Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin glaubt nicht an sich selbst, ist ständig traurig

Freundin glaubt nicht an sich selbst, ist ständig traurig

18. Juni 2010 um 16:46 Letzte Antwort: 13. Dezember 2010 um 19:37

Will ihr helfen, weiß aber nicht wie?
Sie denkt oft an die Vergangenheit und an Fehler die sie gemacht hat. Diese Gedanken holen sie immer wieder ein. Sie ist froh mich zu haben, das sagt sie mir auch. Sie liebt mich und brauch mich, trotzdem ist sie nicht richtig glücklich mit ihrem Leben.
Dazu muss ich sagen, dass sie querschnittsgelähmt ist und es grundsätzlich nicht leicht hat. Sie ist stark von ihren Eltern abhängig und kann nicht immer das machen was sie will.
Bevor ich sie kannte, war ich auch unglücklich mit meinem Leben, weil mir die Liebe gefehlt hat. Jetzt seitdem wir zusammen sind bin ich glücklich.
Verstehe nicht, warum sie immer an sich zweifelt. Sie denkt oft sie würde sich selbst alles versauen.
Ich sage ihr immer wieder, dass es nicht so ist, dass ich sie liebe, wie sie ist und es sich nicht ändert, dass sie positiv denken soll.
Trotzdem geht es ihr nicht besser. Sie weint auch oft. Wie kann ich ihr helfen?
Muss doch irgendeinen Weg geben?

Mehr lesen

13. Dezember 2010 um 19:37

Das Sind Anzeichen von Depressionen..
Hey soodie1,

Auch wenn du ihr immer wieder sagst, dass du sie liebst und sie versuchst aufzumuntern werden sich die Gedanken deiner Freundin nicht so schnell ändern...
So wie es sich anhört, hat deine Freundin ein tieferliegendes Problem, was sie quält.
Sie müsste versuchen ihre Vergangenheit mit einem Therapeuten aufzuarbeiten...
Ich weiß nicht, was damals im Leben deiner Freundin schief gelaufen ist... aber wenn sie ständig an Dinge denkt, die schon vergangen sind.. und sich selbst Vorwürfe macht.. ist bestimmt einiges passiert.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club