Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin mit Borderline

Freundin mit Borderline

23. Dezember 2019 um 22:11 Letzte Antwort: 26. Dezember 2019 um 23:05

Hallo Leute

Ich habe eine frage bezüglich Borderline und hoffe das mir jemand helfen kann

Ich bin seit ca 3 monaten mit meiner freundin zusammen. Sie hat eine 4 jährige tochter mit der ich super zurechtkomme
Wir hatten es 3 monate super haben uns top verstanden und alles war gut
bis zum zeitpunkt als wir bei ihrer freundin waren und der freund ihrer freundin über den vater der kleinen tochter einige schlechte dinge erzählt hat die stimmen
nun war meine freundin der meinung ich hätte sie verteidigen sollen obwohl es nicht mal um sie sondern um den vater der tochter gegangen ist.
seit dem (nun 2 wochen her) habe ich sie nicht gesehen und sie geht auf distanz.als wir reden konnten sagte sie mir sie möchte im moment keine bezihung sie sei überfodert und brauche zeit für sich und ihre tochter
wir schreiben momentan völlig normal einfach ohne smilies (ohne ❤️😘 usw.)
wir sind so verblieben das wir weiterhin normal schreiben und schauen wie es sich entwickelt

nun meine frage
was haltet ihr davon
ist es vorbei oder nicht?
da sie mir immer guten morgen schreibt usw.
hat es was mit der borderline erkrankung zu tun?und wie soll ich damit umgehen?

Mehr lesen

23. Dezember 2019 um 22:15

ich habe noch was vergessen und zwar könnte ich mir vorstellen das das mit der borderline erkrankung zu tun hat
wir haben uns im ca märz über eine internetplattform kennengelernt,hatten viel kontakt und dann plötzlich nicht mehr
im august haben wir dann wider angefangen zu schreiben uns getroffen und zusammen gekommen

Gefällt mir
23. Dezember 2019 um 22:35
In Antwort auf pesc

Hallo Leute

Ich habe eine frage bezüglich Borderline und hoffe das mir jemand helfen kann

Ich bin seit ca 3 monaten mit meiner freundin zusammen. Sie hat eine 4 jährige tochter mit der ich super zurechtkomme
Wir hatten es 3 monate super haben uns top verstanden und alles war gut
bis zum zeitpunkt als wir bei ihrer freundin waren und der freund ihrer freundin über den vater der kleinen tochter einige schlechte dinge erzählt hat die stimmen
nun war meine freundin der meinung ich hätte sie verteidigen sollen obwohl es nicht mal um sie sondern um den vater der tochter gegangen ist.
seit dem (nun 2 wochen her) habe ich sie nicht gesehen und sie geht auf distanz.als wir reden konnten sagte sie mir sie möchte im moment keine bezihung sie sei überfodert und brauche zeit für sich und ihre tochter
wir schreiben momentan völlig normal einfach ohne smilies (ohne ❤️😘 usw.)
wir sind so verblieben das wir weiterhin normal schreiben und schauen wie es sich entwickelt

nun meine frage
was haltet ihr davon
ist es vorbei oder nicht?
da sie mir immer guten morgen schreibt usw.
hat es was mit der borderline erkrankung zu tun?und wie soll ich damit umgehen?

nun war meine freundin der meinung ich hätte sie verteidigen sollen obwohl es nicht mal um sie sondern um den vater der tochter gegangen ist.
seit dem (nun 2 wochen her) habe ich sie nicht gesehen und sie geht auf distanz.


Das ist leider typisch Borderline bzw teil des Krankheitsbilds. Es gibt nur schwarz und weiss, entweder du bist total toll und es wird regelrecht geklammert oder du bist der letzte Dreck und wirst weg gestoßen. Von 0 auf 100 teilweise Grund für "Normalos" nicht nachvollziehbar, kann sich auch je nach Ausprägung täglich, stündlich, wöchentlich ändern.

Darum fällt vielen eine Beziehung halt schwer, du hast diese "Sicherheit" nicht die ein ausgeglichener Partner mitbringt und läuft über Eierschalen.

Ist sie in Behandlung?
 

Gefällt mir
23. Dezember 2019 um 22:57
In Antwort auf rabenschwarz

nun war meine freundin der meinung ich hätte sie verteidigen sollen obwohl es nicht mal um sie sondern um den vater der tochter gegangen ist.
seit dem (nun 2 wochen her) habe ich sie nicht gesehen und sie geht auf distanz.


Das ist leider typisch Borderline bzw teil des Krankheitsbilds. Es gibt nur schwarz und weiss, entweder du bist total toll und es wird regelrecht geklammert oder du bist der letzte Dreck und wirst weg gestoßen. Von 0 auf 100 teilweise Grund für "Normalos" nicht nachvollziehbar, kann sich auch je nach Ausprägung täglich, stündlich, wöchentlich ändern.

Darum fällt vielen eine Beziehung halt schwer, du hast diese "Sicherheit" nicht die ein ausgeglichener Partner mitbringt und läuft über Eierschalen.

Ist sie in Behandlung?
 

nein sie ist nicht in behandlung und lehnt es leider immer ab zum arzt zu gehen.
für mich ist das eine wichtige info danke viel mal
da ich mich mit der krankheit nicht auskenne
das es sich auf das bezieht ist mir leider erst heute klar geworden und weder versuchen mit ihr darüber zu reden

Gefällt mir
24. Dezember 2019 um 0:24
In Antwort auf pesc

nein sie ist nicht in behandlung und lehnt es leider immer ab zum arzt zu gehen.
für mich ist das eine wichtige info danke viel mal
da ich mich mit der krankheit nicht auskenne
das es sich auf das bezieht ist mir leider erst heute klar geworden und weder versuchen mit ihr darüber zu reden

nein sie ist nicht in behandlung und lehnt es leider immer ab zum arzt zu gehen.

Dann gilt finde ich krank auch als "Ausrede" nicht.
Borderline geht halt nicht weg aber durch Therapie kann es um einiges milder ablaufen.

Ich habe mit Borderlinern gearbeitet, du kannst das Loch privat nicht füllen - Sie braucht professionelle Hilfe. Mit einem richtig schwereren Fall kannst du zb. nach Disnesland fahren, ihr danach ein Dinner bei Kerzenlicht spendieren, ihr 5 Lippizzanerhengste kaufen und wenn der Tag vorbei ist, und eine gesunde Person da noch Tage glücklich drüber ist wie toll das war, Leuten darüber berichten wie viel Spaß sie hatten, bleibt bei einem richtig schweren Fall am Ende nur das schwarze Loch, als wäre das alles nie passiert. Oder 30 Minuten später hast du nicht so reagiert wie gewünscht und du bist wieder von 0 auf 100 der totale Ar*** für sie und sollst verschwinden.

Je nach Ausprägung kam es bei unseren Patienten auch mal vor das massiv manipuliert wurde, das sie phasenweise sexuell gesehen sehr risikofreudig und fremden gegenüber sehr offenherzig waren auch mit einem vorhandenen Partner. Das kommt aber wie gesagt alles auf die Person und die stärke der Ausprägung an.

Alles zusammen genommen ist eine Beziehung ggf. sehr Kraftraubend, besonders wenn sich einer Therapie verweigert wird.

 

Gefällt mir
24. Dezember 2019 um 7:12
In Antwort auf pesc

nein sie ist nicht in behandlung und lehnt es leider immer ab zum arzt zu gehen.
für mich ist das eine wichtige info danke viel mal
da ich mich mit der krankheit nicht auskenne
das es sich auf das bezieht ist mir leider erst heute klar geworden und weder versuchen mit ihr darüber zu reden

Jemand mit einer Persönlichkeitsstörung hat selten Krankheitseinsicht. Das heißt, wenn du ihr sagst: „Du bist krank und brauchst Hilfe“, wird sie das als Angriff auf ihre Person werten und noch mehr auf Distanz gehen.

Stattdessen kannst du versuchen sehr viel mit Ich-Botschaften zu reden. „Ich mache mir Sorgen um dich und würde gerne verstehen, was ich besser machen kann“. So baust du grundsätzliches Vertrauen auf und erreichst vielleicht, dass sie zumindest lernt, sich mitzuteilen anstatt sofort den Kontakt abzubrechen. Das wäre für einen Borderliner schon ein großer Fortschritt. Wichtig ist, dass du wertfrei auf ihre emotionalen Schwankungen reagierst. Für sie ist ihr verhalten normal und rational erklärbar. Du hingegen siehst, dass sie extrem reagiert. Versuch einfach für dich konsequent zu handeln und ihr möglichst wertfrei die Konsequenzen ihres Handelns aufzuzeigen. „Ich würde dich gerne besser kennenlernen, damit ich in Zukunft besser in so einer Situation wie neulich reagieren kann. Können wir uns treffen oder telefonieren und du gibst mir Tipps, was ich hätte besser machen können? Wenn wir uns nicht mehr sehen, wäre das traurig, weil ich sehr gerne mit dir weiter zusammen wäre.“ Mach ihr einfach klar, dass sie es in der Hand hat, euch eine Chance zu geben und du offen dafür bist zu lernen. Natürlich wird sie dazu auch an sich arbeiten müssen. Für sie wäre es ein riesiger Schritt, über ihren Schatten zu springen und das Muster des Kontaktabbruchs zu lösen.

Sei daher nicht traurig, wenn sie es nicht (sofort) schafft. Sei einfach offen.

Gefällt mir
24. Dezember 2019 um 9:48

Aber müsste sie nicht dennoch logisch denken, in dem Punkt, dass es nicht um sie ging, sondern um den Erzeuger der Tochter?
Scheint mir eher ein missverständnis zu sein.
Was ist ihr Argument dazu, wenn man über sie gar nicht geredet hat?

Gefällt mir
24. Dezember 2019 um 12:01
In Antwort auf dawnclaude

Aber müsste sie nicht dennoch logisch denken, in dem Punkt, dass es nicht um sie ging, sondern um den Erzeuger der Tochter?
Scheint mir eher ein missverständnis zu sein.
Was ist ihr Argument dazu, wenn man über sie gar nicht geredet hat?

Ich verstehe ihre logik dahinter auch nicht
sie hat sich wohl angegriffen gefühlt das es um ihren ex partner ging und hat ihn verteidigt mit dem immer gleichen satz er habe ein gutes herz

Gefällt mir
24. Dezember 2019 um 13:26

war jetzt noch bei ihrer freundin die mir bestätigt hat das es nicht an mir liegt sondern am boderline
ist mir gerade ein stein vom herzen gefallen
jetzt muess ich nur noch herausfinden wie ich mit der lage umgehen soll und wie fest ich ihr helfen soll

Gefällt mir
24. Dezember 2019 um 14:11
In Antwort auf pesc

Ich verstehe ihre logik dahinter auch nicht
sie hat sich wohl angegriffen gefühlt das es um ihren ex partner ging und hat ihn verteidigt mit dem immer gleichen satz er habe ein gutes herz

Was soll das auch, dass die Leute in ihrer Gegenwart (wahrscheinlich auch noch in der Gegenwart des Kindes) schlecht über den Vater reden?

Hilf ihr doch das nächste Mal, indem du die andere Person darum bittest, nicht über den Vater des Kindes zu reden.
Du weißt ja jetzt, dass ihr das nicht gefällt.

Begegne ihr mit Verständnis, auf freundlicher und menschlicher Ebene.
Wenn du sie jetzt als krank abstempelst und ihr so begegnest, dann sehe ich darin keine gute Basis.
Wenn sie sich Beistand von ihrem Partner wünscht, finde ich das legitim und würde das nicht auf eine Persönlichkeitsstörung schieben.

Alles Gute und frohe Weihnachten!

Gefällt mir
24. Dezember 2019 um 18:14
In Antwort auf smini

Was soll das auch, dass die Leute in ihrer Gegenwart (wahrscheinlich auch noch in der Gegenwart des Kindes) schlecht über den Vater reden?

Hilf ihr doch das nächste Mal, indem du die andere Person darum bittest, nicht über den Vater des Kindes zu reden.
Du weißt ja jetzt, dass ihr das nicht gefällt.

Begegne ihr mit Verständnis, auf freundlicher und menschlicher Ebene.
Wenn du sie jetzt als krank abstempelst und ihr so begegnest, dann sehe ich darin keine gute Basis.
Wenn sie sich Beistand von ihrem Partner wünscht, finde ich das legitim und würde das nicht auf eine Persönlichkeitsstörung schieben.

Alles Gute und frohe Weihnachten!

Was soll das auch, dass die Leute in ihrer Gegenwart (wahrscheinlich auch noch in der Gegenwart des Kindes) schlecht über den Vater reden?

Und dann muss er als neuer Freund für sie die Ehre des Ex verteidigen in unserem emanzipierten Deutschland? Zudem es nicht klang als hätte sie um Hilfe gebeten.

Gefällt mir
24. Dezember 2019 um 21:40
In Antwort auf rabenschwarz

Was soll das auch, dass die Leute in ihrer Gegenwart (wahrscheinlich auch noch in der Gegenwart des Kindes) schlecht über den Vater reden?

Und dann muss er als neuer Freund für sie die Ehre des Ex verteidigen in unserem emanzipierten Deutschland? Zudem es nicht klang als hätte sie um Hilfe gebeten.

"Emanzipiertes Deutschland"?

"Ehre des Ex"?

Was sind das für Gedankengänge?
Was für eine Gesinnung steckt dahinter?
Hört sich gruselig an.

"Zudem es nicht klang als hätte sie um Hilfe gebeten."

Vielleicht mal den Beitrag des TE lesen?

"nun war meine freundin der meinung ich hätte sie verteidigen sollen"

Gefällt mir
24. Dezember 2019 um 21:49
In Antwort auf smini

"Emanzipiertes Deutschland"?

"Ehre des Ex"?

Was sind das für Gedankengänge?
Was für eine Gesinnung steckt dahinter?
Hört sich gruselig an.

"Zudem es nicht klang als hätte sie um Hilfe gebeten."

Vielleicht mal den Beitrag des TE lesen?

"nun war meine freundin der meinung ich hätte sie verteidigen sollen"

Ja

DANACH meinte sie das.

Sorry aber mich muss kein Mann verteidigten, gibt aber eben auch genug Bambis die allein nichts können. 

Gefällt mir
24. Dezember 2019 um 22:37
In Antwort auf rabenschwarz

Ja

DANACH meinte sie das.

Sorry aber mich muss kein Mann verteidigten, gibt aber eben auch genug Bambis die allein nichts können. 

Aber hier geht es nicht um dich.

Es geht um den TE, dem diese Frau am Herzen liegt.

Über diese Frau zu urteilen erscheint mir ein wenig ungerecht.

Zumal ich nicht denke, dass irgendwer hier oder sonst wo von sich behaupten könnte, fehlerfrei zu sein.

Wir sind soziale Wesen - da ist gegenseitige Unterstützung keine Schande.
Und nicht jeder hat von Haus lernen dürfen, gut für sich und seine Bedürfnisse einzustehen.

 

Gefällt mir
24. Dezember 2019 um 22:45
In Antwort auf pesc

war jetzt noch bei ihrer freundin die mir bestätigt hat das es nicht an mir liegt sondern am boderline
ist mir gerade ein stein vom herzen gefallen
jetzt muess ich nur noch herausfinden wie ich mit der lage umgehen soll und wie fest ich ihr helfen soll

Du lebst in einer Traumwelt. An dieser Beziehung wirst du noch zerbrechen, vor allem wenn du bereits bei solchen Hirngespinsten und Spinnereien ihrerseits auch noch den Fehler bei dir suchst. 

Du tust mir irgendwie leid, du stürzt dich vermutlich gerade ins Unglück. 

Gefällt mir
25. Dezember 2019 um 1:31
In Antwort auf smini

Aber hier geht es nicht um dich.

Es geht um den TE, dem diese Frau am Herzen liegt.

Über diese Frau zu urteilen erscheint mir ein wenig ungerecht.

Zumal ich nicht denke, dass irgendwer hier oder sonst wo von sich behaupten könnte, fehlerfrei zu sein.

Wir sind soziale Wesen - da ist gegenseitige Unterstützung keine Schande.
Und nicht jeder hat von Haus lernen dürfen, gut für sich und seine Bedürfnisse einzustehen.

 

Sehe ich anders, ich habe schon komplette Selbstaufgabe bei Partnern erlebt, weil sie meinten sie können das hin und her schlucken und den Partner irgendwie damit heilen ^^. Und ihre RL Freundin bestätigte ja das dieses Verhalten typisch für sie ist.

Solange sie nicht daran arbeiten will sehe ich schwarz, die Diagnose wird sie ja nicht grundlos haben.

Gefällt mir
25. Dezember 2019 um 10:08
In Antwort auf pesc

war jetzt noch bei ihrer freundin die mir bestätigt hat das es nicht an mir liegt sondern am boderline
ist mir gerade ein stein vom herzen gefallen
jetzt muess ich nur noch herausfinden wie ich mit der lage umgehen soll und wie fest ich ihr helfen soll

Mensch Lauf doch!!!!!  Oder willst du so etwas immer wieder mit dir abziehen lassen? 

Gefällt mir
25. Dezember 2019 um 11:00
In Antwort auf rabenschwarz

Sehe ich anders, ich habe schon komplette Selbstaufgabe bei Partnern erlebt, weil sie meinten sie können das hin und her schlucken und den Partner irgendwie damit heilen ^^. Und ihre RL Freundin bestätigte ja das dieses Verhalten typisch für sie ist.

Solange sie nicht daran arbeiten will sehe ich schwarz, die Diagnose wird sie ja nicht grundlos haben.

Ich verstehe deine Bedenken.

Trotzdem ist der TE derjenige, der entscheidet, was er will.

Was ich immer viel bedenklicher finde: die Leute reden mit Freunden, Fremden in Foren, also quasi mit jedem außer dem Partner.
Dass es dort immer wieder zu massiven Beziehungs- und Kommunikationsproblemen kommt führe ich dann eben nicht auf irgendwelche mutmaßlichen Diagnosen zurück (wer hat das in diesem Fall diagnostiziert? Der Freund? Die Freundin? Eine Bekannte?), sondern auf das Verhalten der Partner - und zwar beider Partner.

Wer sich selbst aufgibt ist genauso ungesund, wie der Partner, der "gerettet" oder "geheilt" werden soll.
Und wer meint, den vor der Selbstaufgabe stehenden retten zu wollen ist Teil eines ungesunden Kreislaufs.

 

Gefällt mir
25. Dezember 2019 um 20:49
In Antwort auf smini

Ich verstehe deine Bedenken.

Trotzdem ist der TE derjenige, der entscheidet, was er will.

Was ich immer viel bedenklicher finde: die Leute reden mit Freunden, Fremden in Foren, also quasi mit jedem außer dem Partner.
Dass es dort immer wieder zu massiven Beziehungs- und Kommunikationsproblemen kommt führe ich dann eben nicht auf irgendwelche mutmaßlichen Diagnosen zurück (wer hat das in diesem Fall diagnostiziert? Der Freund? Die Freundin? Eine Bekannte?), sondern auf das Verhalten der Partner - und zwar beider Partner.

Wer sich selbst aufgibt ist genauso ungesund, wie der Partner, der "gerettet" oder "geheilt" werden soll.
Und wer meint, den vor der Selbstaufgabe stehenden retten zu wollen ist Teil eines ungesunden Kreislaufs.

 


Trotzdem ist der TE derjenige, der entscheidet, was er will.


Das kann man dir und jedem anderen hier genau so unter die Beiträge schreiben. Er hat um Rat gebeten und den hat er bekommen. Was er nun damit macht ist seine Sache.

Gefällt mir
25. Dezember 2019 um 21:38
In Antwort auf rabenschwarz


Trotzdem ist der TE derjenige, der entscheidet, was er will.


Das kann man dir und jedem anderen hier genau so unter die Beiträge schreiben. Er hat um Rat gebeten und den hat er bekommen. Was er nun damit macht ist seine Sache.

Wem es darum geht, hier nur negative Stimmung zu verbreiten, macht das genau so.
Viel Spaß noch dabei.

Gefällt mir
25. Dezember 2019 um 22:05
In Antwort auf pesc

Hallo Leute

Ich habe eine frage bezüglich Borderline und hoffe das mir jemand helfen kann

Ich bin seit ca 3 monaten mit meiner freundin zusammen. Sie hat eine 4 jährige tochter mit der ich super zurechtkomme
Wir hatten es 3 monate super haben uns top verstanden und alles war gut
bis zum zeitpunkt als wir bei ihrer freundin waren und der freund ihrer freundin über den vater der kleinen tochter einige schlechte dinge erzählt hat die stimmen
nun war meine freundin der meinung ich hätte sie verteidigen sollen obwohl es nicht mal um sie sondern um den vater der tochter gegangen ist.
seit dem (nun 2 wochen her) habe ich sie nicht gesehen und sie geht auf distanz.als wir reden konnten sagte sie mir sie möchte im moment keine bezihung sie sei überfodert und brauche zeit für sich und ihre tochter
wir schreiben momentan völlig normal einfach ohne smilies (ohne ❤️😘 usw.)
wir sind so verblieben das wir weiterhin normal schreiben und schauen wie es sich entwickelt

nun meine frage
was haltet ihr davon
ist es vorbei oder nicht?
da sie mir immer guten morgen schreibt usw.
hat es was mit der borderline erkrankung zu tun?und wie soll ich damit umgehen?

Wie kommst Du darauf, dieses Szenario mit Borderline in Verbindung zu bringen?

Sie verhält sich wie ne normale Frau, die minimal durch ist 😜

Gefällt mir
25. Dezember 2019 um 22:06
In Antwort auf pesc

Ich verstehe ihre logik dahinter auch nicht
sie hat sich wohl angegriffen gefühlt das es um ihren ex partner ging und hat ihn verteidigt mit dem immer gleichen satz er habe ein gutes herz

Eventuelle Scham für ihre damalige Partnerwahl?
 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 20:49
In Antwort auf smini

Wem es darum geht, hier nur negative Stimmung zu verbreiten, macht das genau so.
Viel Spaß noch dabei.

Vielleicht könntest du endlich mal aufhören persönlich zu werden und deine Ellenbogen wieder einfahren, ich habe es nicht nötig irgendwo negative Stimmung zu verbreiten, keinerlei Interesse an dir und um sowas geht es hier auch nicht.

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 23:05
In Antwort auf rabenschwarz

Vielleicht könntest du endlich mal aufhören persönlich zu werden und deine Ellenbogen wieder einfahren, ich habe es nicht nötig irgendwo negative Stimmung zu verbreiten, keinerlei Interesse an dir und um sowas geht es hier auch nicht.

Kleiner Tipp: Wenn du kein Interesse hast, dann solltest du einfach aufhören zu antworten. 

 

1 LikesGefällt mir