durchaus gewohnt und habe lange Zeit den Nachwuchs im Verein trainiert. Ermutigend fand ich den Post, der empfiehlt es mal auf mich zu kommen zu lassen, da sie das kenne lernen regelt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Dezember 2015 um 11:09

ÖS
Ich mach mir übrigens so viele Gedanken, weil ich weder das ... sein will, das nur weil sie ein Kind hat mit ihr Schluss macht noch jenes, dass zwar sie will aber nicht das Kind. Ich bitte das Kraftwort zu entschuldigen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Dezember 2015 um 11:10

PS
Ich mach mir übrigens so viele Gedanken, weil ich weder das ... sein will, das nur weil sie ein Kind hat mit ihr Schluss macht noch jenes, dass zwar sie will aber nicht das Kind. Ich bitte das Kraftwort zu entschuldigen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Ich fühle mich furchtbar...
Von: hagop_12738331
neu
|
19. Dezember 2015 um 9:33
Bin 50 und suche ältere Frau bis 65 aus Hannover und Umgebung
Von: lsrand_12468795
neu
|
19. Dezember 2015 um 9:23
Noch mehr Inspiration?
pinterest