Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin macht Schluß! Wie sollen wir Männer die Frauen verstehen?

Freundin macht Schluß! Wie sollen wir Männer die Frauen verstehen?

11. Februar 2009 um 22:13

Meine Freundin hat nach 12 Jahren Schluß gemacht. Haben uns gemeinsam sehr viel aufgebaut und uns vor 2 Jahren eine gemeinsame Wohnung gekauft. Haben uns eigentlich sehr gut verstanden, waren wie beste Freunde und wie ein Ehepaar obwohl wir nicht verheiratet waren.
Finanziell ging es uns auch nicht schlecht. Aber dann kurz vor Weihnachten zieht Sie aus und zu einem anderen Typen den Sie durch die Arbeit kennengelernt hat! Jetzt ist Sie auf einmal so kühl zu mir und meiner ganzen Familie, will nur noch die ganzen finanziellen Dinge geklärt haben und mit mir keinen Kontakt mehr ( Sie meint damit es für mich leichter ist loszulassen von ihr ). Ich kann es absolut nicht verstehen und weiß nicht was die Frauen wollen!? Klar kommt irgendwann mal der Alltag, aber der wird ja auch in jeder anderen Beziehung früher oder später kommen. Versteh halt nicht das Sie alles aufgibt und dann gleich zu einem anderen zieht!
Was wollen die Frauen denn, wenn eigentlich alles passt ?
Und Sie meint das es nicht an mir liegen würde...
Ich versteh garnichts mehr! Versteht Ihr das????

Mehr lesen

11. Februar 2009 um 22:34


ja klingt wirklich eher so als wenn sie den schon ne weile kennt, ist schon hart nach 12 jahren einfach so ne beziehung zu beenden. verstehen wirst du es wahrscheinlich nie, sowas passiert halt, bei euch gibts wahrscheinlich irgendwas was sie stört, oder ihr fehlt was. tu dir nur einen gefallen, dräng dich irh nicht auf wenn sie abstand will, ich hatte meine freundin nicht in ruhe gelassen als sie sich nach 3,5 jahren trennte und ich hab mir dadurch ziemlich geschadet (ich kam dadurch noch weniger mit der trennung klar).

kopf hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2009 um 22:43

Danke
Danke Euch und werde es versuchen auch wenn es nicht leicht fällt. Ich hoffe halt das Sie irgendwann mal aufwacht und alles bereut! Werde Ihr nicht hinterherlaufen, hab dies bis jetzt auch nicht getan. Sehe Sie fast jeden morgen wenn ich zur Arbeit fahre (Sie läuft mir entgegen).Sie schaut mich immer an, ich schau Sie aber nicht an. Auch wenn es mir schwer fällt! Ich hoffe ich mach es richtig! Vielen Dank für Eure Tips!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2009 um 22:46

Auch Männer sind so!!!
Das passiert Männer genauso wie Frauen.
Nach 12 Jahren oder nach 10 Jahren oder schon früher kommt irgendwann die Frage aller fragen:
"WAR DAS SCHON ALLES FÜR MICH"????
Nach dem Motto,ich habe einen lieben Partner, ich habe einen guten Beruf, ich habe Eigentum,ich habe........dies und das .
Ich habe aber keine Pläne mehr für die Zukunft, ich kann mich an nichts mehr freuen was die zukunft bringen könnte.
Ich bin gesättigt.
Und deshalb hat sich deine freundin wieder Freude verschafft und zwar in Form eines neuen Partners.
Wir wollen in der heutigen schnelllebigen Zeit keinen langweiligen Alltagstrott..und wenn es uns dabei noch so gut geht.
Deshalb werden Ehen auch sehr oft geschieden,wenn die spannende Zeit der Kindererziehung vorbei ist .
Wir können uns nicht mehr daran gewöhnen, dass jeder Tag gleich ist.
Wir brauchen in unserer Wohlstandgesellschaft die Abwechslung und koste es was es wolle....sonst sind wir unausgeglichen und gelten als spiesig und kleinkariert.
Gerade Paare die lange Zeit zusammen sind ohne Kinder altern viel schneller.Da wirken 45-50 Jährige oft schon wie Rentner.Kinder halten auch im Geist jung und deshalb wollen auch gerade 50 jährige geschiedene Männer wieder junge Frauen ,möglichst mit Kinderwunsch, da die Angst vorm Altwerden gerade in dieser Altersgruppe enorm ist.
Ich kann dir da nicht helfen ,da mußt du durch .Ein Zurück von seiten deiner Freundin wird es nicht geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2009 um 23:51
In Antwort auf gwawr_12915881

Auch Männer sind so!!!
Das passiert Männer genauso wie Frauen.
Nach 12 Jahren oder nach 10 Jahren oder schon früher kommt irgendwann die Frage aller fragen:
"WAR DAS SCHON ALLES FÜR MICH"????
Nach dem Motto,ich habe einen lieben Partner, ich habe einen guten Beruf, ich habe Eigentum,ich habe........dies und das .
Ich habe aber keine Pläne mehr für die Zukunft, ich kann mich an nichts mehr freuen was die zukunft bringen könnte.
Ich bin gesättigt.
Und deshalb hat sich deine freundin wieder Freude verschafft und zwar in Form eines neuen Partners.
Wir wollen in der heutigen schnelllebigen Zeit keinen langweiligen Alltagstrott..und wenn es uns dabei noch so gut geht.
Deshalb werden Ehen auch sehr oft geschieden,wenn die spannende Zeit der Kindererziehung vorbei ist .
Wir können uns nicht mehr daran gewöhnen, dass jeder Tag gleich ist.
Wir brauchen in unserer Wohlstandgesellschaft die Abwechslung und koste es was es wolle....sonst sind wir unausgeglichen und gelten als spiesig und kleinkariert.
Gerade Paare die lange Zeit zusammen sind ohne Kinder altern viel schneller.Da wirken 45-50 Jährige oft schon wie Rentner.Kinder halten auch im Geist jung und deshalb wollen auch gerade 50 jährige geschiedene Männer wieder junge Frauen ,möglichst mit Kinderwunsch, da die Angst vorm Altwerden gerade in dieser Altersgruppe enorm ist.
Ich kann dir da nicht helfen ,da mußt du durch .Ein Zurück von seiten deiner Freundin wird es nicht geben.

Jaja, mein Staubsauer...
mein Konto usw.
Die Frage "War das....." unterliegt keinem Automatismus. Die Liebe zum Partner, der Beruf, das Eigentum in einen Topf zu werfen empfinde ich als frevelhaft. Es hört sich eher nach TV-Werbung, denn als etwas Lebendiges an. Diese Vision eines ausstauschbaren Freundes ist mir zutiefst zuwider.
Insofern entziehe ich mich deiner Meinung und behaupte, das jedes Leben seine eigene Dynamik in sich trägt und dies ab dem Moment der Zeugung. Ein Leben ist einzigartig, doch wenn man sich mit mittelmäßigem zufrieden gibt, wird diese Einzigartigkeit von den eigenen Händen zugeschüttet. Das nennt sich dann Anpassung, von der ja behauptet wird sie wäre so notwendig um durch Leben zu kommen.

Ich rede hier einzig für Menschen, nicht für Tiere, die ich im übrigen für sich als normaler empfinde.

Möglich, dass deine Tage sämtlichst gleich sind (mein herzliches Beileid). Meine sind es nicht und so außergewöhnlich bin ich nun auch nicht, als das dies andere Menschen auf ihre Art nicht auch leben können.
Also rede bitte von dir und lass uns andere vergnügt vor sich hin leben.

Nun zu den sooo schnell alternden Menschen ohne Kinder, da kann ich ja nur kichern. Du redest als hättest du die Rente schon hinter dich gebracht. Es ist der innere Drang zum Leben hin, der Menschen zu sich selbst und zu anderen hin bringt. Und das mit den Paaren ohne Kinder finde ich eine Frechheit (nein, ich gehöre nicht in diese Kategorie).
Mal abgesehen von allem anderen, die Rentner von Heute sind ziemlich agil und umtriebig.

Und überhaupt: 1. Kinder können einen zu Tode nerven; 2. meist gehen die Frauen; 3. Regeln sind dazu da gebrochen zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 10:09

Na ja, das ist eine typische Fraueneigenschaft
Junge Frauen und reife Mädchen wollen immer Frühling, immer dieses Gefühl des Aufregenden Neuen, das Feuer muss immer lodern ....

Unsere Medien und die Bedingungen unserer Umwelt suggerieren ihnen diesen Zustand als "Normalität".
Sobald sich eine Beziehung, wie üblich, "normalisiert", das Aufregende des Neuen verschwunden ist, also "der Alltag einkehrt", schleicht sich bei Frauen meist so ein unterschwelliges Gefühl ein wie "unsere Beziehung ist kaputt". Sie meinen, woanders müsse es einen Typen geben, der ihnen das "ewige Feuer" garantiert. Auf dieser Suche sind viele Frauen (eines bestimmten Typus) ihr halbes Leben, bis die Realität ihren Verstand eingeholt hat.
Das ist besonders ein Problem der heutigen jungen Generation, auch darum die exzessiven Scheidungsraten .... manchmal schon nach dem ersten Urlaub
Mit ein wenig Menschenkenntnis kann man heute sogar schon bei vielen Frauen im heiratsfähigen Alter mit ordentlicher Sicherheit voraussagen, ob und wie lange Ihre Beziehung/Ehe halten wird und ob sie in Zukunft zu den Beziehungswracks gehören werden oder nicht. Eigentlich recht einfach, wenn man mit einer Faru spricht, sie sieht und sie ein wenig kennen lernt. In meinem Umfeld lag ich zumindest bis heute immer richtig.

Besonders häufig betroffen sind hübsche Frauen, die aber zu blöd sind für den Alltag, also Haushalt und Arbeit, und die ausser schön sein keine anderen Talente und Fähigkeiten haben. Da Huge Hefner nicht alle in seinem Garten aufnehmen kann und es in Zeiten der Finanzkrise auch nicht genügend Millionäre gibt, um all diesen Schönen ihr erhofftes Leben auch Realität werden zu lassen, werden sie selten glücklich werden. Besonders schlimm wirds, wenn sie glauben, schön sein reicht (wenn sie es wenigstens wären) ...., da brauch man nichts anderes können. Je schmaler die Spur, desto eher gerät man aus der Bahn. Diese Talente findet man dann später in Heiratsannouncen "junggebliebene Sie, mitte dreißig ..."

Es ist eben das ganz eigene Talent vieler Frauen, sich immer die falschen Typen auszusuchen

Bei Männern ist das tatsächlich nicht annähernd so ausgeprägt. Männer sind genetisch bedingt realistischer, kühler, weniger romantisch verträumt und weniger verklärt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram