Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin hat keine Lust auf Sex (2 Jahre Beziehung 1,5 Jahre keinen Sex)

Freundin hat keine Lust auf Sex (2 Jahre Beziehung 1,5 Jahre keinen Sex)

24. August um 22:07

Hallo Leute,

Ich bin mit meiner Freundin jetzt etwas über 2 Jahre zusammen. Die ersten Monaten hatten wir noch häufig Sex (so 3-4x die Woche). Ihr hat es auch Spaß gemacht. Nach etwas weniger als einem halben Jahr wurde es dann weniger. Ihr damaliger bester Freund hat Suizid begangen (sie hatte zu dem Zeitpunkt nicht mehr viel zu tun mit ihm und sie hatten sich schon Jahre nicht mehr getroffen) und das hat sie sehr beschäftigt. Ungefähr ab den Punkt (glauben wir) hat die Lust dann aufgehört. Vielleicht ist das der Auslöser, aber es beschäftigt sie jetzt nicht mehr so. Wir dachten es ist nur eine Phase und die Lust kommt wieder, aber es ist bis heute nicht so. Wir hatten schon noch ein paar mal danach Sex aber es wurde sehr selten und wenn dann musste ich sie anbetteln. Sie war nur noch verrückt nach mir manchmal wenn sie angetrunken war. Und jetzt haben wir seit 1 Jahr so gut wie gar kein Sex, nur einmal Ende letzten Jahres. Dieses Jahr noch gar nicht. Sie hat vor ca. 1 Jahr die Pille abgesetzt weil wir dachten vielleicht kommt das durch die Hormone der Pille. Aber auch Monate danach keine Anzeichen von Lust. Sie hat auch gar keine Lust mehr, dass ich sie lecke oder sonstiges, was damals gar nicht so war. Wir haben darüber auch schon oft gesprochen. Ich habe ihr gesagt, dass wir eventuell professionelle Hilfe holen sollten um den Grund zu finden und vielleicht ist es ja was Psychisches und hat mit dem Suizid ihres damaligen besten Freundes zu tun. Aber sie möchte das nicht. Sie setzt das auch unter Druck, dass sie keine Lust hat, da sie weiß wie wichtig mir das eigentlich ist. Ich mache ihr aber keinen Druck. Sie hat Angst, dass das für immer so bleibt, aber sie will keine professionelle Hilfe. Ich habe ihr gesagt notfalls ist das so, dass sie keine Lust mehr hat für immer. Das ist okay und ich liebe sie trotzdem. Zurzeit beschäftigt mich das mehr als in den letzten Monaten, ich verspüre sehr oft wieder die Lust einfach mal Sex zu haben und nicht es sich immer selbst machen.
Ich bin verzweifelt und weiß nicht was ich machen soll. Ich liebe sie wirklich sehr.

Habt ihr Ideen oder Anregungen?
Was sind eure Meinungen dazu?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

24. August um 23:31

Auf die Dauer funktionieren nur Beziehungen gut, in denen die Libido der Partner nicht zu unterschiedlich ist. Oder ein Paar öffnet die Beziehung, damit der Partner mit der höheren Libido sich den Sex außerhalb der Beziehung holen kann.
 

7 LikesGefällt mir

24. August um 22:20

Hey ich sags nicht gerne aber mir geht es genau so wie deiner Freundin und ich bin am Verzweifeln..... ich habe mir schon Blutwerte ansegen lassen, hab Hormonhaushalt prüfen lassen, hab die Pille wie deine Freubdin abgesetzt weil ich dachte es kommt davon..... ich hab schon Damiana Tabletten versucht ohne Erfolg, nehme jetzt gerade den Chinesischen Raupenpilz....... bis jetzt nichts 🙈🙈   es ust zum verzweifeln..... ich glaube das es bei mir an meinem ganzen Stress liegt den ich seit Jahren habe und ich mur teilweise selbst mache..... Wenn Ärzte nicht mehr weiter wissen...... ich gebe die hoffnung trotzdem nicht auf das meine Lust wieder mal jommt weil ich ja gerne auch 2 Kinder haben möchte und nur fpr kinder will ich meinen Freund nicht ran lassen weil er ist dich keine Zapfsäule 😑   

1 LikesGefällt mir

24. August um 22:26
In Antwort auf loveair30

Hey ich sags nicht gerne aber mir geht es genau so wie deiner Freundin und ich bin am Verzweifeln..... ich habe mir schon Blutwerte ansegen lassen, hab Hormonhaushalt prüfen lassen, hab die Pille wie deine Freubdin abgesetzt weil ich dachte es kommt davon..... ich hab schon Damiana Tabletten versucht ohne Erfolg, nehme jetzt gerade den Chinesischen Raupenpilz....... bis jetzt nichts 🙈🙈   es ust zum verzweifeln..... ich glaube das es bei mir an meinem ganzen Stress liegt den ich seit Jahren habe und ich mur teilweise selbst mache..... Wenn Ärzte nicht mehr weiter wissen...... ich gebe die hoffnung trotzdem nicht auf das meine Lust wieder mal jommt weil ich ja gerne auch 2 Kinder haben möchte und nur fpr kinder will ich meinen Freund nicht ran lassen weil er ist dich keine Zapfsäule 😑   

Oh maaaan 😣 das ist echt doof. Du machst ja aber echt einiges.  Ja Stress kann so vieles verursachen.
Das ist gut die Hoffnung nie aufzugeben, denn nur so wird es auch wieder auch was werden. Ich wünsche dir alles Gute, dass das wieder wird. 

Gefällt mir

24. August um 22:50
In Antwort auf youngmula

Oh maaaan 😣 das ist echt doof. Du machst ja aber echt einiges.  Ja Stress kann so vieles verursachen.
Das ist gut die Hoffnung nie aufzugeben, denn nur so wird es auch wieder auch was werden. Ich wünsche dir alles Gute, dass das wieder wird. 

Danke und respekt an so Männer wie dich weil andere würden sich den sex wo anders holen 

2 LikesGefällt mir

24. August um 23:31

Auf die Dauer funktionieren nur Beziehungen gut, in denen die Libido der Partner nicht zu unterschiedlich ist. Oder ein Paar öffnet die Beziehung, damit der Partner mit der höheren Libido sich den Sex außerhalb der Beziehung holen kann.
 

7 LikesGefällt mir

25. August um 7:52
In Antwort auf youngmula

Hallo Leute, 

Ich bin mit meiner Freundin jetzt etwas über 2 Jahre zusammen. Die ersten Monaten hatten wir noch  häufig Sex (so 3-4x die Woche). Ihr hat es auch Spaß gemacht. Nach etwas weniger als einem halben Jahr wurde es dann weniger. Ihr damaliger bester Freund hat Suizid begangen (sie hatte zu dem Zeitpunkt nicht mehr viel zu tun mit ihm und sie hatten sich schon Jahre nicht mehr getroffen) und das hat sie sehr beschäftigt. Ungefähr ab den Punkt (glauben wir) hat die Lust dann aufgehört. Vielleicht ist das der Auslöser, aber es beschäftigt sie jetzt nicht mehr so. Wir dachten es ist nur eine Phase und die Lust kommt wieder, aber es ist bis heute nicht so. Wir hatten schon noch ein paar mal danach Sex aber es wurde sehr selten und wenn dann musste ich sie anbetteln. Sie war nur noch verrückt nach mir manchmal wenn sie angetrunken war. Und jetzt haben wir seit 1 Jahr so gut wie gar kein Sex, nur einmal Ende letzten Jahres. Dieses Jahr noch gar nicht. Sie hat vor ca. 1 Jahr die Pille abgesetzt weil wir dachten vielleicht kommt das durch die Hormone der Pille. Aber auch Monate danach keine Anzeichen von Lust. Sie hat auch gar keine Lust mehr, dass ich sie lecke oder sonstiges, was damals gar nicht so war. Wir haben darüber auch schon oft gesprochen. Ich habe ihr gesagt, dass wir eventuell professionelle Hilfe holen sollten um den Grund zu finden und vielleicht ist es ja was Psychisches und hat mit dem Suizid ihres damaligen besten Freundes zu tun. Aber sie möchte das nicht. Sie setzt das auch unter Druck, dass sie keine Lust hat, da sie weiß wie wichtig mir das eigentlich ist. Ich mache ihr aber keinen Druck. Sie hat Angst, dass das für immer so bleibt, aber sie will keine professionelle Hilfe. Ich habe ihr gesagt notfalls ist das so, dass sie keine Lust mehr hat für immer. Das ist okay und ich liebe sie trotzdem. Zurzeit beschäftigt mich das mehr als in den letzten Monaten, ich verspüre sehr oft wieder die Lust einfach mal Sex zu haben und nicht es sich immer selbst machen. 
Ich bin verzweifelt und weiß nicht was ich machen soll. Ich liebe sie wirklich sehr. 

Habt ihr Ideen oder Anregungen? 
Was sind eure Meinungen dazu?

 Du sagst deiner Freundin, als wäre okay keinen Sex zu haben obwohl das überhaupt nicht stimmt. Es ist zwar nett von dir, dass du keinen Druck aufbauen willst aber deine Freundin weiß doch ganz genau, dass du  verzweifelte über diese Situation bist.

Verstehe ich das richtig, dass sie mit Pille deutlich mehr Lust hatte als ohne?

1 LikesGefällt mir

25. August um 8:53
In Antwort auf 6rama9

Auf die Dauer funktionieren nur Beziehungen gut, in denen die Libido der Partner nicht zu unterschiedlich ist. Oder ein Paar öffnet die Beziehung, damit der Partner mit der höheren Libido sich den Sex außerhalb der Beziehung holen kann.
 

Ja das denke ich irgendwie auch. Aber ich jabe noch die Hoffnung, dass das was wird wieder. Offene Beziehung kommt definitiv nicht für sie in Frage.

Gefällt mir

25. August um 8:54

1,5 Jahre ohne Sex ist viel zu lang und BEIDE Partner müssen hier an einer Lösung interessiert sein, denn es dürfte klar sein, dass das nicht lange gut geht.
Aber es scheint für sie doch kein so gravierendes Problem zu sein.
"ICh habe ihr gesagt, dass wir eventuell professionelle Hilfe holen sollten um den Grund zu finden und vielleicht ist es ja was Psychisches und hat mit dem Suizid ihres damaligen besten Freundes zu tun. Aber sie möchte das nicht.


Wenn Du -wie Du auch schreibst- bereits um Sex "betteln" musst, stelle Dir die Frage: Wo ist für Dich (ganz persönlich!) die Grenze? 

Ich sage Dir ganz ehrlich: Sobald in einer Beziehung um irgendwas "gebettelt" werden muss, dann ist das der Anfang vom Ende.
 

4 LikesGefällt mir

25. August um 8:57

Unterm Strich möchte sie nicht wirklich was ändern. Sie würde gern, wenn sie nichts dafür tun müsste! Aber so funktioniert das Leben halt nicht...

1 LikesGefällt mir

25. August um 9:00
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

 Du sagst deiner Freundin, als wäre okay keinen Sex zu haben obwohl das überhaupt nicht stimmt. Es ist zwar nett von dir, dass du keinen Druck aufbauen willst aber deine Freundin weiß doch ganz genau, dass du  verzweifelte über diese Situation bist.

Verstehe ich das richtig, dass sie mit Pille deutlich mehr Lust hatte als ohne?

Ja genau habe halt versucht ihr damit den Druck zu nehmen. Aber was ich nicht verstehe ist, dass sie sich nich helfen lassen will so richtig. 
Sie war beim Arzt und hat ihre Schilddrüse mal checken lassen, weil laut google kann es auch davon kommen. Sie hat eine minimale Überfunktion und nimmt auch seit 4 Wochen jetzt Tabletten deswegen aber es hat sich noch nichts geändert.

Am Anfang unserer Beziehung hat sie ihre Pille genommen und da war ja alles gut. Aber dann ja nicht mehr. Wo es deutlich weniger mit den Sex  wurde hat sie noch die Pille genommen, da wir dachten vielleicht liegt es an den Hormonen,deswegen hat sie die abgesetzt. 

Gefällt mir

25. August um 9:05
In Antwort auf reiterin6

1,5 Jahre ohne Sex ist viel zu lang und BEIDE Partner müssen hier an einer Lösung interessiert sein, denn es dürfte klar sein, dass das nicht lange gut geht.
Aber es scheint für sie doch kein so gravierendes Problem zu sein.
"ICh habe ihr gesagt, dass wir eventuell professionelle Hilfe holen sollten um den Grund zu finden und vielleicht ist es ja was Psychisches und hat mit dem Suizid ihres damaligen besten Freundes zu tun. Aber sie möchte das nicht.


Wenn Du -wie Du auch schreibst- bereits um Sex "betteln" musst, stelle Dir die Frage: Wo ist für Dich (ganz persönlich!) die Grenze? 

Ich sage Dir ganz ehrlich: Sobald in einer Beziehung um irgendwas "gebettelt" werden muss, dann ist das der Anfang vom Ende.
 

Danke für deine Antwort, ich werde mir die Sache durch den Kopf gehen lassen. 
Das lustige ist, ganz am Anfang u serer Beziehungen hat sie mir die Frage gestellt, wenn es mit einem Partner im Bett nicht läuft, würdest du dann Schluss machen. Ich habe ja gesagt und sie direkt auch. Die Meinung hat sich dann ja geändert. Ich habe sie auch schon darauf angesprochen.

 

Gefällt mir

25. August um 9:07
In Antwort auf melonchen1

Unterm Strich möchte sie nicht wirklich was ändern. Sie würde gern, wenn sie nichts dafür tun müsste! Aber so funktioniert das Leben halt nicht...

Mhmm ja sie hat halt schon etwas gemacht. (Pille abgesetzt, zum Arzt Schilddrüse checken lassen...)
Aber ich finde wie du das ist auch zu wenig, wenn man wirklich was ändern will.
Und das dachte ich erst, weil sie auch öfter schon mal, wenn wir darüber gesprochen haben, sie geweint hat.

Gefällt mir

25. August um 9:15
In Antwort auf youngmula

Hallo Leute, 

Ich bin mit meiner Freundin jetzt etwas über 2 Jahre zusammen. Die ersten Monaten hatten wir noch  häufig Sex (so 3-4x die Woche). Ihr hat es auch Spaß gemacht. Nach etwas weniger als einem halben Jahr wurde es dann weniger. Ihr damaliger bester Freund hat Suizid begangen (sie hatte zu dem Zeitpunkt nicht mehr viel zu tun mit ihm und sie hatten sich schon Jahre nicht mehr getroffen) und das hat sie sehr beschäftigt. Ungefähr ab den Punkt (glauben wir) hat die Lust dann aufgehört. Vielleicht ist das der Auslöser, aber es beschäftigt sie jetzt nicht mehr so. Wir dachten es ist nur eine Phase und die Lust kommt wieder, aber es ist bis heute nicht so. Wir hatten schon noch ein paar mal danach Sex aber es wurde sehr selten und wenn dann musste ich sie anbetteln. Sie war nur noch verrückt nach mir manchmal wenn sie angetrunken war. Und jetzt haben wir seit 1 Jahr so gut wie gar kein Sex, nur einmal Ende letzten Jahres. Dieses Jahr noch gar nicht. Sie hat vor ca. 1 Jahr die Pille abgesetzt weil wir dachten vielleicht kommt das durch die Hormone der Pille. Aber auch Monate danach keine Anzeichen von Lust. Sie hat auch gar keine Lust mehr, dass ich sie lecke oder sonstiges, was damals gar nicht so war. Wir haben darüber auch schon oft gesprochen. Ich habe ihr gesagt, dass wir eventuell professionelle Hilfe holen sollten um den Grund zu finden und vielleicht ist es ja was Psychisches und hat mit dem Suizid ihres damaligen besten Freundes zu tun. Aber sie möchte das nicht. Sie setzt das auch unter Druck, dass sie keine Lust hat, da sie weiß wie wichtig mir das eigentlich ist. Ich mache ihr aber keinen Druck. Sie hat Angst, dass das für immer so bleibt, aber sie will keine professionelle Hilfe. Ich habe ihr gesagt notfalls ist das so, dass sie keine Lust mehr hat für immer. Das ist okay und ich liebe sie trotzdem. Zurzeit beschäftigt mich das mehr als in den letzten Monaten, ich verspüre sehr oft wieder die Lust einfach mal Sex zu haben und nicht es sich immer selbst machen. 
Ich bin verzweifelt und weiß nicht was ich machen soll. Ich liebe sie wirklich sehr. 

Habt ihr Ideen oder Anregungen? 
Was sind eure Meinungen dazu?

Nein est ist eben nicht ok! Eine Beziehung ohne Sex wird nicht funktionieren. Es ist ja ok das Du nicht gleich riesen Druck machst, aber ihr zu vermitteln das es Dir überhaupt nichts ausmacht war komplett falsch. Warum sollte sie da was ändern. Es ist auch nicht ok von ihr nicht zu tun. Du musst ihr klipp und klar sagen das Du den Sex vermisst und Du ihn brauchst. Gleichzeitig ihr schon sagen das dir klar ist das es nicht sofort eine äänderung geben kann, aber das sich schon schön langsam etwas ändern muss. Reden ist das Zauberwort.

2 LikesGefällt mir

25. August um 17:35
In Antwort auf youngmula

Ja das denke ich irgendwie auch. Aber ich jabe noch die Hoffnung, dass das was wird wieder. Offene Beziehung kommt definitiv nicht für sie in Frage.

Dass es sich mirakulöserweise wieder gibt, halte ich für einen völlig unrealistischen Wunschtraum.

Ganz generell halte ich es für sehr unfair, dass die Erwartung in einer Partnerschaft meist ist, dass sich die Häufigkeit des Sex nach dem Verlangen des libidoschwächern Partners richtet. Ich halte das für grundsätzlich falsch und denke, dass sich ein in der Mitte liegender Kompromiss schon verwirklichen lässt.

Wie sagte Luther doch so schön: "In der Woche zwier (zweimal) schadet weder ihm noch ihr."

Natürlich muss es nicht 2x pro Woche sein, aber wenn ein Partner nur 1x alle 2 Wochen Sex möchte und andere 2x pro Woche dann liegt doch nahe, dass beide mit dem Kompromiss 1x die Woche ganz gut leben können.

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
plötzliche Einsicht und ein 180 Grad sich ändern?
Von: ella45
neu
25. August um 15:55
Beziehung beendet aber kann nicht loslassen.
Von: mrskathylay
neu
25. August um 15:41

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen