Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin ist Psychisch Krank und trennte sich

Freundin ist Psychisch Krank und trennte sich

2. November 2014 um 13:53 Letzte Antwort: 2. November 2014 um 16:15

Hey ich bräuchte Mal eure Hilfe.

Ich bin vor 6 Monaten mit meiner Freundin ( jetz ex-freundin ) zusammen gekommen es lief alles perfekt. Wir wohnte zwar 140km auseinander. Aber sie sagte am Anfang der beziehung das wir ein wenig aufpassen müssen da zwischendurch die Nähe nicht vertragen kann. Sie wollte jede einzelene Sekunde mit mir telefonieren wenn wir nicht telefonieren konnten schrieben wir. Sie wollte das ich jedes Wochenende vorbei komme was ich auch getan habe da ich Sie auch sehen wollte. Unsere Beziehung lief perfekt unsere Sexleben war auch hervorragend. Bis vor 2 Wochen, ich nahm mir Urlaub und bin eine Woche zu Ihr gefahren. Vom Sonntag bis Dienstag lief alle sehr Gut und am Mittwoch fing es an sie war abweisend geworden sie stieß meine Hand immer weg drehte sich auf die andere Seite. Ich wollte Ihr Ihren Freiraum geben aber ich vermasselte es und kam irgendwie doch immer und immer wieder an. Sie war dann vom Mittwoch bis zum nächsten Montag sehr abweisend. Als ich dann am Montag gerade 2 Minuten im Auto war udn nach Hause fuhr rief Sie mich heulend an und sagte das Ihr das alles Leid tut das sie so abweisend war. Dann bis zum nächsten Freitag lief wieder alles richtig Gut wir schrieben wieder normal telefonierten immer und es schien als wenn es bei Ihr wieder alles OK wäre. Als ich dann am Freitag zu Ihr gefahren bin habe ich nichtmal eine vernünftige begrüßung bekommen. Sie war den ganzen Abend noch sehr Abweisend. Am Samstag musste sie dann arbeiten Morgens war noch alles ok und sie fuhr los. 2 Stunden später rief Ihre Mutter mich an das meine Freundin ( jetzt ex-freundin ) im Krankenhaus wäre da sie Mal wieder Ihre Magen krämpfe hätte die sie jetzt schon seit 1 Jahr immer Mal wieder hat. Ich fuhr natürlich direkt los und als ich ankam war sie wieder richtig ekelig zu mir wieder sau abweisend und sie sagte sie würde am liebsten alles in den Sand setzen. Ich bin noch bis Abends geblieben da sie Stationär aufgenommen wurde. fuhr zu Ihr nach Hause pennte dort und fuhr am Sonntag morgen wieder zu Ihr ins Krankenhaus. Als ich ankam war alles in Ordnung sie war wieder normal zu mir und sagte am Abend auch selber das es schön war das ich da war. Das gleiche dann noch am Montag ich fuhr ins Krankenhaus brachte ihr Blumen mit da ich nicht lange bleiben konnte da ich wieder nach Hause musste. Wir verabschiedeten uns ganz normal wie immer. Als ich dann zuhause ankam und wir schrieben war sie wieder total abweisend schrieb kaum mit mir. Und am Dienstag ging es dann weiter. Sie wollte Abends telefonieren und sagte mir das Sie jetzt wahrscheinlich den größten Fehler Ihres Lebens machen würde und sie es wahrscheinlich in den nächsten Tagen bereuen wird. Aber sie möchte mir mit damit nicht immer wieder wehtun das wenn sie abweisend wird und tut mir deshalb jetzt nur einmal weh und beendete die Beziehung. Sie sagte auch von sich aus das Sie wahrscheinlich deswegen in Therapie gehen müsste sonst würde das nie besser werden. Ich sagte Ihr das ich mit Ihr dadran arbeiten könne und das ich Sie dabei unterstützen will. Aber sie sagte nur das sie dafür keine Kraft hat um dafür zu kämpfen. Nunja danach tat ich wohl nurnoch weiter Fehler ich schrieb sie immer wieder an und versuchte einige Antworten zu finden die mir fehlten und schrieb immer und immer wieder sie wurde dadurch natürlich immer abweisender und hat jetzt garkein bock mehr mit mir zuschreiben. Sie weiß nichtmal ob sie danach noch Kontakt möchte. Nunja seit Dienstag ist jetzt schluss und wir haben es jetzt Sonntag ich habe mich jetzt seit 1 Tag garnicht mehr gemeldet obwohl ich es am liebsten tun würde aber ich weiss wenn ich weiter schreibe verliere ich sie wahrscheinlich doch ganz. Aber das möchte ich nicht ich will Ihr zeigen das ich sie dabei untersützen will das es mir nichts ausmacht dadran zuarbeiten und ich mit Ihr weiter zusammen sein will. Doch was kann ich da tun? Ist Sie wirklich Psychisch Krank oder ist das nur eine Ausrede für etwas anderes? Bitte helft mir.

PS. Warum wir dadrauf kommen das sie Psychisch Krank ist hat damit zutun da Sie damals Misshaldelt wurde wo Sie klein war und dadrüber noch nicht hinweg ist.

Mehr lesen

2. November 2014 um 16:15

Keine möglichkeit Ihr zu helfen?
Ich weiß das Abstand und kein Kontakt das beste für mich wäre.

Aber das möchte ich nicht. Da Sie mir als Person wichtig ist. Sie ist als Person wenn sie Ihre Probleme nicht hat eine sehr sehr liebe und nette Frau. Könnte ein Therapie nicht helfen? Kann ich Sie dabei nicht unterstützen? Wie könnte ich das angehen um Ihr zu helfen? Es muss daraus ja keine Beziehung mehr werden. Ich möchte Ihr einfach zeigen das ich bei Ihr bin und ich Sie untersützen möchte.

Gefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club