Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin kommt zu Besuch, hat aber fast kaum Zeit für mich

Freundin kommt zu Besuch, hat aber fast kaum Zeit für mich

18. August um 9:43 Letzte Antwort: 18. August um 14:58

Hallo zusammen,
ich habe ein Problem und würde gerne eure Meinung dazu wissen.
Ich habe eine Freundin, bin mit ihr ein dreiviertel Jahr zusammen.
Vor zwei Wochen ist sie wegen einer Ausbildung weiter weg gezogen, ca. 4 Stunden Autofahrt. Sie hat unheimliches Heimweh und fährt deshalb dieses Wochenende nach Hause, was auch direkt in meiner Nähe ist. Sie möchte ihre Familie sehen und ihre beste Freundin. Das alles kann ich verstehen. Für mich ist dann ein Besuch bei ihrer Familie eingeplant und dass ich sie dann wieder zum Bahnhof fahre. Diese Fahrt wäre dann auch die einzige Zeit wo ich mit ihr alleine wäre. Das soll am Sonntag sein. Samstag will sie komplett mit ihrer Freundin verbringen. MIr gefällt das natürlich überhaupt nicht. Sie fehlt mir sehr und ich würde natürlich gerne mehr Zeit mit ihr alleine verbringen. Ich habe einfach das Gefühl, dass erst ihre Familie kommt, dann ihre Freundin und dann ich.
Sie hat auch nie was gesagt in den zwei Wochen wo sie jetzt weg ist, dass ich ihr fehle.
Immer nur das sie Heimweh hat. Ich scheine da überhaupt keine Rolle zu spielen.
Ich frage mich jetzt ob ich überhaupt am Sonntag zu ihrer Familie gehen soll.
Als sie mir das alles mit dem Wochenende gesagt hat, hat sie gesagt, willst du auch kommen?
Wie würdet ihr euch in der Situation fühlen, was würdet ihr machen?
Ich habe Verständins für ihr Heimweh, ich frage mich aber dabei wo ich bleibe?
Ich überlege mir ob ich dann überhaupt dann hingehen soll, weil ich nicht das Gefühl habe, dass sie mich unbedingt sehen möchte sondern dass es halt ein angenehmer Begleitumstand  wäre.
Oder bin ich da einfach zu empfindlich?
Sagt mir doch einfach was ihr dazu meint.
Liebe Grüße
Andreas

Mehr lesen

18. August um 10:07

Es ist natürlich schade, dass sie ihr Wochenende durchgeplant hat ohne dich darin groß zu berücksichtigen. Aber sie ist gerade mal zwei Wochen erst weg. Eine Fernbeziehung braucht etwas Zeit um sich einzuspielen. Ich würde mir ansehen wie das die folgenden Wochenenden so läuft. Bzw. besuchst du sie auch? Da hättet ihr ja dann bestimmt mehr Zeit füreinander.

Gefällt mir
18. August um 10:15

Respekt ist das Rezept einer erfolgreichen Beziehung.
Sie hat Heimweh und möchte Familie und Freudin treffen.

Respektiere ihren Wunsch. Sie wird sich sicher freuen dass du beim Familienbesuch dabei bist. Aus Trotz nicht hinzugehen weil du das Gefühl hast, nicht die erste Geige zu sein, halte ich für kindisch. Eine offene Kommunikation ist immer noch das A und O.

Wenn es dich stört, sprich mit ihr darüber. Über diesen Weg lässt sich bestimmt eine konstruktivere Lösung finden als eingeschnappt dem Treffen fern zu bleiben.

Gefällt mir
18. August um 10:22
In Antwort auf soley87

Respekt ist das Rezept einer erfolgreichen Beziehung.
Sie hat Heimweh und möchte Familie und Freudin treffen.

Respektiere ihren Wunsch. Sie wird sich sicher freuen dass du beim Familienbesuch dabei bist. Aus Trotz nicht hinzugehen weil du das Gefühl hast, nicht die erste Geige zu sein, halte ich für kindisch. Eine offene Kommunikation ist immer noch das A und O.

Wenn es dich stört, sprich mit ihr darüber. Über diesen Weg lässt sich bestimmt eine konstruktivere Lösung finden als eingeschnappt dem Treffen fern zu bleiben.

Danke für deine Antwort.
Natürlich habe ich mit ihr darüber gesprochen und ihr gesagt, dass mir das so nicht gefällt. Sie sieht aber keinen Grund irgendwas an ihrer Planung zu ändern. Mich stört halt einfach, dass sie den ganzen Tag mit ihrer Freundin verbingen möchte, die einzige Zeit, die wir für uns alleine haben, die Autofahrt zum Bahnhof ist. Ich weiß, dass ich da im Moment sehr dünnhäutig bin weil sie mir einfach sehr fehlt und ich wohl anders handeln würde.

Gefällt mir
18. August um 10:25
In Antwort auf sirja1986

Es ist natürlich schade, dass sie ihr Wochenende durchgeplant hat ohne dich darin groß zu berücksichtigen. Aber sie ist gerade mal zwei Wochen erst weg. Eine Fernbeziehung braucht etwas Zeit um sich einzuspielen. Ich würde mir ansehen wie das die folgenden Wochenenden so läuft. Bzw. besuchst du sie auch? Da hättet ihr ja dann bestimmt mehr Zeit füreinander.

Danke für deine Antwort.
Natürlich habe ich auch vor sie zu besuchen, ich habe ihr das gesagt.
Die Antwort war, das würde sie nicht machen, dass wäre ihr zuviel Stress, die lange Autofahrt.  Sie kommt jetzt übrigens mit dem Zug.
Sie hat auch Ferien, so dass wir uns immer wieder auch für längere Zeit sehen werden wo ich ja dann auch Urlaub nehme.

Gefällt mir
18. August um 10:26
In Antwort auf stilleswasser1971

Danke für deine Antwort.
Natürlich habe ich mit ihr darüber gesprochen und ihr gesagt, dass mir das so nicht gefällt. Sie sieht aber keinen Grund irgendwas an ihrer Planung zu ändern. Mich stört halt einfach, dass sie den ganzen Tag mit ihrer Freundin verbingen möchte, die einzige Zeit, die wir für uns alleine haben, die Autofahrt zum Bahnhof ist. Ich weiß, dass ich da im Moment sehr dünnhäutig bin weil sie mir einfach sehr fehlt und ich wohl anders handeln würde.

Auch in einer Beziehung muss man sich nicht ständig sehen. Auch kann mal das Bedürfniss seine Freundin / Familie zu sehen stärker sein als den Partner.

Zweifel nicht an ihren Gefühlen.

Wer weiß wann die Freundin dann mal wieder Zeit hat., außer dieses WE.




 

Gefällt mir
18. August um 10:35
In Antwort auf soley87

Auch in einer Beziehung muss man sich nicht ständig sehen. Auch kann mal das Bedürfniss seine Freundin / Familie zu sehen stärker sein als den Partner.

Zweifel nicht an ihren Gefühlen.

Wer weiß wann die Freundin dann mal wieder Zeit hat., außer dieses WE.




 

Ich zweifel auch nicht an ihren Gefühlen.
Bevor sie gegangen ist, habe ich mir extra Urlaub genommen damit wir noch Zeit füreinander haben und ich habe sie dann dort hingefahren.
Schon im Urlaub hat sie sich dann andauernd mit ihrer Freundin getroffen und war bei ihrer Familie. Ich verstehe das auch, es ist das erste mal, dass sie weit weg von zu Hause ist und habe da nicht viel gesagt.
Ich bin einfach enttäuscht, dass sie für mich so wenig Zeit einplant.

Gefällt mir
18. August um 10:39
In Antwort auf stilleswasser1971

Ich zweifel auch nicht an ihren Gefühlen.
Bevor sie gegangen ist, habe ich mir extra Urlaub genommen damit wir noch Zeit füreinander haben und ich habe sie dann dort hingefahren.
Schon im Urlaub hat sie sich dann andauernd mit ihrer Freundin getroffen und war bei ihrer Familie. Ich verstehe das auch, es ist das erste mal, dass sie weit weg von zu Hause ist und habe da nicht viel gesagt.
Ich bin einfach enttäuscht, dass sie für mich so wenig Zeit einplant.

Freu dich lieber, dass sie sich deiner so sicher ist, dass du ganz selbstverständlich mit zur Familie kommst.

Es kommen sicher auch auch wieder bessere Zeiten für euch. Heimweh kann furchtbar sein.

Gefällt mir
18. August um 10:39
In Antwort auf stilleswasser1971

Ich zweifel auch nicht an ihren Gefühlen.
Bevor sie gegangen ist, habe ich mir extra Urlaub genommen damit wir noch Zeit füreinander haben und ich habe sie dann dort hingefahren.
Schon im Urlaub hat sie sich dann andauernd mit ihrer Freundin getroffen und war bei ihrer Familie. Ich verstehe das auch, es ist das erste mal, dass sie weit weg von zu Hause ist und habe da nicht viel gesagt.
Ich bin einfach enttäuscht, dass sie für mich so wenig Zeit einplant.

Dann mach es doch besser
Die Liebe ist ein Geschäft

Gefällt mir
18. August um 10:47
In Antwort auf soley87

Freu dich lieber, dass sie sich deiner so sicher ist, dass du ganz selbstverständlich mit zur Familie kommst.

Es kommen sicher auch auch wieder bessere Zeiten für euch. Heimweh kann furchtbar sein.

Ok, danke.
mir ist halt dieses Gefühl von Heimweh fremd,da ich ein ganz anderes Verhältnis zu meinem zu Hause habe. Ich freue mich ja, dass es bei ihr anders ist und ich gönne es ihr ja auch. Danke für deinen Denkanstoß, ich kann es jetzt ein bischen anders sehen.                 

Gefällt mir
18. August um 11:03
In Antwort auf stilleswasser1971

Ok, danke.
mir ist halt dieses Gefühl von Heimweh fremd,da ich ein ganz anderes Verhältnis zu meinem zu Hause habe. Ich freue mich ja, dass es bei ihr anders ist und ich gönne es ihr ja auch. Danke für deinen Denkanstoß, ich kann es jetzt ein bischen anders sehen.                 

Heimweh wäre mir wahrscheinlich auch fremd. Aber da geht ja jeder mit anders um. Ich denke, sie brauch vielleicht ein bisschen länger.

Schön, dass ich ein bisschen helfen konnte.

Gefällt mir
18. August um 12:42

Ich würde es beobachten und abwarten, wie sie es zukünftig händelt. Wenn es so zur Gewohnheit werden soll und du dann der "Chauffeur zum Bahnhof" sein darfts, wäre mir das auch zu wenig.
Aber ich würde abwarten.

Gefällt mir
18. August um 14:58

Hallo, nicht aus trotz sondern Respekt würde ich den gemeinsamen Besuch absagen. Da Sie so die ganze Zeit mit Familie und Freundin besser planen kann. Ich weiss auch nicht was daran kindisch sein soll. Irgendwann muss das Mädel doch aus ihren Kinderschuhen herauswachsen. Und wenn sie dann ihre Prioritäten gesetzt hat kannst du schauen ob noch Platz für dich da ist. Heimweh hin oder her, sowas wäre mir doof darauf zu warten bis die Heimweh Susi weiss ob Sie für mich Zeit hat. Nur zum hinfahren Zeit für mich haben sieht so aus wie wenn ich nur dafür gut genug wäre. Aber letztendlich sieht das natürlich jeder etwas anders. 

Gefällt mir