Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin meiner Frau hat unsere Ehe zerstört

Freundin meiner Frau hat unsere Ehe zerstört

3. Juli 2012 um 13:55

Ich brauch mal den Rat der Frauen hier,
wie kann es sein, dass sich eine Ehefrau (30 Jahre verheiratet) an eine Freundin hängt und sich von dieser so massiv beeinflussen lässt?
Wir sind seit 35 Jahren zusammen, 2 Kinder .... alles gut und normal. Da kommt eine frühee Freundin in unser Leben, gerade frisch geschieden und auf der ständigen Jagd nach Männern.
Zieht meine Frau mit sich und spilet uns die gute Freundin der Familie vor. Mischt sich massiv in unsere Kinder und Familienangelegenheiten ein, und meine Frau lässt es zu !!! Sie drängt sich in unsere Ehe und versucht uns auseinander zu bringen. Habe meine Frau mehrfach darauf engesprochen ob sie denn icht merken würde, was da vor sich geht..... sie hat es nicht gelten lassen. Naja, nun ist es eben passiert, die 2 waren unterwegs und haben 2 Typen aufgerissen, meine Frau verliebt sich in den Mann (selber mit Familie und nur auf Abenteuer aus) und will mich von heute auf morgen verlassen !!! Sie zieht 2 wochen zu der Freundin um freie Fahrt zu haben. Nun, sie hat es dann irgendwann gemerkt, dass der Typ sie nur in die Kiste bringen wollte, was er auch geschaft hat. Dies ist genau die Verhaltensweise , die diese Freundin eben lebt. Gut, inzwischen hat meien Frau sich von der "Freundin" getrennt und bereut die ganze Scheisse , aber ich habe jegliches Vertrauen zu meiner Frau verloren.
Kann denn eine Freundin solch einen Einfluss auf meine Frau ausgeübt haben, dass sie fast in ihr Unglück gerannt wäre?????
Die Ehe ist nur noch in FRagmenten vorhanden, kein Vertrauen mehr möglich, wie soll das weitergehen ??
Mann kann das nicht verstehen.
Liebe Frauen, könnt ihr mir das bitte mal erklären ?
Sie sagt selber, dass ich alles richtug gemacht hätte und es einfach so passiert ist !!!!!!
Danke für eure Hilfe , das in meinen Kopf zu bekommen

Mehr lesen

3. Juli 2012 um 14:12

Ist doch schon drin...
.. in Deinem Kopf.

Irgendetwas hat schon mal nicht gestimmt, dass Deine Frau so bereitwillig und schnell auf die Möglichkeit des Ausbruchs reagiert hat. Wer die Silberhochzeit hinter sich hat... darf sich vielleicht fragen, welche Wünsche des Lebens bei Ihr, bei Dir und bei Euch auf der Strecke geblieben sind?

Du kannst diese Geschichte nicht ungeschehen machen.

Du kannst wochen- und monatelang die Gründe suchen. Du kannst es als Scheiße anprangern und Deine Frau in Grund und Boden verdammen. Kannst Ihr das Vertrauen entziehen... sie wird sich schuldig fühlen?

Und? Keine guter Neuanfang...

Was ist JETZT? Was hast Du vor? Was möchtest Du? Du bist 50% dieser Beziehung und musst erst mal für Dich sehen, was Du draus machst. Ob Du den gerissenen Strick knotest - so wie früher wird er niemals wieder.

Ohne ein Verständnis auch Deiner Rolle und Deines Teils daran "wie es passieren konnte" wirst Du keine neue Basis schaffen können. Ihr dürft Euch "zusammen raufen" und mal gucken, was denn schief gelaufen ist - die Gründe liegen bei Euch. Dir und Ihr. In Eurer Beziehung. In Euren vielleicht verdrängten und nicht gelebten Leben... seid einfach mal ehrlich zueinander und nehmt den Teppich hoch. Und nehmt Euch ggf. einen Paartherapeuten, der Euch bei der Chance der Fortsetzung der Beziehung ermöglicht... wenn ihr mit dieser Verletzung bei Dir und vielleicht den Schuldgefühlen bei ihr wieder aufeinander zu geht... es könnte der Beginn der nächsten Verdrängungsgeschichte werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 14:27
In Antwort auf ford_12830113

Ist doch schon drin...
.. in Deinem Kopf.

Irgendetwas hat schon mal nicht gestimmt, dass Deine Frau so bereitwillig und schnell auf die Möglichkeit des Ausbruchs reagiert hat. Wer die Silberhochzeit hinter sich hat... darf sich vielleicht fragen, welche Wünsche des Lebens bei Ihr, bei Dir und bei Euch auf der Strecke geblieben sind?

Du kannst diese Geschichte nicht ungeschehen machen.

Du kannst wochen- und monatelang die Gründe suchen. Du kannst es als Scheiße anprangern und Deine Frau in Grund und Boden verdammen. Kannst Ihr das Vertrauen entziehen... sie wird sich schuldig fühlen?

Und? Keine guter Neuanfang...

Was ist JETZT? Was hast Du vor? Was möchtest Du? Du bist 50% dieser Beziehung und musst erst mal für Dich sehen, was Du draus machst. Ob Du den gerissenen Strick knotest - so wie früher wird er niemals wieder.

Ohne ein Verständnis auch Deiner Rolle und Deines Teils daran "wie es passieren konnte" wirst Du keine neue Basis schaffen können. Ihr dürft Euch "zusammen raufen" und mal gucken, was denn schief gelaufen ist - die Gründe liegen bei Euch. Dir und Ihr. In Eurer Beziehung. In Euren vielleicht verdrängten und nicht gelebten Leben... seid einfach mal ehrlich zueinander und nehmt den Teppich hoch. Und nehmt Euch ggf. einen Paartherapeuten, der Euch bei der Chance der Fortsetzung der Beziehung ermöglicht... wenn ihr mit dieser Verletzung bei Dir und vielleicht den Schuldgefühlen bei ihr wieder aufeinander zu geht... es könnte der Beginn der nächsten Verdrängungsgeschichte werden...

Danke
hilft aber nicht wirklich weiter), wenn die Frau sagt, es wäre eigentlich immer alles ok gewesen, sie sich in der Ehe wohlgefühlt hat, nichts vermisste, dann sehe ich keinen Grund für solch einen Ausbruch. Sie hatt ja auch vor der "Freundin" nie etwas vermisst - sagt sie - ..also muss ich annehmen, dass es der Erínfluss dieser Frau gewesen sein muss. Meine Frau ist sehr gutmütig und leichtgläubig, und lässt sich eben leicht beeinflussen. Sie hat die Gedanken dieser Frau angenommen, die Verhaltensweise, die Kleidung...alles, so dass unsere Freunde und Nachbarn schon gesagt hatten, was denn mirt ihr los ist ..., Kann eine "gute Freundin" , die eifersüchtig auf das gute Leben meiner Frau ist, solch einen Einfluss haben dass meine nicht mehr sie selbst ist ? Es kann !! Ich habs erlebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 14:28

Nun...
35 Jahre Beziehung ist eine sehr lange Zeit, vielleicht jung zusammen gekommen, da hat man vielleicht irgendwie das Gefühl etwas verpasst zu haben, stellt sich die Frage, kommt da noch was?

Die Freundin konnte machen was sie wollte und das hatte wahrscheinlich für deine Frau einen gewissen Reiz. Sie hat sie mitgezogen.

Nachdem deine Frau aber jetzt "von der verbotenen Frucht" gekostet hat, hat sie gemerkt, dass ist nicht das was sie will.

Eure Beziehung war ihr wichtiger, der Reiz, der gezeigt hat, dass das alles gar nicht so toll ist, was die Freundin da lebt, ist vorbei.

Ihr habt eine lange gemeinsame Zeit, kennt euch wahrscheinlich in und auswendig. Im Prinzip könnte das reichen, um diesen "Ausflug" mit der Zeit zu verdauen.

Vielleicht wären ein paar Stunden Eheberatung sinnvoll, um das Geschehene aufzuarbeiten und der Beziehung wieder die Richtung zu geben, die ihr eigentlich beide wollt.
Nach einer so langen Beziehung lohnt es sich wieder daran zu arbeiten.

Kommt euch wieder näher durch gemeinsame Unternehmungen, Kurzurlaube usw und redet darüber, was ihr euch beide für die Zukunft wünscht, damit ihr diesen Vertrauensbruch überwinden könnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 14:36
In Antwort auf ofi21

Nun...
35 Jahre Beziehung ist eine sehr lange Zeit, vielleicht jung zusammen gekommen, da hat man vielleicht irgendwie das Gefühl etwas verpasst zu haben, stellt sich die Frage, kommt da noch was?

Die Freundin konnte machen was sie wollte und das hatte wahrscheinlich für deine Frau einen gewissen Reiz. Sie hat sie mitgezogen.

Nachdem deine Frau aber jetzt "von der verbotenen Frucht" gekostet hat, hat sie gemerkt, dass ist nicht das was sie will.

Eure Beziehung war ihr wichtiger, der Reiz, der gezeigt hat, dass das alles gar nicht so toll ist, was die Freundin da lebt, ist vorbei.

Ihr habt eine lange gemeinsame Zeit, kennt euch wahrscheinlich in und auswendig. Im Prinzip könnte das reichen, um diesen "Ausflug" mit der Zeit zu verdauen.

Vielleicht wären ein paar Stunden Eheberatung sinnvoll, um das Geschehene aufzuarbeiten und der Beziehung wieder die Richtung zu geben, die ihr eigentlich beide wollt.
Nach einer so langen Beziehung lohnt es sich wieder daran zu arbeiten.

Kommt euch wieder näher durch gemeinsame Unternehmungen, Kurzurlaube usw und redet darüber, was ihr euch beide für die Zukunft wünscht, damit ihr diesen Vertrauensbruch überwinden könnt.

Genauso ist es.
sie hat gemerkt, dass dieses freie Leben auch seine Schattenseiten hat und und diese "Freundin" ihr ganzen restliches Leben mit der Suche nach Männern verbringen wird ...und sie iwrd nie fündig werden, das kann ich euch versprechen. Und Meine hat es kapiert , aber zu welchem Preis. Klar ist man nach 35 Jahren nicht mehr wie frisch verliebt, aber wir hatten eine stabile Partnerschaft , haben uns vertraut , haben noch oft sex, und verstehen uns ganz gut.
Versteht mich nicht falsch, dass es passiert ist kann man nicht rückgängig machen, ich will nur verstehen wie es sein kann, dass eine eifersüchtige "Freundin" solch einen Schaden verursachen kann, klar hat meine Frau mitgezogen.... aber warum zieht sie nicht rechtzeitig die Notbremse ????

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 14:48

Sie will nicht ...
..darüber reden. Nehme an, dass sie weiss dass sie etwas verbockt hat und sich schuldig fühlt. Ich komm einfach nicht drüber weg, sie hat Frauen, die ihre Männer betrügen immer scharf verurteilt.... und hat es nun selber getan..... vielleicht fühlt sie sich schlecht...oder denkt, ich brauch nicht noch mehr wissen ....wer weiss das schon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 14:54

Also jetzt mal meine sicht...
Sie musste nie arbeiten, wollte auch nicht. Sie wollte die Kinder erziehen, obwohl ich ihr Rollentausch angeboten habe. sie wollte nicht, hat sich an das zu Hause bleiben gewöhnt. Hatte volles Vertrauen, durfte weggehen, hat sich um Konto gekümmert und viel Geld ausgegeben. Habe ich alles tolerieret weil ich sie geliebt habe. Habe sie verwöhnt, immer Blumen mitgebracht, sie ausgeführt....usw. Ein Einschlafen meiner Aufmerksamkeit lass ich nicht gelten. Sie war die Frau menes Lebens und die ist mir zeitweise abhanden gekommen ! Was geht in diesen Frauenköpfen vor ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 15:01

Recht hast du
leider ist es so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 15:03
In Antwort auf niu_12080929

Sie will nicht ...
..darüber reden. Nehme an, dass sie weiss dass sie etwas verbockt hat und sich schuldig fühlt. Ich komm einfach nicht drüber weg, sie hat Frauen, die ihre Männer betrügen immer scharf verurteilt.... und hat es nun selber getan..... vielleicht fühlt sie sich schlecht...oder denkt, ich brauch nicht noch mehr wissen ....wer weiss das schon?



wenn man jetzt mal alle postings hier ließt und all deine antworten, dann kann ich mit vorstellen wie eine unterhaltung mit deiner frau aussieht ...

nichts von dem was du hier ließt refektierst du... es kommt immer nut *ich will aber verstehen warum* *ich will* ich will* du, du und nochmals du...

ich würde mich mit dir auch nicht unterhalten. du würdest wahrscheinlich noch nichtmal zuhören, bei dem was sie dir zu sagen hat...

und jede woche blumen immer und immer wieder *gähn* sorry... das ist für mich keine intakte beziehung!

und warum hat sie dich betrogen ??? sie ist doch vor dem akt ausgezogen oder habe ich das missverstanden? ist doch ne fähre sache...

vielleicht war es auch sowas wie ein hilferuf alla *wach mal auf*

aber selbst meine zeilen werden keine reflektion auslösen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 15:04
In Antwort auf niu_12080929

Danke
hilft aber nicht wirklich weiter), wenn die Frau sagt, es wäre eigentlich immer alles ok gewesen, sie sich in der Ehe wohlgefühlt hat, nichts vermisste, dann sehe ich keinen Grund für solch einen Ausbruch. Sie hatt ja auch vor der "Freundin" nie etwas vermisst - sagt sie - ..also muss ich annehmen, dass es der Erínfluss dieser Frau gewesen sein muss. Meine Frau ist sehr gutmütig und leichtgläubig, und lässt sich eben leicht beeinflussen. Sie hat die Gedanken dieser Frau angenommen, die Verhaltensweise, die Kleidung...alles, so dass unsere Freunde und Nachbarn schon gesagt hatten, was denn mirt ihr los ist ..., Kann eine "gute Freundin" , die eifersüchtig auf das gute Leben meiner Frau ist, solch einen Einfluss haben dass meine nicht mehr sie selbst ist ? Es kann !! Ich habs erlebt.

Sie ist sich ihrer nicht bewusst...

>>sie sich in der Ehe wohlgefühlt hat, nichts vermisste, dann sehe ich keinen Grund für solch einen Ausbruch.<<

Das würde stimmen, wenn Deine Frau ihre unbewussten Persönlichkeitsanteile kennen würde. Tut sie nicht, tun wir alle nur bedingt. Daher ist ihre Antwort "es hat alles gestimmt" zu einfach. So wie unter der Oberfläche eines idyllischen Sees ein rostiges Schiffswrack liegen kann.

Ich glaube ihr diese Antwort nicht.

Andererseits (und fast immer gibt es mehrere Wahrheiten, die zusammen spielen) ... "gutmütig und leichtgläubig"... nun ja, es ist ihr gutes Recht so zu sein. Leicht beeinflussbar zu sein spricht natürlich auch für eine Person mit wenig eigenen Zielen und Willen, wenig Energie sich selbst zu erkennen und das zu leben was sie möchte. Solche Menschen neigen eben dazu, "den anderen" zu leben. Letztlich muss sie sich das Ergebnis ihres Tuns nun ansehen und vielleicht die Lehren erkennen... dabei darfst Du sie vielleicht begleiten, aber nicht im Sinn von Lehrmeister und Schuld, sondern (weiter) gelebte Liebe. Nach immerhin 30 Jahren.
Denn letztlich liebst Du diese Frau wie sie ist... und MIT ihrer beeinflussbaren Lebensart und ihrem So-Sein...

>>Kann eine "gute Freundin" , die eifersüchtig auf das gute Leben meiner Frau ist, solch einen Einfluss haben dass meine nicht mehr sie selbst ist <<
Du gibst die Antwort selbst. Ja. Weil sie offen für neue, andere Dinge ist. Sich unbewusst vielleicht ein ganz anderes Leben wünscht, aber zu lieb und nett war, es direkt zu leben. Nun hat sie eine Verbündete gefunden und schwupps... die Gelegenheit ergriffen.
Ja, sie hat die Verantwortung für ihr tun. Diese Verantwortung hat sie vielleicht nicht gesehen, negiert. Andererseits war der Reiz für sie unwiderstehlich. Und sie hat sich für den Reiz entschieden...

Und nach wie vor: alles das wäre von ihr nicht gelebt worden, wenn es nicht schon auch in ihr ein Potential gehabt hätte. Sonst hätte diese Freundin sie nicht so in ihren Bann ziehen können.

Ich wünsche Dir erst mal, dass Du auch diese Seiten, die Deine Frau Dir gezeigt hast, lieben kannst. Wenn es noch nicht geht, dann lerne es... denn sie ist wie sie ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 15:24
In Antwort auf angie_12634837



wenn man jetzt mal alle postings hier ließt und all deine antworten, dann kann ich mit vorstellen wie eine unterhaltung mit deiner frau aussieht ...

nichts von dem was du hier ließt refektierst du... es kommt immer nut *ich will aber verstehen warum* *ich will* ich will* du, du und nochmals du...

ich würde mich mit dir auch nicht unterhalten. du würdest wahrscheinlich noch nichtmal zuhören, bei dem was sie dir zu sagen hat...

und jede woche blumen immer und immer wieder *gähn* sorry... das ist für mich keine intakte beziehung!

und warum hat sie dich betrogen ??? sie ist doch vor dem akt ausgezogen oder habe ich das missverstanden? ist doch ne fähre sache...

vielleicht war es auch sowas wie ein hilferuf alla *wach mal auf*

aber selbst meine zeilen werden keine reflektion auslösen...

Ja, da ist was dran...

>>sie hat Frauen, die ihre Männer betrügen immer scharf verurteilt.... und hat es nun selber getan.....<<

Und schon hat sie mit ihrer Schöpferkraft und der entstehenden Energie genau das ins Leben gerufen... so etwas ist eine "HALLO WACH" ruf zu kapieren, wie Gedanken und Gefühle Dinge ins Leben ziehen.

"Bestellungen beim Universum" a la Bärbel Mohr funktionieren ja - nur leider oft anders als wir es wünschen. Weil wir uns der unbewussten Wünsche nicht bewusst sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 15:26

@schwarzfuss2

und...? Eine nette Nacherzählung Deiner Geschichte... alles Vergangenheit.

Wat nu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 7:17


Tja, sowas passiert eben im Jugendwahn, oder wenn die Partner vor der Beziehung noch unerfahren waren.

Allerdings würde ich in Deinem Falle versuchen, mit ihr zu reden und sie oder ihre Freundin nicht verteufeln.
Was spricht denn dagegen, die Beziehung bzw. Ehe fortzuführen? Offensichtlich hat sie doch gemerkt, dass es nicht richtig war und egal, wie sehr Du Dich bemüht haben magst, vielleicht war es auch mit Dir nicht immer leicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 8:54
In Antwort auf ford_12830113

Sie ist sich ihrer nicht bewusst...

>>sie sich in der Ehe wohlgefühlt hat, nichts vermisste, dann sehe ich keinen Grund für solch einen Ausbruch.<<

Das würde stimmen, wenn Deine Frau ihre unbewussten Persönlichkeitsanteile kennen würde. Tut sie nicht, tun wir alle nur bedingt. Daher ist ihre Antwort "es hat alles gestimmt" zu einfach. So wie unter der Oberfläche eines idyllischen Sees ein rostiges Schiffswrack liegen kann.

Ich glaube ihr diese Antwort nicht.

Andererseits (und fast immer gibt es mehrere Wahrheiten, die zusammen spielen) ... "gutmütig und leichtgläubig"... nun ja, es ist ihr gutes Recht so zu sein. Leicht beeinflussbar zu sein spricht natürlich auch für eine Person mit wenig eigenen Zielen und Willen, wenig Energie sich selbst zu erkennen und das zu leben was sie möchte. Solche Menschen neigen eben dazu, "den anderen" zu leben. Letztlich muss sie sich das Ergebnis ihres Tuns nun ansehen und vielleicht die Lehren erkennen... dabei darfst Du sie vielleicht begleiten, aber nicht im Sinn von Lehrmeister und Schuld, sondern (weiter) gelebte Liebe. Nach immerhin 30 Jahren.
Denn letztlich liebst Du diese Frau wie sie ist... und MIT ihrer beeinflussbaren Lebensart und ihrem So-Sein...

>>Kann eine "gute Freundin" , die eifersüchtig auf das gute Leben meiner Frau ist, solch einen Einfluss haben dass meine nicht mehr sie selbst ist <<
Du gibst die Antwort selbst. Ja. Weil sie offen für neue, andere Dinge ist. Sich unbewusst vielleicht ein ganz anderes Leben wünscht, aber zu lieb und nett war, es direkt zu leben. Nun hat sie eine Verbündete gefunden und schwupps... die Gelegenheit ergriffen.
Ja, sie hat die Verantwortung für ihr tun. Diese Verantwortung hat sie vielleicht nicht gesehen, negiert. Andererseits war der Reiz für sie unwiderstehlich. Und sie hat sich für den Reiz entschieden...

Und nach wie vor: alles das wäre von ihr nicht gelebt worden, wenn es nicht schon auch in ihr ein Potential gehabt hätte. Sonst hätte diese Freundin sie nicht so in ihren Bann ziehen können.

Ich wünsche Dir erst mal, dass Du auch diese Seiten, die Deine Frau Dir gezeigt hast, lieben kannst. Wenn es noch nicht geht, dann lerne es... denn sie ist wie sie ist.

100 Punkte !
du hast hier genau den Punkt getroffen.
Weing eigener Willen und nicht wissen was man will, wenig Energie sich selbst zu kennen und kein Wille, darüber wirklich nachzudenken...genau so ist es, glaubt mir, ich kenne sie ! Und genau dann ist man anfällig. Sie hat am Anfang so sehr zu dieser Freundin hochgeschaut, hat ihr Tun toll gefunden, konnte ja machen was sie will und hat sichmitziehen lassen, nunja sie hat es wohl inzwischen erkannt, dass so etwas nicht das Lebensziel sein kann, leider viel zu Spät. Wenig Selbstbewusstsein und zu bequem, etwas zu tun. Glaubt mir, ich habe sie immer geliebt, auf Händen getragen und respektiert, klar habe ich auch Dummheiten gemacht, aber in solch einer langen Partnerschaft sammelt sich eben einiges an. Es ist doch die Herausforderung einer Ehe, genau damit richtig umzugehen und nicht einfach wegzulaufen, erst einen Scherbenhaufen zurücklassen und wenn man nicht mehr weiss, oder zu bequem ist daran zu arbeiten , dann macht man es sich leicht und rennt davon, so funktioniert das Leben nicht.
Ich habe mir die ganzen Posts hier durchgelesen, helfen tut es nix, rein gar nix. Das habe ich gemerkt.
Ich sehe es so, sie hat ein gutes und angenehmes Leben, einen Mann der sie liebt und weiss es nicht zu schätzen. Sie hat sich massiv beeinflussen lassen von der Tussi, die sich auch in unsere Familie und die Kinder eingemischt hat. Weil sie keinen eigenen Willen hat, sie war sich der Tragweite ihres Tuns nicht bewusst und wurde von der Freundin noch aufgefordert, diese Affäre aufrecht zu erhalten. Dummheit, Leichtgläubigkeit, fehlender Wille oder Energie sich mit der Ehe wirklich zu beschäftigen.... genau so ist es .... und die Scheisse bade ich aus, weil ich zu doof ,zu gutmütig, zu blauäugig war. Ich habe sie zu sehr verwöhnt...so ist das. Und genau das war mein Fehler.
Aber stell das mal nach 35 von heute auf morgen um !!!!
Ich weiss, es gibt viele andere Frauen, die solch ein Leben zu schätzen wissen, habe ich bemerkt und eine zu finden ist nicht das Problem, aber eine Trennung ????? Scheisse, das tut weh......will ich nicht, also muss ich damit klar kommen. Ich wollte nur von den Frauen wissen, ob wirklich das Gehirn so aussetzen kann ??? So sehr , dass man ein gutes Leben , eine im großen und ganzen gute Ehe, Familie, das alles voll auf eine Karte setzt??? Ich konnte mir das nie vorstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 9:10

Bin 55
ich weiss nicht ob sie jeglücklich war, erzählen kann man viel...ich dachte es immer, aber jetzt??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 9:42

Ja leider..so ist es
und ich weiss nicht, wie ich von dieser Frau, die ja auch die Mutter meiner Kinder ist, loskommen soll......... ich tu mich schwer damit. Auch deshalb, weil ich weiss, dass sie alleine nicht klar kommen wird und sich wieder beeinflussen lassen wird. Jetzt könnt ihr sagen, lass sie doch..sie wollte es so....leider ist das nicht so einfach, ichmache mir Sorgen um sie, obwohl ich sie liebe und hasse....ist doch alles scheisse .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 9:45

...
Eine Freundin kann mich nur soweit beeinflussen wie ich es zulasse. Klar hol ich mir oft Meinung von Freunden ein, aber das Urteil fälle ich immer selber, indem ich intensiv drüber nachdenke. Freunde haben Einflss, ganz klar. Aber bei weitem nicht diese Ausmaße.
Deine Frau ist für ihr Verhalten schon selber schuld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 10:02

@maerchenkiste
hast wohl schon recht damit, man ist nicht immer ganz offen und ehrlich in einer Ehe, auch ich hatte meine "Ausrutscher", aber ich habe nie unsere Ehe in Frage gestellt, verliebt habe ich mich nie.
Wie hat Grönemeyer gesungen: "Womit hab ich das verdient.....Zu einer betrogenen Nacht Hätt ich vielleicht nichts gesagt".......... aber sich Hals über Kopf und blind verlieben, in eine Faschingsbekanntschaft ????? und darin eine neue Zukunft sehen !!!!! Ich galubs einfach nicht, dass man so blöd sein kann!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 10:11

Da ist was dran
sie ist tatsächlich losgelaufen wie ein kleines Kind, ohne auf die strasse zu sehen.... sie war auchnicht auf Männerfang, dazu ist sie nicht der Typ, hier war tatsächlich die Freundin die treibende Kraft. Und sie ist tatsächlich im inneren nicht glücklich und ich denke das hat nichts mit mir zu tun. Sie hatte eine schlechte Kindheit, von Mutter an den Stefvater verraten und vom Vater im Stich gelassen, daran nagt sie schon ihr ganzes Leben. Aber ich bin nicht ihr Therapeut sondern ihr Mann !! Und sie lässt es an mir raus, was einfach unfair ist. Vielleicht denke ich auch zuviel nach.... aber dass sie mit eienm Typ, den sie grad mal 2 Tage kennt gleich in die Kiste steigt...... ich kanns nicht glauben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 10:18

Falsch gedacht punchnine
mit Ausrutscher habe ich nicht Fremdgehen gemeint, wir hatten beide unsere Flirts, die unbedeutend waren..... und damit hatten wir nie unsere Ehe in Zweifel gestellt.... da waren wir uns einig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 10:44

Nicht ganz richtig
ich babe sie durch unser ganzes Leben begleitet, sie immer und in allen dingen unterstützt und versucht, ihr mit Rat und Tat zur Seite zu stehe..eben so wie ich es als Ehemann selbstvertändlich ansehe, aber letztlich muss auch sie ihren Teil an der Ehe beitragen, aber da war ich immer nur der gebende Teil...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 10:51

Summergale...

nicht nur dieser eine satz sagt viel aus ... der ganze thread platz von solchen sätzen...

egal welche meinung hier geschrieben wird, alle haben unrecht, außer die, die seine frau verurteilen und auf die anderen posts wird nicht wirklich reagiert und wenn dann nur auf die negativen dinge...

zu so einer geschichte gehören immer zwei menschen und wenn der apfel in den brunnen gefallen ist - einem die schuld daran zu geben ist eigtl. schon info genug!

da hat jemand, der sich bisher für den geilsten ehemann der welt gehalten hat, mal nen richtigen tritt ins ego bekommen... so ist das im leben... hochmut kommt vor dem fall!!

für mich hört sich das nicht nach einer ehe von dieser langen zeit an in der man verständnis und mitgefühl für den partner entwickelt hat, sondern nach einer frau die ihr leben lang funktioniert hat... *sie musste nie arbeiten und ich habe immer alles bezahlt und blumen mit gebracht* und jetzt einfach mal begehrt wurde für das was sie ist... auch wenns nur ne kurze nummer war!

sie hat mal wieder 3 tage oder eine woche oder was weiß ich..., gefühlt das sie noch lebt!!!

auch wenn der threadschreiber das als *DUMM* betitelt - ich finde es sehr mutig!!!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 11:08

Aha
dann gibt es sowas also doch mehrfach. Denn genau so ist es hier. Meine hat ihr 150% vertraut, ihr alles, wirklich alles anvertraut... und ist auff die Nase gefallen. Frustriert vom eigenen Leben und neidisch auf unsere bis dahin harmonische Ehe ( dachte ich zumindest) . Mit deiner Aussage zum charakterlichen Waschlappen liegst du nicht ganz falsch, ist meine Frau aber ist so. Sie hat keine eigene Position und kein Lebensziel, und das hat die Tussy für sich genutzt...... Dummheit kann so gefährlich sein und so viel Schaden anrichten......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 11:29

Doch
ich habe immer wieder versucht, aus ihr schlau zu werden und sie gefragt, was sie vom Leben erwartet und wohin sie will. Vielleicht war es mein Fehler, dass ich mich zuviel auf sie eingestellt habe....keine Ahnung. Sie hatte 28 Jahre lang keinen Kontakt zu ihrem Vater und hat ihn immer verteufelt, aber ich habe gspürt dass sie ihn vermisst. Habe immer gesagt, dann melde dich bei ihm, sie war zu Stolz dazu (falscher Stolz). Ich habe dann den Kontakt hergestellt (vor 10 Jahren) und seither ist sie froh, dass es so ist. Das nur als Beispiel, was falscher Stolz bedeutet. Lieber leide ich mein ganzes Leben als den ersten Schritt zu tun !!! ich nenne das dumm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 12:56

Man könnte sagen
...selber schuld, diese Frauen (Männer) stehen sich selbst im Weg, aber leider leiden die Partner eben auch darunter.....
Und du kannst machen was du willst, sie begreifen nie wie das Leben funktioniert....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 13:00

Bin mir nicht mehr so sicher
ob sie mir die ganzen35 jahre treu war, wer weiss ob es nicht schon viel früher solche Ereignisse gab und ich nur zu gutgläubig war. Es war unnötig wie ein Kropf...... heute sagt sie , dass es ein großer Fehler war !!! Warum hatte sie ihr Gehirn nicht damals benutzt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 13:04

Quatsch
es hat sich immer alles nach ihr gerichtet, und habe sie geliebt ohne ende....deshalb habe ich das auch mitgemacht. Und zumm Dank dafür wirst du betrogen und belogen, da schwindet der Respekt von heute auf morgen, glaub mir. Nur dumm, dass noch liebe da ist....trotz allem. Es ging ihr die ganzen Jahre zu gut, und das habe ich schlagartig erkannt !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 13:08

Nein
ich habe sie geliebt und respektiert, nur nach dieser respektlosen und verletzenden Geschichte habe ich den Respekt verloren. Und dan stellt du auf einmal dein ganzes Leben in Frage und siehst die dineg mit ganz anderen Augen...glaub mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 13:24

@pfefferminzteebeutel
wie lang bist du mit deinem mann schon zusammen?

sorry, passt nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 13:31

So ein -sorry- blöder Kommentar
ich habe mehrfach geschrieben, dass ich sie immer respektiert habe und es war keine schlechte Ehe, das hat sie mir mehrfach bestätigt, also was soll das.
Sie hat sich and die Freundin gehängt und es hat ihr gefallen,, wie diese unterwegs ist, bis sie begriffen hat, dass es nicht ihr leben ist. Aber da war es schon passiert.
Dann ist sie schuld an der scheisse.
Und selbst wenn sie mit der Ehe nicht zufrieden gewesen wäre, dann hätte sie was sagen können und mit mir daran arbeiten, aber es ist natürlich einfacher, auf die eifersüchtige Freundin zu hören und einfach fremdgehen.
Saubere Trennung wäre der richtige weg gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 21:37

Gar nichts..
ist nur reine neugier, weil ich es schoen finde, wie du in vielen threads von deiner ehe schreibst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 23:02

Hallo schwarzfuss
Du möchtest den Rat einer Frau ?
Ich rate Dir, Dir erstmal klar darüber zu werden, ob Du mit Deiner Frau überhaupt zusammenbleiben willst.
Wenn Du das möchtest, dann bitte sie mit Dir zusammen eine Paartherapie zu machen.
Denn was Du hier und vor allem, wie Du es schilderst, zwingt einem Außenstehenden geradezu die Vermutung auf, dass ihr ein so massives Beziehungsproblem habt, dass ihr das nicht alleine bewältigen könnt.
Und es würde mich auch nicht überraschen, wenn sich dabei herausstellen würde, dass eben dieses zu Eurer jetzigen Situation geführt hat.
Allerdings solltest Du Dir darüber im Klaren sein, dass Du Dich dann nicht mehr hinter Schuldzuweisungen verstecken können wirst und mit Defamierungen wirst Du auch nicht weit kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 11:03


"Wo die Schuld liegt hat nichts mit dem Geschlecht zu tun."
"Die gleiche Handlungsweise würde ich auch jeder Frau empfehlen, die am Fortführen einer Bezeihung mit Ihrem Fremdgehenden Mann interessiert ist."

>>>Da stimme ich Dir zu.
Ich denke, dass jeder Betrogene auch selbst an der Misere schuld ist. Fremdgehen hat auch einen Grund...
Es ist sehr leicht, die Schuld auf denjenigen abzuwälzen, bei dem das Fass einmal übergelaufen ist, der aber dafür monate-/jahrelang die Zurückweisung/Lieblosigkeit/Desinteresse/Unlust des Partners ertragen musste.

Offensichtlich hast Du noch keine 30-jährige Ehe hinter Dir, denn Du kannst Dir nicht vorstellen, wie sehr man nach so einer Zeit iebt und was für Konflikte nach so einer Zeit schwelen können.
Ich habe übrigens auch noch keine 30-jährige Beziehung hinter mir, aber ich würde meinem Freund jetzt schon einen Fehltritt verzeihen, wenn wir die Ursache gemeinsam beheben könnten und uns beide in Zukunft bessern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 11:56

Ähm Du meist also wenn ein Drogensüchtiger
oder Alkoholiker bestraft wird, hat er dadurch einen Lerneffekt, dass er aufhört?
Und wenns ihm richtig leid tut, ist die Ursache warum er Drogen nimmt und sauft behoben ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 12:04

Ist Dir noch nie in den Sinn
gekommen, dass nach mehrjähriger Beziehung in manchen Sachen die Routine eingekehrt sein könnte? Das da die Verlockungen des Neuen nie eine Rolle spielen können?

Nicht immer sind zwei für die Situation verantwortlich. Es ist schon erstaunlich, wie man hier sagen kann, dass "wenn alles in Ordnung wäre, die Frau nicht fremdgegangen wäre".

Es ist schon interessant, was man hier von Männern alles fordert. Man muss die Frau bei Laune halten, immer etwas neues erfinden, damit es Ihr interessant wird, usw.. Sorry, aber Du widersprichst Dir selbst. Wenn seiner Frau etwas nicht gepasst hätte, hätte sie mit dem TE reden müssen - und nicht auf die Pirsch gehen sollen.

Wenn die Frau sich eingeengt/gelangweilt oder was weiß ich fühlt, so liegt das Problem mit dem Partner. Und um eine Lösung zu finden, musste sie mit dem Partner reden.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 12:14

Sorry, aber das ist schlicht und ergreifend
Unsinn.

Alkoholiker und Drogensüchtige schaden sehr wohl der Familie und zwar ganz massiv - auch finanziel.

Alkoholiker und Drogensüchtige kannst Du nicht mit Strafen zur Abkehr zwingen. Damit kann man diese nur noch tiefer in die Sucht schieben. Alkoholiker und Drogensüchtige sind krank. Diesbezüglich benutzt man auch das Wort "Sucht" und nicht "übermäßiger Konsum"..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 13:16

Welche DOPPELMORAL????

sorry, wieso sprichst du von doppelmoral...?!

diese frau hat sich verliebt oder dachte es zumindest..., hat die beziehung zu ihrem mann beendet und ist dann mit einem anderen ins bett gestiegen?!

das ist doch eine saubere sache...

ich würde sie nicht mit meinem ex-mann auf eine stufe stellen, der über monate eine geliebte hatte (wahrscheinlich sogar mehrere, bei den komplexen die er durchlitt ), sein teil in all ihre öffnungen gesteckt hat und mir danach, ohne zu duschen, in den m...

nee echt jetzt!!! diese frau war oder ist wahrscheinlich immernoch unglücklich, weil sie als mensch überhaupt nicht gesehen wird... außer dieser schrecklichen freundin weiß wahrscheinlich niemand wie es wirklich in ihr aussieht...

ich kann dieser frau nur wünschen, dass sie es schafft aus dieser absolut oberflächlichen ehe auszubrechen und das leben noch mal zu genießen...

für sie wäre es wahrscheinlich großes glück wenn der te sie vor die tür setzen würde... auch wenn sie dann arbeiten müsste, nix mehr bezahlt bekommen würde und keinen blumenstrauß mehr bekommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 14:28



warum sollte ich dir was weiß machen wollen jeder soll seinem weg folgen solange er damit glücklich ist... aber weil du so nett fragst erzähle ich dir wie es weiter ging...

nachdem ich ca. 56std. am stück zähne geputzt habe haben wir ein gespräch geführt (so wie der te sicherlich auch) und ich bin zu der einsicht gekommen, dass ich eine mitschuld trage, weil auch ich diesen mann nie gesehen habe...

in meinen augen war (damals) ein waschlappen... ein versager und obendrein ein krankhafter lügner. sein ganzes leben drehte sich darum von anderen menschen anerkennung und bewunderung zu bekommen und dafür erfand er die tollsten geschichten...

ich habe ihn nach ca. 3 jahren nicht mehr bewundert (immerhin, wir waren auch 12 jahre zusammen) , ähnlich wie bei dem te, der seine frau hier als kuh im menschlichen körper beschreibt, vom intellekt her...

ich war damals die stärkere und hätte die beziehung beenden sollen anstatt in wahrscheinlich jahrelang nicht zu schätzen zu wissen... ist ja nicht so, dass er für eine andere frau ein toller mann gewesen wäre, aber für mich eben nicht.

wir kamen aus total unterschiedlichen welten, er behütetes reiches elternhaus mit viel geld und heile welt... ich die (spare mir weitere erläuterungen, alles was man so in brutalen filmen sieht) die mit 12 schon erwachsen war, weil vater bereits unter der erde und mutter schwerst alkohol abhägig...

ich war defintiv die stärkere in dieser beziehung und habe es nicht gemerkt oder vielleicht wollte ich es auch nicht, weil er derjenige war der mich da heraus geholt hat...

er war ein netter mensch, aber als partner für mich nicht geeignet... und genau das wird dem te hier vorgeworfen, dass er seine frau nicht sieht und oberflächlich ist, so wie ich es in meiner ehe war...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 16:16

Also.....
ich als TE sag das mal so:
Die ganze Scheisse ist nur aufgeflogen, weill die 2 Damen mich für blöd gehalten haben. Ich habe es gerochen und habe geforscht und sie mit den Ergenbissen konfrontiert. Von selbst wär da nie was gekommen.
Dann habe ich mir doch tatsächlich in meiner "Schmerzphase" von den 2 einreden lassen, ich sei Schuld dass meine FRau fremdgehen musste !!!! und habe das auch noch eine Zeit lang geglaubt ! So ein Schwachsinn, wenn sie unzufrieden gewesen wäre , dann hätte sie es sagen können, aber sie hat sich manipulieren lassen und hat es bei vollem Bewusstsein über 6 Wochen hingezogen. Sie hat mich bewusst betrogen und das war ihre Entscheidung. Sie hat dabei nur an sich gedacht und nicht an die möglichen Konsequenzen.
Ich habe ihr gesagt, dass ich es nicht verzeihen und vergessen kann, aber weil ich sie nicht verlieren will und eben doch noch liebe, unserer Ehe eine Chance geben werde. Ein weiterer solcher oder ähnlicher Vorfall werde aber unsere Ehe ganz sicher nicht mehr ertragen.
Heute, 3-4 Monate später und seit die "Freundin" aus unserem Leben ist sagt sie, ich hätte nichts falsch gemacht und es wäre eben passiert.
Naja, ich denke immer noch, wie kann das sein ?
Eine Frau hat ein schönes Leben, alles gut, KInder , Hund und Katzen... alles paletti, warum rastet eine erwachsene Frau so aus, verliebt sich unsterblich in einen Halodri der sie nur verarscht und ins Bett bekommen will, und sie will Mann, Haus und Familie verlassen !!!! Ohne job, ohne Geld, was denkt so eine Wechseljahr geplagte Frau im Kopf ???? Ich versteh es nicht !!
Heute ist sie wie früher, ganz normal und will nicht mehr darüber reden. Für sie scheint der Fall erledigt zu sein, klar... für sie war es eine nette Affäre, aber für mich hat sich mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt, meine Zukunft völlig in Frage gestellt.
Mann, so was völlig unnötiges !!!!
Erklär mir das mal jemand ...bitte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 16:41
In Antwort auf niu_12080929

Also.....
ich als TE sag das mal so:
Die ganze Scheisse ist nur aufgeflogen, weill die 2 Damen mich für blöd gehalten haben. Ich habe es gerochen und habe geforscht und sie mit den Ergenbissen konfrontiert. Von selbst wär da nie was gekommen.
Dann habe ich mir doch tatsächlich in meiner "Schmerzphase" von den 2 einreden lassen, ich sei Schuld dass meine FRau fremdgehen musste !!!! und habe das auch noch eine Zeit lang geglaubt ! So ein Schwachsinn, wenn sie unzufrieden gewesen wäre , dann hätte sie es sagen können, aber sie hat sich manipulieren lassen und hat es bei vollem Bewusstsein über 6 Wochen hingezogen. Sie hat mich bewusst betrogen und das war ihre Entscheidung. Sie hat dabei nur an sich gedacht und nicht an die möglichen Konsequenzen.
Ich habe ihr gesagt, dass ich es nicht verzeihen und vergessen kann, aber weil ich sie nicht verlieren will und eben doch noch liebe, unserer Ehe eine Chance geben werde. Ein weiterer solcher oder ähnlicher Vorfall werde aber unsere Ehe ganz sicher nicht mehr ertragen.
Heute, 3-4 Monate später und seit die "Freundin" aus unserem Leben ist sagt sie, ich hätte nichts falsch gemacht und es wäre eben passiert.
Naja, ich denke immer noch, wie kann das sein ?
Eine Frau hat ein schönes Leben, alles gut, KInder , Hund und Katzen... alles paletti, warum rastet eine erwachsene Frau so aus, verliebt sich unsterblich in einen Halodri der sie nur verarscht und ins Bett bekommen will, und sie will Mann, Haus und Familie verlassen !!!! Ohne job, ohne Geld, was denkt so eine Wechseljahr geplagte Frau im Kopf ???? Ich versteh es nicht !!
Heute ist sie wie früher, ganz normal und will nicht mehr darüber reden. Für sie scheint der Fall erledigt zu sein, klar... für sie war es eine nette Affäre, aber für mich hat sich mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt, meine Zukunft völlig in Frage gestellt.
Mann, so was völlig unnötiges !!!!
Erklär mir das mal jemand ...bitte

Mit Verlaub,
wenn DU SO mit Deiner Frau jahrelang gesprochen hast, WIE DU schreibst..... Mahlzeit !

Entweder verstehst Du es wirklich nicht - dann lass es Dir mal von einem Fachmann erklären. Oder Ihr hattet definitiv NIE Gespräche mit Tiefgang. Zweiteres vermute ich eher, nachdem SIE JA ALLES gehabt hat Eines ja offenbar nicht, emotionale Unterstützung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 16:46

So sieht es aus.
Kinder brauchen keine Betreuung mehr und Frau weiss nichts mit sich anzufangen. Es wird langweilig und statt sich nach einer sinnvollen Beschäftigung umzusehen und sich am Lebensunterhalt zu beteiligen, sucht man eben Abwechslung auf diese Weise.
Und dann ist der Mann schuld, dass es so kommen musste......was für eine Welt ?
Du verwöhnst sie, liebst sie, bietest ein angenehmes Leben weil du es gut meinst... und wirst verarscht, belogen und betrogen.. völlig unnötiger Scheiss mit dem nun ich zu kämpfen habe.......super !!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 16:50
In Antwort auf tanner_12720256

Mit Verlaub,
wenn DU SO mit Deiner Frau jahrelang gesprochen hast, WIE DU schreibst..... Mahlzeit !

Entweder verstehst Du es wirklich nicht - dann lass es Dir mal von einem Fachmann erklären. Oder Ihr hattet definitiv NIE Gespräche mit Tiefgang. Zweiteres vermute ich eher, nachdem SIE JA ALLES gehabt hat Eines ja offenbar nicht, emotionale Unterstützung.

Ganz und gar nicht
und genau deshalb bin ich jetzt so sauer.
Ich war immer derjenige, der die Gespräche mit ihr gesucht hat, ich habe nie so mit ihr gesprochen, das mache ich jetzt hier und weil ich verletzt und sauer bin und weil sie es so miess getan hat, da geht der Respekt zu Ihr von heute auf morgen verloren, glaub mir. Ich spiele z.Z. zu Hause den liebevollen Mann , der sich bereit erklärt hat, einen Neuanfang zu wagen und versucht, das verlorene Vertrauen wieder aufzubauen. Aber in mir brodelt es , glaubt mir. Keine Stunde in der ich diese Scheisse nicht im Kopf habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 17:02
In Antwort auf niu_12080929

Ganz und gar nicht
und genau deshalb bin ich jetzt so sauer.
Ich war immer derjenige, der die Gespräche mit ihr gesucht hat, ich habe nie so mit ihr gesprochen, das mache ich jetzt hier und weil ich verletzt und sauer bin und weil sie es so miess getan hat, da geht der Respekt zu Ihr von heute auf morgen verloren, glaub mir. Ich spiele z.Z. zu Hause den liebevollen Mann , der sich bereit erklärt hat, einen Neuanfang zu wagen und versucht, das verlorene Vertrauen wieder aufzubauen. Aber in mir brodelt es , glaubt mir. Keine Stunde in der ich diese Scheisse nicht im Kopf habe.

Was hältst Du davon, zu einem Therapeuten
zu gehen und sie mitzunehmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2012 um 13:03

Sie ist
51, und wollte die Mutterrolle haben, ich habe ihr mehrfach angeboten die rollen zu tauschen, sie wollte nicht. Sie hat sich selbst in diese Abhängigkeit gebracht. Als die Kinder größer wurden habe ich ihr immer wieder vorgeschlagen, sich einen job zu suchen um ihre Unzufriedenheit und Langeweile zu durchbrechen...sie wollte nicht. Was soll ich dann noch tun?
Die ganze scheisse schieb ich zum großen teil auf den sehr starken einfluss der ehemaligen Freundin, meine Frau ict nicht sehr selbstsicher und auch nicht sehr charakterstark, aber sie ist meine Frau... und ich denke schon dass ich sie liebe... warum das so ist ??????
Sie hat sich dieser Person untergeordnet und genau dieselben Verhaltensweisen, Modeansichten und Sprachausdrücke angenommen, das hätte sie nicht wenn sie selbst genug Charakter hätte um ihre eigenen Ansichten zu vertreten...oder sehe ich das falsch.
Wie geht man mit so einer Frau um ?
Ihre gespielte Stärke, ihre Dickköpfigkeit ist doch nur Schutz nach aussen weil sie unsicher ist. Tja, was macht man da als Ehemann ?? Ich habe mein ganzes Leben auf ihre Eigensinnigkeit rücksicht genommen, habe mich auf sie eingestellt... weil ich sie gerne hatte.....und dann kommt diese Freundin und legt ihr Flausen in den Kopf !!
Sie hat ein gutes Leben genossen, hatte es gut bei mir (bestätigt sie auch so) und was bewegt einen Menschen dazu, dieses Leben aufs Spiel zu setzen ? Sie hat sich von der Freundin und von dem fremden Mann benutzen lassen..... ich glaubs einfach nicht.....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2012 um 13:08


daran habe ich auch schon gedacht .:_) nein das ist nicht meine Art. Glegenheiten gabs schon, aber ich habe es nicht zugelassen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2012 um 10:47

Interessanter Beitrag
hallo crueless,
vielen Dank für deine ausführlich Ansicht der Dinge, es scheint die erste wirklich hilfreiche Antwort zu meinem Problem zu sein.
Du hast mit einigen deiner Eindrücken sicher ins Schwarze getroffen.
Vor allem mit deiner Einschätzung, dass wir uns nie wirklich auf Augenhöhe begegnet sind, das ist richtig.
Meine Frau war immer die dominante in unserer Ehe und ich habe mich auf diese Situation ein ganzes Leben eingestellt, weil ich dachte, damit das Richtige zu tun.
Unser Leben war gestaltet von dem was Sie machen wollte.
1.Sie wollte die Mutterrolle, hat ihren guten Job damals aufgegeben. Habe ihr aber öfters angeboten, die Rollen zu tauschen
2.Als die Kinder größer wurden, habe ich ihr vorgeschlagen , wieder arbeiten zu gehen.
3.Sie wollte die Erziehung der Kinder selbst in die Hand nehmen, ok ..ich habe sie machen lassen.
So, und was macht Mann nun?
Siehst du, ich habe ihr freie Hand gelassen, ihr Leben als Ehefrau zu gestalten..... was soll denn daran falsch sein...sorry ich verstehe das bis heute nicht. Habe ihr doch gezeigt, dass ich sie und was sie tut respektiere.
Habe immer versucht, Zugang zu ihrem Inneren zu finden und tiefere Gespräche mit ihr zu führen, sie hat es nie zugelassen sich mir zu öffnen.
Tja, nun stehen wir da .... wir treten auf der Stelle und kommen nicht weiter, weder sie noch ich.
Was erwartet Frau denn ?
Sie hatte ein Leben nach ihrer Vorstellung, hat eine Familie und einen Mann , der ihr voll Vertraut und sie geschätzt hat. Was will FRau denn dann noch ?
Ich habe sie neulich gefragt, was sie denn vom zukünftigen Leben erwartet ,wie sie sich ihre Zukunft vorstellen würde......die Antwort von einer 51jährigen Frau..... "weiss ich doch selber nicht"...
Was oll ich da noch tun, wenn sie selber nicht weiss, was sie will.....wie soll ich mich da verhalten!
Sie ist vom Leben gefrustet, wurde von Vater und Mutter enttäuscht und enterbt, fühlt sich vom Leben betrogen... und ich habe aus meiner Sicht immer versucht, sie zu tragen und ihr ein Ausgleich zu sein, aber ich habe lernen müssen, dass das nicht funtioniert, warumm auch immer....
Nunja, ich will unser Leben wieder auf die Reihe bekommen und möchte alles dafür tun, habe aber nicht das Gefühl bei ihr, dass sie ihren Teil dazu beitragen möchte.
Was kann ich mehr tun als sie zu fragen, wie sie sich unsere Zukunft vorstellt und sie keine Antwort dazu gibt??????


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2012 um 12:35

Buchtipp
Nachdem 1. deine Frau nicht so recht weiß was sie will und 2. du noch weniger verstehst was sie will, was vielleicht die ganzen letzten Jahre in ihr vorgegangen ist, hier ein Buchtipp. Hat in meinem Freundeskreis schon die ein oder andere Ehe gerettet oder zumindest einen kleinen Beitrag dazu geleistet sich dem anderen wieder etwas anzunähern.

Richard Rohr/Andreas Ebert: Das Enneagramm.

Kurz ein Auszug vom Klappentext:
Das Enneagramm unterscheidet neun verschiedene Persönlichkeitsmuster und beschreibt ihre Beziehungen zueinander.
Nach dem Enneagramm hat jedes Persönlichkeitsmuster eine bestimmte Weltsicht und betrachtet die Welt durch einen entsprechenden Filter. Davon ausgehend wird es möglich zu erklären, warum Menschen sich auf eine bestimmte Weise und nicht anders verhalten. Damit trägt das Enneagramm zum Verständnis für andere bei. Indem die Typologie des Enneagramms beschreibt, wie sich die Grundmuster in positiven wie negativen Situationen verändern, zeigt es zugleich Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung.


Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2012 um 13:45

Hmm...
eben genau , ich will diese lange Ehe nicht einfach so aufgeben.
Ich habe die Entwicklung doch beizeiten erkannt, konnte aber gegen diese Freundschaft nichts entgegenstellen...leider. Sie hat die Freundin über mich gestellt. Und trotz Bedenken aus dem Freudeskreis, der Kinder und er Nachbarschaft nichts gelten lassen. Und mit Druck ging ja schon gar nichts, also was tun ??
Ich habe mir mit sicherheit ernste Gedanken gemacht, schon wegen der Kinder, aber diese Freundin hat es geschaftt, alle unsere Freunde schlecht zu reden unsere Ehe schlecht zu reden und die Kinder mit hineingezogen, und meine Frau hat es nicht gesehen.....jetzt sieht sie es! (naja, stück für stück wird es ihr wohl immer klarer).
Also Bequemlichkeit meinerseits kann ich fast nicht gelten lassen, denn es war mir ja viel zu wichtig um nichts zu tun.
Diese Freundin hat die instabile Gemütslage meiner Frau ausgenutzt. Hat ihr das "freie Leben" schmackhaft machen wollen um mit ihr durch die Nächte zu ziehen, obwohl das meine FRau nie wollte und auch jetzt nicht will. Sie hat den Ausflug gemacht und spät bemerkt, dass dies ihr Leben nicht ist. Aber da ist das Kind schon in den Brunnen gefallen.
Was kann ich noch tun um ihr zu helfen , aus dem eigenen Frust herasuzukommen, sie lnimmt keine Hilfe dazu an und externe Beratung lehnt sie ab. Sie weiss nicht was sie will und ich habe das Gefühl, sie will gar nicht darüber nachdenkenAlso , wie komm ich an sie ran?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2012 um 14:24

Hi, schwafrzfuss, habe selten so viele ..............


....zutreffende, durchblickende, wenn auch z.T. kontroverse Analysen deines Problems gelesen.

Irgendwie steckt in jeder ein Körnchen Wahrheit und ich könnte mich jetzt nicht für eine als d i e w a h r e entscheiden.

Lasse ich allerdings nur mein Gefühl sprechen, möchte ich sagen:
Deine Frau hat ihre Chance auf dich und euer Familienleben verwirkt!
Ja, das klingt hart, ich weiß, und ich richte mich dabei a u s s c h l i e ß l i c h nach meiner "inneren Stimme".

Lass sie doch weiterhin ihre Freihiet schnuppern, bei der Freundin oder wo auch immer.
Die Kinder würde ich sie sehen lassen, so oft sie möchte.
Aber ich würde sie zum Auszug auffordern, schließlich ist sie ja gegangen.

Und lass du dir mal auf keinen Fall ein schlechtes Gewissen einreden, wie es manche hier versuchen, du bist schließlich der "Gelackmeierte".

Ich hoffe, du hast ein reines Gewissen und bist nicht vor ihr schon fremdgegangen, das würde in meinen Augen alles ändern.

Manche Frau würde sich solch ein sorgenfreies Leben wünschen wie das, das deine jetzt verspielt hat!

So, jetzt bin ich gespannt auf die Reaktionen der anderen.
Ich weiß, ich klinge reaktionär und moralinsauer, aber, wie gesagt, nur mein Gefühl antwortete, nicht mein Verstand.

Alles Gute,
umminti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2012 um 14:31

Ja, achilles, genauso sehe ich es auch............


..klingt zwar hart, aber ist richtig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Beziehung laufen lassen
Von: ahuva_12535428
neu
17. Juli 2015 um 10:07
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen