Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freundin geht ernstes Gespräch aus dem Weg

Freundin geht ernstes Gespräch aus dem Weg

29. Juni 2010 um 10:56

Hallo Community,

meine Freundin und ich führen eine Fernbeziehung seit 3 Jahren. Wir sehen uns jedes Wochenende. Da ich der einzige Verdiener von uns beiden bin, fahre ich ungefähr 5/6 Wochenende zu ihr und sie kommt alle 6 Wochen mal zu mir.

Eine Fahrt ist ca. 300km weit und ich lege diese mit dem Auto zurück. Den Rückweg trete ich meist erst um 21 Uhr an, bin dann gegen 0:30 Uhr im Bett und stehe dann um 6 Uhr auf. Über die Jahre bin ich davon nun wirklich sehr erschöpft. Das belastet mich. Es gibt aus privaten Gründen beiderseits keine Möglichkeit, mal zueinander zu ziehen.

Aufgrund meiner Müdigkeit, bin ich an den Wochenenden immer sehr schwach und lustlos, möchte zumeist bis 11 Uhr ausschlafen und Abends dann nicht mehr bis in die Puppen feiern. Sie regt das total auf.

Nun versuche ich seit Wochen, mal ein ernsthaftes Gespräch mit ihr zu führen, wie das alles weitergehen kann. Doch jedes Mal, wenn sie merkt, dass ich anfange dieses Thema anzusprechen wird sie sauer, geht aus dem Raum oder -wenn wir telefonieren- legt sie einfach auf.

Ich finde das widerlich unhöflich / "unprofessionell" und bin ratlos. Wie soll ich ihr meine Bedürfnisse, Befürchtungen und Gefühle mitteilen, wenn sie meinen Ausführungen einfach aus dem Weg geht. Mir scheint, dass sie einfach charakterlich zu schwach ist, sich echten Problemen anzunehmen und diese zu bewältigen

Grüße
Fruchtchen

Mehr lesen

29. Juni 2010 um 11:03

Tja da hast du die
Situation ja schon sehr gut eingeschätzt:

Ich finde das widerlich unhöflich / "unprofessionell" und bin ratlos. Wie soll ich ihr meine Bedürfnisse, Befürchtungen und Gefühle mitteilen, wenn sie meinen Ausführungen einfach aus dem Weg geht. Mir scheint, dass sie einfach charakterlich zu schwach ist, sich echten Problemen anzunehmen und diese zu bewältigen

Ihr wahrer Charakter scheint eben sehr ichbezogen zu sein. Wahrscheinlich wird das auf Dauer nicht gutgehen. Für den Anfang würde ich dir empfehlen einfach mal wieder mehr auf deine Bedürfnisse wert zu legen. Und wenn du zu erschöpft bist, dann bleibst du halt auch mal ein ganzes WE bei dir. Oder kommst erst am Sa, wenn du ausgeschlafen hast und fährst bitte auch rechtzeitig wieder am So, so dass du noch genug Zeit zum schlafen hat. Ist doch so einfach oder hast du Angst vor einer Konfrontation? Dann frag dich mal, ob das die richtige Partnerin ist, bei der du Angst haben musst, deine Urbedürfnisse erfüllt zu bekommen und dafür einzutreten. Ich verstehe sie nicht, wenn sie doch arbeitslos ist (offensichtlich schon lang), wieso kann sie nicht zu dir mal ein, zwei Wochen am Stück kommen? Wieso kann sie nicht zu dir ziehen? Und kümmert sie sich genug um einen Job oder hat sie generell nur Party im Kopf?

Lg

Gefällt mir

29. Juni 2010 um 11:29
In Antwort auf findedichselbst

Tja da hast du die
Situation ja schon sehr gut eingeschätzt:

Ich finde das widerlich unhöflich / "unprofessionell" und bin ratlos. Wie soll ich ihr meine Bedürfnisse, Befürchtungen und Gefühle mitteilen, wenn sie meinen Ausführungen einfach aus dem Weg geht. Mir scheint, dass sie einfach charakterlich zu schwach ist, sich echten Problemen anzunehmen und diese zu bewältigen

Ihr wahrer Charakter scheint eben sehr ichbezogen zu sein. Wahrscheinlich wird das auf Dauer nicht gutgehen. Für den Anfang würde ich dir empfehlen einfach mal wieder mehr auf deine Bedürfnisse wert zu legen. Und wenn du zu erschöpft bist, dann bleibst du halt auch mal ein ganzes WE bei dir. Oder kommst erst am Sa, wenn du ausgeschlafen hast und fährst bitte auch rechtzeitig wieder am So, so dass du noch genug Zeit zum schlafen hat. Ist doch so einfach oder hast du Angst vor einer Konfrontation? Dann frag dich mal, ob das die richtige Partnerin ist, bei der du Angst haben musst, deine Urbedürfnisse erfüllt zu bekommen und dafür einzutreten. Ich verstehe sie nicht, wenn sie doch arbeitslos ist (offensichtlich schon lang), wieso kann sie nicht zu dir mal ein, zwei Wochen am Stück kommen? Wieso kann sie nicht zu dir ziehen? Und kümmert sie sich genug um einen Job oder hat sie generell nur Party im Kopf?

Lg

Zusatz
Oh, ich habe vergessen zu erwähnen, dass sie studiert. Sie studiert und ist auf sich gestellt. Heißt: Sie bekommt weder Unterstützung von ihren Eltern, noch vom BaföG-Amt. Insofern studiert sie und malocht, um sich jenes leisten zu können. Deswegen kann sie an den WEs auch selten zu mir kommen, weil sie in der Woche arbeitet und dann am WE ihren Unikram machen muss.

Sie ist eine Person voller Elan und kann gar nicht verstehen, dass ich von so ein bisschen Autofahren müde bin.

Ich verstehe halt einfach nicht, wie man einer konstruktiv angedachten Diskussion einfach aus dem Weg gehen kann. Das ist ja, als würde ich, wenn mein Chef mich anmeckert, einfach wegrennen

Die Idee mit dem Samstag hin- und Sonntag zurückfahren ist gut. Dann stellt man sich halt irgendwann die Frage, inwiefern das noch eine echte Beziehung ist

Gefällt mir

29. Juni 2010 um 11:51
In Antwort auf fruchtchen

Zusatz
Oh, ich habe vergessen zu erwähnen, dass sie studiert. Sie studiert und ist auf sich gestellt. Heißt: Sie bekommt weder Unterstützung von ihren Eltern, noch vom BaföG-Amt. Insofern studiert sie und malocht, um sich jenes leisten zu können. Deswegen kann sie an den WEs auch selten zu mir kommen, weil sie in der Woche arbeitet und dann am WE ihren Unikram machen muss.

Sie ist eine Person voller Elan und kann gar nicht verstehen, dass ich von so ein bisschen Autofahren müde bin.

Ich verstehe halt einfach nicht, wie man einer konstruktiv angedachten Diskussion einfach aus dem Weg gehen kann. Das ist ja, als würde ich, wenn mein Chef mich anmeckert, einfach wegrennen

Die Idee mit dem Samstag hin- und Sonntag zurückfahren ist gut. Dann stellt man sich halt irgendwann die Frage, inwiefern das noch eine echte Beziehung ist

Ach so
sie studiert, konnte man wirklich nicht rauslesen

Ihr scheint generell dann auch zwei unterschiedliche Temperamente zu haben: sie ein Energiebündel und du bist eben etwas gemütlicher und ruhebdürftiger. Das ist nichts schlimmes, man kann das unter einen Hut bekommen, wenn BEIDE Seite Toleranz zeigen (ist bei mir und meinem Partner auch so, nur umgedreht verteilt wie bei euch *g*).
Leider ist mit ihr momentan scheinbar nicht zu reden, also kannst du sie nur dazu 'zwingen' dir zuzuhören und deine Bedürfnisse zu sehen, indem du eben Konsequenzen ziehst und mal ein komplettes WE zuhause bleibst oder wenigstens nur wie vorgeschlagen von Sa bis So frühen Abned da bleibst. Fragt sie wie was warum, dann erklär es ihr nochmal oder schiieb ihr vielleicht einen Brief. Und ganz ehrlich wenn sie den dann nichtmal liest, um dem Problem mal wieder aus dem Weg zu gehen, ist sie einfach nicht an deinen Wünschen interessiert. Und dann solltest du SCHLUSSendliche Konsequenzen zeihen, so bitter das auch ist.
Sollte sie aber gesprächsbereit werden, versucht doch mal folgenden Kompromiß zu schließen: du darfst am Sa So im NORMALFALL (Ausnahmen gibt es ja immer mal) ausschlafen, solange du willst. Sie mault nicht rum sondern steht halt auf, wenn sie wach ist, lässt dich weiterschlafen und macht bis du wach bist etwas für ihre Uni oder sonstwas. Dafür gehst du die Abende länger mit weg, ausser So, wo du spätestens um 19 Uhr ins Auto steigst. Mit ein bisschem guten Willen sollte das doch möglich sein oder? Und wenn nicht, dann ist es wie du schon sagst, keine echte Beziehung. Sondern nur ein Fall von Egoismus.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen