Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin hasst Partner / Meinung gefragt

Freundin hasst Partner / Meinung gefragt

18. November 2017 um 18:22

Hallo!
Das ist mein erster Forenbeitrag und ich hoffe hier auf hilfreiche Meinungen zu treffen.
Und zwar bin ich seit etwa acht Jahren mit meinem Freund zusammen und er und meine beste Freundin haben sich nie gut verstanden. Sie nehmen beide kein Blatt vor den Mund und sind impulsive Menschen. Vor drei Jahren hat es zwischen den beiden dann richtig geknallt weil sie unterschiedlicher Meinung waren ob eine beste Freundin oder der Partner Priorität haben sollten. Die beiden haben danach den Kontakt zueinander gemieden. Vor 1,5 Jahren hatten wir ein Beziehungstief und mein Partner hat mit einer anderen Frau angebendelt woraufhin ich mich trennen wollte. Meine Freundin stand mir in dieser Zeit unterstützend zur Seite und hat mich in meinem ersten Entschluss bestätigt. Nun kam es aber doch zu keiner Trennung, das Loch ist überwunden, die Beziehung wieder wunderbar und wir erwarten in den nächsten Wochen unser erstes Kind. Meine Freundin möchte immernoch das ich mich trenne und hat das vor einigen Tagen telefonisch wieder sehr deutlich gesagt. Ich musste sie mehrfach bitten mich damit in Ruhe zu lassen und habe mich nach unserem Gespräch emotional und körperlich sehr schlecht gefühlt. Daraufhin war mein Freund so entsetzt über ihre Absicht und auseinander zu bringen, dass er nicht mehr möchte, dass sie unser Kind kennenlernt. Sie hingegen träumt davon Patentante zu werden.
Morgen werde ich sie persönlich treffen und weiß nicht wie ich mit der Situation umgehen soll. Ich finde ihr Verhalten grenzüberschreitend und kann auch mit Blick auf mein Kind keine Freundin gebrauchen die meine Beziehung dermaßen missbilligt. Andererseits kommt es mir zu drastisch vor den Kontakt deshalb anzubrechen. Sie als Menschen und unsere gemeinsamen Erinnerungen bedeuten mir viel. Wie würdet ihr diese Situation meistern? Seht ihr einen Weg alle zufriedenzustellen?
LG, Mel

Mehr lesen

18. November 2017 um 18:27

Ich war auch mal in einer derartigen Situation und habe dann offen mit meiner Freundin gesprochen. Genau das, was Du beschreibst. Ihr Verhalten ist grenzüberschreitend und tut Dir nicht gut. Sie muss dann überlegen, wie sie damit umgeht. Mir wäre die Partnerschaft, zumal ein Kind unterwegs ist, wichtiger. Eine Freundin, die einem nicht gut tut, ist keine Freundin. Es sei denn, sie hat wirklich Grund Dich schützen zu wollen, weil Dir Dein Partner nicht gut tut. Aber das kannst nur Du entscheiden.
 

3 LikesGefällt mir

18. November 2017 um 19:47
In Antwort auf napati

Ich war auch mal in einer derartigen Situation und habe dann offen mit meiner Freundin gesprochen. Genau das, was Du beschreibst. Ihr Verhalten ist grenzüberschreitend und tut Dir nicht gut. Sie muss dann überlegen, wie sie damit umgeht. Mir wäre die Partnerschaft, zumal ein Kind unterwegs ist, wichtiger. Eine Freundin, die einem nicht gut tut, ist keine Freundin. Es sei denn, sie hat wirklich Grund Dich schützen zu wollen, weil Dir Dein Partner nicht gut tut. Aber das kannst nur Du entscheiden.
 

Danke für deine Antwort!

Gefällt mir

18. November 2017 um 21:02
In Antwort auf marlenlale

Hallo!
Das ist mein erster Forenbeitrag und ich hoffe hier auf hilfreiche Meinungen zu treffen.
Und zwar bin ich seit etwa acht Jahren mit meinem Freund zusammen und er und meine beste Freundin haben sich nie gut verstanden. Sie nehmen beide kein Blatt vor den Mund und sind impulsive Menschen. Vor drei Jahren hat es zwischen den beiden dann richtig geknallt weil sie unterschiedlicher Meinung waren ob eine beste Freundin oder der Partner Priorität haben sollten. Die beiden haben danach den Kontakt zueinander gemieden. Vor 1,5 Jahren hatten wir ein Beziehungstief und mein Partner hat mit einer anderen Frau angebendelt woraufhin ich mich trennen wollte. Meine Freundin stand mir in dieser Zeit unterstützend zur Seite und hat mich in meinem ersten Entschluss bestätigt. Nun kam es aber doch zu keiner Trennung, das Loch ist überwunden, die Beziehung wieder wunderbar und wir erwarten in den nächsten Wochen unser erstes Kind. Meine Freundin möchte immernoch das ich mich trenne und hat das vor einigen Tagen telefonisch wieder sehr deutlich gesagt. Ich musste sie mehrfach bitten mich damit in Ruhe zu lassen und habe mich nach unserem Gespräch emotional und körperlich sehr schlecht gefühlt. Daraufhin war mein Freund so entsetzt über ihre Absicht und auseinander zu bringen, dass er nicht mehr möchte, dass sie unser Kind kennenlernt. Sie hingegen träumt davon Patentante zu werden.
Morgen werde ich sie persönlich treffen und weiß nicht wie ich mit der Situation umgehen soll. Ich finde ihr Verhalten grenzüberschreitend und kann auch mit Blick auf mein Kind keine Freundin gebrauchen die meine Beziehung dermaßen missbilligt. Andererseits kommt es mir zu drastisch vor den Kontakt deshalb anzubrechen. Sie als Menschen und unsere gemeinsamen Erinnerungen bedeuten mir viel. Wie würdet ihr diese Situation meistern? Seht ihr einen Weg alle zufriedenzustellen?
LG, Mel

Ganz ehrlich, ich kenn aus meinem Freundeskreis einen ähnlichen Fall. Oder eher: Ähnliche Fälle.

Eine Freundin von mir hatte auch Probleme mit dem Partner ihrer besten Freundin. Ursache war, dass der Typ hinter dem Rücken der BF schlecht über sie geredet hat, keine Lust auf sie hatte und sich auch ständig an die Freundin rangeschmissen hat.
Das ging wohl so weit, dass er sie mehrfach nach Dates gefragt und bedrängt hat. Leider gibts dafür keine Beweise, weil das war immer persönlich.
Ich kannte den Typ, er machte auch auf mich von Anfang an keinen guten Eindruck. Die Freundin wollte es aber nicht sehen und hat bei der kleinsten Kritik sofort volle Geschütze ausgefahren.
Meine Freundin hat ihrer BF auf "freundliche" Art und Weise versucht zu erklären, dass ihr Freund kein guter Partner ist. Natürlich hat sie nicht gesagt, dass er sich ständig an sie ranschmeißt, weil die BF jegliche Andeutung an seine Fremdgeherei sofort als "Du hast keine Ahnung wie unsere Beziehung ist"-mundtot gemacht hat und dadurch eine schlechte Stimmung entstanden ist.
Meine Freundin hat irgendwann aufgegeben an ihre Vernunft zu appellieren und hat einfach die Zeit abgewartet.

Und wie es kommen sollte, hat die Zeit den Job erledigt. Tja, am Ende ist der Typ von heute auf morgen einfach mit einer anderen durchgebrannt, hat einen Schuldenberg hinterlassen und dann noch die teueren persönlichen Gegenstände in einer Nacht und Nebel Aktion mitgehen lassen.
Mitleid habe ich kein bisschen. 


Ich weiß nicht genau, was da bei deiner Freundin und deinem Freund abgeht. Aber vielleicht erzählt sie dir nicht die wahren Gründe. Manchmal sieht man einfach nicht, was für einen fürchterlichen Griff ins Klo man bei der Partnerwahl gemacht hat.

Gefällt mir

19. November 2017 um 0:07
In Antwort auf persephone0hades

Ganz ehrlich, ich kenn aus meinem Freundeskreis einen ähnlichen Fall. Oder eher: Ähnliche Fälle.

Eine Freundin von mir hatte auch Probleme mit dem Partner ihrer besten Freundin. Ursache war, dass der Typ hinter dem Rücken der BF schlecht über sie geredet hat, keine Lust auf sie hatte und sich auch ständig an die Freundin rangeschmissen hat.
Das ging wohl so weit, dass er sie mehrfach nach Dates gefragt und bedrängt hat. Leider gibts dafür keine Beweise, weil das war immer persönlich.
Ich kannte den Typ, er machte auch auf mich von Anfang an keinen guten Eindruck. Die Freundin wollte es aber nicht sehen und hat bei der kleinsten Kritik sofort volle Geschütze ausgefahren.
Meine Freundin hat ihrer BF auf "freundliche" Art und Weise versucht zu erklären, dass ihr Freund kein guter Partner ist. Natürlich hat sie nicht gesagt, dass er sich ständig an sie ranschmeißt, weil die BF jegliche Andeutung an seine Fremdgeherei sofort als "Du hast keine Ahnung wie unsere Beziehung ist"-mundtot gemacht hat und dadurch eine schlechte Stimmung entstanden ist.
Meine Freundin hat irgendwann aufgegeben an ihre Vernunft zu appellieren und hat einfach die Zeit abgewartet.

Und wie es kommen sollte, hat die Zeit den Job erledigt. Tja, am Ende ist der Typ von heute auf morgen einfach mit einer anderen durchgebrannt, hat einen Schuldenberg hinterlassen und dann noch die teueren persönlichen Gegenstände in einer Nacht und Nebel Aktion mitgehen lassen.
Mitleid habe ich kein bisschen. 


Ich weiß nicht genau, was da bei deiner Freundin und deinem Freund abgeht. Aber vielleicht erzählt sie dir nicht die wahren Gründe. Manchmal sieht man einfach nicht, was für einen fürchterlichen Griff ins Klo man bei der Partnerwahl gemacht hat.

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast die Geschichte mit mir zu teilen. Das schlechte Ende der Beziehung in deinem Freundeskreis ist ja wirklich mies.

Ich kann mich mit der beschriebenen Situation allerdings schlecht identifizieren, denn ich bin mir ziemlich sicher zu wissen warum meine Freundin und mein Partner sich nicht verstehen. Sie sind beide sehr offen und sprechen aus was sie denken - auch wenn es unangenehm ist. Ihre Gründe ändern meine Meimung und Gefühle aber nicht. Schließlich habe ich mir einen Partner nach meinen Vorlieben ausgesucht und nicht nach denen meiner Freundin. Hinzu kommt das die beiden seit mehreren Jahren keinen direkten Kontakt mehr miteinander haben und den jeweils anderen nur noch grob einschätzen können. Für mich ist meine Partnerwahl definitiv kein Griff ins Klo, auch wenn meine Freundin das anders sieht. Ich hoffe, dass ich das auch noch viiiele weitere Jahre behaupten kann und nicht wie deine Bekannte Ende.

Gefällt mir

19. November 2017 um 0:08

Danke, das werde ich bei unserem Treffen beherzigen.

Gefällt mir

19. November 2017 um 5:57

Ich würde da auch nochmal mit beiden reden und fragen, was da jetzt wirklich der Grund für die Abneigung ist. Wenn es wirklich nur darum geht, dass der Eine den Anderen unhöflich findet, dann würd ich mal ein paar scharfe Worte finden, wie unfair das dir gegenüber ist, wegen bloßer Antipathie da so einen Zirkus bei dir zu machen. Und wenn keiner von den beiden einen guten Grund hat, dir die Beziehung zum Anderen ausreden zu wollen, dann sollen sie dich damit in Ruhe lassen, denn dann ist es ihr eigenes Problem.

3 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Wie nähere ich mich ihr an und baue eine Verbindung zu ihr auf?
Von: ckgeb00
neu
18. November 2017 um 22:06

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen