Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin hat mich von Anfang an belogen

Freundin hat mich von Anfang an belogen

16. Dezember 2012 um 19:34

Ich habe in den letzten Wochen erfahren, dass mich meine Freundin (4,5 Jahre Beziehung, seit 3 Jahren wohnen wir zusammen) vom ersten Tag an belogen hat und auch jetzt noch regelmäßig und teilweise sehr offensichtlich belügt.

Sie hat mir am ersten Tag gesagt, dass Sie in Berlin in einer WG wohne, zu der keine Männer mitgebracht werden dürfen. Die Wahrheit war aber, dass sie gar nicht in Berlin wohnte, sondern immer nur dort hin fuhr, um mich zu treffen (ich wohne weit entfernt von Berlin). Sie wohnte außerhalb von Berlin bei einer Freundin in der Nähe ihres Ex-Mannes. Später hatte sie dann wirklich eine eigene Wohnung in Berlin, in der ich auch war.

Dass sie schon einmal verheiratet war, erfuhr ich erst nach über einem Jahr. Viele Male lügte sie mich auch hinsichtlich verschiedener Jobs an, die sie gar nicht mehr hatte.

In der letzten Zeit ist sie immer seltener zuhause und hat mir zwischenzeitlich auch gebeichtet, dass sie mich erneut mehrmals angelogen hat. Zum Beispiel: Sie sagte, dass sie auf das Baby ihrer Freundin aufpasse (über die Nacht) und ging dann feiern (küsste dabei auch eine Frau in der Disko, was ich erst später erfahren habe). Ebenfalls vor kurzem sagte sie mir, dass sie zum Schuhegucken weggehe (um 21 Uhr schlechte Lüge). Als ich sie darauf hin schärfer fragte, sagte sie, dass sie eigentlich zu einer Freundin gehe.

Wir haben schon oft über die ganzen Lügen gesprochen und sie hat mir schon mehrfach (!!!) gesagt: "da ist nichts mehr, ich habe dir jetzt alles gesagt und lüge dich nie mehr an". Angeblich weiß sie auch nicht, wieso sie immer lügt. Manchmal, sagt sie, damit es schöner ist als die Wahrheit. Immer wieder kommen neue Dinge raus, die die ganzen letzten 4,5 Jahre wie eine Illusion aussehen lassen.

Dass sie mich immer geliebt hat und nie betrogen (bis auf den Kuss mit der Frau) ist wirklich die einzige Wahrheit... sagt sie. In dieser Hinsicht glaube ich ihr sogar.

Ich bin gerade ziemlich fertig und traurig darüber, dass in den letzten 4,5 Jahre so viel auf Lügen basierte (schon der Kennenlerntag) und habe ihr bereits gesagt, dass ich Schluss mache. Sie hat darauf gesagt: "Du weißt, ich liebe dich über alles und du bist der perfekte Mann, aber es ist richtig: du hast etwas besseres verdient". Jetzt will sie das Land verlassen (kommt nicht von hier).

Ich bin total verwirrt und kann das alles nicht mehr zuordnen. Kann sich das jemand von euch erklären? Vielen Dank!

Noch eine Ergänzung: Als ich sie vor kurzem bei ihrer Freundin abholen sollte (mitten in der Nacht in der Woche), wollte sie mir nicht mal die Adresse sagen. Ich musste sie "etwas entfernt" abholen. Verrückt das Ganze.

Mehr lesen

17. Dezember 2012 um 11:10

Servus,
mir geht es genau so. Meine Freundin hat am 7.12 mit mir schluss gemacht. Wir waren 5 Jahre zusammen und in dieser Zeit gabs nichts wie Lügen für mich.

Angefangen von Ihrer angeblichen Arbeit, obwohl sie noch nie gearbeitet hat. Weiter gings mit Ihrem Führerschein, den sie durch Alkohol verloren hatte. Sie ist aber 3x durch die Prüfung geraucht und hats dann niemehr probiert.Weiter gings mit diversen kleineren Lügen und jetzt zum Schluss nochmal mit einer angeblichen Arbeit, die sie nie hatte. Dass mit dem ständigen weggehen (mit wem auch immer) und die ständigen SMS, Telefonate und Facebookeinträge trieben es aber auf die Spitze.

Das schlimme an unserer Situation ist die, dass wir eine Tochter haben. Eine wirklich süße, ehrliche, fleißige Maus. Aber meiner Ex und ihrer Mutter interessiert das nicht, was aus ihr wird, wie ihre Zukunft aussehen wird, weil diese zu sehr mit sich selber beschäftigt sind, wie man am besten den Tag rüberbringen kann ohne einen handstrich zu machen. Auch zuhause ist das Chaos groß bei denen. So eine Respektlosigkeit wie die gegeneinander hegen, ist mir mehr als fremd.

Meine Ex wohnt immer noch bei ihrer Mutter (klar ohne Geld wo will sie auch hin) ob jetzt ein anderer mitmischt, oder warum unsere Beziehung von ihrer Seite auch beendet wurde weiß ich nicht. Ich hab bis zu dem Zeitpunkt an der Beziehung festgehalten, weil ich es der Kleinen nicht antuen wollte.

Warum, dass ich es so lang ausgehalten habe ist folgender Grund. Ich wollte einfach mit den zwei eine Familie sein. Leider kommt es anders als man denkt.

Gefällt mir

18. Dezember 2012 um 23:49

Brasilien
Ja, angeblich "um mich nicht zu enttäuschen oder zu belasten". Dabei habe ich nie etwas dagegen gehabt, dass sie auch mal mit den Mädels weg geht. Kein Problem nur diese Lügen...

Sie kommt aus Brasilien.

Gefällt mir

19. Dezember 2012 um 10:22

Lass sie ziehen
Deine Freundin braucht eigentlich professionelle Hilfe. Warum sollte sie plötzlich mit dem Lügen aufhören. Ein Alkoholiker hört auch nicht einfach so mit dem Trinken auf. Du bist da vollkommen machtlos!

Gefällt mir

19. Dezember 2012 um 13:21

Drogen?!
Kenne einen ähnlichen Fall. Starker Drogenkonsum war der Grund für die Lügen und verdrehten Fakten. Quasi der Versuch die Sucht und das eigentlich normale Leben zu trennen...

Ist aber nur ein Schuß ins Blaue..

Gefällt mir

24. Dezember 2012 um 13:51

Geschieden
Ja, sie ist sicher geschieden. Da musste ich ihr früher auch mit den Dokumenten helfen.

Inzwischen gibt's was neues: sie feiert Weihnachten bei den Eltern ihrer ominösen Freundin, die ich nicht kennenlernen darf. Und die Weihnachtsfeiertage ist sie angeblich auch nur unterwegs.

Das wird alles mehr und mehr strange.

Gefällt mir

24. Dezember 2012 um 13:56
In Antwort auf ratman8

Servus,
mir geht es genau so. Meine Freundin hat am 7.12 mit mir schluss gemacht. Wir waren 5 Jahre zusammen und in dieser Zeit gabs nichts wie Lügen für mich.

Angefangen von Ihrer angeblichen Arbeit, obwohl sie noch nie gearbeitet hat. Weiter gings mit Ihrem Führerschein, den sie durch Alkohol verloren hatte. Sie ist aber 3x durch die Prüfung geraucht und hats dann niemehr probiert.Weiter gings mit diversen kleineren Lügen und jetzt zum Schluss nochmal mit einer angeblichen Arbeit, die sie nie hatte. Dass mit dem ständigen weggehen (mit wem auch immer) und die ständigen SMS, Telefonate und Facebookeinträge trieben es aber auf die Spitze.

Das schlimme an unserer Situation ist die, dass wir eine Tochter haben. Eine wirklich süße, ehrliche, fleißige Maus. Aber meiner Ex und ihrer Mutter interessiert das nicht, was aus ihr wird, wie ihre Zukunft aussehen wird, weil diese zu sehr mit sich selber beschäftigt sind, wie man am besten den Tag rüberbringen kann ohne einen handstrich zu machen. Auch zuhause ist das Chaos groß bei denen. So eine Respektlosigkeit wie die gegeneinander hegen, ist mir mehr als fremd.

Meine Ex wohnt immer noch bei ihrer Mutter (klar ohne Geld wo will sie auch hin) ob jetzt ein anderer mitmischt, oder warum unsere Beziehung von ihrer Seite auch beendet wurde weiß ich nicht. Ich hab bis zu dem Zeitpunkt an der Beziehung festgehalten, weil ich es der Kleinen nicht antuen wollte.

Warum, dass ich es so lang ausgehalten habe ist folgender Grund. Ich wollte einfach mit den zwei eine Familie sein. Leider kommt es anders als man denkt.

Danke
Danke für deinen Beitrag. Ich scheine ja nicht alleine damit zu sein. Mit einem Kind ist es natürlich noch schwerer. Alles Gute.

Mit dem ganzen Facebook- und Whatsapp-Chatten kenne ich auch. Sie ist nur noch selten ansprechbar, weil sie ständig aufs Smartphone starrt.

Es scheint, als würde sie lieber "einfach so" gucken, ob es irgendwas (!) Neues gibt, statt mir einmal bis zum Ende zuzuhören.

Gefällt mir

24. Dezember 2012 um 14:07
In Antwort auf peterpet

Geschieden
Ja, sie ist sicher geschieden. Da musste ich ihr früher auch mit den Dokumenten helfen.

Inzwischen gibt's was neues: sie feiert Weihnachten bei den Eltern ihrer ominösen Freundin, die ich nicht kennenlernen darf. Und die Weihnachtsfeiertage ist sie angeblich auch nur unterwegs.

Das wird alles mehr und mehr strange.

Ergänzung
Als kurze Ergänzung zum Thema Feiern.

Sie sagte kürzlich, sie wäre bei mir gefangen und schon so lange unter meiner Kontrolle. Ich kann verstehen, dass sie mal raus will, aber ihre Aussage verstehe ich trotzdem nicht.

Ich habe ihr in unserer ganzen Zeit, nie etwas verboten und habe auch jetzt kein Problem, dass sie mal Feiern geht. Anders ist es natürlich, wenn sie jeden zweiten Tag Nachts nicht nach Hause kommt. Aber die Meinung zu sagen, ist m.E. nicht jemanden zu kontrollieren.

Gefällt mir

24. Dezember 2012 um 14:12

Keine Ahnung
Ich weiß echt nicht, was ich machen soll. Ich habe ihr recht deutlich gesagt, wie scheiße und enttäuschend ich diese Aktionen von ihr finde.

Ich weiß, was rational das beste wäre, hoffe aber dennoch auf eine "schöne" Lösung. Die Emotionen sind im Moment stärker als der klare Verstand.

Gefällt mir

24. Dezember 2012 um 14:55

Angeblich...
... hatte sie das mit ihrer Freundin ausgemacht, als wir uns gestritten hatten (wegen ihrer Lügen), um Weihnachten nicht alleine zu verbringen. Im Nachhinein ist es aber trotzdem unglaublich, dass sie dann lieber mir absagt als ihr.

Ich glaube ihr sogar, dass sie dort (wo auch immer das ist) mit ihrer Freundin ist. Aber verstehen tue ich es nicht.

Ich habe die Berfürchtung, dass ich immer viel zu nett zu ihr war und alles gemacht habe. Wahrscheinlich glaubt sie, dass sie sich alles erlauben kann, weil ich ihr ohnehin verzeihe und auch weiterhin alles für sie tue.

Ich werde mich ab jetzt einfach nicht mehr melden und schauen, was sie als nächstes sagt bzw. wann sie wieder nach Hause kommt.

Vielleicht sollte ich mir ein Foto von ihr schicken lassen? Dann wüsste ich zumindest, ob es stimmt, was sie sagt. Oder wäre das zu aufdringlich?

Danke für deinen Input.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen