Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin hatte viele Männer

Freundin hatte viele Männer

1. Juli um 10:52 Letzte Antwort: 3. Juli um 22:07

Hallo liebe Gemeinde!

Es hat sehr viel Ünerwindung gekostet, mich an euch zu wenden. Ich brauche dringend einen Rat.

ich bin seit 1 1/2 jahren mit meiner Freundin zusammen. Die Beziehung ist wirklich schön und wir ergänzen uns gegenseitig.
Es gibt nur eine Sache, über die ich nicht hinwegkomme.

Ich bin 23 Jahre und hatte mit 10 Frauen Sex. Sie ist jetzt 29 Jahre alt und hatte schon mit 33 Männern Sex. Mit 22 hatte sie schon mit 28 davon geschlafen, danach hatte sie eine 4 jährige Beziehung.

Die letzten 5 hatte sie vor 2 Jahren.
Sie und ich waren damals Single und
das war jene Zeit, in der sie auch mit mir etwas hatte. Also wärend sie mit mir schlief, hatte sie auch noch mit 4 weiteren etwas am laufen.

Ich wusste von Anfang an über ihre Vergangenheit bescheid, bis auf jenes Detail, dass sie parallel zu mir noch mit vier weiteren schlief. Einer davon war ein Arbeitskollege mit dem sie noch zusammenarbeitet.

Wir sind dann zusammengekommen und leben in einer glücklichen Beziehung.
Das Problem ist nur, ich kann mittlerweile an nichts anderes mehr denken..
Ich wache auf und das erste was mir einfällt ist ihre Vergangenheit und wie sie in ihrer Jugend war - wie leicht sie mit jemanden ins Bett gehüpft ist. Zuerst waren es nur die 4 anderen, die mich beschäftigen, mittlerweile sind es alle. 

Bitte versteht mich nicht falsch, ich weiß sie war Single und es ist ihr gutes Recht sich auszutoben. 

Es ist nur, ich fühle mich in letzter Zeit extrem Wertlos bei dem Gedanken, dass ich nur einer von 33 bin. Ich habe das Gefühl, dass nichts mehr besonders ist, zum Beispiel beim Sex, egal wie gut er war, kann ich nur daran denken, dass sie das schon mit 30 vor mir erlebt hat. 

Ich kann einfach nicht verstehen, wie man mit so vielen verschiedenen Menschen Sex haben kann, und dass auch nich in so kurzer Zeit. Und es passt auch nocht zu ihren Charakter. Sie ist eine sehr intelligente Frau, die eher zurückhaltend ist. Sie hat gesagt, sie hatt das aufgrund mangelnden Selbstwertgefühls gemacht, aber für mich hat es eher so gewirkt, als hatte sie einfach nir Spaß dabei gehabt, sich audzutoben.

Ich habe mit ihr in den letzten 3 Monaten bestimmt 20 mal über dieses Thema geredet und sie ist auch überfordert mit der Situation, weil sie nicht weiß, was sie machen soll, damit es mir besser geht. Man kann es ja nicht mehr ungeschehen machen. 

Ich würde es extrem schade finden, wenn diese Beziehung nicht klappt, nur weil ich nicht mit ihrer Vergangenheit klarkomme, da wir sonst sehr gut zusammenpassen.

Ich habe mir auch schon alles Diskussionen zu diesem Thema angeschaud, aber nichts hat geholfen. Und ich kann auch nicht mit meinen Freunden darüber reden, weil ich nicht will, dass sie so ein Bild von ihr haben.

Falls ihr in einer ähnlichen Situation seit bitte schreibt mir.

danke im Voraus!
Max

 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

1. Juli um 11:21

Du bist 23 und hattes schon mit 10 Frauen Sex? Das ist laut Beziehungsknigge zu viel. Mit 22 sollte man höchstens 3 bis 4 gehabt haben! Wenn sie mit Dir schläft, wird sie an die 9 anderen Frauen denken, das kann nicht gut gehen!

So, mal im Ernst! Bist Du Dir so wenig wert, dass Du Dich im Vergleich mit irgendwelchen Verflossenen oder sogar nur ONS unterlegen fühlst? Wärs Dir lieber, sie hätte eine einzige lange Beziehung mit einem Supertypen gehabt? Der dann man besten sie verlassen hätte und insgeheim würde sie noch an ihm hängen? Gibts oft genug! Wäre das besser? Ich frag nur.

Wenn Du Deine Freundin liebst, sie für Dich die attraktivste Frau der Welt ist, Du sie geistreich findest und überhaupt total begehrenswert in Wesen und Seele, dann sieh es so: Nicht sie war leicht zu haben, die 32 Männer waren für sie leicht zu haben. Offenbar kommt sie gut bei Männern an. Und Du bist nun der Auserwählte, der JETZT an ihrer Seite sein soll! Das wertet Dich auf. Ja, so sehe ich es. Die vielen anderen Männer werten Dich auf und nicht ab. Du selbst wertest Dich ab, indem Du so am Rad drehst wegen ihrer Vergangenheit.

Die einzige kleine Klippe, die ich verstehe, ist der Umstand, dass sie parallel zu Dir anfangs - vermutlich bevor ihr wirklich zusammen wart - parallel was am Laufen hatte. Ja, naja, da muss man sicher erst mal schlucken, verstehe ich. Am Ende hat sie sich aber für Dich entschieden, weil Du offenbar der Beste von allen warst. Also ebenfalls eine Aufwerung für Dich.

Es ist alles eine Frage der Perspektive. Vielleicht hilft Dir diese Seite der Betrachtung. Wenn Du an ihrer Treue und Liebe nicht zweifelst, dann konzentriere Dich auf das Positive: Du hast ne heiße Freundin, um die Dich viele Männer beneiden. Solange sie Dir in der Gegenwart keinen Grund gibt, an ihrer Liebe zu zweifeln, hör auf, ihr permanent Druck und Vorwürfe zu machen. Es wird sie quälen, dass Du "so eine schlechte Meinung" von ihr hast. Auch dass Du Dich schämst (vor Deinen Freunden) finde ich echt bitter! Ändere Deine Haltung oder zieh einen Schlussstrich!

5 LikesGefällt mir
1. Juli um 11:21

Du bist 23 und hattes schon mit 10 Frauen Sex? Das ist laut Beziehungsknigge zu viel. Mit 22 sollte man höchstens 3 bis 4 gehabt haben! Wenn sie mit Dir schläft, wird sie an die 9 anderen Frauen denken, das kann nicht gut gehen!

So, mal im Ernst! Bist Du Dir so wenig wert, dass Du Dich im Vergleich mit irgendwelchen Verflossenen oder sogar nur ONS unterlegen fühlst? Wärs Dir lieber, sie hätte eine einzige lange Beziehung mit einem Supertypen gehabt? Der dann man besten sie verlassen hätte und insgeheim würde sie noch an ihm hängen? Gibts oft genug! Wäre das besser? Ich frag nur.

Wenn Du Deine Freundin liebst, sie für Dich die attraktivste Frau der Welt ist, Du sie geistreich findest und überhaupt total begehrenswert in Wesen und Seele, dann sieh es so: Nicht sie war leicht zu haben, die 32 Männer waren für sie leicht zu haben. Offenbar kommt sie gut bei Männern an. Und Du bist nun der Auserwählte, der JETZT an ihrer Seite sein soll! Das wertet Dich auf. Ja, so sehe ich es. Die vielen anderen Männer werten Dich auf und nicht ab. Du selbst wertest Dich ab, indem Du so am Rad drehst wegen ihrer Vergangenheit.

Die einzige kleine Klippe, die ich verstehe, ist der Umstand, dass sie parallel zu Dir anfangs - vermutlich bevor ihr wirklich zusammen wart - parallel was am Laufen hatte. Ja, naja, da muss man sicher erst mal schlucken, verstehe ich. Am Ende hat sie sich aber für Dich entschieden, weil Du offenbar der Beste von allen warst. Also ebenfalls eine Aufwerung für Dich.

Es ist alles eine Frage der Perspektive. Vielleicht hilft Dir diese Seite der Betrachtung. Wenn Du an ihrer Treue und Liebe nicht zweifelst, dann konzentriere Dich auf das Positive: Du hast ne heiße Freundin, um die Dich viele Männer beneiden. Solange sie Dir in der Gegenwart keinen Grund gibt, an ihrer Liebe zu zweifeln, hör auf, ihr permanent Druck und Vorwürfe zu machen. Es wird sie quälen, dass Du "so eine schlechte Meinung" von ihr hast. Auch dass Du Dich schämst (vor Deinen Freunden) finde ich echt bitter! Ändere Deine Haltung oder zieh einen Schlussstrich!

5 LikesGefällt mir
1. Juli um 11:49

Ich hatte meine wilden Jahre in den 70er Jahren, wäre aber nie auf die Idee gekommen, nachzuzählen, mit wem ich alles das Bett geteilt habe. 

Es ist auch keinem meiner späteren Beziehungs- bzw. Ehepartner eingefallen, diesbezüglich nachzufragen. Einfach deshalb, weil es NIEMANDEN etwas angegangen wäre.

Von daher tut mir die heutige Generation Leid mit ihren übermäßigem Kontrollwahn per Handy, PC und was-weiß-ich noch alles.

Es ist nicht immer gut, ALLES zu wissen. 

Zumal KEIN MENSCH perfekt ist. Du wirst bei JEDER FRAU etwas finden, das dir nicht passt. 

Da bleiben dir genau zwei Möglichkeiten:
entweder du kommst klar mit den Gegebenheiten, oder du bleibst Single.

2 LikesGefällt mir
1. Juli um 11:51
In Antwort auf max2871

Hallo liebe Gemeinde!

Es hat sehr viel Ünerwindung gekostet, mich an euch zu wenden. Ich brauche dringend einen Rat.

ich bin seit 1 1/2 jahren mit meiner Freundin zusammen. Die Beziehung ist wirklich schön und wir ergänzen uns gegenseitig.
Es gibt nur eine Sache, über die ich nicht hinwegkomme.

Ich bin 23 Jahre und hatte mit 10 Frauen Sex. Sie ist jetzt 29 Jahre alt und hatte schon mit 33 Männern Sex. Mit 22 hatte sie schon mit 28 davon geschlafen, danach hatte sie eine 4 jährige Beziehung.

Die letzten 5 hatte sie vor 2 Jahren.
Sie und ich waren damals Single und
das war jene Zeit, in der sie auch mit mir etwas hatte. Also wärend sie mit mir schlief, hatte sie auch noch mit 4 weiteren etwas am laufen.

Ich wusste von Anfang an über ihre Vergangenheit bescheid, bis auf jenes Detail, dass sie parallel zu mir noch mit vier weiteren schlief. Einer davon war ein Arbeitskollege mit dem sie noch zusammenarbeitet.

Wir sind dann zusammengekommen und leben in einer glücklichen Beziehung.
Das Problem ist nur, ich kann mittlerweile an nichts anderes mehr denken..
Ich wache auf und das erste was mir einfällt ist ihre Vergangenheit und wie sie in ihrer Jugend war - wie leicht sie mit jemanden ins Bett gehüpft ist. Zuerst waren es nur die 4 anderen, die mich beschäftigen, mittlerweile sind es alle. 

Bitte versteht mich nicht falsch, ich weiß sie war Single und es ist ihr gutes Recht sich auszutoben. 

Es ist nur, ich fühle mich in letzter Zeit extrem Wertlos bei dem Gedanken, dass ich nur einer von 33 bin. Ich habe das Gefühl, dass nichts mehr besonders ist, zum Beispiel beim Sex, egal wie gut er war, kann ich nur daran denken, dass sie das schon mit 30 vor mir erlebt hat. 

Ich kann einfach nicht verstehen, wie man mit so vielen verschiedenen Menschen Sex haben kann, und dass auch nich in so kurzer Zeit. Und es passt auch nocht zu ihren Charakter. Sie ist eine sehr intelligente Frau, die eher zurückhaltend ist. Sie hat gesagt, sie hatt das aufgrund mangelnden Selbstwertgefühls gemacht, aber für mich hat es eher so gewirkt, als hatte sie einfach nir Spaß dabei gehabt, sich audzutoben.

Ich habe mit ihr in den letzten 3 Monaten bestimmt 20 mal über dieses Thema geredet und sie ist auch überfordert mit der Situation, weil sie nicht weiß, was sie machen soll, damit es mir besser geht. Man kann es ja nicht mehr ungeschehen machen. 

Ich würde es extrem schade finden, wenn diese Beziehung nicht klappt, nur weil ich nicht mit ihrer Vergangenheit klarkomme, da wir sonst sehr gut zusammenpassen.

Ich habe mir auch schon alles Diskussionen zu diesem Thema angeschaud, aber nichts hat geholfen. Und ich kann auch nicht mit meinen Freunden darüber reden, weil ich nicht will, dass sie so ein Bild von ihr haben.

Falls ihr in einer ähnlichen Situation seit bitte schreibt mir.

danke im Voraus!
Max

 

Die Anzahl, nunja, darüber lässt sich streiten und es bleibt jedem selbst überlassen was er als zu viel oder zu wenig ansieht.

Ansonsten warst du es, in den sie sich verliebt hat, nicht die anderen. Ich kann dir da auch keinen Tipp geben, weil Menschen unterschiedlich sind und wenn du damit ein Problem hast, dann musst du versuchen es zu lösen, aber dafür gibt es kein Patentrezept. Wenn es gar nicht geht, dann läuft es auf eine Trennung hinaus.
Warum kannst du mit deinen Freunden nicht darüber reden? Du wirst doch sichr einen guten Freund haben mit dem du über alles sprechen kannst? Bei schwerwiegenden Dingen frage ich immer meine beste Freundin, ich finde da eher die Meinungen fremder User aus einem Forum uninteressant, weil die mich nicht kennen.

Du wirst hier zu 99% lesen, dass dich die Vergangenheit deiner Partnerin nichts angeht. Das  ist für viele Menschen so, heißt aber nicht, dass es für dich oder andere so sein muss. Mich geht die Vergangenheit meines Mannes zB sehr wohl etwas an. Das kann natürlich jedes Pärchen handhaben wie es möchte, aber dieses "Das was vor dir war geht dich nichts an" gilt für mich persönlich gar nicht.

Versuche deinen Fokus doch auf ihre positiven Seiten zu lenken und halte dir vor Augen, dass du es bist mit dem sie zusammen ist. Mit den anderen hatte sie Sex, aber dich liebt sie.

Alles Gute

3 LikesGefällt mir
1. Juli um 11:56

Der Klassiker! Mann hatte 30 Frauen im Bett = doller Hecht, Frau hatte 30 Männer im Bett = Schlampe.

Es ist doch völlig egal, ob sie mit 10 oder mit 30 Männer VOR Dir Sex hatte, warum muss man sich so etwas überhaupt erzählen? Ich leite daraus eher ab, dass sie Körperlichkeiten eher zugewandt als abgeneigt ist. Sei doch froh, eine Freundin zu haben, die weiß was sie will und Spaß am Sex hat. Du profitierst doch davon. Oder wäre Dir eine prüde Jungfrau lieber, die es nur im Dunkeln und widerwillig will?

Man kann sich das Leben auch echt künstlich schwer machen.

 

4 LikesGefällt mir
1. Juli um 12:02
Beste Antwort

Ich kann nicht mehr viel schreiben, meine Vorposter haben schon das Wichtigste gesagt:

Entweder du kommst damit klar oder du trennst dich.

Denn, wie du richtig erkannt hast, lässt sich die Vergangenheit nicht ändern.

Und bitte, hör auf deine Freundin damit zu quälen! Wo soll das hinführen? Soll sie sich entschuldigen und falls ja, für was überhaupt?

Leicht zu haben vielleich, aber doch nur für Sex. Und wenn es einvernehmlich war ist doch alles in Butter. Sie wollte Spaß haben, hat sich diesen geholt und fertig ist. Das ist doch mit einer ernsthaften Beziehung überhaupt nicht zu vergleichen.

Ich weiß auch dass mein Partner viele Frauen fürs Bett hatte, aber ich will keine genaue Anzahl wissen und er sagt es mir auch nicht. Wozu auch? Wir führen eine wunderschöne Beziehung und er ist wundervoll zu mir, behandelt mich gut und wir lieben uns. Es ist SEINE Vergangenheit, genauso wie es die Vergangenheit deiner Freundin ist.

Du hast wenig bis gar kein Selbstbewusstsein in der Hinsicht. Das ist aber DEIN Problem und belastet eure Beziehung vollkommen unnötig.

2 LikesGefällt mir
1. Juli um 17:23

Zuviel Grübeln oder sogar noch Kopfkino macht einen nur fertig.
Sie es doch so, wenn Du mit Eurem Sexleben zufrieden bist, fehlt Dir doch nix und Du kannst Dich doch wirklich als Auserwählten sehen, als Mann an ihrer Seite.
Was blöd wäre, wenn sie Dir erzählen würde, früher hätte es nichts gegeben, was sie nicht gemacht hätte und in Eurer Beziehung würde es nur langweiligen Blümchensex geben und alles andere wäre bei ihr verpönt.
Versuch Deinen Kopf freizubekommen und nerv Deine Freundin dazu nicht weiter, Du beschädigst damit nur Eure Beziehung. Wenn es gar nicht anders geht mach 1-3 Sitzungen bei nem (Sexual?)Therapeuthen, der kann Dir bei der Verarbeitung besser helfen

2 LikesGefällt mir
1. Juli um 20:10
In Antwort auf max2871

Hallo liebe Gemeinde!

Es hat sehr viel Ünerwindung gekostet, mich an euch zu wenden. Ich brauche dringend einen Rat.

ich bin seit 1 1/2 jahren mit meiner Freundin zusammen. Die Beziehung ist wirklich schön und wir ergänzen uns gegenseitig.
Es gibt nur eine Sache, über die ich nicht hinwegkomme.

Ich bin 23 Jahre und hatte mit 10 Frauen Sex. Sie ist jetzt 29 Jahre alt und hatte schon mit 33 Männern Sex. Mit 22 hatte sie schon mit 28 davon geschlafen, danach hatte sie eine 4 jährige Beziehung.

Die letzten 5 hatte sie vor 2 Jahren.
Sie und ich waren damals Single und
das war jene Zeit, in der sie auch mit mir etwas hatte. Also wärend sie mit mir schlief, hatte sie auch noch mit 4 weiteren etwas am laufen.

Ich wusste von Anfang an über ihre Vergangenheit bescheid, bis auf jenes Detail, dass sie parallel zu mir noch mit vier weiteren schlief. Einer davon war ein Arbeitskollege mit dem sie noch zusammenarbeitet.

Wir sind dann zusammengekommen und leben in einer glücklichen Beziehung.
Das Problem ist nur, ich kann mittlerweile an nichts anderes mehr denken..
Ich wache auf und das erste was mir einfällt ist ihre Vergangenheit und wie sie in ihrer Jugend war - wie leicht sie mit jemanden ins Bett gehüpft ist. Zuerst waren es nur die 4 anderen, die mich beschäftigen, mittlerweile sind es alle. 

Bitte versteht mich nicht falsch, ich weiß sie war Single und es ist ihr gutes Recht sich auszutoben. 

Es ist nur, ich fühle mich in letzter Zeit extrem Wertlos bei dem Gedanken, dass ich nur einer von 33 bin. Ich habe das Gefühl, dass nichts mehr besonders ist, zum Beispiel beim Sex, egal wie gut er war, kann ich nur daran denken, dass sie das schon mit 30 vor mir erlebt hat. 

Ich kann einfach nicht verstehen, wie man mit so vielen verschiedenen Menschen Sex haben kann, und dass auch nich in so kurzer Zeit. Und es passt auch nocht zu ihren Charakter. Sie ist eine sehr intelligente Frau, die eher zurückhaltend ist. Sie hat gesagt, sie hatt das aufgrund mangelnden Selbstwertgefühls gemacht, aber für mich hat es eher so gewirkt, als hatte sie einfach nir Spaß dabei gehabt, sich audzutoben.

Ich habe mit ihr in den letzten 3 Monaten bestimmt 20 mal über dieses Thema geredet und sie ist auch überfordert mit der Situation, weil sie nicht weiß, was sie machen soll, damit es mir besser geht. Man kann es ja nicht mehr ungeschehen machen. 

Ich würde es extrem schade finden, wenn diese Beziehung nicht klappt, nur weil ich nicht mit ihrer Vergangenheit klarkomme, da wir sonst sehr gut zusammenpassen.

Ich habe mir auch schon alles Diskussionen zu diesem Thema angeschaud, aber nichts hat geholfen. Und ich kann auch nicht mit meinen Freunden darüber reden, weil ich nicht will, dass sie so ein Bild von ihr haben.

Falls ihr in einer ähnlichen Situation seit bitte schreibt mir.

danke im Voraus!
Max

 

Hey,

ich kann deine Problematik durchaus verstehen. Ich habe das Glück bis jetzt gehabt immer Jungfrauen zu haben, wobei sich das jetzt auch geändert hat
Bei meiner jetzigen Freundin habe ich auch gemerkt das es mir was ausmacht, dass Sie zuvor etwas mit anderen hatte und ich rede mit ihr immer noch nicht gerne darüber.

Ich möchte auch daran was ändern, das gut, ist das, Sie mir einfach das Gefühl vermitteln kann, das ich ihr sehr wichtig bin und das Sie mit mir nicht zusammen wäre, wenn Sie nichts Langfristiges wollte.

Ich empfehle dir bspw. zu einem Psychologen zu gehen, das werde ich in nahe Zukunft vermutlich auch machen. Zudem ist es auch ganz gut mit einem sehr guten Freund am besten aber eine Freundin darüber zu reden.

Viel Erfolg und Glück

2 LikesGefällt mir
3. Juli um 22:07

Ich habe mir einige Tage Zeit gelassen und eure Kommentare mehrmals durchgelesen.

Zu allererst möchte ich mich für den respektvollen Umgang mit meiner Problematik bedanken!

Es hat wirklich sehr gut getan, mich zu öffnen, auch wenn es anonym im Netz war. 
Seit ich diesen Post verfasst habe, habe ich das Gefühl, dass eine riesige Last von meinen Schultern gefallen ist.

Ihr habt mir einige nützliche Ratschläge gegeben und dafür möchte ich mich bedanken. Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich meiner Freundin von dieser Sache erzählen soll, habe mich aber letztlich dagegen entschieden.
Ich habe mich nocheinmal mit ihr ausgesprochen und ihr gesagt, dass ich demnächst eine Therapie machen will.
Sie war sehr erleichtert und hat gesagt, dass sie es sehr mutig findet und mich unterstützen wird.

ich wünsche euch noch einen schönen Abend!
Max
 

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest