Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin ist fast nur noch gereizt

Freundin ist fast nur noch gereizt

10. September 2018 um 11:04

Hallo Leute,

ich habe schon viele Posts zu diesem Thema gelesen hier im Forum aber noch keine wirkliche Lösung für mein Problem.

Vorab, ich habe schon oft über das Thema mit meiner Freundin geredet und sie ist sich ihrer "Schuld" auch bewusst aber ich merke das es doch immernoch sehr an mir nagt.

An sich ist meine Freundin in fröhlicher Mensch. Wir können gut zusammen lachen, haben Spaß, unternehmen sehr viel zusammen und eigentlich läuft es gut. Ein großes Manko in unserer Beziehung, wir können nicht sehr oft beieinander schlafen, da wir beide noch zuhause wohnen. Meine Eltern sind sehr sehr konservativ eingestellt was ein Übernachten ihrerseits verhindert und die Eltern meiner Freundin sind da auch etwas kompliziert.

Nun zu dem Problem. Meine Freundin muss sehr viel scheisse ertragen, aufwachsen in einer Patchworkfamilie wo sie mit der Stiefmutter gar nicht klar kommt und dadurch allein ihr zuhause zu einem unangenehmen Ort für sie wird. Dazu kommen in letzter Zeit viele finanzielle Probleme die aber eigentlich sehr gut stemmbar sind für sie, sie aber im ihrem Plan auszuziehen etwas nach hinten werfen. In letzter Zeit (3 Monate) regt sie sich wegen jeder Kleinigkeit auf. Sie setzt sich selbst so arg unter Druck mit allem, dass sobald mal etwas nicht so klappt es ihr um die Ohren fliegt. Wir überlegen uns was wir essen wollen und das reizt sie schon maßlos. Wir wollen weggehen, sie weiß nicht was sie anziehen soll .. sie steigert sich da so rein, das sie anfängt zu heulen, nur noch über ihr Körper meckert, alles sei scheisse und der Abend fällt ins Wasser. Und so zieht sich das mit allem durch, sie ist so extrem unzufrieden das sich das unweigerlich auch auf mich auswirkt.

Ich weiß auch nicht mehr wie ich ihr da begegnen soll. Ihre Laune verstehe ich, sie hat die ganzen Probleme etc .. da werfe ich ihr nix vor und akzeptiere das auch so. Einfach weil ich weiß, wenn wir mal längere Zeit für uns sind, also paar Tage, dann legt sich das komplett. Aber ihre kurze Zündschnur ist ein Problem. Man kann sich doch nicht von allem auf die Palme bringen lassen und dann komplett in seinen Modus eintauchen.

Wir hatten schon einige Gespräche, in denen sie meinte ich soll sie verlassen, weil sie sich nicht ändern kann und sie mir nicht gut täte .. aber das will ich nicht, weil ich sie einfach liebe und ihr helfen will. Sie nimmt sich auch immer vor sich zu ändern, aber das klappt mal gar nicht.

Habt ihr irgendeinen rat für mich ? Mach ich irgendwas falsch ? Bin ich zu gutherzig in den. Situationen oder muss ich ihr mehr Unterstützung entgegen bringen ? Ich zweifle mittlerweile auch an mir und denke es liegt an mir. Das ich ihr nicht gut tue, sie nerve oder sonst was.

lg Ben

Mehr lesen

10. September 2018 um 12:35

Wie alt seid ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen