Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin hat mir den Mann ausgespannt.

Freundin hat mir den Mann ausgespannt.

6. März 2012 um 20:13

Hallo,
bei mir ist das Erlebte bereits 5 Monate her und es geht mir inzwischen schon besser jedoch noch lange nicht gut. Was ist mir passiert: Vor 3 Jahren bin ich mit meinem damaligen Chef zusammengekommen. Wir sind nach ca. einem halben Jahr zusammengezogen, ich bin mit meinem Kind (damals 3 Jahre alt) zu ihm gezogen. Im April letzten Jahres sind wir dann in eine neue gemeinsame Wohnung gezogen, aus der ich dann nach nur 5 Monaten mit meinem Kind wieder ausziehen durfte. Nach dem wir ein dreiviertel Jahr eine Fernbeziehung führen mußten und er nun gerade wieder zurück war trennte er sich im Oktober von mir. Gerade in der letzten Zeit hatten wir öfter Streit, er sagte dann er will und er kann das nicht mehr. Was allerdings dann kam war der Hammer und hat mich komplett aus der Bahn geworfen. In der Phase der Trennung stand mir eine Freundin zur Seite, gab mir Halt und Trost. Ich habe mich bei ihr ausgeheult und mich ihr anvertraut. Diese Freundin ist gleichzeitig die Mutter des besten Freundes meines Sohnes, die beiden Jungs gehen in die gleiche Klasse und sind ganz dicke miteinander. 4 Wochen nach der Trennung mußte ich dann herausfinden das genau diese Freundin sich hinter meinem Rücken mit meinem (Ex)Mann trifft. Inzwischen sind die beiden seit 4 Monaten zusammen und sie zieht gerade bei ihm ein (also in meine alte Wohnung) Ihr Kind bekommt nun das Zimmer meines Kindes in dem die beiden Jungs früher schon sooft zusammen geschlafen haben. Der Gedanke das sie in meinem Bett und auf meiner Couch sitzt, ekelt mich noch heute unglaublich an. Ich mußte also nach der Trennung feststellen das ich und mein Kind mal eben gegen eine neue Frau mit Kind ausgetauscht worden sind. Diese beiden Menschen haben mich aufs tiefste verletzt und enttäuscht. Mit diesem Mann habe ich 3 Jahre zusammengelebt, dieser Mann schenkt mir 6 Wochen vor der Trennung noch eine teure Kette zu unserem "3 jährigen" und erzählt mir das er mir die Kette aus Liebe geschenkt hat, ha das ich nicht lache und deswegen trennt er sich 6 Wochen später. Und sie hat mich wochenlang getröstet und mein Kind noch mit von der Schule abgeholt und zusammen abendbrot gegessen und hinter meinem Rücken hat sie was mit meinem Mann angefangen. Sie wußte wie sehr ich gelitten und wie sehr ich um diesen Mann gekämpft habe. Sie wußte das ich diesen Mann heiraten wollte!!! Nun trägt sie inzwischen schon einen Ring mit ihm zusammen, nach nur 8 Wochen blitzte an ihrem Händen ein Ring. Ich fühle mich sowas von verarscht und verletzt.
Hört dieser Schmerz irgendwann mal auf????
Hat jemand ähnliche Erfahrungen machen müssen????


Danke fürs Lesen und fürs Schreiben

Mehr lesen

6. März 2012 um 20:41

Hallo berlinerin
also, ertsmal: es tut mir echt leid, was du da durchmachen musst. das ist echt viel und das ist mehr als hart. ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll. ich wünsche dir einfach viel kraft, um alles zu verarbeiten und dann hinter sich zu lassen. und natürlich wünsche ich dir viel (neue) liebe.

nimm dir zeit, die wunden, die man nicht sieht, heilen nur langsam. alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2012 um 20:52
In Antwort auf axelle_12139481

Hallo berlinerin
also, ertsmal: es tut mir echt leid, was du da durchmachen musst. das ist echt viel und das ist mehr als hart. ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll. ich wünsche dir einfach viel kraft, um alles zu verarbeiten und dann hinter sich zu lassen. und natürlich wünsche ich dir viel (neue) liebe.

nimm dir zeit, die wunden, die man nicht sieht, heilen nur langsam. alles gute.

Hallo Chrissy
vielen Dank für deine lieben Worte!!
Das schlimme an der ganzen Sache sind die beiden Jungs. Erkläre doch mal deinem Kind das unser "Papa" jetzt der neue "Papa" von seinem bestem Freund ist. Furchtbar. Mein Ex hat den kleinen meiner Exfreundin ja auch gleich zu Schule gebracht morgens, so als wäre es das Normalste von der Welt . . . 4 Wochen vorher hat er mein Kind noch in die gleiche Schule gebracht. Wie man so von einer Familie in die nächste flüchten kann ist mir noh heute ein Rätsel

Schönen Abend noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2012 um 21:32
In Antwort auf lubna_12739148

Hallo Chrissy
vielen Dank für deine lieben Worte!!
Das schlimme an der ganzen Sache sind die beiden Jungs. Erkläre doch mal deinem Kind das unser "Papa" jetzt der neue "Papa" von seinem bestem Freund ist. Furchtbar. Mein Ex hat den kleinen meiner Exfreundin ja auch gleich zu Schule gebracht morgens, so als wäre es das Normalste von der Welt . . . 4 Wochen vorher hat er mein Kind noch in die gleiche Schule gebracht. Wie man so von einer Familie in die nächste flüchten kann ist mir noh heute ein Rätsel

Schönen Abend noch

Hey
für die kinder ist so etwas wirklich nicht einfach. ich hoffe, dass du die stärke findest, deinen sohn zu "schonen".

zu deiner frage wie man sich von einer in die nächste familie flüchten kann, kann ich nur vermutungen anstellen. wahrscheinlich kam es ja nicht plötzlich. ihr hattet ja schon ne weile eure probleme und manche menschen können GAR NICHT allein sein und da dient der neue partner als ersatz. ist nicht einfach zu verstehen, aber so ist es nun mal machmal.

wie hast du die erste zeit nach der trennung überstanden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2012 um 8:34
In Antwort auf axelle_12139481

Hey
für die kinder ist so etwas wirklich nicht einfach. ich hoffe, dass du die stärke findest, deinen sohn zu "schonen".

zu deiner frage wie man sich von einer in die nächste familie flüchten kann, kann ich nur vermutungen anstellen. wahrscheinlich kam es ja nicht plötzlich. ihr hattet ja schon ne weile eure probleme und manche menschen können GAR NICHT allein sein und da dient der neue partner als ersatz. ist nicht einfach zu verstehen, aber so ist es nun mal machmal.

wie hast du die erste zeit nach der trennung überstanden?

Guten Morgen,
wie ich die erste Zeit überstanden habe, gute Frage, ich habe mehr oder weniger funktioniert. Ich war tatsächlich 9 Wochen krankgeschrieben!!!! Ich denke das sagt alles. Diese Trennung hat mir trotz der Probleme (wir hatten ein schwieriges letztes Jahr), die für mich aber nicht unlösbar gewesen wären wenn man nur mal vernünftig über alles gesprochen hätte, komplett den Boden unter den Füßen weggezogen. Ich habe meine große Liebe, mein Zuhause, eine Freundin und zum Teil meinen Job (er war ja mein Chef und nun habe ich die Abteilung gewechselt) verloren und mußte mit meinem Kind von Null anfangen. Ich habe 10 kg abgenommen und mir ging es hundeelend. Wie gesagt mir geht es heute auch noch nicht gut aber besser. Ich frage mich immer wieder warum er noch mit uns umgezogen ist, wir uns noch eine neue Couch gekauft haben, er mir kurz vor der Trennung noch die Kette geschenkt und so weiter und so weiter . . . Das schlimme ist, das ich nicht wirklich die Möglichkeit habe einen Schlussstrich zu ziehen da ich jeden Tag Berührungspunkte habe, sei es im Job oder in der Schule, das macht die Verarbeitung natürlich extrem schwer. Aber ich schaffe das ich weiß es. Ich weiß heute auch das der Mann mit nicht das geben konnte was ich gesucht habe, er hat es nicht einmal geschafft mit meinem Kind über die Trennung zu reden bzw. sich von dem Kleinen zu verabschieden!!!! Er hat 3 Jahre mit uns zusammengelebt und hat es nicht geschafft sich von den Kind zu verabschieden, das muß man sich mal vorstellen!!!! Ich kann es bis heute nicht begreifen und ich dachte der Mann hat uns geliebt!!!

Schönen Tag und liebe Grüße . . .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2012 um 18:11
In Antwort auf lubna_12739148

Guten Morgen,
wie ich die erste Zeit überstanden habe, gute Frage, ich habe mehr oder weniger funktioniert. Ich war tatsächlich 9 Wochen krankgeschrieben!!!! Ich denke das sagt alles. Diese Trennung hat mir trotz der Probleme (wir hatten ein schwieriges letztes Jahr), die für mich aber nicht unlösbar gewesen wären wenn man nur mal vernünftig über alles gesprochen hätte, komplett den Boden unter den Füßen weggezogen. Ich habe meine große Liebe, mein Zuhause, eine Freundin und zum Teil meinen Job (er war ja mein Chef und nun habe ich die Abteilung gewechselt) verloren und mußte mit meinem Kind von Null anfangen. Ich habe 10 kg abgenommen und mir ging es hundeelend. Wie gesagt mir geht es heute auch noch nicht gut aber besser. Ich frage mich immer wieder warum er noch mit uns umgezogen ist, wir uns noch eine neue Couch gekauft haben, er mir kurz vor der Trennung noch die Kette geschenkt und so weiter und so weiter . . . Das schlimme ist, das ich nicht wirklich die Möglichkeit habe einen Schlussstrich zu ziehen da ich jeden Tag Berührungspunkte habe, sei es im Job oder in der Schule, das macht die Verarbeitung natürlich extrem schwer. Aber ich schaffe das ich weiß es. Ich weiß heute auch das der Mann mit nicht das geben konnte was ich gesucht habe, er hat es nicht einmal geschafft mit meinem Kind über die Trennung zu reden bzw. sich von dem Kleinen zu verabschieden!!!! Er hat 3 Jahre mit uns zusammengelebt und hat es nicht geschafft sich von den Kind zu verabschieden, das muß man sich mal vorstellen!!!! Ich kann es bis heute nicht begreifen und ich dachte der Mann hat uns geliebt!!!

Schönen Tag und liebe Grüße . . .

Hallöchen
exht hart, deine geschichte.

und das leben kann so unfair sein. während du leidest, genießt er seine neue beziehung.

manchmal macht das alles keinen sinn. es tut mir wirklich leid, wenn ich deine geschichte lese. aber hey, NIE aufgeben. nach jedem sturm scheint auch mal die sonne. vielleicht ist dies ein kleiner trost

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2012 um 21:08
In Antwort auf axelle_12139481

Hallöchen
exht hart, deine geschichte.

und das leben kann so unfair sein. während du leidest, genießt er seine neue beziehung.

manchmal macht das alles keinen sinn. es tut mir wirklich leid, wenn ich deine geschichte lese. aber hey, NIE aufgeben. nach jedem sturm scheint auch mal die sonne. vielleicht ist dies ein kleiner trost

Hi
ja, auf jeden fall ein trost ich sage mir auch immer wieder, jeder bekommt was er verdient!!! zum einen hat er mich und mein Kind nicht verdient und auch sie wird noch bekommen was sie verdient!!!! es gibt den schönen spruch: man kann das glück nicht auf dem unglück anderer bauen - vielleicht ist da ja was wahres dran . . .
und nochmal danke für die aufmunternden worte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram