Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin mit Bindungsangst - Was nun?

Freundin mit Bindungsangst - Was nun?

29. Juni 2014 um 17:40

Hallo liebe Foren-Mitglieder!

Folgendes "Problem", bei dem ich wirklich ganz dringend eure Meinung, Motivation und Einschätzung brauche:

Bin seit ca. zwei Wochen mit einer Frau (20) zusammen, die unter Bindungsangst leidet. Haben uns vor drei Monaten durch die Arbeit kennengelernt und es hat sofort gefunkt. Sie hat mir gestanden, dass sie mich schon kannte und mich interessant findet und an den kommenden Wochenenden unternahmen wir immer etwas. Wir gingen Essen, in Bars, ins Kino und am Ende landeten wir immer bei ihr.

Nach ein paar Wochen kam die Frage auf: Wie geht es weiter? Wir hatten täglich Kontakt, sahen uns jede Woche, küssten uns leidenschaftlich, hatten Sex. Und es passte. Ich sagte daraufhin, dass ich gern den nächsten Schritt gehen würde und sie meinte, dass sie es auch gern tun würde, aber da so ein Problem hat: ihr Vater hat sie als Kind sitzen lassen, zahlt bis heute keinen Unterhalt und baut sich quasi im Nachbarhaus eine neue Familie inkl. neues Baby auf. Aufgrund dieser Prägung hatte sie nicht viel Glück mit Männern und sie könnte nur sehr schwer Vertrauen aufbauen. Sie warnte mich vor ihrer Person. So wie es jetzt ist, sei es perfekt. Sie war auch damit einverstanden, nichts mit anderen Männern zu starten und sie wollte mich nicht verlieren. Nur der offizielle Beziehungsstempel, vor dem
hatte sie Angst. Angst vor Verantwortung und Erwartungen an sie.

Ich sagte ihr, dass ich Verständnis habe und nichts überstürzen muss. Natürlich war ich überfordert, aber sie war mir wichtig. Ich wollte es probieren.

In den Wochen danach unternahmen wir weiterhin Dinge, lagen zusammen im Bett und sie stellte mir ihre Tante und ihren Cousin vor. Fortschritte, die ich sah und die mich glücklich machten. In der Zwischenzeit gab es eine Diskussion zwischen uns, weil sie losen Kontakt zu ihrem Ex aufgenommen hatte. Sie sagte, sie konnte nie mit ihm dieses letzte Gespräch führen und somit komplett mit ihm abschließen. Genau das wollte sie aber. Sie entschied sich schlussendlich aber dann doch, den Kontakt zu ihm abzubrechen. In der Zeit danach näherten wir uns weiter an und sie fragte wieder mal: Sag mal, wie gehts denn weiter mit uns? Und ich sagte ihr, dass sich meine Meinung nicht geändert hatte. Ich wollte es probieren.

Daraufhin kam wieder, dass wir ja auch keine Freunde sondern mehr sind, aber sie einfach Angst hat. Bindungsangst. Am Morgen danach ging ich zur Arbeit und sie schrieb mir, dass sie es mit mir versuchen will. Sie wollte meine Freundin sein. Ich musste ihr nur versprechen, dass ich keine zu hohen Erwartungen an sie habe und dass sie sich nicht eingeengt fühlt. Ich willigte ein.

Seitdem machen wir Woche für Woche kleine Fortschritte: sie hat mich zu ihrer Familie genommen, ihren besten Freundinnen von mir erzählt, das erste Mal in der Öffentlichkeit meine Hand genommen und das erste Mal öffentlich geküsst. Gestern war sie so zärtlich wie nie und heute hat sie das erste Mal "(...)mein Freund(...)" zu mir gesagt. Sie plant ihren Geburtstag mit mir, will nächstes Jahr mit mir nach Thailand. Man könnte sagen: langsam öffnet sie sich. Sie sagt auch mal, wenn es ihr zu viel wird und dann ist sie auch deutlich kühler, aber sie kommt dann nach einer Stunde wieder selbst auf mich zu und ich gebe ihr die Zeit.

Nun zu meinem Problem: wenn es nicht gut läuft, mache ich mir einen Kopf (tierische Verlustängste) und wenn es gut läuft, habe ich Angst, dass es ihr dann mit einem Mal zu viel wird und sie mich verlässt. Ich habe mich natürlich auch intensiv in das Thema eingelesen und habe regelrecht Panik vor einer Kurzschlussreaktion von ihr. Das sie sich mit Nähe übernommen hat. Seit zwei Wochen redet sie im Schlaf und sagt Dinge wie "Ich habe Platzangst, wenn es zu nah wird...", "Bitte keine Erwartungen" und gestern kam ein "ich weiss nicht was ich will" hinzu. Gerade weil das momentan genau das Gegenteil ist, wie sie sich mir gegenüber verhält, macht mir das große Angst. Denn wie gesagt: bisher war die Vertrauens- und Näheentwucklung durchweg steigend und positiv und sie verhält sich wie eine richtige, feste Freundin. Inkl. Eifersucht und sexy MMS. Ich spüre einfach, dass sich was zum Positiven verändert! Was kann ich tun, um so einer Distanz-Reaktion früh genug vorzubeugen? Spinne ich und sind wir auf dem richtigen Weg? SOS!

Zu ihrer Person: sie hatte durchaus schon längere Beziehungen, eine Liason mit ihrem damaligen BFF und auch mal was mit einem älteren Mann (Vaterkomplex?). In den letzten beiden Jahren ausschliesslich ONS und Sex-Beziehungen, die ohne Vertrauen und Liebe liefen.

DANKE FÜR JEDES FEEDBACK! Olli

Mehr lesen

29. Juni 2014 um 20:10

Bitte um Hilfe!
Hat keiner nen Rat parat?:/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2014 um 20:13

Kümmer
dich doch eher um deine Klammerei und Verlustängste anstatt ihre vermeintliche Bindungsangst... du musst sie schon so nehmen wie sie ist..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2014 um 22:37

Hmm
Sie hat keine Beziehungsangst .. sie hängt noch an ihrem ex und hält dich warm ..

Sorry, aber so seh ich das ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2014 um 0:08
In Antwort auf ai_12639688

Hmm
Sie hat keine Beziehungsangst .. sie hängt noch an ihrem ex und hält dich warm ..

Sorry, aber so seh ich das ..

Theme warmhalten...
Sie hat mir von Anfang an, noch vor ihrem Vorschlag, es zu probieren gesagt, dass es das auf keinen Fall ist. "Ich will nicht dass du denkst, dass du ein Lückenfüller bist! Du bist mehr, viel mehr für mich. Ja, als ich ihn vor ein paar Wochen gesehen habe, war da ein komisches Gefühl. Aber keine Liebe, sondern weil es nie ein abschliessendes Gespräch gab."

Fakt ist aber und das muss ich mir eingestehen, dass sie noch nicht die Chance hatte, komplett mit der Sache abzuschliessen. Aber sie war immer ehrlich zu mir und wäre keine Beziehung mit mir eingegangen, wenn sie lieber mit ihm zusammen wäre. Sie hat den Weg des Konraktabbruchs gewählt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2014 um 20:10

Also
ich wäre auch froh, um ein paar Tipps und Einschätzungen, die sich nicht um den Ex-Freund drehen:/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest