Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin macht Sex kein Spaß

Freundin macht Sex kein Spaß

25. September 2016 um 19:50 Letzte Antwort: 26. September 2016 um 11:16

Hi, ich bin seit 4 Jahren mit meiner Freundin (beide 23 Jahre jung) zusammen. Sie ist meine erste Partnerin und ich ihr erster Partner. Neuerdings führt unser Sexleben zu viel Frustration, da wir immer weniger Sex haben (2 mal im Monat jetzt) und die Qualität des GVs auch abnimmt.

Beispiel: Das letzte mal Sex sah so aus: Ich hab sie im Kerzenlicht massiert und mir Zeit gelassen. Die Massage wurde natürlich langsam erotisch und ich hab angefangen sie untenrum zu massieren und schmutziges Zeug zu reden. Wir haben 2 mal kurz vor ihrem Orgasmus gestoppt und danach konnte sie sich nicht mehr konzentrieren. Also haben wir den Vibrator rausgeholt und bei dem kommt sie auch ruckzuck. Daraufhin hatten wir ca 2 Minuten Vaginalverkehr bevor sie mich gestoppt hat weil sie nichts spürt und ich habs mir dann mit der Hand besorgt.

Mein Problem ist, und das schon seit einiger Zeit, dass mir Sex wichtig ist in der Beziehung und ich mir Mühe gebe dass es ihr auch Spaß macht. Ihr hingegen ist Sex egal, hat sie selbst gesagt , und sie macht es nur mir zu Liebe und neuerdings immer weniger. Es bringt ihr ja auch nichts. Langsam verliere ich auch die Lust mich anzustrengen und es kommen mir schon Gedanken ob ich sie verlassen soll, was ich aber überhaupt nicht will aber es ist echt frustrierend.

Ich habe bisher schon etliches versucht um unser Sexleben zu erfrischen (Fesselspielchen, Spielzeuge, romatischer Blümchensex, Massagen etc.) . Und es klappte auch aber nur 1-2 Male. Danach hab ich das Gefühl das es ihr zu langweilig wird. Aber ehrlich kann ich mir nicht vorstellen, dass das die Lösung des Problems sein soll, da ich nicht für ein ganzes Leben lang für krasse Abwechslung im Bett sorgen kann, ich bin ja kein Magier haha.

Zu Beginn unserer Beziehung war unser Sex grottenschlecht sie wurde nicht mal feucht. Aber jetzt kommt sie immer. Sie beschreibt es als ein flachen Orgasmus. Wie ihr seht reden wir schon viel darüber aber ich will sie nicht noch mehr mit dem Thema nerven, da ich auch denke sie weiss selber nicht woran es liegt. Sie sagt immer sie ist zu kompliziert, kann sich nicht konzentrieren (wenn ich sie frage woran sie beim Sex denkt sagt sie an nichts).

Mein Problem ist also, dass ich will das sie auch Spaß am Sex hat, dass ich nicht der einzige in der Beziehung bin der Sex will. Ich dachte für das ganze letzte Jahr, dass ich es ihr nur ordentlich besorgen muss also einen stärkeren Orgasmus. Aber ich hab das gefühl dass das nicht geht, da sie so unerfahren ist und sich nicht reinfühlen kann in den Orgasmus? Ich will auch nicht dass sie mit anderen Männern Sex hat um Erfahrung zu bekommen. Jedoch alle meine weiblichen Freunde hatten schon mehrere Sexpartner und sind dem Thema viel offener und denen macht es auch Spaß.

Nun frage ich wie es bei euch Frauen ist, ob ihr auch nur Sex aus Liebe zum Partner habt, oder ob ihr mal so eine Zeit hattet und wie sich das geändert hat.

Mehr lesen

25. September 2016 um 19:50

Hi, ich bin seit 4 Jahren mit meiner Freundin (beide 23 Jahre jung) zusammen. Sie ist meine erste Partnerin und ich ihr erster Partner. Neuerdings führt unser Sexleben zu viel Frustration, da wir immer weniger Sex haben (2 mal im Monat jetzt) und die Qualität des GVs auch abnimmt.

Beispiel: Das letzte mal Sex sah so aus: Ich hab sie im Kerzenlicht massiert und mir Zeit gelassen. Die Massage wurde natürlich langsam erotisch und ich hab angefangen sie untenrum zu massieren und schmutziges Zeug zu reden. Wir haben 2 mal kurz vor ihrem Orgasmus gestoppt und danach konnte sie sich nicht mehr konzentrieren. Also haben wir den Vibrator rausgeholt und bei dem kommt sie auch ruckzuck. Daraufhin hatten wir ca 2 Minuten Vaginalverkehr bevor sie mich gestoppt hat weil sie nichts spürt und ich habs mir dann mit der Hand besorgt.

Mein Problem ist, und das schon seit einiger Zeit, dass mir Sex wichtig ist in der Beziehung und ich mir Mühe gebe dass es ihr auch Spaß macht. Ihr hingegen ist Sex egal, hat sie selbst gesagt , und sie macht es nur mir zu Liebe und neuerdings immer weniger. Es bringt ihr ja auch nichts. Langsam verliere ich auch die Lust mich anzustrengen und es kommen mir schon Gedanken ob ich sie verlassen soll, was ich aber überhaupt nicht will aber es ist echt frustrierend.

Ich habe bisher schon etliches versucht um unser Sexleben zu erfrischen (Fesselspielchen, Spielzeuge, romatischer Blümchensex, Massagen etc.) . Und es klappte auch aber nur 1-2 Male. Danach hab ich das Gefühl das es ihr zu langweilig wird. Aber ehrlich kann ich mir nicht vorstellen, dass das die Lösung des Problems sein soll, da ich nicht für ein ganzes Leben lang für krasse Abwechslung im Bett sorgen kann, ich bin ja kein Magier haha.

Zu Beginn unserer Beziehung war unser Sex grottenschlecht sie wurde nicht mal feucht. Aber jetzt kommt sie immer. Sie beschreibt es als ein flachen Orgasmus. Wie ihr seht reden wir schon viel darüber aber ich will sie nicht noch mehr mit dem Thema nerven, da ich auch denke sie weiss selber nicht woran es liegt. Sie sagt immer sie ist zu kompliziert, kann sich nicht konzentrieren (wenn ich sie frage woran sie beim Sex denkt sagt sie an nichts).

Mein Problem ist also, dass ich will das sie auch Spaß am Sex hat, dass ich nicht der einzige in der Beziehung bin der Sex will. Ich dachte für das ganze letzte Jahr, dass ich es ihr nur ordentlich besorgen muss also einen stärkeren Orgasmus. Aber ich hab das gefühl dass das nicht geht, da sie so unerfahren ist und sich nicht reinfühlen kann in den Orgasmus? Ich will auch nicht dass sie mit anderen Männern Sex hat um Erfahrung zu bekommen. Jedoch alle meine weiblichen Freunde hatten schon mehrere Sexpartner und sind dem Thema viel offener und denen macht es auch Spaß.

Nun frage ich wie es bei euch Frauen ist, ob ihr auch nur Sex aus Liebe zum Partner habt, oder ob ihr mal so eine Zeit hattet und wie sich das geändert hat.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
25. September 2016 um 20:05

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen,
dass deine Freundin jemals in dich verliebt gewesen ist. Du sagst selbst, dass euer Sex zu Anfang grottenschlecht war.

Wäre sie verliebt in dich, würde das bei ihr flutschen. Auch ohne Fesselspielchen und Sex-Spielzeuge.

Ich glaube sogar, dass sie dir jedes Mal etwas vorspielt und sehe über Kurz oder Lang eure Beziehung in die Brüche gehen.

Irgendwann wird sie den Spaß am Sex entdecken. Wagrscheinlich wirst du das aber nicht erleben.

Tut mir Leid für dich.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
25. September 2016 um 20:24
In Antwort auf stahltrasse

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen,
dass deine Freundin jemals in dich verliebt gewesen ist. Du sagst selbst, dass euer Sex zu Anfang grottenschlecht war.

Wäre sie verliebt in dich, würde das bei ihr flutschen. Auch ohne Fesselspielchen und Sex-Spielzeuge.

Ich glaube sogar, dass sie dir jedes Mal etwas vorspielt und sehe über Kurz oder Lang eure Beziehung in die Brüche gehen.

Irgendwann wird sie den Spaß am Sex entdecken. Wagrscheinlich wirst du das aber nicht erleben.

Tut mir Leid für dich.

Das mit dem flutschen
Stimmt nur zum Teil...

Ich werde manchmal auch nicht feucht wenn ich zu wenig getrunken habe tagsüber oder wenn ich viel Stress habe und nicht abschalten kann, aber und jetzt kommts: ich bin trotzdem erregt wenn ich mit meinem Freund kuschle . :/

Das sollte aber nicht das Thema sein, Gleitmittel dran und gut ist .

Ich glaube der Beziehung ist die puste mal ein wenig raus. Du scheinst sie zu sehr zu bedrängen (auch wenn 1-2x im monat nicht oft ist) oder zu alltäglich für sie zu sein. Mit bedrängen meine ich jeden Tag eine Bemerkung (auch ein Blick kann reichen) über Sex zu machen, ist für manche schon bedrängen.

Auch wenn du dir echt viel Mühe gibst TE, aber ich glaube in dem Fall solltest du dir weniger Mühe machen. Weniger ist mehr.

Du solltest weniger versuchen Sie im Bett zu erobern. Sie ist vielleicht mehr der kopfmensch. Heißt: mach dich interessant. Am besten über andere Frauen ( heißt nicht bescheissen, sondern lediglich mal neben ihr inoffiziell flirten, aber so dass deine freundin es mitkriegt zb).

Andere leute haben bestimmt bessere Vorschläge, dennoch viel glück!

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. September 2016 um 20:30

Danke für die schnellen Antworten..
Verlassen würde ich sie auf keinen Fall, da ich schon zu viel mit ihr durchgemacht hab und sie mir mehr bedeutet als nur ein Sexpartner.

Es ist auch nicht immer so. Eher nach Lust und Laune . Wir hatten auch schon Quickies wo sie für mich durchhält. Aber ich hab das Gefühl das ich ihr sexuelles ich herauskitzeln muss. Habe noch was wichtiges vergessen. Sie findet sich selbst nicht hübsch ( wie viele hübsche Frauen) und ihr Selbstvertrauen ist auch sehr gering das hat sie mehr oder weniger ihren Eltern zu verdanken.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. September 2016 um 20:35
In Antwort auf ayarelne

Das mit dem flutschen
Stimmt nur zum Teil...

Ich werde manchmal auch nicht feucht wenn ich zu wenig getrunken habe tagsüber oder wenn ich viel Stress habe und nicht abschalten kann, aber und jetzt kommts: ich bin trotzdem erregt wenn ich mit meinem Freund kuschle . :/

Das sollte aber nicht das Thema sein, Gleitmittel dran und gut ist .

Ich glaube der Beziehung ist die puste mal ein wenig raus. Du scheinst sie zu sehr zu bedrängen (auch wenn 1-2x im monat nicht oft ist) oder zu alltäglich für sie zu sein. Mit bedrängen meine ich jeden Tag eine Bemerkung (auch ein Blick kann reichen) über Sex zu machen, ist für manche schon bedrängen.

Auch wenn du dir echt viel Mühe gibst TE, aber ich glaube in dem Fall solltest du dir weniger Mühe machen. Weniger ist mehr.

Du solltest weniger versuchen Sie im Bett zu erobern. Sie ist vielleicht mehr der kopfmensch. Heißt: mach dich interessant. Am besten über andere Frauen ( heißt nicht bescheissen, sondern lediglich mal neben ihr inoffiziell flirten, aber so dass deine freundin es mitkriegt zb).

Andere leute haben bestimmt bessere Vorschläge, dennoch viel glück!

WOW
Ich glaub du hast den Nagel auf den Kopf getroffen! Es stimmt sie bekommt oft mit dass ich sexuell erregt bin von ihr, was soll ich machen wenn sie sich vor mir umzieht haha. Aber ich sollte echt weniger bedrängen da hatu vollkommen recht und ich werds sofort durchziehen! Danke!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2016 um 11:16

Nimms lockerer
Das was du schreibst liest sich wie Arbeit. Die Frau hat vor allem auch Eigenverantwortung wenn es um Sex geht. Wenn sie wirklich mehr fuehlen will als sie momentan fuehlt muss sie schon auch was dazu beitragen.

Diese "der Mann muss liefern"-Mentalitaet ist was fuer Maenner die sich unterordnen, die sich freuen wenn sie rangelassen werden. Vielleicht will deine Freundin einfach nicht, dass du ihr alles recht machen willst und du dich ueber alles fuer sie anstrengst und deinen Selbstwert ihrem Orgasmus unterordnest. Das ist ungefaehr so wie wenn ein Komiker zum Koenig kriecht, sich den Arsch aufreisst um ihn zu bespassen - in der Hoffnung, am Ende eine mickrige Belohnung zu erhalten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club