Forum / Liebe & Beziehung

Freundin hat schluss gemacht obwohl es bisher keine probleme gab

Letzte Nachricht: Gestern um 13:41
M
mirko1990
Gestern um 11:51

Hallo,ich bin absolut verzweifelt und am Ende und hoffe hier ein paar Tipps und Hilfe zu bekommen. Zur Vorgeschichte,ich hatte schon immer einen guten Draht zu meiner Stiefschwester und letztes Jahr sind wir im Bett gelandet. Sie war da in einer unglücklichen Beziehung welche sie im März 2021 beendet hat. Wir haben uns immer getroffen,sie wohnt aber 300 km weit weg. Irgendwann ist es dann eine Beziehung geworden,wir haben uns beide geliebt und jede Chance genutzt um uns zu sehen. Unsere Eltern wussten von uns und wir wussten auch was für Probleme eine Trennung bedeuten könnte. Wir hatten nie Streit,unsere Treffen waren immer voller Liebe und wir haben das neue Jahr zusammen verbracht. Da sie Studiert und im März ihre Bachelorarbeit schreibt wussten wir das wir nicht viel Kontakt haben werden. Ich bin an dem Punkt gewesen wo ich keine Fernbeziehung mehr führen wollte,wir beide hatten das Thema schon angesprochen und waren uns einig das wir früher oder später in die gleiche Stadt ziehen. Soviel dazu,gestern hat sie nun mit mir schluss gemacht,sie meinte erst sie ist eine schlechte Freundin weil sie so wenig Zeit hat,dann meinte sie das sie gemerkt hat das sie alleine glücklicher ist und das ihrer Gefühle für eine romantische Beziehung nicht ausreichen. Ich verstehe es einfach nicht wie sie innerhalb von 9 Tagen wo wir uns nicht gesehen haben so denken kann und die Beziehung beendet. Ich würde gerne mit ihr persönlich reden,sie in den Arm nehmen weil ich das Gefühl habe sie macht sich zu viele Gedanken und bildet sich etwas ein. 

Ein langer Text ,eine schwierige Situation aber ich wäre für jeden Rat dankbar.

Mehr lesen

H
holzmichel
Gestern um 12:21

Hallo,

zu deiner Überschrift:
Für dich gab es anscheinend keine Probleme, sie hat dir ihre Sicht doch ganz klar mitgeteilt.
Wenn es für sie, so wie du schreibst, nicht mehr für eine Beziehung reicht, dann musst du das akzetieren.

Das es dir vielleicht plötzlich vorkommt ist verständlich, aber wie und wann soll sie die Ternnung bekannt geben ohne das es plötzlich wirkt?
Du schreibst, sie bildet sich vielleicht was ein. Wie kommst du darauf?
Ihre Aussage klingt völlig logisch, nicht ausreichend Gefühle, allein glücklicher und wenig Zeit. 
Vielleicht ist ihr das auch beim Thema zusammenziehen bewusst geworden und sie hat kalte Füße bekommen....

Meinst du nicht das sie sich genau überlegt hat wie sie in ihrem Leben weiter machen will?
Mir scheint du willst sie da irgenwie bekehren damit sie in die Beziehung zurück zu kommt.
Mein Rat: Reisende soll man nicht aufhalten.

Gefällt mir

A
annika9219
Gestern um 12:37

Mache es Ihr bitte nicht zu Schwer. Ich denke nicht das es eine "Kurzschluß" Reaktion war, von Ihr mit der Trennung. 
Sie wird Gründe haben, auch wenn diese für dich schwer zu verstehen sind. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

D
det92
Gestern um 13:41

So fliegender Wechsel des Partners klappt selten. Sie war unglücklich und du warst verfügbar. Dann auch noch Fernbeziehung... Jede Menge Zeit zum grübeln.

Dafür war eure Beziehung eh schon lange.

Sei mir nicht böse, aber ihre "Ausreden" klingen ein bisschen danach, dass nun die nächste Alternative verfügbar ist.

Gefällt mir