Forum / Liebe & Beziehung

Freundin hat mich betrogen

Letzte Nachricht: 26. Juni um 18:25
22.06.21 um 9:45

Hallo zusammen,  meine Freundin und ich haben uns im April 2013 kennengelernt (sie war 16 und ich 18) und wir führten eine Fernbedienung. Damals sagte sie mir schon, dass sie - bevor wir uns kennenlernten- mit einem Jungen schrieb (es ging anscheinend ausschließlich um sexuelle Dinge). Den Kontakt zu ihm hätte sie aber abgebrochen, als wir angefangen haben zu schreiben.

Einige Zeit und Treffen später, waren wir schließlich ein Paar. Wir haben täglich gut 8 Stunden telefoniert und uns so oft es ging, gesehen. Dazu muss man sagen, dass mein Verhältnis zu ihrem Vater nicht gerade das Beste war/ ist. 
2014 ist sie dann zu mir gezogen (wir lebten ungefähr 800 km auseinander). Sie fuhr in der darauffolgenden Zeit immer mal wieder (alle 2 Jahre einmal) zu ihrer Familie.

Im März 2018 hab ich dann durch einen Zufall rausgefunden, dass sie seit Dezember 2017 wieder mit dem Jungen von damals geschrieben hat und sie beichtete mir, dass unter Anderem bestimmte Fotos getauscht wurden und sie sich bei ihrem letzten Familienbesuch mit ihm getroffen hatte, um die Sache zu klären. Da sei auch angeblich nichts gelaufen. Nach langem Hin und her, hab ich ihr verziehen.

Dieses Jahr (2021) hatte sie plötzlich öfter das Interesse, ihre Familie zu besuchen (einmal im Februar, weil eine gute Schulfreundin verstorben war, einmal über Ostern und schließlich letzte Woche nochmal, weil ein guter Freund der Familie verstarb. Die Todesfälle gab es tatsächlich, das weiß ich. Was ich mittlerweile leider auch weiß: Sie ist Donnerstags hochgefahren (Freitags war die Beerdigung) und hat sich auf der Hinfahrt wieder mit bereits erwähntem Typ getroffen. Angeblich nur, um zu reden. Als sie Sonntags wiederkam, merkte ich schon, dass irgendetwas anders war, sie meinte ständig zu mir, sie sei eine "sch*ß Freundin" und wirkte abwesend. Ich bohrte mehrmals nach und wollte wissen, was denn sei, aber sie meinte immer nur, dass das an der Beerdigung liegt. Irgendwann meinte sie dann aber, dass sie den Jungen getroffen hätte, als sie wegen der Beerdigung dort war und sie seitdem ständig an ihn denken müsse.

Gestern beichtete sie mir dann, dass zwischen den Beiden was gelaufen ist und sie sich total sclecht fühlt deswegen und mich immernoch liebe. Ich hab sie natürlich erstmal rausgeworfen und ihr gesagt, dass ich sie momentan nicht sehen kann. 

Wie ihr euch sicherlich denken könnt, ist bei mir aktuell emotionales Chaos angesagt. Ich weiß nicht, ob ich ihr wieder verzeihen soll/ kann beziehungsweise, ob sie das überhaupt möchte.
Sollte man sich zum Weiterführen der Beziehung entscheiden, ist mir natürlich klar, dass das Vertrauen und damit im Prinzip die komplette Basis weg ist.

Habt ihr selbst Erfahrungen mit dem Thema oder irgendwelche Ratschläge?

 

Mehr lesen

22.06.21 um 17:28

Schieß sind in den Wind! Sie hat dich betrogen, dein Vertrauen missbraucht und dich somit nicht verdient. Was willst du mit so einer? 

Gefällt mir

22.06.21 um 18:12
In Antwort auf

Schieß sind in den Wind! Sie hat dich betrogen, dein Vertrauen missbraucht und dich somit nicht verdient. Was willst du mit so einer? 

Danke für deine Antwort.
Darauf wird es wohl hinauslaufen, weil ich mir eine Beziehung absolut nicht mehr vorstellen kann.

Hättest du auch Tipps, wie man am Besten über das Beziehungsende hinwegkommt?

Gefällt mir

23.06.21 um 6:56

Ja, hab ich. Konzentriere dich auf dich. Arbeite an dir. Mache Sport, lies gute Bücher, befasse dich mit Persönlichkeitsentwicklung, habe Hobbys, mach Karriere, baue dir ein geiles Leben auf. Werde zur besten Version, welche du sein kannst. Folge deiner Mission! Das ist deine Aufgabe, als Mann. Und das IMMER! Egal ob mit oder ohne Frau.

Kannst natürlich auch nebenher mit dem Dating anfangen. Du hast eine neue Stelle zu vergeben. Aber prüfe genau, wen du in dein Leben lässt. 

1 -Gefällt mir

23.06.21 um 12:02
In Antwort auf

Hallo zusammen,  meine Freundin und ich haben uns im April 2013 kennengelernt (sie war 16 und ich 18) und wir führten eine Fernbedienung. Damals sagte sie mir schon, dass sie - bevor wir uns kennenlernten- mit einem Jungen schrieb (es ging anscheinend ausschließlich um sexuelle Dinge). Den Kontakt zu ihm hätte sie aber abgebrochen, als wir angefangen haben zu schreiben.

Einige Zeit und Treffen später, waren wir schließlich ein Paar. Wir haben täglich gut 8 Stunden telefoniert und uns so oft es ging, gesehen. Dazu muss man sagen, dass mein Verhältnis zu ihrem Vater nicht gerade das Beste war/ ist. 
2014 ist sie dann zu mir gezogen (wir lebten ungefähr 800 km auseinander). Sie fuhr in der darauffolgenden Zeit immer mal wieder (alle 2 Jahre einmal) zu ihrer Familie.

Im März 2018 hab ich dann durch einen Zufall rausgefunden, dass sie seit Dezember 2017 wieder mit dem Jungen von damals geschrieben hat und sie beichtete mir, dass unter Anderem bestimmte Fotos getauscht wurden und sie sich bei ihrem letzten Familienbesuch mit ihm getroffen hatte, um die Sache zu klären. Da sei auch angeblich nichts gelaufen. Nach langem Hin und her, hab ich ihr verziehen.

Dieses Jahr (2021) hatte sie plötzlich öfter das Interesse, ihre Familie zu besuchen (einmal im Februar, weil eine gute Schulfreundin verstorben war, einmal über Ostern und schließlich letzte Woche nochmal, weil ein guter Freund der Familie verstarb. Die Todesfälle gab es tatsächlich, das weiß ich. Was ich mittlerweile leider auch weiß: Sie ist Donnerstags hochgefahren (Freitags war die Beerdigung) und hat sich auf der Hinfahrt wieder mit bereits erwähntem Typ getroffen. Angeblich nur, um zu reden. Als sie Sonntags wiederkam, merkte ich schon, dass irgendetwas anders war, sie meinte ständig zu mir, sie sei eine "sch*ß Freundin" und wirkte abwesend. Ich bohrte mehrmals nach und wollte wissen, was denn sei, aber sie meinte immer nur, dass das an der Beerdigung liegt. Irgendwann meinte sie dann aber, dass sie den Jungen getroffen hätte, als sie wegen der Beerdigung dort war und sie seitdem ständig an ihn denken müsse.

Gestern beichtete sie mir dann, dass zwischen den Beiden was gelaufen ist und sie sich total sclecht fühlt deswegen und mich immernoch liebe. Ich hab sie natürlich erstmal rausgeworfen und ihr gesagt, dass ich sie momentan nicht sehen kann. 

Wie ihr euch sicherlich denken könnt, ist bei mir aktuell emotionales Chaos angesagt. Ich weiß nicht, ob ich ihr wieder verzeihen soll/ kann beziehungsweise, ob sie das überhaupt möchte.
Sollte man sich zum Weiterführen der Beziehung entscheiden, ist mir natürlich klar, dass das Vertrauen und damit im Prinzip die komplette Basis weg ist.

Habt ihr selbst Erfahrungen mit dem Thema oder irgendwelche Ratschläge?

 

Was ich hier als Problem sehe ist das sie dich schon mehrfach wegen ihm angelogen hat. Erst heimlich wieder treffen, dann die Sache mit den Nacktbildern, dann wieder heimlich treffen (Was sollte man da denn bitte klären?) Und dann schläft sie auch noch mit ihm bei weiteren heimlichen Treffen.

Du tust mir gerade extrem leid, aber es kann halt auch nicht sein das du ihr schonmal was verziehen hast und bei nächster Gelegenheit sch... sie dafür dann so richtig rein weil sie gerade Bock hatte. 
 

Gefällt mir

23.06.21 um 12:55
In Antwort auf

Was ich hier als Problem sehe ist das sie dich schon mehrfach wegen ihm angelogen hat. Erst heimlich wieder treffen, dann die Sache mit den Nacktbildern, dann wieder heimlich treffen (Was sollte man da denn bitte klären?) Und dann schläft sie auch noch mit ihm bei weiteren heimlichen Treffen.

Du tust mir gerade extrem leid, aber es kann halt auch nicht sein das du ihr schonmal was verziehen hast und bei nächster Gelegenheit sch... sie dafür dann so richtig rein weil sie gerade Bock hatte. 
 

Das ist eben genau das, was ich mir auch denke. Im Endeffekt ist es mir auch klar, ist nur in der Anfangsphase enorm schwierig.

Gefällt mir

23.06.21 um 13:39

Das tut mir wirklich leid für dich. Aber die Trennung wäre jetzt die beste Entscheidung. Vor allem weil es mir nicht nach einem einmaligen Ausrutscher aussieht, sondern nach einer längeren Geschichte. Das war ja nicht das erste Mal, dass sie dich wegen dem Typen angelogen hat. Darauf kann man keine gute Beziehung aufbauen.

Wie bereits erwähnt wurde, ist es das Beste, wenn du dich jetzt auf dich selbst konzentrierst. Das kann wirklich Spaß machen, mal wirklich an sich selbst zu arbeiten

Ganz viel Erfolg und Kraft für die kommende Zeit
LG
Streuselkuchen

2 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

25.06.21 um 19:06

Ich wollte euch hier nochmal ein kurzes Update geben: Mir geht's momentan ziemlich wechselhaft, da wir uns getrennt haben. Es gibt Momente, da komme ich ziemlich gut klar, dann kommen aber Tage (heute zb), da geht sie mir nicht aus dem Kopf. Ich hab eigentlich auf nichts Lust, würde am Liebsten den ganzen Tag im Bett bleiben, motiviere mich trotzdem, rauszugehen und aktiv zu sein. Seit unserer Trennung war ich zb jeden Tag im Fitnessstudio und hab schon einige Sachen von ihr in Kisten geräumt und weggestellt. 
Trotzdem geht's mir (natürlich?) nicht gut und überall wo ich hingehe, gibt es irgendwas, das ich mit ihr in Verbindung bringe.
Ich hab auch versucht, sofort mit anderen Frauen zu flirten, die zwar nicht abgeneigt waren, aber ich konnte das einfach nicht, da war diese Blockade in meinem Kopf. 

Ich komme mir so unfassbar dumm vor, ner Frau hinterherzutrauern, die so ne sch***e mit mir abgezogen hat.

Wann geht dieser Mist denn endlich vorbei?

Gefällt mir

25.06.21 um 19:39
In Antwort auf

Ich wollte euch hier nochmal ein kurzes Update geben: Mir geht's momentan ziemlich wechselhaft, da wir uns getrennt haben. Es gibt Momente, da komme ich ziemlich gut klar, dann kommen aber Tage (heute zb), da geht sie mir nicht aus dem Kopf. Ich hab eigentlich auf nichts Lust, würde am Liebsten den ganzen Tag im Bett bleiben, motiviere mich trotzdem, rauszugehen und aktiv zu sein. Seit unserer Trennung war ich zb jeden Tag im Fitnessstudio und hab schon einige Sachen von ihr in Kisten geräumt und weggestellt. 
Trotzdem geht's mir (natürlich?) nicht gut und überall wo ich hingehe, gibt es irgendwas, das ich mit ihr in Verbindung bringe.
Ich hab auch versucht, sofort mit anderen Frauen zu flirten, die zwar nicht abgeneigt waren, aber ich konnte das einfach nicht, da war diese Blockade in meinem Kopf. 

Ich komme mir so unfassbar dumm vor, ner Frau hinterherzutrauern, die so ne sch***e mit mir abgezogen hat.

Wann geht dieser Mist denn endlich vorbei?

Es wird bald besser Das Schlimmste hast du schon hinter dir.
Wenn du aktuell noch ein paar gute Tipps brauchst, schau Mal bei einer Suchmaschine nach Videos zum Thema "Trennung oder Liebeskummer überwinden" und so...da gibt es tolle Tutorials! 

Gefällt mir

25.06.21 um 21:26
In Antwort auf

Es wird bald besser Das Schlimmste hast du schon hinter dir.
Wenn du aktuell noch ein paar gute Tipps brauchst, schau Mal bei einer Suchmaschine nach Videos zum Thema "Trennung oder Liebeskummer überwinden" und so...da gibt es tolle Tutorials! 

Danke für die schnelle Antwort, darf ich Fragen, was das Schlimmste war?
Eigentlich kommt mir meine aktuelle Situation als das Schlimmste vor, weil ich mit mir selbst im Konflikt stehe. Ich will ihr gar nicht nachtrauern und könnte mich selbst dafür Ohrfeigen, dass ich es trotzdem mache.

Gefällt mir

26.06.21 um 8:59
In Antwort auf

Ich wollte euch hier nochmal ein kurzes Update geben: Mir geht's momentan ziemlich wechselhaft, da wir uns getrennt haben. Es gibt Momente, da komme ich ziemlich gut klar, dann kommen aber Tage (heute zb), da geht sie mir nicht aus dem Kopf. Ich hab eigentlich auf nichts Lust, würde am Liebsten den ganzen Tag im Bett bleiben, motiviere mich trotzdem, rauszugehen und aktiv zu sein. Seit unserer Trennung war ich zb jeden Tag im Fitnessstudio und hab schon einige Sachen von ihr in Kisten geräumt und weggestellt. 
Trotzdem geht's mir (natürlich?) nicht gut und überall wo ich hingehe, gibt es irgendwas, das ich mit ihr in Verbindung bringe.
Ich hab auch versucht, sofort mit anderen Frauen zu flirten, die zwar nicht abgeneigt waren, aber ich konnte das einfach nicht, da war diese Blockade in meinem Kopf. 

Ich komme mir so unfassbar dumm vor, ner Frau hinterherzutrauern, die so ne sch***e mit mir abgezogen hat.

Wann geht dieser Mist denn endlich vorbei?

Trauer ist erstmal ganz normal, das sollte aber in ein paar Wochen vorbei sein. Lass es sacken, verarbeite es und dann bist du vom Kopf her auch wieder Frei für eine ehrliche Frau in deinem Leben.

Gefällt mir

26.06.21 um 9:03

Oh, ich hab deine Antwort erst eben gesehen...
Das Schlimmste ist nicht für jeden gleich vom Empfinden her...aber die meisten Menschen erleben wahrlich die Hölle, wenn sie erst einmal wirklich realisieren, was vorgefallen ist. Im schlimmsten Fall verliert man auch abrupt den Glauben an die Welt, erlebt nie dagewesene Gefühlsachterbahnen, stürzt in ungeahnte Tiefen, man kann sich nicht mehr auf die Arbeit konzentrieren, verliert die Lust an Hobbys, geplanten Urlauben und dgl. etc.
Solche Abstürze passieren meist zum Beginn der Trennung und sind auch ein Grund, warum viele Menschen lieber in kaputten Beziehungen ausharren, weil sie mehr Angst vor solchen Tiefen haben und deswegen dann doch lieber die Unannehmlichkeiten einer eigentlich kaputten Beziehung ertragen.

So hart war es für dich jetzt nicht. Ihr habt jetzt z.B. keine gemeinsamen Kinder, wo man dann einfach weiß, so einfach kommt man aus der Sache nicht mehr heraus, sondern sollte irgendeine Lösung finden, die irgendwie allen gerecht wird.
Was aber tun, wenn man das gar nicht wirklich möchte, sondern nur noch weg von dem Stress und wieder gesunden?
Ohne gemeinsame Kinder, gemeinsame Immobilien, gemeinsame Firma, Ehestand etc. ist eine Trennung wirklich um so vieles einfacher und man muss es sich nicht freiwillig antun, sehenden Auges in eine Sache rennen, die hoffnungslos ist.

Du hast das Glück, schon vor dem Aufbau stabilisierender Gemeinsamkeiten erfahren zu haben, wie deine Partnerin tickt.
Klar sind jetzt 7-8 Jahre nicht wenig, aber doch eine gute Zeit, wo man sagen kann, wir hatten eine faire Chance und leider hat es sich aber doch nicht so entwickelt, wie erhofft. Sowas passiert. Aber daraus kann man auch was Gutes für die Zukunft lernen.
Ihr habt das ganze Leben noch vor euch und bei der nächsten Beziehung kann es nur noch besser werden, wenn man nicht gleich alle Warnsignale in den Wind schlägt.
Ich finde, du machst das super. Viel für dich selber und auch Mal einen Tag abhängen...das darfst du dir auch erlauben.
Und was macht sie? Bedrängt sie dich wieder oder hält sie sich zurück?
 

Gefällt mir

26.06.21 um 18:25

Das wird noch ne Weile so gehen. Aber die Inveralle werden kürzer. Meine Ratschläge hatten weniger damit zu tun, sie schnellst möglich zu vergessen. Es ging mir darum, dich wieder auf Kurs zu bringen. Leg den Focus komplett auf dich. Steh auf Krieger und arbeite an dir. Nur so holst du dir deinen Selbstrespekt. Merke: Männer verwickeln sich in Beziehungen und entwickeln sich außerhalb von Beziehungen. Die Trennung hat dir Zeit geschenkt, viel Zeit. Also nutze sie.

Ich hatte vor 13 Monaten auch eine Trennung hinter mir. Ich war auch 2 Wochen am Boden. Aber dann... aufstehen, Krone richten, weiter geht's! Und heute hab ich ein geiles Leben. 

Gib Gas Bruder, ich glaub an dich. 👍

Gefällt mir