Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin macht Schluss wegen Studium

Freundin macht Schluss wegen Studium

25. April um 11:07

Hallo an alle,

ich weiß nicht genau warum ich hier schreibe und ob ich einfach nur Trost oder Zustimmung suche, aber ich muss das hier einfach mal loswerden.

Meine Freundin und ich waren schon seid einiger Zeit sehr glücklich zusammen. nun rückt das Abitur immer näher und damit auch ein Studium.
Meine Freundin macht ihr Studium in Hamburg und hat dort auch schon einen Studiumsplatz. Ich allerdings werde VWL studieren und das nicht in Hamburg, sondern mich an anderen Unis in Deutschland bewerben (zum Beispiel Kaiserslautern, Bayern, Bremen, Düsseldorf).

Und hier das problem. Meine Freundin braucht sehr viel Nähe und meint, dass eine Fernbeziehung über mehrere Jahre nicht funktionieren kann. Außerdem sagt sie, dass mir die Beziehung nicht wichtig sein kann, wenn ich ja einfach verschwinde und sie alleine lasse.

Da wir einfach keine Lösung gefunden haben, haben wir uns letzten Monat getrennt. Das war ein ziemlicher Schock für mich, wo wir doch sonst das glücklichte Paar auf Erden waren.

Mich würde einfach mal interessieren was ihr da drüber denkt und ob es ein Fehler von mir war woanders als bei meiner Freundin studieren zu wollen. Es sei noch gesagt, dass ich mich für noch keine Uni entschieden habe und es gut möglich wäre, dass ich an einer Uni nicht allzu weit weg angenommen werde. Aber trotzdem ist es jetzt schon seid einem Monat aus, obwohl noch nichts fest steht.

Wie denkt ihr darüber?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten

Mehr lesen

25. April um 12:05

Ich finde es seltsam, sich schon mal zu trennen, obwohl die räumliche Trennung noch gar nicht erfolgt ist.

"Außerdem sagt sie, dass mir die Beziehung nicht wichtig sein kann, wenn ich ja einfach verschwinde und sie alleine lasse."

Das Argument kann man ja auch beliebig umkehren.
Sie könnte ja auch mit Dir kommen.

 

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 12:06
In Antwort auf soeintyp

Hallo an alle, 

ich weiß nicht genau warum ich hier schreibe und ob ich einfach nur Trost oder Zustimmung suche, aber ich muss das hier einfach mal loswerden.

Meine Freundin und ich waren schon seid einiger Zeit sehr glücklich zusammen. nun rückt das Abitur immer näher und damit auch ein Studium. 
Meine Freundin macht ihr Studium in Hamburg und hat dort auch schon einen Studiumsplatz. Ich allerdings werde VWL studieren und das nicht in Hamburg, sondern mich an anderen Unis in Deutschland bewerben (zum Beispiel Kaiserslautern, Bayern, Bremen, Düsseldorf).

Und hier das problem. Meine Freundin braucht sehr viel Nähe und meint, dass eine Fernbeziehung über mehrere Jahre nicht funktionieren kann. Außerdem sagt sie, dass mir die Beziehung nicht wichtig sein kann, wenn ich ja einfach verschwinde und sie alleine lasse.

Da wir einfach keine Lösung gefunden haben, haben wir uns letzten Monat getrennt. Das war ein ziemlicher Schock für mich, wo wir doch sonst das glücklichte Paar auf Erden waren.

Mich würde einfach mal interessieren was ihr da drüber denkt und ob es ein Fehler von mir war woanders als bei meiner Freundin studieren zu wollen. Es sei noch gesagt, dass ich mich für noch keine Uni entschieden habe und es gut möglich wäre, dass ich an einer Uni nicht allzu weit weg angenommen werde. Aber trotzdem ist es jetzt schon seid einem Monat aus, obwohl noch nichts fest steht. 

Wie denkt ihr darüber?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten

Für euch beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Das kann sein, dass sie Nähe braucht und keine Fernbeziehung will, immerhin war sie ehrlich.  Etwas fies fand ich, dass sie dann von dir verlangt in ihre Nähe zu ziehen. Also, Kopf hoch. Nicht selten gehen diese Beziehungen, die in der Schule anfingen, auseinander. Ihr werdet beide Neue Leute kennenlernen und euch neu verlieben. So könnt ihr beide auch nichts verpassen. Akzeptiere die Trennung, es wird besser. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 12:42
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ich finde es seltsam, sich schon mal zu trennen, obwohl die räumliche Trennung noch gar nicht erfolgt ist.

"Außerdem sagt sie, dass mir die Beziehung nicht wichtig sein kann, wenn ich ja einfach verschwinde und sie alleine lasse."

Das Argument kann man ja auch beliebig umkehren.
Sie könnte ja auch mit Dir kommen.

 

Ihr Argument war da dann dass sie schon einen Studiumsplatz hat und ich noch nicht.

und vielen Dank für die schnelle Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 12:43
In Antwort auf merumeru

Für euch beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Das kann sein, dass sie Nähe braucht und keine Fernbeziehung will, immerhin war sie ehrlich.  Etwas fies fand ich, dass sie dann von dir verlangt in ihre Nähe zu ziehen. Also, Kopf hoch. Nicht selten gehen diese Beziehungen, die in der Schule anfingen, auseinander. Ihr werdet beide Neue Leute kennenlernen und euch neu verlieben. So könnt ihr beide auch nichts verpassen. Akzeptiere die Trennung, es wird besser. 

Danke für die schnelle und nette Antwort. Ich finde es echt toll zu sehen, dass man auf solchen Foren immernoch nette Menschen findet

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 12:51
In Antwort auf soeintyp

Ihr Argument war da dann dass sie schon einen Studiumsplatz hat und ich noch nicht.

und vielen Dank für die schnelle Antwort

hat sie denn vorher mit Dir besprochen, dass sie in HH studieren möchte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 12:54
In Antwort auf soeintyp

Hallo an alle, 

ich weiß nicht genau warum ich hier schreibe und ob ich einfach nur Trost oder Zustimmung suche, aber ich muss das hier einfach mal loswerden.

Meine Freundin und ich waren schon seid einiger Zeit sehr glücklich zusammen. nun rückt das Abitur immer näher und damit auch ein Studium. 
Meine Freundin macht ihr Studium in Hamburg und hat dort auch schon einen Studiumsplatz. Ich allerdings werde VWL studieren und das nicht in Hamburg, sondern mich an anderen Unis in Deutschland bewerben (zum Beispiel Kaiserslautern, Bayern, Bremen, Düsseldorf).

Und hier das problem. Meine Freundin braucht sehr viel Nähe und meint, dass eine Fernbeziehung über mehrere Jahre nicht funktionieren kann. Außerdem sagt sie, dass mir die Beziehung nicht wichtig sein kann, wenn ich ja einfach verschwinde und sie alleine lasse.

Da wir einfach keine Lösung gefunden haben, haben wir uns letzten Monat getrennt. Das war ein ziemlicher Schock für mich, wo wir doch sonst das glücklichte Paar auf Erden waren.

Mich würde einfach mal interessieren was ihr da drüber denkt und ob es ein Fehler von mir war woanders als bei meiner Freundin studieren zu wollen. Es sei noch gesagt, dass ich mich für noch keine Uni entschieden habe und es gut möglich wäre, dass ich an einer Uni nicht allzu weit weg angenommen werde. Aber trotzdem ist es jetzt schon seid einem Monat aus, obwohl noch nichts fest steht. 

Wie denkt ihr darüber?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten

Wie weit weg von Hamburg wohnt ihr denn jetzt? Hat sie das mit dir besprochen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 13:23
In Antwort auf xxxxx12345

Wie weit weg von Hamburg wohnt ihr denn jetzt? Hat sie das mit dir besprochen?

Wir wohnen beide in Hamburg und machen das Abitur. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 13:23
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ich finde es seltsam, sich schon mal zu trennen, obwohl die räumliche Trennung noch gar nicht erfolgt ist.

"Außerdem sagt sie, dass mir die Beziehung nicht wichtig sein kann, wenn ich ja einfach verschwinde und sie alleine lasse."

Das Argument kann man ja auch beliebig umkehren.
Sie könnte ja auch mit Dir kommen.

 

naja, wenn man schon weiß, dass man etwas nicht kann, MUSS man sich da wirklich die Finger erst faktisch verbrennen, bevor man die Konsequenzen zieht?

Oder soll findest Du ein "wir trennen uns dann in 5 Monaten, wenn die räumliche Trennung vollzogen ist" ernstlich sinnvoll?!? Timeout-Beziehung? ^^

Nein, da finde ich "mit Bekanntwerden der Fakten, nach erfolgloser Diskussion" die einzig richtige Lösung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 13:29

Naja ich denke wir beide haben das Thema eher gemieden aber trotzdem war klar dass sie in Hamburg studiert und ich woh nicht.

Natürlich verstehe ich sie auch dass das sehr hart ist aber man kann es doch wenigstens mal ausprobieren. Und die Zeit sich immer wieder zu sehen, jedes Wochenende oder so wäre bestimmt auch da. Sie möchte Betriebswirtschaftslehre studieren und da hätten wir beide bestimmt Zeit uns immer wieder zu sehen, auch wenn wir nicht zusammen wohnen. 

Ich möchte ihr keine Vorwürfe machen und respektiere natürlich ihre Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 13:31
In Antwort auf avarrassterne1

hat sie denn vorher mit Dir besprochen, dass sie in HH studieren möchte?

Sie hat mir das gesagt und auf die Frage wo ich denn studieren möchte habe ich gesagt, dass ich das noch nicht genau weiß aber nicht in Hamburg. Und wir waren beide der Meinung, dass wir die Beziehung weiter aufrecht erhalten können egal wo ich dann letztendlich studiere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 13:34
In Antwort auf soeintyp

Naja ich denke wir beide haben das Thema eher gemieden aber trotzdem war klar dass sie in Hamburg studiert und ich woh nicht.

Natürlich verstehe ich sie auch dass das sehr hart ist aber man kann es doch wenigstens mal ausprobieren. Und die Zeit sich immer wieder zu sehen, jedes Wochenende oder so wäre bestimmt auch da. Sie möchte Betriebswirtschaftslehre studieren und da hätten wir beide bestimmt Zeit uns immer wieder zu sehen, auch wenn wir nicht zusammen wohnen. 

Ich möchte ihr keine Vorwürfe machen und respektiere natürlich ihre Entscheidung.

als ich mein Studium angefangen habe, dachte ich auch noch, dass ich ja jedes WE zu Hause bin. Hat auch mindestens 3 Monate so geklappt

Dazu kommt, dass ich in der Woche emotional, gedanklich, ... SO weit weg von zu Hause war, dass ich am WE da quasi den Planeten gewechselt habe, wenn ich zu meinem damaligen Freund nach Hause kam. Naja, er war bald darauf mein Ex.

Ich ziehe eher den Hut davor, dass sie in Eurem Alter schon so reflektiert ist, dass ihr vorher klar ist, dass das nichts wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 13:37
In Antwort auf avarrassterne1

als ich mein Studium angefangen habe, dachte ich auch noch, dass ich ja jedes WE zu Hause bin. Hat auch mindestens 3 Monate so geklappt

Dazu kommt, dass ich in der Woche emotional, gedanklich, ... SO weit weg von zu Hause war, dass ich am WE da quasi den Planeten gewechselt habe, wenn ich zu meinem damaligen Freund nach Hause kam. Naja, er war bald darauf mein Ex.

Ich ziehe eher den Hut davor, dass sie in Eurem Alter schon so reflektiert ist, dass ihr vorher klar ist, dass das nichts wird.

okay, danke für die Antwort. Dann ist es wohl meine Schuld dass die Beziehung kaputt gegangen ist. Ob es die richtige Entscheidung war das weiß ich nicht. Schließlich liebe ich sie ja und würde sie verlassen indem ich in eine andere Stadt ziehe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 13:50
In Antwort auf soeintyp

okay, danke für die Antwort. Dann ist es wohl meine Schuld dass die Beziehung kaputt gegangen ist. Ob es die richtige Entscheidung war das weiß ich nicht. Schließlich liebe ich sie ja und würde sie verlassen indem ich in eine andere Stadt ziehe

nein, da würde ich nie von Schuld sprechen.

Die Entscheidung wo Du studierst, ist wahnsinnig wichtig, die etwas anderem unterzuordnen fände ich völlig falsch.
Dein Leben ändert sich. Dass Du nicht "zu Hause" studieren willst, hat Gründe - und wird so vieles in Bewegung setzen. Dass sie es schon will, hat auch Gründe. Was mir schon mal sagt, dass Ihr Euch gerade sowieso in verschiedene Richtungen entwickelt - ziemlich grundsätzlich.
Das alles aufhalten und abwürgen wäre falsch. Auch wenn es weh tut.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 13:55
In Antwort auf avarrassterne1

nein, da würde ich nie von Schuld sprechen.

Die Entscheidung wo Du studierst, ist wahnsinnig wichtig, die etwas anderem unterzuordnen fände ich völlig falsch.
Dein Leben ändert sich. Dass Du nicht "zu Hause" studieren willst, hat Gründe - und wird so vieles in Bewegung setzen. Dass sie es schon will, hat auch Gründe. Was mir schon mal sagt, dass Ihr Euch gerade sowieso in verschiedene Richtungen entwickelt - ziemlich grundsätzlich.
Das alles aufhalten und abwürgen wäre falsch. Auch wenn es weh tut.

also meinst du, dass ich die Beziehung dem Studium nicht vorziehen sollte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 14:04
In Antwort auf soeintyp

also meinst du, dass ich die Beziehung dem Studium nicht vorziehen sollte?

genau das meine ich. Schon allein, weil das -soweit ich das nach den paar Informationen beurteilen kann- sowieso nur ein Symptom ist.

Du hast die Gründe, warum Du ganz bestimmt nicht in HH studieren möchtest und sie schon nicht geschrieben - ist für uns nicht wichtig und geht uns nichts an. Aber Du kennst sie ja, das reicht.
Überleg Dir mal, was nur allein diese Gründe über Euch aussagen.
Über Charakter, Persönlichkeit. Darüber, was Ihr Euch von den nächsten Jahren erwartet, welche Ziele und Wünsche Ihr verfolgt, wie Ihr Euer Leben gestalten wollt.
Also ich komme zu dem Schluß, dass da spätestens 6 Monate danach Euer LEBEN nicht mehr zusammen passt.

Wenn man seine Ziele und Wünsche, seine Vorstellungen der Zukunft für eine Beziehung abwürgen müsste, ist die Beziehung nicht die richtige, auch wenn das schmerzhaft und unschön ist.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 14:07
In Antwort auf avarrassterne1

genau das meine ich. Schon allein, weil das -soweit ich das nach den paar Informationen beurteilen kann- sowieso nur ein Symptom ist.

Du hast die Gründe, warum Du ganz bestimmt nicht in HH studieren möchtest und sie schon nicht geschrieben - ist für uns nicht wichtig und geht uns nichts an. Aber Du kennst sie ja, das reicht.
Überleg Dir mal, was nur allein diese Gründe über Euch aussagen.
Über Charakter, Persönlichkeit. Darüber, was Ihr Euch von den nächsten Jahren erwartet, welche Ziele und Wünsche Ihr verfolgt, wie Ihr Euer Leben gestalten wollt.
Also ich komme zu dem Schluß, dass da spätestens 6 Monate danach Euer LEBEN nicht mehr zusammen passt.

Wenn man seine Ziele und Wünsche, seine Vorstellungen der Zukunft für eine Beziehung abwürgen müsste, ist die Beziehung nicht die richtige, auch wenn das schmerzhaft und unschön ist.

Wirklich vielen Dank für die netten und ehrlichen Antworten. Das hilft mir sehr.

Vielen, vielen Dank an euch alle!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 14:12
In Antwort auf soeintyp

Wir wohnen beide in Hamburg und machen das Abitur. 

Das Detail das ihr beide in HH wohnt und sie somit in der Heimat einen Studienplatz hat hast du dezent weggelassen... Es klang so als ob ihr beide ganz woanders wohnt und dann in zwei unterschiedliche Richtungen zieht.
Wieso musst du zum VWL studieren woanders hin? Das gibt's doch ganz sicher auch in HH. Man kann sich auch das Leben schwer machen.
Mein Mann und ich hatten jobbedingt ein Jahr eine Fernbeziehung bei der wir uns nur aller 3 Monate gesehen haben. Ich meine jetzt 6000km weit weg und nicht 600km. Das wart hart aber hat auch funktioniert weil halt auch jeder seine Hobbies & Freunde hat. Allerdings hat uns ein Jahr gereicht und dann musste eine Entscheidung her wer oder wohin man zieht, ueber mehrere Jahre wie du schreibst wuerde ich persoenlich nicht mitmachen da das fuer mich auch Zeitverschwendung ist, muss aber jeder selbst entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 14:15
In Antwort auf sara88

Das Detail das ihr beide in HH wohnt und sie somit in der Heimat einen Studienplatz hat hast du dezent weggelassen... Es klang so als ob ihr beide ganz woanders wohnt und dann in zwei unterschiedliche Richtungen zieht.
Wieso musst du zum VWL studieren woanders hin? Das gibt's doch ganz sicher auch in HH. Man kann sich auch das Leben schwer machen.
Mein Mann und ich hatten jobbedingt ein Jahr eine Fernbeziehung bei der wir uns nur aller 3 Monate gesehen haben. Ich meine jetzt 6000km weit weg und nicht 600km. Das wart hart aber hat auch funktioniert weil halt auch jeder seine Hobbies & Freunde hat. Allerdings hat uns ein Jahr gereicht und dann musste eine Entscheidung her wer oder wohin man zieht, ueber mehrere Jahre wie du schreibst wuerde ich persoenlich nicht mitmachen da das fuer mich auch Zeitverschwendung ist, muss aber jeder selbst entscheiden.

weil man sich von der Familie abnabeln und ein eigenständiges Leben anfangen möchte beispielsweise. Nein, das geht mit einer eigenen Wohnung in der gleichen Stadt ganz sicher nicht genauso gut. Welcher von beiden Wegen sich jetzt das Leben schwerer macht... kommt nun einmal sehr darauf an.

Ja, wenn beide in Berlin wohnen würden und einer nach HH möchte und einer nach MUC wäre es eine andere Situation gewesen, die Info ist schon wichtig.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 14:18
In Antwort auf avarrassterne1

weil man sich von der Familie abnabeln und ein eigenständiges Leben anfangen möchte beispielsweise. Nein, das geht mit einer eigenen Wohnung in der gleichen Stadt ganz sicher nicht genauso gut. Welcher von beiden Wegen sich jetzt das Leben schwerer macht... kommt nun einmal sehr darauf an.

Ja, wenn beide in Berlin wohnen würden und einer nach HH möchte und einer nach MUC wäre es eine andere Situation gewesen, die Info ist schon wichtig.

oder weil man sich in einer Stadt / Region nun einmal fehl am Platze fühlt.

oder weil nicht alle Unis / FHs gleich sind und die Möglichkeiten im gleichen Fachbereich auch nicht gleich sind.

oder...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 14:35
In Antwort auf sara88

Das Detail das ihr beide in HH wohnt und sie somit in der Heimat einen Studienplatz hat hast du dezent weggelassen... Es klang so als ob ihr beide ganz woanders wohnt und dann in zwei unterschiedliche Richtungen zieht.
Wieso musst du zum VWL studieren woanders hin? Das gibt's doch ganz sicher auch in HH. Man kann sich auch das Leben schwer machen.
Mein Mann und ich hatten jobbedingt ein Jahr eine Fernbeziehung bei der wir uns nur aller 3 Monate gesehen haben. Ich meine jetzt 6000km weit weg und nicht 600km. Das wart hart aber hat auch funktioniert weil halt auch jeder seine Hobbies & Freunde hat. Allerdings hat uns ein Jahr gereicht und dann musste eine Entscheidung her wer oder wohin man zieht, ueber mehrere Jahre wie du schreibst wuerde ich persoenlich nicht mitmachen da das fuer mich auch Zeitverschwendung ist, muss aber jeder selbst entscheiden.

tut mir leid das hatte ich ganz vergessen zu schreiben. natürlich ist das eine wichtige info. Und warum ich woanders VWL studieren möchte? Ich bin ein jemand, der gerne an eine richtig gute uni möchte. Das nur als ein Grund. gibt natürlich noch mehr gründe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 15:29
In Antwort auf soeintyp

okay, danke für die Antwort. Dann ist es wohl meine Schuld dass die Beziehung kaputt gegangen ist. Ob es die richtige Entscheidung war das weiß ich nicht. Schließlich liebe ich sie ja und würde sie verlassen indem ich in eine andere Stadt ziehe

"okay, danke für die Antwort. Dann ist es wohl meine Schuld dass die Beziehung kaputt gegangen ist. Ob es die richtige Entscheidung war das weiß ich nicht. Schließlich liebe ich sie ja und würde sie verlassen indem ich in eine andere Stadt ziehe "

Jetzt hör mal schön auf, Dir Schuldgefühle einzureden.

Für Dein Studium sollstest Du die Uni wählen, die dazu am besten geeignet ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 16:45

Nun, ihr habt - jeder für sich- die Wahl eures studienortes über eure Beziehung gestellt. Das ist okay, aber dann muss man mit den Konsequenzen leben und die lauten "trennung" weil so eine jahrelange Fernbeziehungen halt wirklich nicht das wahre ist. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 17:07
In Antwort auf coquette164

Nun, ihr habt - jeder für sich- die Wahl eures studienortes über eure Beziehung gestellt. Das ist okay, aber dann muss man mit den Konsequenzen leben und die lauten "trennung" weil so eine jahrelange Fernbeziehungen halt wirklich nicht das wahre ist. 

Mag sein.
Aber das Studium hat ja noch nicht begonnen und er ist ja noch nicht mal weg.

Warum dann eine funktionierende Beziehung schon mal "vorsichtshalber" beenden, wo die Trennung nicht mal erfolgt ist?
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 10:51

Nur ist es das wirklich wert? Ich könnte auch wie meine Freundin in Hamburg studieren. Zwar ist die Uni keine topuni aber ist der Ruf der Uni wirklich wert dass die Beziehung zerbricht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 10:55
In Antwort auf soeintyp

Nur ist es das wirklich wert? Ich könnte auch wie meine Freundin in Hamburg studieren. Zwar ist die Uni keine topuni aber ist der Ruf der Uni wirklich wert dass die Beziehung zerbricht?

Auch wenn Du in HH studierst, gibt Dir das keine Garantie, dass die Beziehung hält.

Übrigens kann sie doch gar nicht mehr zerbrechen, sie hast doch schon Schluss gemacht?!

Von Deinem guten Studium hast Du lebenslang was.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 11:44
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Mag sein.
Aber das Studium hat ja noch nicht begonnen und er ist ja noch nicht mal weg.

Warum dann eine funktionierende Beziehung schon mal "vorsichtshalber" beenden, wo die Trennung nicht mal erfolgt ist?
 

Wenn die Trennung unausweichlich ist, was soll dann eine Beziehung mit ablaufdatum?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 11:54
In Antwort auf coquette164

Wenn die Trennung unausweichlich ist, was soll dann eine Beziehung mit ablaufdatum?

Weil die beiden sich lieben und gut verstehen?


 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 12:10

In Bayern kannst du sicher viel besser studieren. Und niemand geht dir auf die Nerven. Sei froh, dass du den Klammeraffen los bist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 14:16

Nein das kam vielleicht falsch rüber. Ich liebe sie unglaublich doll und sie mich auch. Deswegen tut es auch umso mehr weh dass wir uns beide so innig lieben aber sie trotzdem Schluss gemacht hat weil ich wahrscheinlich weggehen werde. 
Und ja du hast recht das in Zeiten von Flixbus man ja sich trotzdem öfters sehen kann. Auch gibt es ja Monate lange Semesterferien. Aber trotz all dieser Umstände wäre es immernoch eine Fernbeziehung da man sich eben nicht jeden Tag sehen kann und das, meinte sie schafft sie nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 15:58
In Antwort auf soeintyp

Nein das kam vielleicht falsch rüber. Ich liebe sie unglaublich doll und sie mich auch. Deswegen tut es auch umso mehr weh dass wir uns beide so innig lieben aber sie trotzdem Schluss gemacht hat weil ich wahrscheinlich weggehen werde. 
Und ja du hast recht das in Zeiten von Flixbus man ja sich trotzdem öfters sehen kann. Auch gibt es ja Monate lange Semesterferien. Aber trotz all dieser Umstände wäre es immernoch eine Fernbeziehung da man sich eben nicht jeden Tag sehen kann und das, meinte sie schafft sie nicht. 

Wann beginnt denn euer Studium überhaupt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 16:46
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wann beginnt denn euer Studium überhaupt?

Ihr Studium im September und meins weiß ich noch nicht weil ich ja noch nirgends einen Studiumsplatz hab aber ich denke mal auch so September / Oktober.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 16:48

Das hab ich mir anfangs auch gedacht, dass man sich nicht die Zukunft "kaputt" machen sollte und seine Chancen bestmöglich nutzen sollte. Andererseits steht man etwas später dann vor der Frage ob die Beziehung nicht die Zukunft sein sollte, wo wir beide doch so glücklich sind. Klar kann das in ein paar Monaten anders aussehen und dann hätte ich meine Studiumsvisionen aufgegeben, aber dann hätte man wenigstens alles versucht, um die Beziehung aufrecht zu erhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 17:52

Das stimmt. das weiß ich schon länger und sie auch und das hing immer wie ein schatten über unserer Beziehung und niemand wollte da so richtig was ansprechen weil das auf jedenfall zu einer Auseinandersetzung führen würde. Deswegen kam das dann alles doch recht plötzlich, obwohl das Wissen, dass ich wohl nicht in Hamburg studieren will schon länger da ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 17:53

Ja also dass ich VWL studieren möchte wusste ich schon länger, aber wo jetzt konkret, darüber hab ich mir auch erst seit kurzem Gedanken gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 18:16

Guter Tipp mit dem Manhattan-Effekt. Klingt auf jedenfall plausibel und könnte auch bei meiner Beziehung eine Rolle gespielt haben. Allerdings ergibt es für mich keinen Sinn, dass es mit Trennung endet. Laut dem Manhattan-Effekt hat der Partner ja Angst den anderen zu verlieren und die Beziehung zu verlieren. Nur in meinem Beispiel, wo das ja auch der Fall ist endete es mit der Trennung und wenn man Angst hat, dass die Beziehung kaputt geht, dann regaiert man ja nicht mit einer Trennung darauf. Aber trotzdem, interessanter Tipp. Dankeschön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 18:53

Habt ihr denn jetzt noch Kontakt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 19:06
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Habt ihr denn jetzt noch Kontakt?

momentan ncith mehr aber es geht uns beiden richtig schlecht und wir beide vermissen den anderen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 19:26
In Antwort auf soeintyp

momentan ncith mehr aber es geht uns beiden richtig schlecht und wir beide vermissen den anderen.

Und woher weißt du wie es ihr geht, wenn ihr keinen Kontakt habt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 19:44
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Und woher weißt du wie es ihr geht, wenn ihr keinen Kontakt habt?

Wir hatten den gemeinsamen Freundeskreis. Jedenfalls sind ein paar freunde von mir recht gut mit freunden von ihr und da kriegt man ne ganze Menge mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 23:17

Das ist genau dass, was ich mich inzwischen halt auch frage. Ist es eine gute Entscheidung eine überglückliche Beziehung mit Zukunftsperspektiven aufzugeben nur um an einer besseren Uni zu studieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April um 23:21
In Antwort auf soeintyp

Das ist genau dass, was ich mich inzwischen halt auch frage. Ist es eine gute Entscheidung eine überglückliche Beziehung mit Zukunftsperspektiven aufzugeben nur um an einer besseren Uni zu studieren?

Und sollte man das Studium wirklich über eine glückliche Beziehung stellen? Ich weiß da wird immer gesagt, dass eine Beziehung etwas auf Zeit ist aber ein Studium hält fürs Leben, aber was wenn sie nun die eine ist und ich die eine Chance wegwerfe bloß um meiner Kariiere bessere chancen zu geben. Ich weiß zurzeit einfach nicht was ich von der ganzen Sache halten soll. Noch kann ich etwas ändern aber irgenwann wird es wohl zu spät sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 12:47

Abgesehen von dieser einen Sache ist die Beziehung überglücklich gewesen ja. Und das Nähebdürfnis hat mich natürlich ab und an mal etwas generft aber das ist ja vollkommen normal und da ich auch ein Nähebedürftiger Mensch bin kann ich das auch verstehen und obwohl es manchmal nervig war, wollte ich es trotzdem nie vermissen müssen.

Und eine weitere Sache. Klar sollte man seine Aussagen überdenken, ob sie die eine ist kurz nachdem man schluss gemacht hat, weil dann der Kummer noch zu frisch ist, aber jetzt einen Monat später, wo man wieder einen sachlicheren Blick auf die Dinge hat und trotzdem das Gefühl nicht loswird, dass sie die Eine ist, dann ist das doch ein Zeichen oder wie denkt ihr darüber?

Und nochmals vielen lieben Dank für all die Antworten. Es ist echt schön wie viele von euch sich die Zeit nehmen etwas zu schreiben und ehrlich zu sein. Das ist nicht selbstverständlich!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 16:33

tut mir leid dass ich so hin und hergerissen bin. Auf der einen Seite ist es so wie ich oben geschrieben habe mit der glücklichen Beziehung aber auf der anderen Seite, was wenn es nach ein paar Monaten aus irgendeinem Grund doch nicht funktioniert und ich dann umsonst in Hamburg geblieben bin. Da würde ich mich wohl auch wahnsinnig ärgern. Aber die Frage ist dann, warum sollte etwas schieg laufen und sollte man überhaupt von dem Gedanken ausgehen, weil man durch reines spekulieren zu nichts kommt. Ich bin einfach so hin und her und weiß nicht ob ich auf mein Herz hören sollte oder auf meinen Kopf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 8:48
In Antwort auf avarrassterne1

weil man sich von der Familie abnabeln und ein eigenständiges Leben anfangen möchte beispielsweise. Nein, das geht mit einer eigenen Wohnung in der gleichen Stadt ganz sicher nicht genauso gut. Welcher von beiden Wegen sich jetzt das Leben schwerer macht... kommt nun einmal sehr darauf an.

Ja, wenn beide in Berlin wohnen würden und einer nach HH möchte und einer nach MUC wäre es eine andere Situation gewesen, die Info ist schon wichtig.

Von der Familie abnabeln schoen und gut, ich bin auch schon mit 18 raus. Allerdings waere es doch logisch und naheliegend mit der Freundin zusammen zu ziehen anstatt sich das fuer alle schwer zu machen und unnoetig weit weg zu gehen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 8:51
In Antwort auf soeintyp

tut mir leid das hatte ich ganz vergessen zu schreiben. natürlich ist das eine wichtige info. Und warum ich woanders VWL studieren möchte? Ich bin ein jemand, der gerne an eine richtig gute uni möchte. Das nur als ein Grund. gibt natürlich noch mehr gründe.

Danke fuer die Info, deshalb fragte ich was deine Beweggruende sind. Da musst du natuerlich jetzt entscheiden ob du riskierst das deine Beziehung in die Brueche geht, erwarten kannst du auf jeden Fall nicht das deine Freundin jahrelang eine Fernbeziehung fuehren will.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 12:56
In Antwort auf sara88

Danke fuer die Info, deshalb fragte ich was deine Beweggruende sind. Da musst du natuerlich jetzt entscheiden ob du riskierst das deine Beziehung in die Brueche geht, erwarten kannst du auf jeden Fall nicht das deine Freundin jahrelang eine Fernbeziehung fuehren will.

ja das stimmt und wir sind ja auch schon getrennt, aber wenn ich doch nicht woanders hingehe, dann könnte es natürlich passieren dass die beziehung nach ein paar monaten erneut wegen irgendwas zerbricht und dann hätte ich sowohl die beziehung als auch einen guten studiumsplatz verloren. aber wahrscheinlich darf man so nicht denken, weil das dann nichts werden kann. Tut mir leid dass ich hier so rumheule. Die eintscheidung ist einfach so schwer. Entweder woanders einen guten Platz sicher haben aber es vielleicht immer bereuen, dass man gegangen ist oder Das Risiko eingehen und das Studium für die Liebe aufgeben, auch wenn die Beziehung vielleicht nicht ewig hält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 13:14

naja wir sehen uns jeden Tag und sich dann nur alle zwei wochen zu sehe, dass würde sie nicht aushalten und das verstehe ich auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 13:27
In Antwort auf soeintyp

Abgesehen von dieser einen Sache ist die Beziehung überglücklich gewesen ja. Und das Nähebdürfnis hat mich natürlich ab und an mal etwas generft aber das ist ja vollkommen normal und da ich auch ein Nähebedürftiger Mensch bin kann ich das auch verstehen und obwohl es manchmal nervig war, wollte ich es trotzdem nie vermissen müssen.

Und eine weitere Sache. Klar sollte man seine Aussagen überdenken, ob sie die eine ist kurz nachdem man schluss gemacht hat, weil dann der Kummer noch zu frisch ist, aber jetzt einen Monat später, wo man wieder einen sachlicheren Blick auf die Dinge hat und trotzdem das Gefühl nicht loswird, dass sie die Eine ist, dann ist das doch ein Zeichen oder wie denkt ihr darüber?

Und nochmals vielen lieben Dank für all die Antworten. Es ist echt schön wie viele von euch sich die Zeit nehmen etwas zu schreiben und ehrlich zu sein. Das ist nicht selbstverständlich!!

"jetzt einen Monat später, wo man wieder einen sachlicheren Blick auf die Dinge hat und trotzdem das Gefühl nicht loswird, dass sie die Eine ist, dann ist das doch ein Zeichen oder wie denkt ihr darüber?"

also nach meiner erfahrung hängt man immer genau so lange der alten nach, bis einem eine tolle neue über den weg läuft. und wenns mit der dann auch noch klappt, und einem dann monate oder jahre später die ex über den weg läuft, fragt man sich meist "was zum teufel hab ich jemals an der gefunden?"

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 13:44
In Antwort auf batweazel

"jetzt einen Monat später, wo man wieder einen sachlicheren Blick auf die Dinge hat und trotzdem das Gefühl nicht loswird, dass sie die Eine ist, dann ist das doch ein Zeichen oder wie denkt ihr darüber?"

also nach meiner erfahrung hängt man immer genau so lange der alten nach, bis einem eine tolle neue über den weg läuft. und wenns mit der dann auch noch klappt, und einem dann monate oder jahre später die ex über den weg läuft, fragt man sich meist "was zum teufel hab ich jemals an der gefunden?"

nur was wenn sie wirklich die eine ist? ich weiß ich bin noch jung und unerfahren aber sollte man nicht lieber im hier und jetzt leben, als in der zukunft? und wenn ich im hier und jetzt meine Traumfrau gefunden hab dann sollte ich doch lieber keinen gedanken daran verschwenden dass es vielleicht noch irgendwo eine andere gibt oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen