Forum / Liebe & Beziehung

Freundin macht Schluss!

26. Februar um 11:33 Letzte Antwort: 26. Februar um 17:54

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.. Ich fange einfach mal an...

Am Dienstag hat meine Freundin Schluss gemacht. Morgens war noch alles in Ordnung. Man hat zusammen gekuschelt und ich Liebe dich gesagt. Bis ich dann die Nachricht erhalten habe das Sie mit mir reden will. Irgendwie hatte ich schon ein schlechtes Gefühl.

Sie hatte mir gesagt sie schafft das alles nicht, wir haben finanzielle Probleme. Es ist sehr schwer gerade laufende Kosten zu Decken da wir in der Kurzarbeit sind. Dazu kommt noch das sie total unglücklich auf der Arbeit ist und sie es dort nicht mehr Packt. Sie will den Job wechseln aber hat Ängste, Ihr ging es vor paar Jahren nicht so gut. War Depressiv. Ist es möglich das sie es wieder geworden ist ?

Dazu muss ich noch sagen, wir haben uns öfters gestritten und ich bin auch oft an die Decke gegangen. Sie hatte nie richtig mit mir über Tiefgründige Probleme geredet. Ich hatte sie auch darauf mehrmals angesprochen und ihr gesagt das wenn sie Probleme hat, bitte mit mir reden soll und ich für sie da bin. Ich wollte sie in allem unterstützen und bei egal was helfen.

Wir sind beide kuschel Menschen und haben uns wirklich extrem geliebt. Wir haben alles zusammen gemacht. Zumindest das meiste. Ich hatte ihr Ihren Freiraum gelassen. 
Sie hatte mir immer gesagt das sie mit mir alles durchmachen will und sie mich so nimmt wie ich bin. 

Wir waren 9Monate zusammen. Für mich ist es leider sehr schwer los zu lassen. Ich hatte sie gebeten nochmals mit mir zu sprechen. Das will Sie auch. Ich werde aber ohne Erwartung in das Gespräch gehen. Als wir vorgestern miteinander gesprochen haben, haben wir beide sehr viel geweint. Sie hatte mir auch noch gesagt das Sie mich so sehr liebt. 

Meint ihr das wird nichts mehr ? Ich bin wirklich verzweifelt und sprachlos...

Mehr lesen

26. Februar um 11:48

Das Wort Kuschel-Menschen und was du rundherum alles beschreibst löst in mir ziemlichen Alarm aus. Es klingt anlehnungs- und harmoniebedürftig, aber in einem ungesunden Ausmaß. Das Leben ist nicht nur harmonisch und gerade jetzt ist es wirklich scheiße. Ohne Perspektiven oder Alternativen kann man da schon mal in die Depression oder zumindest in eine depressive Phase rutschen, wenn man keine Selbstwirksamkeit erkennt. Also auch die Kraft der eigenen Gedanken erkennt und das entsprechend nutzt. Was in ihrem Köpfchen vorgeht, wissen wir alle nicht. Ich vermute (!) es  ist wahrscheinlich ein Sammelsurium an Projektionen, Ängsten und schlechten Erfahrungen, die jetzt in dieser wie es scheint Kurzschlussaktion gegipfelt sind. 

Wenn sie nicht lernt, über ihre Gefühle zu sprechen und sich zu öffnen, wird dir das immer wieder passieren, dass sie abbiegt wie aus heiterem Himmel. Wenn ihr nicht lernt, eure Probleme in der Beziehung ruhig zu besprechen, auch ohne Streit (was nicht heißt, dass man nie streiten darf), kann es wohl nicht anders sein, als dass man schreit und abhaut.

Man muss sich auch gegenseitig ein bisschen zumuten können, auch die nicht so glattpolierte Seite zeigen dürfen, ohne dass der andere davon rennt. Das wäre zu erarbeiten. Ob sie dazu bereit ist, wage ich zu bezweifeln. DIr wünsche ich den Mut, hinter die Fassade einer Kuschel-menschen-extrem-geliebt-Beziehung zu blicken. Vielleicht war nicht alles so perfekt.
 

Gefällt mir

26. Februar um 17:54

Kopf hoch Kurzarbeit ist natürlich eine Belastung.  Und auch die allgemeine Situation ist schwierig. Vielleicht aktuell eine hohe Belastung für sie. Wenn ihr einen Weg findet zu reden und sie sich wieder mehr öffnen kann, vielleicht wird es wieder. Kopf hoch 

Gefällt mir