Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin macht meinen Freund an!

Freundin macht meinen Freund an!

4. Dezember 2002 um 13:28

Liebe Leserinnen

Seit über einem Jahr habe ich einen ganz tollen Freund. Wir ergänzen uns in jeder Hinsicht. Jeder wusste von Anfang an wieviele und was für Beziehungen vorher waren. Nur finde ich, dass man da nur das Wesentliche - ohne in Details gehen zu müssen - erzählen sollte. Ich finde, es ist wichtig, dass Jeder weiss, wielange und an was eine Beziehung gescheitert ist und mehr nicht. Das habe ich auch so durchgezogen, doch er hat mir schon am absoluten Anfang von seinen Beziehungen und Affären erzählt. Er ist nun 33 und hatte mit 18 Jahren eine zweijährige Beziehung. Kurzdarauf lernte er eine Andere kennen und war mit ihr 6 Jahre zusammen. Das ging in die Brüche, weil es für beide klar war, dass sie sich nicht ein gemeinsames Leben zusammen vorstellen können. Naja, auf jeden Fall hat mein Freund sich danach so ziemlich die Hörner abgestossen - was auch verständlich war, wenn man in dem Alter so lange Beziehungen hatte - und hatte sich von einer kurzen Beziehung in die andere gestürtzt. Er hat mir das auch - wie gesagt - am Anfang alles unterbreitet und ich dachte damals ich könnte damit umgehen. Beispiel: Es ist mit einer hohen Rechnung zu vergleichen. Das heisst, man verträgt eine grosse Summe besser, wenn man sie nicht aufeinmal zu bezahlen kriegt, sondern in Raten. Ist das so verständlich? Eine Geschichte, die ich auf keinen Fall verdauen konnte ist, dass er einmal eine Affäre mit einer verheirateten Frau hatte. Sie trafen sich immer bei ihm, dass heisst sie rief ihn immer kurzfristig an um dann vorbeizukommen. Und dass hat er im Zusammenhang mit einer sonstigen Story von einer Arbeitskollegin von mir, einfach so mirnichtsdirnichts beim "gemütlichen" Frühstück erzählt. Ich war im ersten Moment geschockt, liess mir aber nichts anmerken. Natürlich hinterfragte ich meine Beziehung, ob ich tatsächlich mit dem leben kann oder nicht. Ich habe ihn dann später mal wieder darauf angesprochen und gesagt das mich das stören würde, dass er damals Mitgefährte eines Ehebruchs war. Er meinte dann aber, dass sie das beide wollten und er sich auch nichts dabei gedacht hatte, ausserdem waren überhaupt keine Gefühle im Spiel. Sie hat sich dann irgendwann mal entfernt und sich auch nicht mehr bei ihm gemeldet. Er weiss auch nicht wo und was mit ihr dann war. Auf jeden Fall hatte er nach all den kleinen Affären eine 1-jährige Beziehung mit einer Venezulanerin, die aber auch wegen verschiedenen Gründen auseinanderging. Sie waren zu verschieden und hatten ganz andere Lebenseinstellungen. Ihr hat er z.Bsp. fast nichts von seiner struben Jahren erzählt, doch hat sie dann doch mal was mitgekriegt und ihm Vorwürfe gemacht, wieso er es ihr nicht erzählt hatte. Deshalb wollte er es bei mir richtig machen und mir so quasi Alles von Anfang an sagen. So und nun, meint er, dass all seine Verflossenen ihm sowas von egal sind und überhaupt keine Beziehung mit unserer zu vergleichen ist. Ja, wir hatten sogar geplant auf anfangs nächstes Jahr zusammenzuziehen und das war seine Idee, obwohl er noch nie mit einer zusammengelebt hatte. Er sagte, er sei voll überzeugt und dass er das erste Mal in seinem Leben weiss was er will. Es hatte einmal gesagt, er hätte, dass Gefühl die Zeit sei stehengeblieben und er sei erst durch mich wieder aufgewacht. Alles was war das war und er akzeptiert meine Vergangenheit - das was er wissen muss - und es ist ihm sowas von egal. Er hat mich so kennengelernt wie ich damals war und nur das alleine zählt, meinte er. Nun irgendwie bin ich durch all das verunsichert, es ist einfach doch nicht so leicht zu verbergen. Ich bin misstrauisch und habe Verlustängste, habe Angst er könnte wieder in eine solche Phase geraten und sich austoben wollen. Doch er meint, genau dass hätte er in diesen wilden Jahren genau gehabt, war immer auf Axe und konnte keine ruhige minute zu Hause verbringen. Doch diese Zeit will er auf keinen Fall mehr erleben, er kann sich genau an die einsamen Stunden/Tage errinnern wo er sich gewünscht hätte einfach mal nichts unternehmen zu müssen. Und genauso wie es mit uns jetzt ist, das hat er sich immmer so vorgestellt.
Ok, nun das Zweite. Durch all diese Geschichten, die ab und zu mehr und ab und zu weniger in meinem Gehirn herumspinnen, ärgere ich mich seit einiger Zeit über eine relativ gute Freundin. Ich kenne sie jetzt 2 Jahre und dachte sie sei eine wahre Freundin. Sie hat mir das auch an meinem Geb. vor 2 Monaten ganz schön in einem Kärtchen geschrieben, dass sie ganz viel von mir hält und dass wir all die kleinengrossen Schwierigkeiten überstanden hatten. Naja, ich habe etwas verdrängt. Jedesmal wenn ich mit meinem Freund meine Freundinnen treffen - meistens sind es irgendwelche Geburtstage oder ähnliche - dann hat sie jedesmal bei meinem Freund Annerkennung und Aufmerksamkeit gesucht. Am Anfang habe ich es ignoriert und gedacht es legt sich mit der Zeit wenn sie sieht, dass wir unzertrennlich sind. Doch es hat sich nichts geändert. Sie macht immer so Sprüche, wie toll dass er ist und wie gut er singen kann und wie ihre Eltern von ihm begeistert wären. Dann zBsp. als wir gestern an dem Geb. meiner Schwester ankamen, waren alle ihre Freundinnen da und sie auch, da sie eine gemeinsame Bekannte ist. Es hatte genau keine Stühle mehr für uns und sie plapperte dann einfach vergüngt wie sie schon war, hihi sagte sie zu meinem Freund. Kannst dich ja auf meinen Schoss sitzen!!! Nicht zu mir - ich wo ja auch keinen Stuhl hatte und wo ihre Freundin "bin" - sondern zu ihm sagte sie es. Dann auch immer irgendwelche Sprüche zu ihm, "wetten wir um etwas, dass ich recht habe" und so weiter. Es würden mir bestimmt noch mehr solcher Sachen einfallen, aber ihr könnt es glaub ich auch so schon nachvollziehen. Naja, mein Freund reagiert nicht gross auf ihre Bemerkungen und es ist ihm auch egal. Aber mir nicht! Ich weiss echt nicht mehr was ich machen oder sagen soll in solch einer Situation! Was meint ihr dazu..hat Jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht oder hat mir einen guten Rat? Bitte schreibt mir, ich würde mich riesig freuen!

Liebe Grüsse
Renee

Mehr lesen

4. Dezember 2002 um 13:44

1. und 2.
1. Du übertreibst!
Sei froh, dass du so einen tollen mann gefunden hast! Er hat aus dem Fehler gelernt (dass seine Ex sauer war, weil er ihr seine Vergangenheit verschwiegen hat) und hat dir alles "gebeichtet".
War super ehrlich und richtig von ihm.
Schließlich will er dich nicht verlieren, und schlimmer als alles auf einmal zu erfahren, ist es , wenn man es von anderen erfährt ("warum hat er mir das verheimlicht?")

Er redet nicht nur von Liebe, er zeigt sie! Er will mit dir zusammenziehen, was er noch NIE gemacht hat!
Wenn das nichts bedeutet (Trotzdem würde ich nichts überstürzen.)

Fazit: Sei froh! Auf deinen Schat kann man nur neidisch sein!!!!!!!

Hör auf zu Zweifeln, damit machst du ndich nur kaputt! Fang an zu geneißen!!!!!!

2. Sag deiner "Freundin" die Meinung! Ich würde sie öffentlich bloß stellen.
Wenn sie das näcste MAl ihren Schoß anbietet, dann fragts du, ob denn kein anderer zu ihr wolle.

Oder du antwortest: Hätte dein Freund nicht was dagegen? Oooops, du hast ja gar keinen *lach*!"

Dann sollte sie merken, dass sie im fremden Revier wildert.
Und wenn dass nicht hilft, dann unter 4 Augen reden, oder sogar deinem Freund sagen, dass er ihr mal einen klaren Korb geben soll!


Viel Spaß mit deinem Supermann!
Und viel Spaß mit deiner "Freundin"

*drückdich*
Cin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2002 um 13:59
In Antwort auf shama_12574803

1. und 2.
1. Du übertreibst!
Sei froh, dass du so einen tollen mann gefunden hast! Er hat aus dem Fehler gelernt (dass seine Ex sauer war, weil er ihr seine Vergangenheit verschwiegen hat) und hat dir alles "gebeichtet".
War super ehrlich und richtig von ihm.
Schließlich will er dich nicht verlieren, und schlimmer als alles auf einmal zu erfahren, ist es , wenn man es von anderen erfährt ("warum hat er mir das verheimlicht?")

Er redet nicht nur von Liebe, er zeigt sie! Er will mit dir zusammenziehen, was er noch NIE gemacht hat!
Wenn das nichts bedeutet (Trotzdem würde ich nichts überstürzen.)

Fazit: Sei froh! Auf deinen Schat kann man nur neidisch sein!!!!!!!

Hör auf zu Zweifeln, damit machst du ndich nur kaputt! Fang an zu geneißen!!!!!!

2. Sag deiner "Freundin" die Meinung! Ich würde sie öffentlich bloß stellen.
Wenn sie das näcste MAl ihren Schoß anbietet, dann fragts du, ob denn kein anderer zu ihr wolle.

Oder du antwortest: Hätte dein Freund nicht was dagegen? Oooops, du hast ja gar keinen *lach*!"

Dann sollte sie merken, dass sie im fremden Revier wildert.
Und wenn dass nicht hilft, dann unter 4 Augen reden, oder sogar deinem Freund sagen, dass er ihr mal einen klaren Korb geben soll!


Viel Spaß mit deinem Supermann!
Und viel Spaß mit deiner "Freundin"

*drückdich*
Cin

Danke vielmals, du bist ein Schatz!
Du hast echt recht, ich werde jetzt anfangen anders zu denken und zu handeln. Werde meiner Freundin nun endlich die Meinung sagen. Danke für deine Tipps! Ich werde mich wieder bei dir melden.

Ich drück dich auch ganz fest!
Renee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook